Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Oppo stellt Display…

Probleme, die keine sind

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Probleme, die keine sind

    Autor: osolemiox 26.06.19 - 22:29

    Einfach auf der Vorderseite den ganzen Kram weglassen. Die Kamera braucht doch niemand ernsthaft.

  2. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: ko3nig 26.06.19 - 22:46

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach auf der Vorderseite den ganzen Kram weglassen. Die Kamera braucht
    > doch niemand ernsthaft.

    Du bist ein niemand? Denn ernsthaft kann die Aussage nicht gemeint sein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.19 22:47 durch ko3nig.

  3. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: osolemiox 26.06.19 - 22:58

    ko3nig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach auf der Vorderseite den ganzen Kram weglassen. Die Kamera
    > braucht
    > > doch niemand ernsthaft.
    >
    > Du bist ein niemand? Denn ernsthaft kann die Aussage nicht gemeint sein

    Die Aussage ist absolut Ernst. OK, niemand war vielleicht übertrieben, aber ein nennenswerter Anteil von Kunden benötigt keine Selfie-Kamera und nutzt/mag auch keine Videotelefonie. Zumindest denjenigen könnte man doch ein Smartphone mit gehäusefüllendem Bildschirm ohne Krimskrams spendieren.

  4. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: Alexander1996 26.06.19 - 23:09

    Scheint wohl eine absolute Minderheit zu sein. Ansonsten hätten die Hersteller schon längst einen Markt dafür entdeckt.

  5. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: User_x 27.06.19 - 00:06

    Weil man nur aus dem Kaufen kann, was angeboten wird.

    Ich bin beim Vorposter auf jeden Fall dabei!

    Lieber vorne nix und deswegen hinten eine bessere Kamera mit kleinem Monitor der das Bild Zeigt. Das Krüppelding hat weder ausreichend Auflösung und ist eigentlich nur für die Videotelefonie sinnvoll - appropo, wer Telefoniert vom Klo aus per Videotelefonie - bzw. was sagen die Statistiken, wie viel % der Smartphone User das Feature überhaupt verwenden und wie oft?

  6. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: ko3nig 27.06.19 - 01:12

    Relativ easy, ihr gehört wohl zum 1%.
    Könnt ja mal versuchen auf Kickstarter selbst so ein Telefon zu basteln

    Edit: und falls ihr mir nicht glaubt, fragt mal Instagram, snapchat, skype, google duo, WhatsApp, oder meine Güte - Apple. Die kennt ihr schon, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.19 01:13 durch ko3nig.

  7. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: CSCmdr 27.06.19 - 06:49

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil man nur aus dem Kaufen kann, was angeboten wird.
    >
    > Ich bin beim Vorposter auf jeden Fall dabei!
    >
    > Lieber vorne nix und deswegen hinten eine bessere Kamera mit kleinem
    > Monitor der das Bild Zeigt. Das Krüppelding hat weder ausreichend Auflösung
    > und ist eigentlich nur für die Videotelefonie sinnvoll - appropo, wer
    > Telefoniert vom Klo aus per Videotelefonie - bzw. was sagen die
    > Statistiken, wie viel % der Smartphone User das Feature überhaupt verwenden
    > und wie oft?

    Ich bin da ebenfalls bei euch!
    Vielleicht könnten die Dinger dadurch auch mal wieder etwas kleiner werden, so dass sie den Status "mobiles Gerät" auch wieder verdienen können.

  8. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: PiCelli 27.06.19 - 07:51

    Es wird sicherlich einen Grund haben wieso irgendwann einmal die Frontkamera eingeführt wurden, die Älteren erinnern sich vielleicht noch an diese kleinen Spiegel die hinten am Handy waren um irgendwie halbwegs erkennen zu können was man fotografiert. Diese Verallgemeinerung ist ohnehin schwierig. Wenn jeder nur das in seinem Smartphone haben möchte was er auch tatsächlich nutzt sind wir wieder beim Konzept des Modularen Smartphones, was ich durchaus begrüßenswert fände.

