Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht…

Hat die das glöeiche Problem wie ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: zenker_bln 12.10.14 - 00:28

    ...die Alpha 7?

    Denn wenn ich dieses Bild sehe, kann ich darauf verzichten:
    http://www.directupload.net/file/d/3749/bhuj6rgm_jpg.htm


    Man muss sich bloß die "Geister" um die Kerzenflammen anschauen!
    Dadurch wird das ganze Bild zerstört!

    Das Bild selber ist nicht(!) von mir und wurde hier erwähnt:
    http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1482521

  2. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: ad (Golem.de) 12.10.14 - 00:58

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...die Alpha 7?
    >

    Hm also ich sehe das Problem bei der A7S nicht - es sind extra Gegenlichtaufnahmen dabei, auf der Brücke von den Autos. Beim Bild mit der Windradblume sieht man ein wenig Reflexionen rund um die LED herum, aber nicht so wie auf Kirchenfoto.

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)


    > Denn wenn ich dieses Bild sehe, kann ich darauf verzichten:
    > www.directupload.net
    >
    > Man muss sich bloß die "Geister" um die Kerzenflammen anschauen!
    > Dadurch wird das ganze Bild zerstört!
    >
    > Das Bild selber ist nicht(!) von mir und wurde hier erwähnt:
    > www.dslr-forum.de

  3. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.14 - 05:56

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...die Alpha 7?
    >
    > Denn wenn ich dieses Bild sehe, kann ich darauf verzichten:
    > www.directupload.net
    >
    > Man muss sich bloß die "Geister" um die Kerzenflammen anschauen!
    > Dadurch wird das ganze Bild zerstört!



    Also ich bezweifel ersteinmal das es sich dabei um Flammen handelt. Nicht nur weil keine davon wie eine Flamme aussieht, sondern weil man unter den Kerzenständern teilweise die Batterien liegen sieht.
    Das für mich ausschlaggebende,was die Aufnahme zumindest schlechter macht als sie hätte sein müssen ist der falsche Standort des Fotografen.
    Der Betstuhl (falls es denn einer ist) zeigt das er sich nicht sehr viel Zeit für die Aufnahme genommen hat,oder nicht nehmen konnte.
    Er hätte aufjedenfall weiter zurück und leicht nach links versetzt stehen müssen.
    Und dann laut Exif mit Spot-Messung und Automatischen Weißabgleich.
    Da kann man halt vieles bei falsch machen und ich würde das Bild auch nicht schlechter machen als es ist.

  4. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: demon driver 12.10.14 - 11:07

    Das Bild an sich ist ja auch ok, mal abgesehen davon, dass die Schärfe v.a. zum Rand hin nachlässt, was wohl in erster Linie eine Objektivschwäche ist, die allerdings durch sehr sorgfältiges Fokussieren auf dem Stativ vermutlich hätte gemildert werden können.

    Das konkrete Problem hier sind aber die zum Rand hin auftretenden bunten Geisterbilder an den "Kerzen"-Flammen, und das ist wirklich ein hässlicher Abbildungsfehler. In dem verlinkten DSLR-Forums-Thread war die erste Diagnose, es läge am Objektiv und/oder einem eventuell davorgeschraubten Filter, was auch meine erste Reaktion war. Auch beim Fotografieren durch Glasscheiben können solche Symptome auftreten. Es wurde dann allerdings von mehreren Seiten behauptet, dass der Effekt in erster Linie von der Kamera (mit einer ganzen Reihe von Objektiven) hervorgerufen würde, und dass im Grunde alle Spiegellosen eine erhöhte Empfindlichkeit für diesen Fehler hätten.

    Ich nehme das mal so hin, bleibe allerdings ein wenig skeptisch und behalte das Thema auf jeden Fall mal im Auge (zumal ich selber in absehbarer Zeit von der DSLR zur Spiegellosen zu wechseln gedenke).

