Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sensordreck: Nach rund 3.000 Bildern ist…

3000 Aufnahmen als Neuware verkaufen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3000 Aufnahmen als Neuware verkaufen

    Autor: volkskamera 29.11.12 - 19:30

    Ist doch simpel.

    Die stellen bei Nikon ein paar Aushilfen ein, die erstmal bei den bestellten D600 jeweils 3.000 Auslösungen erzeugen :-)

  2. Re: 3000 Aufnahmen als Neuware verkaufen

    Autor: Autor-Free 30.11.12 - 00:21

    Toll. Dann hast du zwar eine Kamera die nicht _weiter verschmutzt_, dafür aber bereits verschmutzt ist.

    teKKno

  3. Re: 3000 Aufnahmen als Neuware verkaufen

    Autor: Der Spatz 30.11.12 - 12:12

    Die Mechanik (Verschluss, Spiegel) kann man ja auch vor dem Einbau am Automaten "Einfahren".

    Problem ist dann eher, das Nikon dann die "Ausgelegt für x Auslösungen" um 3000 reduzieren sollte was dann ein großes Geschrei gibt "So eine Kamera sollte mindestens 300.000 Auslösungen aushalten und nicht 297.000" oder wenn Nikon es bei der alten Zahl lässt : "Betrug, verkaufen das Zeugs als neu".

    Ach ja 300.000 ist jetzt nur eine willkürlich von mir gewählte Zahl.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Raum Nürnberg
  2. via Nash Direct GmbH, München
  3. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Alternate
  2. 18,01€+ 3€ Versand
  3. 24,04€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Fifa 18 im Test: Kick mit mehr Taktik und mehr Story
    Fifa 18 im Test
    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

    Konami hat mit PES 2018 spielerisch vorgelegt, Electronic Arts zieht jetzt mit Fifa 18 nach - und verspricht ebenfalls tiefgreifende Neuerungen. Erfahrene Kicker wissen aber natürlich schon, dass die Veränderungen einmal mehr im Detail zu finden sind.

  2. Trekstor: Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro
    Trekstor
    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

    Für wenig Geld sollen Trekstors 11- und 13-Zoll-Notebooks C11 und C13 eine volle Windows-Erfahrung bieten. Beide Modelle haben einen Touchscreen und ein 360-Grad-Scharnier. Dafür müssen Abstriche bei der Hardware und dem Massenspeicher gemacht werden.

  3. Apple: 4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV
    Apple
    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

    Apple bietet mittlerweile bei iTunes Filme in 4K an - abspielen kann sie aber niemand. Auf PCs und Macs läuft das Material nämlich nicht: Nutzer benötigen dafür das neue Apple TV 4K, das am 22. September 2017 in den Handel kommt.


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01