1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Taucherkamera: 4fach-Zoom und HD…

Taucherkamera?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Taucherkamera?

    Autor: pugnacity 22.07.10 - 08:39

    ich weiß ja nicht wie tief das golem team so taucht, aber 3m sind allerhöchstens schnorchel geeignet und das auch nur eingeschränkt. von tauchen kann da ja wohl keine rede sein.

  2. Re: Taucherkamera?

    Autor: kkthxbyeee 22.07.10 - 08:44

    Jo passt scho... Leute gibts -.-

  3. Re: Schnorchel?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.10 - 08:45

    das ist einfaches Abtauchen. Mit Schnorchel solltest aber locker auf 5 Meter Tiefe kommen. Allerdings kannst für 300 Flocken auch nicht mehr erwarten.

    Ist wohl eher für den üblichen Terroristen erdacht ;)

  4. Re: Schnorchel?

    Autor: Klookschieter 22.07.10 - 09:33

    Die Olympus Mju-TOUGH-8010 schafft 10 Meter und kostet ebenfalls 300,-...

  5. Schnorchel 5m?

    Autor: Fragesteller 22.07.10 - 09:53

    Gibt es so lange Schnorchel und kommt da überhaupt noch was durch?

  6. Re: Schnorchel 5m?

    Autor: gizmo1979 22.07.10 - 10:22

    Wieso, man kann doch locker 5m tief schnorcheln, mit etwas Übung sogar weit aus mehr.

  7. Re: Schnorchel 5m?

    Autor: Fragesteller 22.07.10 - 10:27

    Vielleicht ein Verständigungsproblem, aber tauchen bedeutet für mich einfach nur unter Wasser zu sein. Und schnorcheln, durch ein Schnorchel zu atmen. Du meinst also ohne Hilfsmittel, für die Atmung, bis zu 10m tief zu tauchen? Weil schnorcheln, so wie ich das kenne, ist nur knapp unter der Oberfläche möglich.

  8. Re: Schnorchel 5m?

    Autor: Titanic 22.07.10 - 10:39

    Fragesteller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es so lange Schnorchel

    Es ist nicht so einfach wie man denkt:

    http://www.tauchtheorie.nowotaucher.de/tauchausruestung/abc-tauchausruestung/schnorchel

  9. Re: Schnorchel 5m?

    Autor: Fragesteller 22.07.10 - 10:47

    Danke für den Link. Das aber nur maximal 35cm möglich sind, hätte ich jetzt nicht gedacht. Ich bin sogar der Meinung weitaus längere schon gesehen zu haben. Mit 35cm kann man aber nur bestenfalls knapp unter der Wasseroberfläche schwimmen.

  10. Du gehst nicht oft Schnorcheln, oder?

    Autor: lulula 22.07.10 - 10:58

    Ich weiß ja nicht, wie Du oder andere das machen, aber schnorcheln ist für mich: man treibt schön knapp unter oder an der Wasseroberfläche, und wenn man da unten etwas interessantes sieht hält man die Luft an, taucht ab und schaut sich das mal genauer an. Da sind 5 Meter nicht viel und 3 Meter beinahe unbrauchbar.

  11. Re: Schnorchel 5m?

    Autor: Titanic 22.07.10 - 11:19

    Fragesteller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Link. Das aber nur maximal 35cm möglich sind,
    > hätte ich jetzt nicht gedacht.

    Ist ja noch Luft drin (no pun intended), nur sicher ist sicher.

    Früher mal leistungsmässig Sport betrieben waren meine Lunge und Muskeln auch in einem besseren Zustand als heute (mit dem Strohhalm in der Badewanne geht noch gerade so).

    Einfach als Hinweis nehmen das bei Experimenten vielleicht jemand dabei sein sollte ("Wenn ich in einer halben Stunde nicht wieder oben bin holst Du mich rauf".)

