1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Die häufigsten Arten, bei Selfie…

Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: petameter 05.10.18 - 09:33

    > Die Forscher empfehlen, an gefährlichen touristischen Zielen, etwa entlang von Gewässern, auf Berggipfeln und auf hohen Gebäuden "No Selfie"-Zonen auszuweisen.

    Ich denke, es wäre nachhaltiger, sich nicht in die Darwin-Olympiade der Natur einzumischen.

  2. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: most 05.10.18 - 09:40

    Toxoplasmose soll bei Menschen das Risikoverhalten steigern. Vielleicht ist das wirklich eine Selbstregulation der Natur, damit der Erreger in seinen Grenzen gehalten wird.

  3. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: Yash 05.10.18 - 09:46

    Als ob Natur und Evolution beim modernen Menschen noch eine große Rolle spielen. Selbst die dümmsten Menschen oder diejenigen, die nicht fähig zur Kooperation sind, kriegen wir irgendwie durchgefüttert und vermehrt. Wenn es noch Mechanismen gibt, wie du sie als Darwin-Olympiade beschreibst, dann führt es doch eher in die Richtung wie es bei Idiocrazy dargestellt wird, oder? ;-)

  4. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: most 05.10.18 - 09:52

    Idiocrazy kenne ich nicht, hab mal angefangen, fand ich aber zu blöd ;)

  5. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: emuuu 05.10.18 - 09:58

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Idiocrazy kenne ich nicht, hab mal angefangen, fand ich aber zu blöd ;)


    Vor Jahren eine Komödie, aktuell blöd in ein paar Jahren eine Doku...
    Das Schlimmste ist, dass sich die Grundthese des Films in meinem subjektiven Umfeld (Mitte/Ende 20) bestätigt: Die Intelligenteren arbeiten und sagen sich "Kinder vllt irgendwann". Die "dumm wie Hupe"-Fraktion hat schon mindestens zwei Kinder und arbeitet schwer am dritten..

  6. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: Muhaha 05.10.18 - 10:07

    emuuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Vor Jahren eine Komödie, aktuell blöd in ein paar Jahren eine Doku...
    > Das Schlimmste ist, dass sich die Grundthese des Films in meinem
    > subjektiven Umfeld (Mitte/Ende 20) bestätigt: Die Intelligenteren arbeiten
    > und sagen sich "Kinder vllt irgendwann". Die "dumm wie Hupe"-Fraktion hat
    > schon mindestens zwei Kinder und arbeitet schwer am dritten..

    Das zeigt doch deutlich, wie dumm die angeblich so Klugen sind, nicht wahr? :)

  7. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: countzero 05.10.18 - 10:28

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Idiocrazy

    Es hat was von Realsatire, dass viele Fans des Films den Titel nicht richtig schreiben :-P

    Nichts gegen dich persönlich, die Schreibweise habe ich hier im Forum schon öfter gesehen.

  8. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: treysis 05.10.18 - 10:29

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die Forscher empfehlen, an gefährlichen touristischen Zielen, etwa
    > entlang von Gewässern, auf Berggipfeln und auf hohen Gebäuden "No
    > Selfie"-Zonen auszuweisen.
    >
    > Ich denke, es wäre nachhaltiger, sich nicht in die Darwin-Olympiade der
    > Natur einzumischen.

    Survival of the fittest...du hast Darwin nicht verstanden. Dder, der am besten angepasst ist, überlebt. Die Anpassung kann aber vielfältig sein, und wenn das mit Schildern erreicht wird, zählt das auch als Anpassung.

  9. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.18 - 10:34

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die Forscher empfehlen, an gefährlichen touristischen Zielen, etwa
    > entlang von Gewässern, auf Berggipfeln und auf hohen Gebäuden "No
    > Selfie"-Zonen auszuweisen.
    >
    > Ich denke, es wäre nachhaltiger, sich nicht in die Darwin-Olympiade der
    > Natur einzumischen.
    Ach, einfach Selfies in No Selfie-Areas mit der Todesstrafe belegen und 100%ig überwachen.

  10. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: nf1n1ty 05.10.18 - 10:39

    emuuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor Jahren eine Komödie, aktuell blöd in ein paar Jahren eine Doku...
    > Das Schlimmste ist, dass sich die Grundthese des Films in meinem
    > subjektiven Umfeld (Mitte/Ende 20) bestätigt: Die Intelligenteren arbeiten
    > und sagen sich "Kinder vllt irgendwann". Die "dumm wie Hupe"-Fraktion hat
    > schon mindestens zwei Kinder und arbeitet schwer am dritten..