  9. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: Kable 27.06.19 - 07:53

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lieber vorne nix und deswegen hinten eine bessere Kamera mit kleinem
    > Monitor der das Bild Zeigt.

    Das, was du da beschreibst, gibt's doch schon. Nennt sich Nubia X.

  10. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: ko3nig 27.06.19 - 08:05

    PiCelli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird sicherlich einen Grund haben wieso irgendwann einmal die
    > Frontkamera eingeführt wurden, die Älteren erinnern sich vielleicht noch an
    > diese kleinen Spiegel die hinten am Handy waren um irgendwie halbwegs
    > erkennen zu können was man fotografiert. Diese Verallgemeinerung ist
    > ohnehin schwierig. Wenn jeder nur das in seinem Smartphone haben möchte was
    > er auch tatsächlich nutzt sind wir wieder beim Konzept des Modularen
    > Smartphones, was ich durchaus begrüßenswert fände.

    Und häufiger gestorben, als wiederbelebt wurde

  11. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: FrankM 27.06.19 - 09:59

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Aussage ist absolut Ernst. OK, niemand war vielleicht übertrieben, aber
    > ein nennenswerter Anteil von Kunden benötigt keine Selfie-Kamera und
    > nutzt/mag auch keine Videotelefonie.

    Du sprichst von dir und verallgemeinerst gerne. Alle die ich kenne, nutzen die Front-Kamera auf verschiedenste Art und Weise. Das prominenteste (sieht man ja auch an den Nutzerzahlen) für Snapchat oder ähnlichem, um sich in, oft mit geeigneten Filtern, in Szene zu setzen. Die Front-Kamera ist so beliebt, dass es doch tatsächlich sogenannte "Selfie-Sticks" gibt und eben Apps, die darauf optimiert sind und millionenfach genutzt werden..

    Ich habe bisher auch nie die Front-Kamera genutzt. Seit ich einen Sohn habe, nicht häufig, aber gelegentlich, für Videotelefonie, nicht weil es nötig ist, sondern einfach weil es lustig ist.

    Warum sollten also Smartphonehersteller für eine Minderheit ein abgespecktes Smartphone entwickeln. Da es nur in geringen Stückzahlen produziert werden würde, auch noch zu einem deutlich höheren Preis. Kein Mensch würde das kaufen, nur damit da oben, in der sowieso meist dunklen Statusleiste, 2mm mehr vom Display zu sehen ist.

  12. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: ko3nig 27.06.19 - 10:16

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Aussage ist absolut Ernst. OK, niemand war vielleicht übertrieben,
    > aber
    > > ein nennenswerter Anteil von Kunden benötigt keine Selfie-Kamera und
    > > nutzt/mag auch keine Videotelefonie.
    >
    > Du sprichst von dir und verallgemeinerst gerne. Alle die ich kenne, nutzen
    > die Front-Kamera auf verschiedenste Art und Weise. Das prominenteste (sieht
    > man ja auch an den Nutzerzahlen) für Snapchat oder ähnlichem, um sich in,
    > oft mit geeigneten Filtern, in Szene zu setzen. Die Front-Kamera ist so
    > beliebt, dass es doch tatsächlich sogenannte "Selfie-Sticks" gibt und eben
    > Apps, die darauf optimiert sind und millionenfach genutzt werden..
    >
    > Ich habe bisher auch nie die Front-Kamera genutzt. Seit ich einen Sohn
    > habe, nicht häufig, aber gelegentlich, für Videotelefonie, nicht weil es
    > nötig ist, sondern einfach weil es lustig ist.
    >
    > Warum sollten also Smartphonehersteller für eine Minderheit ein
    > abgespecktes Smartphone entwickeln. Da es nur in geringen Stückzahlen
    > produziert werden würde, auch noch zu einem deutlich höheren Preis. Kein
    > Mensch würde das kaufen, nur damit da oben, in der sowieso meist dunklen
    > Statusleiste, 2mm mehr vom Display zu sehen ist.

