Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht…

Hat die das glöeiche Problem wie ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: zenker_bln 12.10.14 - 00:28

    ...die Alpha 7?

    Denn wenn ich dieses Bild sehe, kann ich darauf verzichten:
    http://www.directupload.net/file/d/3749/bhuj6rgm_jpg.htm


    Man muss sich bloß die "Geister" um die Kerzenflammen anschauen!
    Dadurch wird das ganze Bild zerstört!

    Das Bild selber ist nicht(!) von mir und wurde hier erwähnt:
    http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1482521

  2. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: ad (Golem.de) 12.10.14 - 00:58

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...die Alpha 7?
    >

    Hm also ich sehe das Problem bei der A7S nicht - es sind extra Gegenlichtaufnahmen dabei, auf der Brücke von den Autos. Beim Bild mit der Windradblume sieht man ein wenig Reflexionen rund um die LED herum, aber nicht so wie auf Kirchenfoto.

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)


    > Denn wenn ich dieses Bild sehe, kann ich darauf verzichten:
    > www.directupload.net
    >
    > Man muss sich bloß die "Geister" um die Kerzenflammen anschauen!
    > Dadurch wird das ganze Bild zerstört!
    >
    > Das Bild selber ist nicht(!) von mir und wurde hier erwähnt:
    > www.dslr-forum.de

  3. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.14 - 05:56

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...die Alpha 7?
    >
    > Denn wenn ich dieses Bild sehe, kann ich darauf verzichten:
    > www.directupload.net
    >
    > Man muss sich bloß die "Geister" um die Kerzenflammen anschauen!
    > Dadurch wird das ganze Bild zerstört!



    Also ich bezweifel ersteinmal das es sich dabei um Flammen handelt. Nicht nur weil keine davon wie eine Flamme aussieht, sondern weil man unter den Kerzenständern teilweise die Batterien liegen sieht.
    Das für mich ausschlaggebende,was die Aufnahme zumindest schlechter macht als sie hätte sein müssen ist der falsche Standort des Fotografen.
    Der Betstuhl (falls es denn einer ist) zeigt das er sich nicht sehr viel Zeit für die Aufnahme genommen hat,oder nicht nehmen konnte.
    Er hätte aufjedenfall weiter zurück und leicht nach links versetzt stehen müssen.
    Und dann laut Exif mit Spot-Messung und Automatischen Weißabgleich.
    Da kann man halt vieles bei falsch machen und ich würde das Bild auch nicht schlechter machen als es ist.

  4. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: demon driver 12.10.14 - 11:07

    Das Bild an sich ist ja auch ok, mal abgesehen davon, dass die Schärfe v.a. zum Rand hin nachlässt, was wohl in erster Linie eine Objektivschwäche ist, die allerdings durch sehr sorgfältiges Fokussieren auf dem Stativ vermutlich hätte gemildert werden können.

    Das konkrete Problem hier sind aber die zum Rand hin auftretenden bunten Geisterbilder an den "Kerzen"-Flammen, und das ist wirklich ein hässlicher Abbildungsfehler. In dem verlinkten DSLR-Forums-Thread war die erste Diagnose, es läge am Objektiv und/oder einem eventuell davorgeschraubten Filter, was auch meine erste Reaktion war. Auch beim Fotografieren durch Glasscheiben können solche Symptome auftreten. Es wurde dann allerdings von mehreren Seiten behauptet, dass der Effekt in erster Linie von der Kamera (mit einer ganzen Reihe von Objektiven) hervorgerufen würde, und dass im Grunde alle Spiegellosen eine erhöhte Empfindlichkeit für diesen Fehler hätten.

    Ich nehme das mal so hin, bleibe allerdings ein wenig skeptisch und behalte das Thema auf jeden Fall mal im Auge (zumal ich selber in absehbarer Zeit von der DSLR zur Spiegellosen zu wechseln gedenke).