    Und jetzt lieferst du noch nach, inwiefern die Evidenz zur Erblichkeit von Intelligenz die Grundhypothese stützt und dann kommen wir im Erkenntnisgewinn aus deiner Beobachtung schon weiter.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  11. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: zenker_bln 05.10.18 - 10:43

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > emuuu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Vor Jahren eine Komödie, aktuell blöd in ein paar Jahren eine Doku...
    > > Das Schlimmste ist, dass sich die Grundthese des Films in meinem
    > > subjektiven Umfeld (Mitte/Ende 20) bestätigt: Die Intelligenteren
    > arbeiten
    > > und sagen sich "Kinder vllt irgendwann". Die "dumm wie Hupe"-Fraktion
    > hat
    > > schon mindestens zwei Kinder und arbeitet schwer am dritten..
    >
    > Das zeigt doch deutlich, wie dumm die angeblich so Klugen sind, nicht wahr?
    > :)

    Viele Individuen einer Gesellschaft waren noch nie der Ausdruck von Intelligenz!
    Heutzutage werden die Dummen aber vor sich selbst und jedweden Gefahren geschützt, auf das die Gruppe der "Hupen" immer noch größer wird und einem beim Pokemonjagen wie betäubt vor das Auto rennt.
    Leider kommt es aber dank Bremsassistenten im neuen Auto dazu, dass das potentielle Todesopfer nicht dran glauben musste und ungehindert weiter betäubte Pokemonjäger (oder was man sonst so in der Zukunft "spielt") in die Welt setzt...

  12. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: jkow 05.10.18 - 10:52

    emuuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Intelligenteren arbeiten
    > und sagen sich "Kinder vllt irgendwann". Die "dumm wie Hupe"-Fraktion hat
    > schon mindestens zwei Kinder und arbeitet schwer am dritten..

    Klingt wie ein Nachweis, dass Intelligenz nicht das Merkmal ist, von dem das Überleben unserer Spezies abhängt.

  13. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: Muhaha 05.10.18 - 11:40

    jkow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Klingt wie ein Nachweis, dass Intelligenz nicht das Merkmal ist, von dem
    > das Überleben unserer Spezies abhängt.

    Intelligenz erhöht unsere Überlebenschancen GANZ ERHEBLICH, aber es ist für das Überleben unserer Spezies nicht erforderlich, dass ausnahmslos ALLE Mitglieder unserer Spezies intelligent sind, sondern nur eine hinreichend große Menge, die auf sich verändernde Bedingungen und neue Probleme neue Lösungen finden kann.

    Denn das ist die große Stärke von uns Menschen, unsere Anpassungsfähigkeit. Wer dumm ist, kann sich nicht anpassen, weil er nicht oder zu langsam lernt. Aber die Klugen finden neue Lösungen, bessere Lösungen und erhöhen somit die Überlebenschancen der gesamten Gemeinschaft. Gäbe es NUR dumme Menschen, hätten wir uns nicht über die ganze Erde ausgebreitet und würden nicht in fast allen Klimazonen dieses Planeten leben.

  14. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: conker 05.10.18 - 11:56

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Ich denke, es wäre nachhaltiger, sich nicht in die Darwin-Olympiade der
    > Natur einzumischen.

    +1

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ob Natur und Evolution beim modernen Menschen noch eine große Rolle
    > spielen. Selbst die dümmsten Menschen oder diejenigen, die nicht fähig zur
    > Kooperation sind, kriegen wir irgendwie durchgefüttert und vermehrt. Wenn
    > es noch Mechanismen gibt, wie du sie als Darwin-Olympiade beschreibst, dann
    > führt es doch eher in die Richtung wie es bei Idiocrazy dargestellt wird,
    > oder? ;-)

    Ja, das ist aber nicht Schuld der Natur, sondern die "Einmischung" des Staates und dessen Umverteilung.
    Ich gebe dir 100% Recht, dass wir uns in Richtung Idiocrazy bewegen. Das liegt halt entsprechend daran, dass der (Nanny)Staat mit seinen 100000 Verboten und Umverteilungsmechanismen auch den Idioten hilft sich weiterhin zu vermehren. (Und zwar vermehren die sich deutlich schneller als die "Intelligenten" - der Trailer zu Idiocrazy fasst es eigentlich perfekt zusammen in den 2 Min.


    @Muhaha , da stimme ich zu
    Die Frage ist tatsächlich dann, wer ist da eigentlich der Dümmere ? Die Idioten, oder die Leute, die sich vom Staat ausnehmen lassen und damit Idioten bezahlen/durchfüttern. :P

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Idiocrazy kenne ich nicht, hab mal angefangen, fand ich aber zu blöd ;)

    Der Film ist auch tatsächlich ziemlich schlecht und schmerzhaft anzuschauen, aber einen gewissen wahren Kern hat er.

    jkow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > emuuu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Intelligenteren arbeiten
    > > und sagen sich "Kinder vllt irgendwann". Die "dumm wie Hupe"-Fraktion
    > hat
    > > schon mindestens zwei Kinder und arbeitet schwer am dritten..
    >
    > Klingt wie ein Nachweis, dass Intelligenz nicht das Merkmal ist, von dem
    > das Überleben unserer Spezies abhängt.