    +1, das wäre mir der zeit nicht würdig gewesen, du sprichst mir aber aus der Seele. Ist ne übliche Macke heute, nicht weiter als von der Nase bis zur Stirn zu denken

  13. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: osolemiox 27.06.19 - 13:25

    ko3nig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FrankM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > osolemiox schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Aussage ist absolut Ernst. OK, niemand war vielleicht übertrieben,
    > > aber
    > > > ein nennenswerter Anteil von Kunden benötigt keine Selfie-Kamera und
    > > > nutzt/mag auch keine Videotelefonie.
    > >
    > > Du sprichst von dir und verallgemeinerst gerne. Alle die ich kenne,
    > nutzen
    > > die Front-Kamera auf verschiedenste Art und Weise. Das prominenteste
    > (sieht
    > > man ja auch an den Nutzerzahlen) für Snapchat oder ähnlichem, um sich
    > in,
    > > oft mit geeigneten Filtern, in Szene zu setzen. Die Front-Kamera ist so
    > > beliebt, dass es doch tatsächlich sogenannte "Selfie-Sticks" gibt und
    > eben
    > > Apps, die darauf optimiert sind und millionenfach genutzt werden..
    > >
    > > Ich habe bisher auch nie die Front-Kamera genutzt. Seit ich einen Sohn
    > > habe, nicht häufig, aber gelegentlich, für Videotelefonie, nicht weil es
    > > nötig ist, sondern einfach weil es lustig ist.
    > >
    > > Warum sollten also Smartphonehersteller für eine Minderheit ein
    > > abgespecktes Smartphone entwickeln. Da es nur in geringen Stückzahlen
    > > produziert werden würde, auch noch zu einem deutlich höheren Preis. Kein
    > > Mensch würde das kaufen, nur damit da oben, in der sowieso meist dunklen
    > > Statusleiste, 2mm mehr vom Display zu sehen ist.
    >
    > +1, das wäre mir der zeit nicht würdig gewesen, du sprichst mir aber aus
    > der Seele. Ist ne übliche Macke heute, nicht weiter als von der Nase bis
    > zur Stirn zu denken

    Gerade hier bei Golem scheinen es aber bereits eher 30% zu sein, die die Frontcam überhaupt gar nicht oder nur selten nutzen. Nun, in Zeiten von großen Bildschirmrändern mag das "egal" gewesen sein, da für wenige Cent einen Billig-Kamerasensor mit dazuzupacken - dass man allerdings keinerlei Verrenkungen mehr scheut, scheint mir der Realität der Zielgruppen nicht angemessen. Tatsächlich ist aber ein ganz erheblicher Anteil der Smartphonenutzer (deutlich >50%) noch nicht einmal bei Snapchat oder Instagram angemeldet. Vergleiche User-Zahlen der entsprechenden Plattformen mit Smartphone-Nutzern. Es ist mir vielmehr unverständlich, mit welcher Unumstößlichkeit bestimmte Trends und Hypes als stellvertretend für die gesamte Gesellschaft hingenommen werden. Dass nun auch noch Laptops eine Notch (Asus UX392) erhalten, ist einigermaßen absurd.

  14. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: ko3nig 27.06.19 - 17:26

    osolemiox schrieb:

    > Tatsächlich ist aber ein ganz erheblicher Anteil der
    > Smartphonenutzer (deutlich >50%) noch nicht einmal bei Snapchat oder
    > Instagram angemeldet. Vergleiche User-Zahlen der entsprechenden Plattformen
    > mit Smartphone-Nutzern.

    Wieder so ein Post, der die Zeit nicht wert ist. Erst denken, dann recherchieren, und zu guter letzt Posten. Nicht wild durcheinander, bitte.

  15. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: ko3nig 27.06.19 - 17:29

    Einen Hinweis gebe ich dir: Da wo IGTV und Snapchat enden, beginnen neue Dienste (China, *husthust*). Dein Argument ist käse, aber das findest auch noch heraus (nachdem du herausgefunden hast, wie man google benützt)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.19 17:30 durch ko3nig.

