Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Leuchthülle als Blitzersatz

warum keine echten Xenon-Blitze mehr?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum keine echten Xenon-Blitze mehr?

    Autor: borg 09.12.13 - 09:21

    Mein Sony K850i-Mobiltelefon war noch mit einemmechten Xenonblitzchen ausgestattet. Er reichte, um bei einer Gesellschaft die Personen auf der Tischseite gegenüber ausreichend auszuleuchten. LEDs schaffen zwar mittlerweile mehr, als nur die Speisekarte zu beleuchten, bei der eben genannten Tischscene wird bereits die Empfindlichkeit hochgeregelt, mit allen Nebenwirkungen.
    Mit Slavemodulen und den alten externen Blitzen der Spiegelreflex kann ich mit dem Alten Handie das ganze Lokal ausleuchten. LEDs lösen diese Module nicht aus.

  2. Re: warum keine echten Xenon-Blitze mehr?

    Autor: violator 09.12.13 - 10:10

    Weil die Hersteller denke ich der Meinung sind, dass entfesseltes Blitzen eher nicht zu den üblichen Gebieten von Handyfotografie zählt und man daher auf sowas verzichten kann. ;)

  3. Re: warum keine echten Xenon-Blitze mehr?

    Autor: knaxx 09.12.13 - 10:44

    borg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Sony K850i-Mobiltelefon war noch mit einemmechten Xenonblitzchen
    > ausgestattet.
    Ich hab auch noch ein K750i mit dem Ansteckblitz (MXE-60, gibt's mittlerweile bei Amazon für 1,99¤) zuhause. Die Auflösung ist zwar mit 2MP nach heutigem Maßstab ziemlich niedrig, dafür war die Qualität der geblitzten Bilder aber immer einwandfrei.

    Gäbe es so einen Aufsteckblitz für aktuelle Smartphones, wäre ich sofort wieder am Start.

    °l°(,,,,);

  4. Re: warum keine echten Xenon-Blitze mehr?

    Autor: ploedman 09.12.13 - 18:40

    Da steckt ne menge Technik in einem Dünnem Gehäuse.

    Ich würde behaupten, das es kein Platz mehr im Gehäuse gibt, wo ein Xenon Blitz samt, Kondensatoren, Elektrik etc. hätten. Wenn ich mein K850i neben meinem Z1 lege, sieht es aus wie 2 verschiedene Schokoladen Produkte, einmal ein großer Schokoladenriegel und einmal eine Tafelschokolade.

  5. Re: warum keine echten Xenon-Blitze mehr?

    Autor: ldlx 09.12.13 - 19:17

    Klar gibts das noch: http://www.nokia.com/de-de/smartphones-handys/mobiltelefone/lumia1020/technische-daten/

    Hab noch kein WP8 in den Händen gehabt, ich weiß auch nicht, ob mir das gefallen könnte, aber bei Nokia gibts häufiger mal einen richtigen Blitz, davor beim N8 (Symbian ^3, Anna und Belle) und noch länger davor beim N82 (Symbian S60 3rd FP1). Für die Fokussierung ist dann übrigens eine rote LED zuständig.

    Warum das bei den anderen Herstellern nicht geht...

  6. Re: warum keine echten Xenon-Blitze mehr?

    Autor: ploedman 09.12.13 - 19:35

    Das Nokia ist an mir Vorbeigegangen und das es Xenon Blitz hat wusst ich gar nicht.

    Aber ich hab nie drauf geachtet ob es ein Xenon oder LED Blitz hat, war froh wenn ich die LED als Taschenlampe missbrauchen konnte.

    Wie sag ich immer so schön: " Wenn ich im Dunkeln nichts mehr erkenne, mit bloßem Auge, dann erwarte ich es auch nicht, von meiner Handykamera ".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Unternehmerisch fahrlässig: Conti will keine Akkuzellen in Deutschland bauen
      Unternehmerisch fahrlässig
      Conti will keine Akkuzellen in Deutschland bauen

      Continental-Chef Elmar Degenhart hat sich gegen eine Akkuzellfertigung für Elektroautos in Deutschland ausgesprochen. Das sei kein attraktives Geschäftsmodell und "unternehmerisch fahrlässig".

    2. Wing: Alphabet startet mit Drohnenlieferungen in Helsinki
      Wing
      Alphabet startet mit Drohnenlieferungen in Helsinki

      Wing wird ab Sommer 2019 in der finnischen Hauptstadt mit der Auslieferung via Drohne beginnen. Die Drohnen sollen in einem Stadtteil dazu genutzt werden, Lebensmittel von Supermärkten zu Häusern zu transportieren.

    3. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
      US-Blacklist
      Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

      Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar. Auch Intel und Qualcomm würden Huawei nicht mehr beliefern.


    1. 08:13

    2. 07:48

    3. 00:03

    4. 12:12

    5. 11:53

    6. 11:35

    7. 14:56

    8. 13:54