Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: DSLR mit Kompaktkamera-Genen

Ist keine DSLR!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist keine DSLR!

    Autor: ulkfisch 17.05.12 - 18:46

    Warum werden diese SLTs immer wieder als SLR bezeichnet? Das 'R' steht für Reflex, also für den beweglichen Spiegel, aber hier bewegt sich nichts!

  2. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: redbullface 17.05.12 - 18:53

    Ja stimmt, korrekterweise heißt es SLT. Nach außen hin sieht es aus wie eine DSLR. Zudem ist ein Spiegel verbaut (nur für den AutoFokus). Im Prinzip unterscheiden sich SLRs und SLTs NUR darin, das der Spiegel beim Auslösen nicht klappt. Da alles Wissen und Zubehör für DSLR mit den DSLTs kompatibel sind und auch so aussehen, werden sie gerne mal als DSLR bezeichnet. Auch in den Communities sind oftmals diese beiden sehr ähnlichen Typen zusammen gefasst.

    Ich finde es macht keinen Unterschied ob man eine SLT als SLR bezeichnet. Es ist faktisch nicht korrekt, ist aber zu vernachlässigen.

  3. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: ad (Golem.de) 17.05.12 - 19:23

    ulkfisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum werden diese SLTs immer wieder als SLR bezeichnet? Das 'R' steht für
    > Reflex, also für den beweglichen Spiegel, aber hier bewegt sich nichts!


    Das steht im Artikel :)

    Das R kommt übrigens vom Reflektieren des Spiegels und ich hoffe doch sehr, dass auch der Spiegel in der Sony-Kamera noch ein wenig reflektiert ;)

    Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Single-lens_reflex_camera

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.12 23:16 durch ad (Golem.de).

  4. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: linux-macht-glücklich 17.05.12 - 19:28

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Prinzip unterscheiden sich SLRs und SLTs NUR darin, das der Spiegel beim
    > Auslösen nicht klappt.

    Der nicht klappende Spiegel hat ja zur Folge das es keinen optischen sondern einen elektronischen Sucher gibt, was dann der zweite größere Unterschied ist.
    Denn der überwiegend transparente Spiegel könnte einen rein optischen Sucher gar nicht hell genug beliefern.
    Ich hatte die A33 und mir hat der EVF gefallen aber es gibt auch manche die mögen die nicht.

  5. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: redbullface 17.05.12 - 19:32

    Jop. Ich komme von einer DSLR zu einem DSLT. Kenne schon die Unterschiede. ;)
    Man kann es halt auch als SLR bezeichnen. Es ist nur "Pixel-Peeping" wenn man darauf besteht das es unbedingt SLT genannt werden soll. Das meinte ich nur damit. Richtig bleibt natürlich trotzdem richtig.

  6. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: Raumzeitkrümmer 17.05.12 - 20:36

    Wenn "R" für Reflex steht, kann es nicht auch gleichzeitig für Klappen stehen. Der Spiegel soll ja reflektieren, das tat er früher und tut es auch heute noch. Da unmittelbar kein "reflektiertes" Bild im optischen Sucher zu sehen ist, frage ich mich nach dem Sinn eines solchen Spiegels. OK, man verwendet nun zwei Bildsensoren, einen Hauptsensor, der das "echte" Bild aufnimmt und einen Hilfssensor allein für die Vorschau des Bildes auf zwei unterschiedlichen Monitoren. Dabei hat der kleine Monitor die hohe Auflösung und der große Monitor die kleine Auflösung...

    Gibt es sonst noch eine Funktion für den reflektierenden Spiegel?

  7. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: redbullface 17.05.12 - 20:46

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da unmittelbar kein "reflektiertes" Bild im optischen Sucher zu
    > sehen ist, frage ich mich nach dem Sinn eines solchen Spiegels.