  16. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: osolemiox 27.06.19 - 18:23

    ko3nig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    >
    > > Tatsächlich ist aber ein ganz erheblicher Anteil der
    > > Smartphonenutzer (deutlich >50%) noch nicht einmal bei Snapchat oder
    > > Instagram angemeldet. Vergleiche User-Zahlen der entsprechenden
    > Plattformen
    > > mit Smartphone-Nutzern.
    >
    > Wieder so ein Post, der die Zeit nicht wert ist. Erst denken, dann
    > recherchieren, und zu guter letzt Posten. Nicht wild durcheinander, bitte.

    Ach, wenn der Anteil derjenigen, der Frontkameras tatsächlich nutzt oder gar so dringend braucht, um immer fragwürdigere Lösungen zu rechtfertigen gar nicht so groß ist, wie immer behauptet, dann ist das deiner Meinung nach nicht relevant? Also: erst denken...

  17. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: ko3nig 28.06.19 - 02:04

    Eine Lösung, die im Endstadium (was wir noch nicht erreicht haben) sowohl die Frontkamera als auch ein Rahmenloses Display bedient, ist fragwürdig? Oder verstehe ich das falsch?

    Das letzte Mal als ich in meine Enzyklopädie geschaut habe, wurde sowas als Innovation deklariert.

    Ich bin gespannt

  18. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: ko3nig 28.06.19 - 02:05

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ko3nig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > osolemiox schrieb:
    > >
    > > > Tatsächlich ist aber ein ganz erheblicher Anteil der
    > > > Smartphonenutzer (deutlich >50%) noch nicht einmal bei Snapchat oder
    > > > Instagram angemeldet. Vergleiche User-Zahlen der entsprechenden
    > > Plattformen
    > > > mit Smartphone-Nutzern.
    > >
    > > Wieder so ein Post, der die Zeit nicht wert ist. Erst denken, dann
    > > recherchieren, und zu guter letzt Posten. Nicht wild durcheinander,
    > bitte.
    >
    > Ach, wenn der Anteil derjenigen, der Frontkameras tatsächlich nutzt oder
    > gar so dringend braucht, um immer fragwürdigere Lösungen zu rechtfertigen
    > gar nicht so groß ist, wie immer behauptet, dann ist das deiner Meinung
    > nach nicht relevant? Also: erst denken...

    Übrigens whataboutism, war wohl zu anstrengend oder peinlich die Zahlen zu revidieren

  19. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: osolemiox 28.06.19 - 15:01

    ko3nig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ko3nig schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > osolemiox schrieb:
    > > >
    > > > > Tatsächlich ist aber ein ganz erheblicher Anteil der
    > > > > Smartphonenutzer (deutlich >50%) noch nicht einmal bei Snapchat
    > oder
    > > > > Instagram angemeldet. Vergleiche User-Zahlen der entsprechenden
    > > > Plattformen
    > > > > mit Smartphone-Nutzern.
    > > >
    > > > Wieder so ein Post, der die Zeit nicht wert ist. Erst denken, dann
    > > > recherchieren, und zu guter letzt Posten. Nicht wild durcheinander,
    > > bitte.
    > >
    > > Ach, wenn der Anteil derjenigen, der Frontkameras tatsächlich nutzt oder
    > > gar so dringend braucht, um immer fragwürdigere Lösungen zu
    > rechtfertigen
    > > gar nicht so groß ist, wie immer behauptet, dann ist das deiner Meinung
    > > nach nicht relevant? Also: erst denken...
    >
    > Übrigens whataboutism, war wohl zu anstrengend oder peinlich die Zahlen zu
    > revidieren

    Dir zu peinlich? Dann ergibt das Ganze plötzlich Sinn.

  20. Re: Probleme, die keine sind

    Autor: ko3nig 28.06.19 - 15:03

    Yau. /threatclose

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. (-25%) 44,99€
  4. (-90%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  2. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

  3. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.


  1. 13:19

  2. 12:43

  3. 13:13

  4. 12:34

  5. 11:35

  6. 10:51

  7. 10:27

  8. 18:00