1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Digitales Fernglas für 2.100 Euro

Wirklich brauchbar?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich brauchbar?

    Autor: zu Gast 25.04.13 - 09:11

    Zitat: Die beiden OLED-Sucher mit jeweils 2,36 Millionen Bildpunkten sollen ein klares Bild bieten, auch in der Dämmerung. Die Kameraelektronik kann bei schlechtem Licht das Bild aufhellen

    Bei der Objektivgröße und dem daraus resultierenden geringen Lichteinfall ist alles von der Elektronik, künstliche Bildaufhellung abhängig. Das ein helles Bild erzeugt werden kann in der Dämmerung steht außer Frage. Die Frage ist vielmehr wie Detailreich diese Bilder tatsächlich noch sind und was man bei Dämmerung überhaupt noch erkennen mag. Wenn man dann noch die Vergrößerung beachtet, stelle ich mir das nicht besonders gut vor.
    IMHO liegt das Gerät in etwas im Preisrahmen sehr guter Optiken, die hier rein ohne Technik auskommen. Ob die Elektronik die "mangelhafte" Optik auszugleichen vermag, daran habe ich so meine Zweifel.

  2. Re: Wirklich brauchbar?

    Autor: Bujin 25.04.13 - 10:02

    Ich kann jetzt nur von den Sony Camcordern sprechen, der Nachtmodus ist dort genial! Man sieht bei Dunkelheit dieses typische grün/graue Bild. [www.youtube.com]

  3. Re: Wirklich brauchbar?

    Autor: zu Gast 25.04.13 - 10:38

    Das ist im Video lediglich auf sehr kurze Distanz OK. In der Weite lassen Details deutlich nach. Meine Intension bei der Frage ist, in wie weit es für Naturbeobachtungen geeignet ist? Da sind ja Entfernungen von mehr als 50m keine Seltenheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.13 10:39 durch zu Gast.

  4. Re: Wirklich brauchbar?

    Autor: kaymvoit 25.04.13 - 13:36

    Das sieht genauso aus wie von einer DV-Band-Kamera 2002 und nichts anderes als eine IR-Leuchte, die auf kurze Entfernung als Lichtquelle dient. Von genial oder gar für Ferngläser geeignet ist das weit entfernt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Kundenservice (m/w/d) Technischer Onlineshop Support
    Beckerbillett GmbH, Hamburg
  2. Specialist Customer Success Management (m/w/d) Pre- und Aftersales
    STAUFEN.AG, deutschlandweit
  3. (Junior) Infrastrukturarchitekt - Standardisierung und Automatisierung (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Mitarbeiter/in IT-Abteilung - Helpdesk
    PLUTA Rechtsanwalts GmbH, Ulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,49€
  2. 15,99€
  3. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Take Two: Über 150 Millionen GTA 5 verkauft
    Take Two
    Über 150 Millionen GTA 5 verkauft

    1.500 weitere Entwickler, aber keine Neuigkeiten zu Bioshock oder Civilization: Take Two punktet bei Geschäftsergebnissen primär mit GTA 5.

  2. Kryptowährungen: Lohnt sich der Einstieg in Chia?
    Kryptowährungen
    Lohnt sich der Einstieg in Chia?

    Wie andere Altcoins soll Chia eine verträglichere Version des Bitcoin sein. Farming punktet dabei gegenüber GPU-Mining, wirklich sauber ist es aber nicht.

  3. Scan & Go: Rossmann testet Einkauf im Markt per App
    Scan & Go
    Rossmann testet Einkauf im Markt per App

    Rossmann probiert in drei seiner Filialen den Einkauf über eine App aus. Kunden scannen die Waren selbst per App und zahlen an der Kasse ohne auszupacken.


  1. 12:30

  2. 12:00

  3. 11:53

  4. 11:44

  5. 11:35

  6. 11:25

  7. 11:13

  8. 10:57