1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony Alpha 1 im Test: Sonys stilles Alpha…

Schafft sie denn auch 60fps@4k?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: dangi12012 04.05.21 - 12:33

    8k bei 30hz sind eigentlich schon 120hz bei 4k alleine von der Rechenleistung her. Mittlerweile sind Fotokameras was Videotechnik angeht den high end Smartphones hinten nach.

    Rechneleistung - und nicht objektiv und Lichtempfindlichkeit ich hoffe das ist klar.
    AI usw möchte ich auch garnicht in Kameras haben. Das ist Softwaresache bei der Bearbeitung.

  2. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: mwo (Golem.de) 04.05.21 - 12:34

    Bis zu 120 fps in 4K.

  3. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: tommihommi1 04.05.21 - 12:47

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mittlerweile sind Fotokameras was Videotechnik angeht
    > den high end Smartphones hinten nach.

    nein. Smartphone-8k30 hat weniger details als 1080p von ner guten Kamera, mit 4k brauchen wir erst gar nicht anfangen.

    Der Unterschied ist, dass Kamerahersteller die Fähigkeiten von Kameras dazu bauen, genutzt zu werden, während Handyhersteller hauptsächlich auf werbewirksame Zahlen hinarbeiten.

  4. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: dangi12012 04.05.21 - 13:04

    tommihommi1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dangi12012 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mittlerweile sind Fotokameras was Videotechnik angeht
    > > den high end Smartphones hinten nach.
    >
    > nein. Smartphone-8k30 hat weniger details als 1080p von ner guten Kamera,
    > mit 4k brauchen wir erst gar nicht anfangen.
    >
    > Der Unterschied ist, dass Kamerahersteller die Fähigkeiten von Kameras dazu
    > bauen, genutzt zu werden, während Handyhersteller hauptsächlich auf
    > werbewirksame Zahlen hinarbeiten.

    Das hat bestimmt vor wenigen Jahren gestimmt - aber bei sachliche und vorallem wiederholbare nichtsubjektive technische tests zur bestimmung vom SNR und Farbqualität usw. sind High end Smartphones weit vor bestimmten auch teuren Kameras. Auch mit so einem winzigen objektiv.

  5. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: theFiend 04.05.21 - 13:29

    Naja, in einem geschlossenen System jetzt nicht so wahnsinnig verwunderlich. Was halt alles nix bringt, im wesentlichen werden Smartphones aufgrund ihrer limitierungen immer im Hobbybereich verbleiben.

    Aber den Test würd ich gerne mal lesen, haste da mal nen Link?

  6. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: FrankM 04.05.21 - 13:33

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat bestimmt vor wenigen Jahren gestimmt - aber bei sachliche und
    > vorallem wiederholbare nichtsubjektive technische tests zur bestimmung vom
    > SNR und Farbqualität usw. sind High end Smartphones weit vor bestimmten
    > auch teuren Kameras. Auch mit so einem winzigen objektiv.

    Komisch dass ich Subjektiv jedes Smartphone Foto sofort als solches erkenne, auch von einem neuen iPhone. Man sieht es einfach, an der schlechten Qualität und der mittlerweile extrem künstlichen Nachbearbeitung. Und ich bin kein Profi-Fotograf und meine Kamera ist nur eine Micro Four Thirds und ich lass es auch einfach als JPEG abspeichern und spare mir RAW, und dennoch sieht man es auf den ersten Blick. Und das bin nicht nur ich.
    Vorausgesetzt man verwendet eine gute Optik.

    Sicher gibt es Situationen in denen man keinen Unterschied sieht, diese Situationen sind aber selten und vermutlich zu häufig nur im Labor anzutreffen.

  7. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: Johannes321 04.05.21 - 13:36

    Es gibt eigentlich nur ein einziges Szenario bei dem Handykameras tatsächlich was schaffen: Mittagssonne, alles ist super hell, aber bitte ohne Blendung. Wobei in puncto Dynamikumfang auch hier die Handykameras das Nachsehen haben.

    Bei weniger Licht rauschen die Sensoren dagegen schnell, was die Software natürlich alles wegbügelt - zusammen mit den feinen Details im Bild. Selbst die "RAW"-Bilder aus den Handykameras sind häufig kein echtes RAW.

    Dinge wie HDR Modus braucht man zum Vergleich nicht heranziehen, das geht mit einer richtigen Kamera nämlich auch und dann um Welten besser. Nur halt nicht automatisch auf Knopfdruck. (Wobei meine A6000 das auch automatisch macht, aber dann nur als JPG)

  8. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: Huetti 04.05.21 - 13:51

    Ja, für die 08/15-Outdoor-Reisefotografie oder für den Standard-Schnappschuß auf ner Party oder der Gleichen reicht mir auch seit ein paar Jahren mein Smartphone. In den Urlaub schleppe ich meine Kamera schon länger nicht mehr mit.

    Aber dennoch erkenne ich in 75% der Fälle, ob ein Foto mit einem noch so guten Smartphone oder mit einer "richtigen" Kamera, sei es nun Spiegelreflex, System oder High-End-Kompaktkamera mit gutem Objektiv geschossen wurde.

