Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Alpha 7 III erhält Vollformat…
  6. T…

Kaufempfehlung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kaufempfehlung

    Autor: AllDayPiano 02.03.18 - 12:59

    Macht das bei ner Spiegelreflex so viel aus? *dumm-frag*

  2. Re: Kaufempfehlung

    Autor: ArcherV 02.03.18 - 13:06

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht das bei ner Spiegelreflex so viel aus? *dumm-frag*


    Klar der mechanische Verschluss geht nach div. Auslösungen kaputt.

    Unter 15k ist noch gut. Soweit ich weiß ist der Verschluss der D750 für 150k Auslösungen ausgelegt.

    Spiegellose Kameras sind davon auch betroffen, da diese auch einen mechanischen Verschluss haben.

    Zusätzlich haben einige neue Kameras auch einen elektronischen Verschluss, der hat aber wieder andere Nachteile (zB höheres ISO Rauschen )

  3. Re: Kaufempfehlung

    Autor: berritorre 02.03.18 - 15:31

    Auf jeden Fall! Deshalb lässt man z.B. vom gebrauchten Kameras von Profis eher die Finger. Wie ArcherV schon sagte, ein Verschluss ist auf eine bestimmte Anzahl an Auslösungen ausgeleght, die Konsumentenmodelle haben normalerweise eine niedrigere Anzahl an "Soll-Auslösungen" als die Profi-Modelle.

    Aber im Leben einer Profi-Kamera wird es ja auch viel mehr Auslösungen geben. Wenn du also sehr viel Fotos schiesst, dann kommst du eventuell schneller an die Grenzen der Kamera als du denkst. Wenn man z.B. an einem Wochenende mal schnell 3000 Bilder durchjagt, dann bleiben dir bei einem Verschluss der auf 150.000 Auslösungen ausgelegt ist 50 Wochenenden, sprich 1 Jahr... ;-)

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die D750 nur auf 150.000 Auslösungen ausgelegt ist.
    Das ist aber auch kein fixer Wert und kommt eben ganz darauf an, wie die Kamera sonst so behandelt wird, etc. Es gibt Kameras die haben Millionen von Auslösungen auf dem "Tacho" und andere geben bereits bei 10.000 den Geist auf. Wie bei den Autos halt auch.

  4. Re: Kaufempfehlung

    Autor: ArcherV 02.03.18 - 18:32

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf jeden Fall! Deshalb lässt man z.B. vom gebrauchten Kameras von Profis
    > eher die Finger. Wie ArcherV schon sagte, ein Verschluss ist auf eine
    > bestimmte Anzahl an Auslösungen ausgeleght, die Konsumentenmodelle haben
    > normalerweise eine niedrigere Anzahl an "Soll-Auslösungen" als die
    > Profi-Modelle.
    >
    > Aber im Leben einer Profi-Kamera wird es ja auch viel mehr Auslösungen
    > geben. Wenn du also sehr viel Fotos schiesst, dann kommst du eventuell
    > schneller an die Grenzen der Kamera als du denkst. Wenn man z.B. an einem
    > Wochenende mal schnell 3000 Bilder durchjagt, dann bleiben dir bei einem
    > Verschluss der auf 150.000 Auslösungen ausgelegt ist 50 Wochenenden, sprich
    > 1 Jahr... ;-)
    >
    > Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die D750 nur auf 150.000
    > Auslösungen ausgelegt ist.
    > Das ist aber auch kein fixer Wert und kommt eben ganz darauf an, wie die
    > Kamera sonst so behandelt wird, etc. Es gibt Kameras die haben Millionen
    > von Auslösungen auf dem "Tacho" und andere geben bereits bei 10.000 den
    > Geist auf. Wie bei den Autos halt auch.


    Naja der Verschluss der D750 scheint recht empfindlich zu sein. Als die Kamera neu auf dem Markt kam gab es reihenweise Probleme mit defekten Verschlüssen, dass wurde aber in den späteren Serien gefixt.

    Die durchschnittliche Verschlusslebensdauer der D750 scheint sogar nur bei 90k Auslösungen zu liegen:

    https://www.olegkikin.com/shutterlife/nikon_d750.htm

    Ich weiß jetzt natürlich nicht repräsentativ die Daten sind.
    Man sollte jedoch im Hinterkopf behalten, dass die D750 >keine< Profi-DSLR ist. Die D750 hat das Consumer-Gehäuse wie z.B. deine D7200 (die Gehäuse sind sehr ähnlich wenn nicht sogar gleich).

    http://camerasize.com/compact/#611,567,ha,b

    Die Profi-Vollformaten fangen bei Nikon bei der D810 bzw D850 an.

    PS:
    Das finde ich im Falle der D750 schon als Frechheit wenn man sich mal vor Augen führt, dass der UVP der Kamera bei jenseits von 2.000¤ lag.


    /Edit
    Den Verschluss kann man natürlich vom Service reparieren lassen... aber ob sich das dann lohnt ... :-)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.18 18:40 durch ArcherV.

  5. Re: Kaufempfehlung

    Autor: berritorre 02.03.18 - 20:23

    Ja, die d750 ist eher eine "Prosumer"-Kamera. Aber bei dem Preis kann man schon ein bisschen mehr erwarten, finde ich. Habe die aber kurz mit der d850 durcheinander gebracht. Trotzdem. Wenn man ein ambitionierter Hobbyfotograf ist, dann schiesst man einiges an Fotos.

    Hab mal kurz meine Ordner von Mexico gescannt. 13 Tage Mexico, 1719 Dateien in den Fotoordnern. Die kann man jetzt durch 2 Teilen, weil ich Raw und Jpeg speichere. Das sind trotzdem fast 900 Fotos und ich habe die DSLR nicht an allen Tagen rausgeholt und meiner Meinung nach auch nicht übertrieben viel Bilder geschossen.

  6. Re: Kaufempfehlung

    Autor: ArcherV 02.03.18 - 21:12

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die d750 ist eher eine "Prosumer"-Kamera. Aber bei dem Preis kann man
    > schon ein bisschen mehr erwarten, finde ich. Habe die aber kurz mit der
    > d850 durcheinander gebracht. Trotzdem. Wenn man ein ambitionierter
    > Hobbyfotograf ist, dann schiesst man einiges an Fotos.
    >
    > Hab mal kurz meine Ordner von Mexico gescannt. 13 Tage Mexico, 1719 Dateien
    > in den Fotoordnern. Die kann man jetzt durch 2 Teilen, weil ich Raw und
    > Jpeg speichere. Das sind trotzdem fast 900 Fotos und ich habe die DSLR
    > nicht an allen Tagen rausgeholt und meiner Meinung nach auch nicht
    > übertrieben viel Bilder geschossen.


    Da stimme ich dir uneingeschränkt zu. In der Preisklasse darf man eigentlich erwarten was langlebiges zu haben. Mit ein Grund warum ich eigentlich wieder von der D750 weg möchte, solange sie noch neu ist.

    Wobei ich mit den Bildern doch recht sparsam bin. Ich fotografiere Hobbymäßig seit 2015... habe gerade ein mal nur 5.600 Bilder, allerdings nur RAW, da mir die Lightroom-Bedienung von RAW + JPG zu umständlich ist.

  7. Re: Kaufempfehlung

    Autor: berritorre 05.03.18 - 16:19

    RAW + JPEG speichert doch einfach nur 2 Dateien, eine in RAW und eine in JPEG. Wo ist das Problem?

    Ich habe die JPEG-Option einfach dabei, weil ich dann recht schnell ohne irgendwas tun zu müssen ein halbwegs ansprechendes Bild sofort zur Verfügung. Wenn mehr Zeit ist, dann wird das RAW bearbeitet.

    5600 Bilder in 3 Jahren ist wirklich sparsam. Wenn ich irgendwo auf Reisen bin, dann bringe ich da schon recht viele Bilder mit. Wie gesagt, 13 Tage Mexiko sind gerne mal 1000 Bilder. Bei den anderen Reisen dürfte es nicht anders aussehen.

  8. Re: Kaufempfehlung

    Autor: ArcherV 05.03.18 - 17:26

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RAW + JPEG speichert doch einfach nur 2 Dateien, eine in RAW und eine in
    > JPEG. Wo ist das Problem?
    >
    > Ich habe die JPEG-Option einfach dabei, weil ich dann recht schnell ohne
    > irgendwas tun zu müssen ein halbwegs ansprechendes Bild sofort zur
    > Verfügung. Wenn mehr Zeit ist, dann wird das RAW bearbeitet.
    >
    > 5600 Bilder in 3 Jahren ist wirklich sparsam. Wenn ich irgendwo auf Reisen
    > bin, dann bringe ich da schon recht viele Bilder mit. Wie gesagt, 13 Tage
    > Mexiko sind gerne mal 1000 Bilder. Bei den anderen Reisen dürfte es nicht
    > anders aussehen.

    Lightroom zeigt nur die RAW Bilder an, dann werden diese teilweise unterschiedlich behandelt (wenn man Bilder umbenannt werden beide Dateien angefasst, wenn du suchtags oder Bewertungen vergibst werden diese nur im RAW gespeichert etc )


    Naja zu den Bildern, ich mache nicht so viel Urlaub, vielleicht einmal im Jahr. Wird aber jetzt mit der kompakten Oly sicher mehr :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. STAUFEN.AG, Köngen
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02