    Ich verstehe nicht ganz, was du hier meinst. Der Spiegel bei SLR lenkt das Licht in den Sucher. Sobald man auslöst, wird der Spiegel hoch geklappt und es wird im Sucher dunkel. Bei den SLT klappt der Spiegel nach dem Auslösen nicht hoch. Der ist Teildurchlässig und lenkt das Licht teilweise zum AF-Sensor.

    > OK, man
    > verwendet nun zwei Bildsensoren, einen Hauptsensor, der das "echte" Bild
    > aufnimmt und einen Hilfssensor allein für die Vorschau des Bildes auf zwei
    > unterschiedlichen Monitoren. Dabei hat der kleine Monitor die hohe
    > Auflösung und der große Monitor die kleine Auflösung...

    Das stimmt nicht. Es gibt nur ein Sensor für das Bild.

    > Gibt es sonst noch eine Funktion für den reflektierenden Spiegel?

    Wir reden doch von SLT oder? Hauptgrund für seine Funktion ist den AutoFokus zu ermöglichen.

  8. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: Raumzeitkrümmer 17.05.12 - 21:03

    Das verstehe ich jetzt wieder nicht.

    Der Spiegel reflektierte das Licht in den rein optischen Sucher, er reflektierte und deshalb hieß die Kamera Spiegelreflex. Diese Funktion des Reflektierens ist bei dieser Kamera immer noch im Gebrauch, nur wird das Bild nicht in einen "optischen" (also nicht-elektronischen) Sucher gelenkt, sondern.... ?

  9. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: redbullface 17.05.12 - 21:13

    Es ist bei den SLT so, das der Spiegel kein richtiges Spiegel mehr ist. Es ist wie eine durchsichtige Scheibe zwischen dem Sensor und dem Objektiv, wo das Licht einfällt. Der Sensor verarbeitet das Bild und gibt es elektronisch im elektronischem Sucher und dem LiveView aus.

    Dieser Spiegel, der wie eine durchsichtige Scheibe dazwischen sitzt, ist eben nur Teildurchlässig. Ein geringer Teil wird umgelenkt zu einem AutoFokus Sensor. Das ist im Prinzip die einzige Aufgabe.

    Der LiveView und der elektronische Sucher werden nämlich von dem ein und denselben Sensor bedient.

  10. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: ad (Golem.de) 17.05.12 - 23:20

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das verstehe ich jetzt wieder nicht.
    >
    > Der Spiegel reflektierte das Licht in den rein optischen Sucher, er
    > reflektierte und deshalb hieß die Kamera Spiegelreflex. Diese Funktion des
    > Reflektierens ist bei dieser Kamera immer noch im Gebrauch, nur wird das
    > Bild nicht in einen "optischen" (also nicht-elektronischen) Sucher gelenkt,
    > sondern.... ?


    Hier ist eine bebilderte Systembeschreibung zu finden:
    http://www.sony.de/hub/dslr/vorteile/translucent-mirror-technology

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  11. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: demon driver 18.05.12 - 00:01

    Der Spiegel der DSLR wäre so gesehen auch kein "richtiger Spiegel", denn er ist typischerweise ebenfalls teildurchlässig, um nämlich für das AF-System das notwendige Licht abzuzweigen.

    Der eigentliche Unterschied ist, dass der Hauptteil des Lichts da in den optischen Sucher gespiegelt wird, während der SLT-Spiegel den Hauptteil des Lichts zum Sensor durchlässt – und deswegen auch nicht zwangsläufig geklappt werden muss.

    Es gibt aber keinen zwingenden technischen Grund dagegen, auch einen SLT-Spiegel klappbar zu machen. Sony hat sich vermutlich aus Gründen des Materialaufwands und der Serienbildgeschwindigkeit dagegen entschieden, und die halbe Blendenstufe Lichtverlust in Kauf genommen, die die Technik, so wie sie ist, mitbringt.

    Eine SLT ist keine SLR, das ist richtig – aber sie ist doch nahe daran. Der entscheidende Unterschied in der Praxis ist wohl der elektronische Sucher der SLT, und darüber sollte in der Tat jeder Interessent Kenntnis erhalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.12 00:03 durch demon driver.