  5. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.14 - 12:04

    Unten ist der Link zum Hochauflösenden original inklusive Exif,die in diesem Fall aber wenig beinhalten.
    Der zweite link ist mMn ebenfalls ein guter Vergleich um mal zu sehen wie das Ergebnis mit kurzen Zeiten (1/15) aus der Hand aussehen kann

    Das Lens Flare aus der Kirche könnte ggf an einer Vorsatzlinse oder ähnlichem liegen,ich gehe allerdings eher von einem kleinen Verwackler aus und das halt insgesamt kein Könner am Werk war.
    Ein Stativ wird in einer Kirche auch nicht unbedingt gerne gesehen.




    www.flickr.com/photos/eonsimia

    www.flickr.com/photos/cyalex https://www.flickr.com/photos/eonsimia/15266879880/

    Edit: Eigentlich eignen sich bei letzterem alle Bilder die der Fotograf mit "Umbrella revolution" Verschlagwortet hat um mal die Qualität bei extremen (Licht) Verhältnissen zu begutachten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.14 12:14 durch Tzven.

  6. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: Gokux 12.10.14 - 17:16

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann laut Exif mit Spot-Messung und Automatischen Weißabgleich.
    > Da kann man halt vieles bei falsch machen und ich würde das Bild auch nicht
    > schlechter machen als es ist.

    Was ist denn bei RAWs noch schlimm beim automatischen Weissabgleich? Das macht man hinterher am PC und verschwendet keine Zeit dafür beim Fotografieren :).

  7. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.14 - 17:19

    Und woher weiß man das ursprünglich mit RAW gearbeitet wurde?

  8. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: Gokux 12.10.14 - 18:40

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und woher weiß man das ursprünglich mit RAW gearbeitet wurde?

    Auch wenn es genug Leute gibt die Kameras für viel Geld kaufen und dann nur im Automatikmodus mit JPEGs fotografieren, würde ich aber trotzdem davon ausgehen, dass jeder User einer Fotocommunity wo auch seine Bilder präsentiert i.d.R. mit RAW Formaten arbeitet.
    Natürlich weiss man nicht das mit RAW gearbeitet wurde, aber falls nicht, würde ich eher erstmal RAW statt manuellen Weissabgleich und JPEGs empfehlen. Natürlich schadet es aber auch nicht, dass mit dem Weissabgleich mal direkt an der Kamera zu lernen.

  9. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: mainframe 13.10.14 - 09:01

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und woher weiß man das ursprünglich mit RAW gearbeitet wurde?
    >
    > Auch wenn es genug Leute gibt die Kameras für viel Geld kaufen und dann nur
    > im Automatikmodus mit JPEGs fotografieren, würde ich aber trotzdem davon
    > ausgehen, dass jeder User einer Fotocommunity wo auch seine Bilder
    > präsentiert i.d.R. mit RAW Formaten arbeitet.
    > Natürlich weiss man nicht das mit RAW gearbeitet wurde, aber falls nicht,
    > würde ich eher erstmal RAW statt manuellen Weissabgleich und JPEGs
    > empfehlen. Natürlich schadet es aber auch nicht, dass mit dem Weissabgleich
    > mal direkt an der Kamera zu lernen.

    GUten Montag Morgen...

    ich habe auch gedacht, dass Leute aus der fotocommunity oder Leute, die sich mit einer Kamera auseinander setzen immer ein RAW erzeugen. (Selbst wenn Sie nur im Urlaub sind und die JPEGs verwenden) Aber ich kenne genug, auch Fotografen, die immernoch nicht verstanden haben was der Unterschied ist. Es ist für viele zu aufwendig, die Datenmengen sind ZU groß und dann bekommt man ein augedrucktes JPEG präsentiert... ist doch klasse...

    Es sind halt keine ITler, denen der Unterschied zwischen 8 und 14bit nicht bewußt ist. Wenn man Ihnen aber erklärt, dass Sie anstatt 256 Helligkeitsstufen 16384 haben schauen Sie "doof"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 11,99€
  2. (-15%) 12,74€
  3. 8,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
      Google Earth
      Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

      Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

    2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
      Patentstreit
      Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

      Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

    3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


    1. 16:00

    2. 15:18

    3. 13:42

    4. 15:00

    5. 14:30

    6. 14:00

    7. 13:30

    8. 13:00