  5. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.14 - 12:04

    Unten ist der Link zum Hochauflösenden original inklusive Exif,die in diesem Fall aber wenig beinhalten.
    Der zweite link ist mMn ebenfalls ein guter Vergleich um mal zu sehen wie das Ergebnis mit kurzen Zeiten (1/15) aus der Hand aussehen kann

    Das Lens Flare aus der Kirche könnte ggf an einer Vorsatzlinse oder ähnlichem liegen,ich gehe allerdings eher von einem kleinen Verwackler aus und das halt insgesamt kein Könner am Werk war.
    Ein Stativ wird in einer Kirche auch nicht unbedingt gerne gesehen.




    www.flickr.com/photos/eonsimia

    www.flickr.com/photos/cyalex https://www.flickr.com/photos/eonsimia/15266879880/

    Edit: Eigentlich eignen sich bei letzterem alle Bilder die der Fotograf mit "Umbrella revolution" Verschlagwortet hat um mal die Qualität bei extremen (Licht) Verhältnissen zu begutachten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.14 12:14 durch Tzven.

  6. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: Gokux 12.10.14 - 17:16

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann laut Exif mit Spot-Messung und Automatischen Weißabgleich.
    > Da kann man halt vieles bei falsch machen und ich würde das Bild auch nicht
    > schlechter machen als es ist.

    Was ist denn bei RAWs noch schlimm beim automatischen Weissabgleich? Das macht man hinterher am PC und verschwendet keine Zeit dafür beim Fotografieren :).

  7. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.14 - 17:19

    Und woher weiß man das ursprünglich mit RAW gearbeitet wurde?

  8. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: Gokux 12.10.14 - 18:40

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und woher weiß man das ursprünglich mit RAW gearbeitet wurde?

    Auch wenn es genug Leute gibt die Kameras für viel Geld kaufen und dann nur im Automatikmodus mit JPEGs fotografieren, würde ich aber trotzdem davon ausgehen, dass jeder User einer Fotocommunity wo auch seine Bilder präsentiert i.d.R. mit RAW Formaten arbeitet.
    Natürlich weiss man nicht das mit RAW gearbeitet wurde, aber falls nicht, würde ich eher erstmal RAW statt manuellen Weissabgleich und JPEGs empfehlen. Natürlich schadet es aber auch nicht, dass mit dem Weissabgleich mal direkt an der Kamera zu lernen.

  9. Re: Hat die das glöeiche Problem wie ...

    Autor: mainframe 13.10.14 - 09:01

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und woher weiß man das ursprünglich mit RAW gearbeitet wurde?
    >
    > Auch wenn es genug Leute gibt die Kameras für viel Geld kaufen und dann nur
    > im Automatikmodus mit JPEGs fotografieren, würde ich aber trotzdem davon
    > ausgehen, dass jeder User einer Fotocommunity wo auch seine Bilder
    > präsentiert i.d.R. mit RAW Formaten arbeitet.
    > Natürlich weiss man nicht das mit RAW gearbeitet wurde, aber falls nicht,
    > würde ich eher erstmal RAW statt manuellen Weissabgleich und JPEGs
    > empfehlen. Natürlich schadet es aber auch nicht, dass mit dem Weissabgleich
    > mal direkt an der Kamera zu lernen.

    GUten Montag Morgen...

    ich habe auch gedacht, dass Leute aus der fotocommunity oder Leute, die sich mit einer Kamera auseinander setzen immer ein RAW erzeugen. (Selbst wenn Sie nur im Urlaub sind und die JPEGs verwenden) Aber ich kenne genug, auch Fotografen, die immernoch nicht verstanden haben was der Unterschied ist. Es ist für viele zu aufwendig, die Datenmengen sind ZU groß und dann bekommt man ein augedrucktes JPEG präsentiert... ist doch klasse...

    Es sind halt keine ITler, denen der Unterschied zwischen 8 und 14bit nicht bewußt ist. Wenn man Ihnen aber erklärt, dass Sie anstatt 256 Helligkeitsstufen 16384 haben schauen Sie "doof"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. AKDB, München
  3. SCHEMA GmbH, Nürnberg
  4. LaVita GmbH, Kumhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10