  12. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: Raumzeitkrümmer 18.05.12 - 00:14

    Ich hab eine normale Kamera mit einer Kontrastscharfstellung. Dazu muss der Sensor ein Bild aufnehmen, die Elektronik muss prüfen, ob das Bild scharf ist. Das geht aber nicht bei einem Bild alleine, die Automatik durchläuft dabei einen mehr oder weniger großen Bereich, um von all den gemachten Bildern das schärfste zu finden. Parallel dazu muss natürlich die Linse im Objektiv ständig mitfahren, denn nur dadurch gibt es ja überhaupt Änderungen in den vielen Aufnahmen. Dieses Prinzip ist naturgemäß langsam, zumal die Elektronik nicht im Voraus weiß, in welche Richtung sie scharf stellen soll.

    Bei einer Spiegelreflex liegt der Bildsensor komplett im Dunkeln, deshalb funktioniert dieses Verfahren hierbei nicht. Um einen Phasendetektor zu betreiben, muss ein Teil des Lichtes durch den Klappspiegel hindurch auf den Phasensensor geleitet werden. Ist der Spiegel bei der Aufnahme oben, dann ist der Phasensensor blind.

    Mit einem feststehenden, halbdurchlässigen Spiegel kann also dauerhaft die Schärfe geprüft werden. Also auch beim Filmen, vorher war der Spiegel ja für diesen Zweck hochgeklappt und der Phasensensor außer Betrieb.

    Ich nahm folglich an, dass man nun Phasensensor und Vorschau-Bildsensor zusammengelegt hat. So ein Mini-Bildsensor hat ja nur einen Bruchteil der Pixel des Hauptsensors, in den Zwischenräumen ließen sich Pixel vor und hinter der Hauptebene anbringen. Aber ich hab da wohl um Jahre zu weit gedacht...

  13. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: Raumzeitkrümmer 18.05.12 - 00:31

    Noch einen kleinen Nachtrag: Was spricht denn überhaupt dagegen, Elemente für die Fokussierung in den Hauptsensor zu integrieren? Selbst die hauchdünne Siliziumplatte nimmt nicht so viel Licht weg, wie ein halbdurchlässiger Spiegel. Und die Lücken, die zur Phasenerkennung benötigt werden, können entweder interpolierend überbrückt werden (das ist ja eh das Handwerk) oder man lässt sie einfach frei, dann ist der Baumstamm auf dem Bild eben einen Millimeter dünner, als er sein sollte. Im Übrigen können diese Phasen-Pixel ja erheblich kleiner sein, 1 Mikrometer ist heute erreichbar. Da genügt es doch, die anderen Zeilen und Spalten etwas zurecht zu rücken.

  14. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: redbullface 18.05.12 - 08:03

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt aber keinen zwingenden technischen Grund dagegen, auch einen
    > SLT-Spiegel klappbar zu machen.

    Das habe ich auch von Anfang an gedacht. Das würde nämlich die Vorteile beider Welten in ein Gehäuse vereinigen. Man stellt im Menü um, ob er klappen soll, oder nicht klappen soll. Das wäre mal ein Verkaufsargument. Die Frage ist nur, zu welchem Preis? Diese Geräte wären doch immer teuerer (bei sonst gleicher Ausstattung und Qualität) und die wenigsten möchten beides haben. Entweder das eine, oder das andere. Das wird sich Sony sicherlich auch bewusst gewesen sein. Da oben sitzen ja keine "Deppen" (sorry für meine Wortwahl^^).

    Bei Kontrast AF muss ja eigentlich nichts gespiegelt werden und könnte daher entfallen. Ich kann mir gut vorstellen, das Sony dahin arbeitet, den Spiegel eventuell ganz weg zu kriegen... bloß wie?! Die momentane Lösung ist nur eine Zwischenlösung.