    Du musst dich mal mit r / K selection auseinander setzen. Interessanterweise kann man beide Strategien beim Menschen beobachten - mehr sage ich dazu aber nicht, sonst wird der Post noch zensiert :P



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.18 11:59 durch conker.

  15. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: Legendenkiller 05.10.18 - 12:18

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Idiocrazy kenne ich nicht, hab mal angefangen, fand ich aber zu blöd ;)

    das ist ja mittlerweile Realsatire und damit als Film nicht mehr so unterhaltsam ;-)

    Als ich den Film vor 12 Jahren gesehen habe dachte ich mir "arg zugespitzt".
    Seit Jahren sehe ich wie Idiocrazy Realität wird.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.18 12:20 durch Legendenkiller.

  16. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: das-emu 05.10.18 - 12:27

    Gab lange genug zeiten wo die wahren intelligenten ohne aufstiegsmöglichkeiten am unteren ende der nahrungskette dahin vegitierten. Und gibt es nich immer. Leider scheint eher skruppellosigkeit das argument zum überleben zu sein

  17. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: conker 05.10.18 - 12:30

    das-emu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gab lange genug zeiten wo die wahren intelligenten ohne
    > aufstiegsmöglichkeiten am unteren ende der nahrungskette dahin vegitierten.
    > Und gibt es nich immer. Leider scheint eher skruppellosigkeit das argument
    > zum überleben zu sein

    Ja Skrupellosigkeit kombiniert mit einer gewissen Prise Soziopathie.
    Funktioniert offensichtlich sehr gut heutzutage - und wahrscheinlich über die gesamte die Geschichte hinweg.

  18. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: TheRealLife 05.10.18 - 17:04

    zenker_bln schrieb:

    > Heutzutage werden die Dummen aber vor sich selbst und jedweden Gefahren
    > geschützt, auf das die Gruppe der "Hupen" immer noch größer wird und einem
    > beim Pokemonjagen wie betäubt vor das Auto rennt.
    > Leider kommt es aber dank Bremsassistenten im neuen Auto dazu, dass das
    > potentielle Todesopfer nicht dran glauben musste und ungehindert weiter
    > betäubte Pokemonjäger (oder was man sonst so in der Zukunft "spielt") in
    > die Welt setzt...

    Den Bremsassistenten brauchst du aber nur wenn du selber betäubt im Auto bist... Oder erkennst du in Milisekunden, dass du einen Vollidioten vor dir hast der aus der Welt geschafft gehört?!

    Prinzipiell bin ich aber eurer Meinung. Es wird immer mehr verboten nur weil irgendwer zu dumm war und dabei gestorben ist... Letztens erst in Kroatien gehabt, wunderschöner Wasserfall, traumhafte Landschaft und! hässlicher Zaun drum... Schwimmen verboten, nur weil da welche beim schwimmen unterm Wasserfall ertrunken sind...

  19. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: a user 05.10.18 - 17:47

    jkow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > emuuu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Intelligenteren arbeiten
    > > und sagen sich "Kinder vllt irgendwann". Die "dumm wie Hupe"-Fraktion
    > hat
    > > schon mindestens zwei Kinder und arbeitet schwer am dritten..
    >
    > Klingt wie ein Nachweis, dass Intelligenz nicht das Merkmal ist, von dem
    > das Überleben unserer Spezies abhängt.

    Klingt so, trifft aber nicht zu. Intelligenz mag die Bevölkerungsexplosion begrenzen, aber ein starker Zuwachs an "Dummen" sichert nur kurzfirstig unsere Existenz, nur solange bis diese Masse etwas ganz ganz Dummes möglich macht, wie zum Beispiel den eigenen Wohnraum töten.

    Bevölkerungswachstum bedeutez nicht zwangsläubig das sichern der Spezies, und das Beschränken ist nicht zwangsläufig schlecht für das Überleben.

  20. Re: Darwin-Olympiade - Der Natur nicht ins Werk pfuschen

    Autor: HeroFeat 05.10.18 - 18:49

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heutzutage werden die Dummen aber vor sich selbst und jedweden Gefahren
    > geschützt, auf das die Gruppe der "Hupen" immer noch größer wird und einem
    > beim Pokemonjagen wie betäubt vor das Auto rennt.
    > Leider kommt es aber dank Bremsassistenten im neuen Auto dazu, dass das
    > potentielle Todesopfer nicht dran glauben musste und ungehindert weiter
    > betäubte Pokemonjäger (oder was man sonst so in der Zukunft "spielt") in
    > die Welt setzt...

    Du willst also tatsächlich lieber Kinder (denn die spielen Pokemon Go) mit deinem Auto umbringen weil sie noch nicht so reif sind Gefahren richtig einzuschätzen. Ich denke ein Auto was vor ihnen eine Vollbremsung macht und sie beinahe umgenietet hätte hat einen erheblichen Lerneffekt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, München
  2. profiforms gmbh, Zwickau
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Watson Farley & Williams LLP, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 369,99€ (Bestpreis!)
  2. 224,71€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 634,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt