Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony A9: Bei dieser Vollformatkamera geht…

5300.-¤? Ja, neee,...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: zenker_bln 20.04.17 - 08:01

    ...iss klar!

  2. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: mainframe 20.04.17 - 08:25

    Sony will halt Geld verdienen und hat nicht wirklich Konkurenz :-/

    Ich warte jetzt schon 1 Jahr, das die A7R2 endlich mal im Preis fällt... tut Sie aber nicht.

  3. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: leipsfur 20.04.17 - 08:37

    Das Ding ist halt als Konkurrenzprodukt zur Canon 1D X gedacht

  4. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: Poison Nuke 20.04.17 - 08:46

    leipsfur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ding ist halt als Konkurrenzprodukt zur Canon 1D X gedacht

    wenn die Sonys wenigstens so ein "klobiges" Gehäuse hätten wie die 1D oder Nikon 5D. Für mich immer noch das Hauptargument. Denn die winzigen Dinger von Sony kann man einfach nicht richtig in der Hand halten. Dann verzichte ich lieber auf ein paar Bilder in der Sekunde und hab dafür ein "richtiges" Werkzeug in der Hand, das man in jeder Lage gut halten kann. Die Sony rutscht zu oft aus der Hand in extremen Situationen (und genau da braucht man 20 Bilder pro Sekunde). Das ist NoGo, wann kapieren die das endlich mal.

  5. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: naro 20.04.17 - 09:21

    Sie werden es nicht kapieren, weil "klobige Kameras" nicht ihr Ziel sind.

    Sie wollen gerade Kameras bieten die leichter sind als die Konkurrenz, das ist ein Alleinstellungsmerkmal bei der Abbildungsqualität. Wenn eine D810 988g inkl. Batterie wiegt und eine A7r2 "nur" 640g, ist das etwas weniger als 2/3 des Gewichts. Das kann man schon merken, wenn man die Kamera den ganzen Tag trägt.
    Das zusätzlich kleine Gehäuse ermöglich u.U. auch besseren Transport.

    Ich verstehe Deine Anforderungen und Deine Argumentation. Doch dafür gibt es doch schon eine Kamera von Nikon und Canon. Warum im klobigen Sektor konkurrieren wenn ich auch alleine den "leightweight" Sektor für Sportfotografen bedienen kann?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.17 09:23 durch naro.

  6. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: superdachs 20.04.17 - 09:49

    leipsfur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ding ist halt als Konkurrenzprodukt zur Canon 1D X gedacht

    Äh nein.
    Die einen sind richtige Kameras mit denen man ernsthaft fotografieren kann, das Ding hier ist ein außerordentlich teures Spielzeug zum angeben.

  7. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: MFGSparka 20.04.17 - 09:59

    Richtig. Absoluter Unfug sowas!!!1elf

    Schon mal sowas in der Hand gehabt und damit Bilder gemacht? Ich mag keine Kamara mehr mit Spiegel haben.

  8. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: MFGSparka 20.04.17 - 10:00

    Packst du dir noch nen extra Batteriegriff dran und klebst nen Pfund Zucker an dein Handgelenk und schon hast du dein altes Feeling.

  9. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: GeroflterCopter 20.04.17 - 10:48

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leipsfur schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Ding ist halt als Konkurrenzprodukt zur Canon 1D X gedacht
    >
    > wenn die Sonys wenigstens so ein "klobiges" Gehäuse hätten wie die 1D oder
    > Nikon 5D. Für mich immer noch das Hauptargument. Denn die winzigen Dinger
    > von Sony kann man einfach nicht richtig in der Hand halten. Dann verzichte
    > ich lieber auf ein paar Bilder in der Sekunde und hab dafür ein "richtiges"
    > Werkzeug in der Hand, das man in jeder Lage gut halten kann. Die Sony
    > rutscht zu oft aus der Hand in extremen Situationen (und genau da braucht
    > man 20 Bilder pro Sekunde). Das ist NoGo, wann kapieren die das endlich
    > mal.

    Ich bin von einer Nikon D5100 auf die Sony A6000 gewechselt - welche noch etwas kleiner ist als die Vollformat-Modelle von Sony. Mit einem "Rahmen" was als Schnellwechselplatte dient, liegt das Teil so dermaßen sexy in der Hand, dass ich echt nicht mehr verstehe wieso jemand nach einer großen schweren Kamera lechzt.

    Fotos aus einem unmöglichen Winkel mit nur einer Hand? Kein Problem.
    Kamera ständig auslösebereit in der Hand, stundenlang? Kein Problem.

    Ernsthaft, wer als Argument bringt, dass die Kameras zu klein sind, hat noch nie länger damit fotografiert.

  10. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: Perry3D 20.04.17 - 11:25

    Und hast du auch richtige Argumente? Ich wüsste jetzt nicht, mal abgesehen von Canons guten Objektivsortiment, warum die Sony nicht auch für den professionellen Gebrauch verwendet werden kann?

  11. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: lemmer 20.04.17 - 11:57

    GeroflterCopter schrieb:
    > Ernsthaft, wer als Argument bringt, dass die Kameras zu klein sind, hat
    > noch nie länger damit fotografiert.

    Nur mit einer richtig dicken Wumme und dem roten Ring ist man Profi.
    Das weiß doch jeder!

  12. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: S-Talker 20.04.17 - 12:06

    naro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie werden es nicht kapieren, weil "klobige Kameras" nicht ihr Ziel sind.
    >
    > Sie wollen gerade Kameras bieten die leichter sind als die Konkurrenz, das
    > ist ein Alleinstellungsmerkmal bei der Abbildungsqualität. Wenn eine D810
    > 988g inkl. Batterie wiegt und eine A7r2 "nur" 640g, ist das etwas weniger
    > als 2/3 des Gewichts. Das kann man schon merken, wenn man die Kamera den
    > ganzen Tag trägt.

    Gelegentlich schraubt man aber auch mal ein Objektiv dran.

    Für eine A7R2 brauchst du sicher auch mehr als einen Akku. Der von einer normalen DSLR hält meist locker einen Tag mit weit über 1000 Fotos. Hast du also 3 oder 4 Akkus dabei sparst du am Ende 200g bei einer kleinen Fototasche mit vlt 4 bis 5kg. Wow.

    Schau dir mal dir Specs der Sony Objektive an. Vergleichbare Objektive sind teils 100 oder 200g schwerer als das Nikon oder Canon Gegenstück und nicht selten 1 cm mehr Durchmesser und 1 oder 2 cm länger. Die Objektivkombination ist am Ende meist kaum kleiner mit einer A7x und relativ gesehen nur noch marginal leichter. Das Ganze bei einer ungünstigeren Gewichtsverteilung und einem Handling, dass mir immer das Gefühl gibt, die A7x sind für die kantigen Hände von kleinen Robotern gemacht.

    Gerade die A9 scheint sich an Fotografen zu richten, die normalerweise eine 1DX oder D5 nutzen. Diese haben überdurchschnittlich oft Objektive drauf die mehrere Kilo wiegen. Die 300g geringeres Kameragewicht interessiert da niemanden.

    Das - IMO - Hauptproblem von Sony wenn es um professionellen Einsatz geht, ist aber der Service - oder besser das fehlen eines solchen. Schon der Service für Endkunden ist grottig. Also Profi der auf das Equipment angewiesen ist, möchte ich mich nicht mit Sony herumschlagen müssen. Betrachtet man jetzt noch die Haltbarkeit der bisherigen A7x im Vergleich zu den besseren DSLR, scheiden diese aus. Ein bisschen Wasser oder Staub und die Kamera steigt aus, oder Buttons klemmen etc etc.

    Mirrorless: ja, klar. Das ist auch bei Profis die Zukunft - aber eben noch nicht heute. Wenn ich heute auf Mirrorless setzen müsste, würde ich Fuji nehmen.

  13. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: HansDampf14 20.04.17 - 13:18

    Ein Spielzeug dem immer mehr Profi-Foto- (und Video)-grafen vertrauen. Weil die eben kein Spielzeug sind sondern eine unglaubliche Bildqualität, Dynamikumfang und AF-Möglichkeiten bieten. Kein Schnäppchen aber auch nicht unrealistisch... leider.

  14. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: Poison Nuke 20.04.17 - 13:35

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft, wer als Argument bringt, dass die Kameras zu klein sind, hat
    > noch nie länger damit fotografiert.

    ich verdien mein Geld damit und renne stellenweise 10 Stunden am Stück mit zwei Bodies im Anschlag rum. Sehe nicht das Problem. Meine Beine beschweren sich wesentlich früher bei mir als meine Arme und Hände. Ich kann auch wunderbar aus "unmöglichen" Winkeln mit nur einer Hand agieren. Sobald du sowas wie ein 70-200 2.8 draufhast, ist das Gewicht vom Body sowieso sch...egal. Aber mit einem Body wie der 1D kannst du das problemlos mit einer Hand kontrollieren. Mit den Sony verlierst du zwangsweise die Kontrolle über 1-2 kg Objektivgewicht durch den kleinen Handgriff.

    Achja, ein Blitz ist auch noch oben drauf, der seinerseits 500g wiegt. Wie bescheuert sieht das überhaupt auf einer A9 aus.


    Ja ich sag ja nicht dass die eine verdammt gute Bildqualität haben und ich hätte den Sensor wirklich gern, aber ich kann schlicht nicht damit arbeiten.
    Wenn es Filmen geht, ist was völlig anderes. IMHO ist das die Domäne der Sonys. Weil auf einem Gimbal ist man über jedes gespaarte Gramm Gewicht froh. Zumal der Gimbal dann auch kleiner ausfallen kann.

  15. Re: 5300.-¤? Ja, neee,...

    Autor: zenker_bln 20.04.17 - 13:51

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn die winzigen Dinger
    > von Sony kann man einfach nicht richtig in der Hand halten.
    >...
    >Die Sony
    > rutscht zu oft aus der Hand in extremen Situationen (und genau da braucht
    > man 20 Bilder pro Sekunde).

    Ich hab hier 'ne A7II, da rutscht nichts! Und halten tun die sich perfekt!
    Wen du was klobiges brauchst, kannst du dir ja dann immer noch den passenden Batteriegriff runterschrauben.

    Aber 5.300.-¤ würde ich für eine Systemkamera nicht ausgeben.
    Da scheint mir der Preis um Längen zu überzogen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Apracor GmbH, Stuttgart
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. inklusive Wonder Woman Comic


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

  1. Frontier Development: Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich
    Frontier Development
    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

    Geschafft! Elite Dangerous ist für die Playstation 4 erhältlich und somit auf allen anvisierten Plattformen spielbar - weitere sind zumindest derzeit nicht geplant. Besitzer der Pro-Konsolenversion können zwischen Leistung und Qualität bei der Grafik wählen.

  2. Petya-Ransomware: Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen
    Petya-Ransomware
    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

    Die Reederei Maersk, der russische Staatskonzern Rosneft und zahlreiche Behörden und Unternehmen in der Ukraine: Sie alle sind einen Monat nach Wanna Cry Ziel eines neuen Angriffs mit Ransomware. Genutzt wird eine Variante von Petya, der Verbreitungsweg ist bislang unklar.

  3. Nach Einigung: Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich
    Nach Einigung
    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

    Die Änderungen haben die Kritiker nicht besänftigt. Sie sehen durch das Gesetz zur Bekämpfung von Hasskommentaren noch immer die Meinungsfreiheit bedroht. Doch der Abstimmungstermin steht schon fest.


  1. 17:35

  2. 17:01

  3. 16:44

  4. 16:11

  5. 15:16

  6. 14:31

  7. 14:20

  8. 13:59