  15. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: redbullface 18.05.12 - 08:09

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht denn überhaupt dagegen, Elemente
    > für die Fokussierung in den Hauptsensor zu integrieren?

    Gute Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Ich bin sicher, das es nicht einfach eine Kostenfrage ist, sondern technisch noch nicht möglich ist (mit dem aktuellen Wissensstand). Das werden sich in all den Jahren Canon und Nikon mindestens auch einmal gefragt haben. Gut, die brauchen an ihrem System nichts groß ändern. Bis jetzt. Jetzt wo Sony alles aufmischt... ;-)

    Kann mir gut vorstellen, das Sony versucht das AF-Modul in den Bildsensor "irgendwie" zu integrieren. Sie wollen den Spiegel sicherlich ganz los werden. Der macht ja alles komplizierter, teuerer, schwerer, dunkler.

  16. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: dopemanone 18.05.12 - 09:09

    ich vermute einfach mal, dass das den bildsensor "schonen" soll. der kleine hilfssensor zieht nicht viel strom und wird bestimmt auch nicht so warm. der "hauptsensor" wird dann nur aktiv, wenns drauf ankommt.

  17. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: redbullface 18.05.12 - 09:27

    Sony zeigt ja mit ihren neuen SLTs das sie beim Video filmen durchaus viele Minuten Sensor und AF gleichzeitig aktiv sein können.

  18. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: dopemanone 18.05.12 - 15:09

    so wie bei der alpha55 die nur x minuten video aufnehmen kann, bevor sie überhitzt? ;)

  19. Re: Ist keine DSLR!

    Autor: redbullface 18.05.12 - 19:26

    @dopemanone
    Richtig. Meine Aussage bleibt korrekt, denn mit der A55 kann man mehrere Minuten lang filmen.

    Die Überhitzung findet zudem statt, weil der Hauptsensor bewegt wird, wenn SteadyShot aktiv ist. Andere Marken haben das nicht und es fehlt bei den anderen ein beweglicher Sensor. Um gleich zu ziehen müsste man ohne SteadyShot vergleichen. Da kann man dann mit der A55 auch viel länger filmen.

    Mit der A65 / A77 kann man nun dank eines neuen Verfahrens 29min. filmen, auch bei eingeschaltetem SteadyShot.

    Wie du siehst, hat das nichts mit dem AF-Modul zu tun.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet
  4. makandra GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 4,99€
  3. 29,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Zenbook Flip 14 (UM462): Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU
      Zenbook Flip 14 (UM462)
      Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU

      Auch Asus bietet mittlerweile einige AMD-Notebooks an. Ein Beispiel ist das Zenbook Flip 14, welches einen Ryzen 5 oder Ryzen 7 verwendet. Dazu kommen ein um 360 Grad drehbares Touchpanel und ein Nummernblock im Touchpad. Der Startpreis: 750 Euro.

    2. Raumfahrt: SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor
      Raumfahrt
      SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor

      An einer Raumstation soll das Modul möglichst groß sein, aber beim Transport ins All nur wenig Platz wegnehmen. Das US-Raumfahrtunternehmen Sierra Nevada Corporation hat ein Habitat entwickelt, das ein Drittel des Volumens der ISS hat, aber trotzdem in eine Rakete passt.

    3. Ascend 910: Huaweis KI-Chip kann gekauft werden
      Ascend 910
      Huaweis KI-Chip kann gekauft werden

      Huawei macht seine Ankündigung zur Realität und hat den KI-Chip Ascend 910 fertiggestellt. Kunden können den ARM-Prozessor als vorgefertigten Server kaufen. Dort arbeiten 1.024 der Chips parallel an neuronalen Netzwerken. Passend dazu gibt es mit Mindspore ein Framework.


    1. 12:59

    2. 12:45

    3. 12:30

    4. 12:02

    5. 11:58

    6. 11:50

    7. 11:38

    8. 10:56