Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultimaker S5: Nachfolger des…

An die 3d Drucker hier:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An die 3d Drucker hier:

    Autor: PocketIsland 04.05.18 - 07:24

    Wie stabil/elastisch/spröde sind denn die Druckergebnisse bei euch? Beschränkt sich das auf Dekogegenstände oder würden auch praktische Dinge wie ein Fernbedienungsdeckel und andere Ersatzteile gehen? Kann man die 3d Vorlagen auch mit Photogrammetrie erstellen?

  2. Re: An die 3d Drucker hier:

    Autor: nekronomekron 04.05.18 - 08:17

    Die Teile sind extrem Stabil. Mit ABS kann man sehr belastbare Dinge herstellen, also kein Problem für irgendwelche Fernbedienungsdeckel ;).

    Ja, das ist möglich, aber die Nachbearbeitung ist extrem aufwändig (finde ich als ungeübter Noob...).
    Hier ist ein sehr gutes Video über das Thema:
    https://www.youtube.com/watch?v=ye-C-OOFsX8

  3. Re: An die 3d Drucker hier:

    Autor: TommyG 04.05.18 - 08:22

    Kommt immer auf das Material an, PETG bietet auch eine sehr gute Belastbarkeit, Stabilität kommt natürlich immer drauf an mit welchen Parametern es druckt, wenn man die Maximale Belastbarkeit rausbekommen will sind diese meiner ansicht nach schon fast gleichwertig, wenn nicht gar teils besser mit den Originalen wenn man ersatzteile herstellt.

  4. Re: An die 3d Drucker hier:

    Autor: gadthrawn 04.05.18 - 11:42

    TommyG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt immer auf das Material an, PETG bietet auch eine sehr gute
    > Belastbarkeit, Stabilität kommt natürlich immer drauf an mit welchen
    > Parametern es druckt, wenn man die Maximale Belastbarkeit rausbekommen will
    > sind diese meiner ansicht nach schon fast gleichwertig, wenn nicht gar
    > teils besser mit den Originalen wenn man ersatzteile herstellt.

    Kommt aber auch stark auf die Druckart, Druckmaterial und die Richtung der Krafteinwirkung an. Manches kann man über die Druckebenen recht kraftarm wieder trennen.
    Lasersintern ist was anderes wie PLA Schmelzdruck. PLA kann recht schnell bei Sonne zerbröckeln. Andere Kunststoffe sind elastisch, etc.pp.

  5. Re: An die 3d Drucker hier:

    Autor: Agina 04.05.18 - 12:10

    Wie fest es ist hängt auch stark von der "Druckrichtung" ab. Man kann die Objekte ja vor dem drucken belibig drehen. Ich drehe die immer so, dass möglichst wenig oder garkein Support benötigt wird. Wenn man aber Festigkeit in eine bestimmte Richtung will, kann man es auch entsprechend drehen.

    Man sollte zudem beachten, dass der Druck immer feine Rillen hat, anders als per Spritzguß hergestellte Pastikteile.

    Ein Fernbedienungsdeckel stellt absolut kein Problem dar. Aber bei beispielsweise einem Teil einer Monitorhalterung für den 65" Fernseher würde ich dann doch lieber auf Originalersatzteile zurückgreifen.

  6. Re: An die 3d Drucker hier:

    Autor: derJimmy 04.05.18 - 18:12

    Das A und O beim 3D Druck ist Zeit. Lass dem Drucker genug Zeit und ärger' dich nicht, wenn ein Kleinteil 5 Stunden Druckzeit braucht. Die Katastrophalen, unsauberen und instabilen Druckergebnisse, die man immer als "Negativbeispiel 3D Druck" sieht, rühren zu 99,9% von viel zu übertriebenen Druckeinstellungen her.

    Zu hohe Beschleunigung, zu schnelle Bewegung allgemein - muss ja schnell fertig werden. Und dann fängt die ganze Maschine das vibrieren und rappeln an und verhaut die Layergeometrie. Gerade bei billigen Druckern wie dem Inet A8 darf man niemals vergessen, dass die ganze Konstruktion nicht schwingungsfrei konstruiert wurde. Das Ding wurde zusammengenagelt, damit es druckt - nicht mehr. Ein stupider Klon eines sehr gut durchdachten Prusa Druckers. Auf Ramschniveau runterrationalisiert, damit man ihn für nen Fuffi plus X bauen kann. Aber für den Preis unschlagbar - wenn man das Ding nicht mit 80mm/sec drucken lässt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.18 18:15 durch derJimmy.

  7. Re: An die 3d Drucker hier:

    Autor: PocketIsland 05.05.18 - 11:57

    Also ich hab jetzt so verstanden: Es gibt an sich schon stabile Materialien nur sind im Grunde die Verbdindungen der Druckebenen die Schwachststellen. Lasersintern ist besser, doch das sind doch noch sehr teure, industrielle Lösungen oder?

    Vielen Dank für die ausführlichen Antworten statt "google mal selbst" das ist wirklich ein Unterschied und für den Einstieg sehr gut.

  8. Re: An die 3d Drucker hier:

    Autor: derJimmy 05.05.18 - 19:18

    https://www.youtube.com/watch?v=qif070PErNU

    Eine schöne Zusammenfassung

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Baden-Württemberg
  2. Teckentrup GmbH & Co. KG, Verl
  3. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  4. BWI GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

  1. TS-251B: Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot
    TS-251B
    Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot

    Mit dem TS-251B veröffentlicht Qnap ein NAS für zwei 3,5-Zoll-Festplatten, welches einen PCIe-Slot aufweist. Der eignet sich für Erweiterungskarten mit NVMe/Sata-SSDs, mit WLAN, mit USB 3.1 Gen2 oder mit 10-GBit/s-Ethernet.

  2. Vodafone: Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt
    Vodafone
    Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt

    Nach dem Ende des Routerzwangs hat es etwas gedauert, bis die Nutzer umsteigen. Doch die Tendenz ist nun eindeutig.

  3. Gremium: Merkel sucht unbequeme Digitalexperten
    Gremium
    Merkel sucht unbequeme Digitalexperten

    Für mehr Verve und Antrieb bei der Digitalisierung will Bundeskanzlerin Merkel einen Digitalrat gründen. Als Mitglied sind zehn Experten unterschiedlicher Fachrichtungen gesucht.


  1. 15:02

  2. 14:45

  3. 14:18

  4. 11:33

  5. 11:04

  6. 18:00

  7. 17:30

  8. 17:15