  12. Re: Taucherkamera?

    Autor: ad (Golem.de) 22.07.10 - 11:27

    pugnacity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich weiß ja nicht wie tief das golem team so taucht, aber 3m sind
    > allerhöchstens schnorchel geeignet und das auch nur eingeschränkt. von
    > tauchen kann da ja wohl keine rede sein.


    Weil hier im dem Thread die Frage aufgeworfen wurde, wie tief man schnorcheln kann: ungefähr 40 cm unter der Wasseroberfläche. Länger sind die üblichen Schnorchel nicht und das ist auch gut so. Bitte *nicht* mit irgendwelchen Hilfsmittelchen versuchen, mit selbstgebauten Rohren tiefer zu schnorcheln, auch wenns Digitalkameras gibt, die auf mehrere Meter ohne Zusatzgehäuse funktionieren. Ich sah schon mehrmals Leute mit allem möglichen Mist bis hin zu Staubsaugerrohren, die versuchten in Seen schnorcheln. Sowas endet fast immer mit einem Feuerwehreinsatz.

    Die Gefahr ist, dass man nur noch die schon stark mit Kohlendioxid angereicherte, eigene Ausatemluft einatmet, weil man sie nicht vollständig aus dem Schnorchel bläst bzw. blasen kann. Diese Pendelatmung kann ganz schnell (wenige Sekunden) zur Benommenheit und Ohnmacht führen.

    Natürlich kann man beim Schnorcheln auch mal die Luft anhalten, tiefer tauchen und dann wieder auf Schnorchelhöhe gehen und ausblasen. Das geht tatsächlich mit den Kameras schief, die nur für einen Wasserdruck in 1,5 oder vielleicht 3 Meter Tiefe ausgelegt sind. Wer das will, braucht ein Zusatzgehäuse, was es sogar für manche dieser ansich tauchfesten Kameras gibt.

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.10 11:28 durch ad (Golem.de).

  13. Re: Schnorchel 5m?

    Autor: gizmo1979 22.07.10 - 11:43

    Fragesteller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht ein Verständigungsproblem, aber tauchen bedeutet für mich
    > einfach nur unter Wasser zu sein. Und schnorcheln, durch ein Schnorchel zu
    > atmen. Du meinst also ohne Hilfsmittel, für die Atmung, bis zu 10m tief zu
    > tauchen? Weil schnorcheln, so wie ich das kenne, ist nur knapp unter der
    > Oberfläche möglich.


    Theoretisch kann man so tief tauchen wie man es schafft. Apnoe-Taucher (Taucher ohne Geräte) schaffen durch spezielle Atemtechniken und Training bis zu 60m tief. Glaube der Rekord liegt bei 68m.

  14. Re: Schnorchel 5m?

    Autor: snorkling 22.07.10 - 13:13

    Fragesteller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Link. Das aber nur maximal 35cm möglich sind, hätte ich jetzt
    > nicht gedacht. Ich bin sogar der Meinung weitaus längere schon gesehen zu
    > haben. Mit 35cm kann man aber nur bestenfalls knapp unter der
    > Wasseroberfläche schwimmen.

    Gibt es nicht aber auch Schnorchel mit Ventil, sodass die Abluft nicht in das Rohr gelangt? Zum Ausblasen des Wassers vom Tauchen idealerweise überbrückbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. TechnoTeam Bildverarbeitung GmbH, Ilmenau
  4. DMG MORI Software Solutions GmbH, Pfronten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-40%) 35,99€
  3. 37,49€
  4. (-30%) 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Quartalszahlen: Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn
    Quartalszahlen
    Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn

    Allen Lieferschwierigkeiten und Sicherheitslücken zum Trotz: Intel setzte im vierten Quartal 2019 über 20 Milliarden US-Dollar bei fast 7 Milliarden US-Dollar Gewinn um, gerade die Xeons waren stark.

  2. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  3. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.


  1. 22:45

  2. 17:52

  3. 17:30

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:50

  7. 16:18

  8. 15:00