    Und bei ernsthafter Portrait-Fotografie mit schönem Bokeh oder gar bei Studioarbeit kommt man halt mit nem Smartphone nicht sehr weit...

    Und um den Bogen zur Sony Alpha 1 wieder zu schlagen:
    wer sich diese Kamera für gut 7000¤ kauft, der macht das vermutlich primär, weil er damit fotografieren will. Entweder High-End-Beauty/Fashion/Produkte - dafür die 50 Megapixel -, oder Sport / Tiere - dafür der superschnelle AF -... Die Videofunktion ist da vermutlich ein Gimmick.
    Wer wirklich 60fps@4k filmen will, der kriegt vermutlich Besseres, Funktionaleres und Spezialisierteres für weniger Geld.

  9. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: theFiend 04.05.21 - 14:11

    Huetti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und um den Bogen zur Sony Alpha 1 wieder zu schlagen:
    > wer sich diese Kamera für gut 7000¤ kauft, der macht das vermutlich primär,
    > weil er damit fotografieren will. Entweder High-End-Beauty/Fashion/Produkte
    > - dafür die 50 Megapixel -, oder Sport / Tiere - dafür der superschnelle AF
    > -... Die Videofunktion ist da vermutlich ein Gimmick.
    > Wer wirklich 60fps@4k filmen will, der kriegt vermutlich Besseres,
    > Funktionaleres und Spezialisierteres für weniger Geld.

    Jein, bei dem Preis ist man entweder schon in´s System investiert und will dabei bleiben, oder man brauch die Allroundfähigkeiten. Ansonsten würd ich da z.B. eher zu ner Fuji GFX100s greifen, die als Mittelformatkamera einfach nochmal mehr bringt in vielen bereichen, UND auch noch günstiger ist. Also die Kamera hier, wenn du als Fotograf unbedingt die Bandbreite brauchst...

  10. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: NuTSkuL 04.05.21 - 14:14

    Bin tatsächlich auch auf hauptsächlich Smartphone umgestiegen, schlicht weil meine Hobbys und Urlaube schon länger keine extra Tasche für Kamera und objektive zulassen. Und ich bin in sofern damit zufrieden, dass das Gefühl, was mir meine Bilder vermitteln sollen, mit etwas feintuning durchaus sehr zufriedenstellend sind.

    Jedoch schließen die Nachteile auch aus, dass ich meine lieblingsbilder jetzt in lebensgröße ausdrucke. Die schärfe gibt es einfach nicht her und da ändern auch 100 weitere MP nichts dran. Es ist und bleibt ein Kompromiss, den ich aber zumindest für ein wenig Urlaubsfotografie gern eingehe.

  11. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: Michael H. 04.05.21 - 14:32

    Huetti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer sich diese Kamera für gut 7000¤ kauft, der macht das vermutlich primär,
    > weil er damit fotografieren will. Entweder High-End-Beauty/Fashion/Produkte
    > - dafür die 50 Megapixel -, oder Sport / Tiere - dafür der superschnelle AF

    Ich würde da sogar soweit gehen zu sagen... wer sich diese Kamera kauft, verdient damit primär seinen Lebensunterhalt und zahlt dann auch für die Objektive Preise bis hin zum 5 bis 10 fachen Wert des Kamerabodys... denn der ist in der professionellen Fotografie noch das prinzipiell günstigste Teil der Ausrüstung. Und nein. Ich meine jetzt nicht ausschließlich, dass sich jemand ein einziges Objektiv für 35-70.000¤ kauft. Sondern dass die Objektivsammlung des Fotografen diesen Wert hat. Wobei es hier allein auch Super-Teles gibt für die Sportfotografie, die gerne mal 15-30.000¤ kosten können.

    Dem Rest stimm ich ausnahmslos zu.

    > -... Die Videofunktion ist da vermutlich ein Gimmick.
    > Wer wirklich 60fps@4k filmen will, der kriegt vermutlich Besseres,
    > Funktionaleres und Spezialisierteres für weniger Geld.

    Gimmick würde ich es nicht nennen. Aber letztendlich spart es einem Fotografen auch Geld, wenn er auch ordentlich Filmen kann.
    Und sei es nur für nen YT Channel.
    Aber ich gehe da in dem Preisbereich eher von aus, dass ein Hochzeitsfotograf auch Footages von der Hochzeit machen kann in einer wunderbaren Qualität, ohne hierfür nochmal extra Equipment zu kaufen und vor allem herumschleppen zu müssen. Außerdem bräuchte man dann auch diverse Objektive in doppelter Ausführung.

    35mm 1.4 ist z.B. mein immerdrauf. Einfach weil es ein nahezu 1:1 Abbildungsverhältnis hat, womit es auch für Videos eigentlich ein Top Objektiv ist. Und lieber hab ich dann eine ordentliche Kamera mit einem Objektiv die ich für mehrere Dinge verwenden kann, als eine Kamera zu haben für die Fotos + 35mm Objektiv sowie dann noch eine Kamera extra für die Videos.
    Wenn man da anfängt Objektive zu wechseln weil man gerne einen Moment als Video aufnehmen möchte... ich glaub da kannste dich vergraben gehen.
    1. weil du viel verpassen kannst in der Zeit wo du wechselst
    2. weil du nur am rumfummeln bist

    Für professionelle Videomaker gibt es ganz andere Systeme wie RED DSMC2 Brain MONSTRO 8K VV etc. womit du 8K auf 60fps RAW filmen kannst.
    Da biste aber halt alleine bei knapp 50k nur für den Body ohne Objektive.

  12. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: Fex 04.05.21 - 14:47

    Also wenn man ein wenig Recording betreibt, dann sieht man ganz klare Unterschiede..
    Angefangen bei low light - über die pure Bandbreite (bis 400mbps) - bis hin zur Farbtiefe: 4:2:2 10Bit

    Da ist meine gh5 um Welten besser als Smartphones. Aber das halt im semi / mid Bereich. Bei guten Gegebenheiten und für einfache Videos reichen Smartphones. Hab auch nichts gegen den Einsatz. Aber gerade auf Feinheiten wie Lichtübergänge - Schatten - Verzerrungen etc kommt es halt auch an. Und für diese Details bezahlt man dann halt die Kohle. Ist aber überall so, dass man für Nuancen nochmal ordentlich drauf zahlt

  13. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: ThorstenMUC 04.05.21 - 16:47

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat bestimmt vor wenigen Jahren gestimmt - aber bei sachliche und
    > vorallem wiederholbare nichtsubjektive technische tests zur bestimmung vom
    > SNR und Farbqualität usw. sind High end Smartphones weit vor bestimmten
    > auch teuren Kameras. Auch mit so einem winzigen objektiv.

    Den Test würde ich auch gerne mal sehen...

    Ich vergleich auch die Videoqualität verschiedener Kamerasysteme - jetzt zwar nicht mit Fokus auf Smartphones, so dass ich da bestimmt nicht alle kenne, sondern nur mal aus Spaß die beiden mir zur Verfügung stehenden mit einbezogen habe - aber selbst bei 1080p erkenne ich sehr deutlich einen Unterschied.

    normale Webcam < Smartphone < 1" Sensor < APS-C - v.a. bei Dynamic und Details. Gemessen bei verschiedenem Licht im Innenraum.

  14. Re: Schafft sie denn auch 60fps@4k?

    Autor: Michael H. 05.05.21 - 10:02

    NuTSkuL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin tatsächlich auch auf hauptsächlich Smartphone umgestiegen, schlicht
    > weil meine Hobbys und Urlaube schon länger keine extra Tasche für Kamera
    > und objektive zulassen. Und ich bin in sofern damit zufrieden, dass das
    > Gefühl, was mir meine Bilder vermitteln sollen, mit etwas feintuning
    > durchaus sehr zufriedenstellend sind.

    Ist ja auch nix verwerfliches dran. Selbst als ambitionierter Hobbyfotograf muss ich sagen, bietet das Smartphone heute einfach oft viel mehr Vorteile.

    Und wie sagt man immer so schön: "Auch ein "schlechtes" Foto ist mehr Wert als gar kein Foto".

    Und schlecht sind Smartphonebilder jetzt nicht. Sie sind halt nur nicht so gut wie bessere Fotos aus ordentlichen Kameras :D

    Mal davon abgesehen, dass du bei vielen Gelegenheiten die Kamera draußen lassen musst, das Smartphone aber mitnehmen darfst.
    Bei Konzerten z.B. kannste ne ordentliche Kamera i.d.R. vergessen, wenn du nicht gerade akkreditiert bist und dir ne Genehmigung eingeholt hast. Da muss die sogar draußen bleiben. Jeder hinz und kunz darf aber sein Smartphone mit reinnehmen und damit knipsen.

    Bei Urlauben stimm ich dir zu.. da ist jedes Gramm, das man zu viel dabei hat, einfach ne Belastung.
    Man fühlt sich irgendwie nicht frei, wenn man nur wegen dem Urlaub da ist. Italien, Malediven, Teneriffa z.B.
    Da nehm ich auch gern nur das Smartphone her. Wo man quasi einfach nur Bilder von sich als Erinnerung haben will.

    Anders siehts halt aus, wenn ich im Urlaub bin und ich da wegen Bildern dort bin... Island, Japan, Agypten oder Australien... da muss es für mich dann ne ordentliche Kamera sein, weil ich hier nicht irgendwelche Bilder von mir etc mache, sondern ich die Eindrücke festhalten will..
    Islands Vulkane und unterschiedlichen Zonen, Nordlichter...
    Japans volle Einkaufsstraßen, idyllische Natur, Kirschblütenbaum-Alleen, Toyko bei Nacht usw
    Agyptens Wüste oder den Sternhimmel über der Wüste oder im Australischen Outback.. Milchstraßenfotos... da kommste ohne Kamera einfach nicht weit. Da hat man aber halt auch nicht den Sonnenschirm, die Luftmatratze und das Handtuch im Gepäck, sondern die Kameratasche und Wanderschuhe :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz
  2. Berliner Wasserbetriebe, Berlin
  3. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  4. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. Gratis
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  4. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme