Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultimaker S5: Nachfolger des…

Wichtig ist was anderes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wichtig ist was anderes

    Autor: dakira 03.05.18 - 16:47

    Ultimaker bauen gerade im Hintergrund eine riesen Materialbibliothek auf. Sie testen alles was am Markt verfügbar ist mit allen möglichen Geräten. Dabei haben sie unter anderem festgestellt, dass sich bei ein und dem gleichen Filament unterschiedliche Farben unterschiedlich verhalten und man mit anderen Parametern arbeiten muss.

    Ziel ist, dass man am Ende in Cura nichts mehr selbst konfigurieren muss, sondern alle Parameter auf's Material perfekt justiert werden.

    Die Qualitätsunterschiede sind da aktuell leider riesig. Bin also gespannt was daraus wird.

  2. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: Agina 03.05.18 - 17:03

    Eine solche Datenbank kann nicht alles abdecken und wird oft manulle Nachjustirung erfordern. Ich habe selbst einige 3D-Drucker und drucke viel PLA. Da ändern sich die Eigenschaften sogar innerhalb der gleichen Rolle um teilweise 20°C (sowohl Hotend als auch Headbed). Auch die Geschwindigkeit usw. müssen regelmäßig angepasst werden. Sowohl beim billigen Filament für 9¤ das Kilo als auch das teurere für 30-40¤ das Kilo.

  3. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: derJimmy 03.05.18 - 18:04

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > billigen Filament für 9¤ das Kilo [...]

    Quelle? Da deck ich mich gleich ein. Billiger als 13¤ hab ich leider noch nix gefunden - auch nicht im Ausland.

  4. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: Anonymer Nutzer 03.05.18 - 18:35

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Agina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > billigen Filament für 9¤ das Kilo [...]
    >
    > Quelle? Da deck ich mich gleich ein. Billiger als 13¤ hab ich leider noch
    > nix gefunden - auch nicht im Ausland.

    Billiges 9¤ PLA Filament wäre schon nice

  5. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: Axcyer 03.05.18 - 19:08

    dakira schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ultimaker bauen gerade im Hintergrund eine riesen Materialbibliothek auf.
    > Sie testen alles was am Markt verfügbar ist mit allen möglichen Geräten.
    > Dabei haben sie unter anderem festgestellt, dass sich bei ein und dem
    > gleichen Filament unterschiedliche Farben unterschiedlich verhalten und man
    > mit anderen Parametern arbeiten muss.
    >
    > Ziel ist, dass man am Ende in Cura nichts mehr selbst konfigurieren muss,
    > sondern alle Parameter auf's Material perfekt justiert werden.
    >
    > Die Qualitätsunterschiede sind da aktuell leider riesig. Bin also gespannt
    > was daraus wird.

    Als Chemiker mit viel Erfahrung mit Kunststoffen wundert mich das unterschiedliche Verhalten anderer Farben nicht. Das ist ganz normal und sollte in Fachliteratur untersucht sein.

    Und ich glaube nicht dass es möglich ist jedes Material vorher zu untersuchen. Neuer Anbieter/ neues Filament und alles war für die Katz. Vorallem bei den Billiganbietern schwankt die Qualität ja schon von Change zu Charge.

  6. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: Abdiel 03.05.18 - 21:22

    PLA und Heatbed? Hab ich was verpasst? o_O

  7. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: Agina 03.05.18 - 22:20

    https://www.ebay.de/itm/3D-Drucker-1kg-Filament-Rolle-PLA-1-75mm-Schwarz-Transparent-Gelb-Rot-Camouflage/263196758411?hash=item3d47bfd18b:m:mjY8-bMeDhiuSAivnUdqy0Q

    11,70¤ pro Rolle und bei 5 Rollen gibts die 6. umsonst, sind dann 9,75¤ pro Rolle.

  8. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: Jesper 03.05.18 - 22:20

    Nicht zwingend nötig, jedoch von Vorteil.
    20c Schwankung am Heatbed bezweifle ich jedoch, 50c sind allemal genug, vielleicht solltest du das Bett hin und wieder reinigen

    Von billigsten Filament habe ich schon einige male gehört das sie schlecht aufgewickelt sind und sich während des Druckvorgangs gerne verheddern



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.18 22:22 durch Jesper.

  9. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: Agina 03.05.18 - 22:22

    Bei einem beheizten Headbed kann ich PLA auf Glas drucken ohne Haarspray, Kleber, sonstwas und es haftet absolut BOMBENFEST. Manchmal haftet es auch ohne Heizung Bombe aber mit Heizung auf 60-80°C haftet es nochmal besser.

  10. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: Agina 03.05.18 - 22:26

    Jesper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht zwingend nötig, jedoch von Vorteil.
    > 20c Schwankung am Heatbed bezweifle ich jedoch, 50c sind allemal genug,
    > vielleicht solltest du das Bett hin und wieder reinigen
    Wird vor jedem Druck mit Essig gereinigt.
    > Von billigsten Filament habe ich schon einige male gehört das sie schlecht
    > aufgewickelt sind und sich während des Druckvorgangs gerne verheddern
    "Verknotetes" Filament kommt überall vor. Das kann eigentlich auch nur passieren, wenn dem Wickler das Ende aus der Hand rutscht und sich das Filament dann verheddert. Das passiert aber auch bei teuren Filamenten hin und wieder. Da hilft nur ein Kippsensor an der Filamenthalterung die den Druck dann stoppt.

  11. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: nekronomekron 04.05.18 - 08:24

    Axcyer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dakira schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ultimaker bauen gerade im Hintergrund eine riesen Materialbibliothek
    > auf.
    > > Sie testen alles was am Markt verfügbar ist mit allen möglichen Geräten.
    > > Dabei haben sie unter anderem festgestellt, dass sich bei ein und dem
    > > gleichen Filament unterschiedliche Farben unterschiedlich verhalten und
    > man
    > > mit anderen Parametern arbeiten muss.
    > >
    > > Ziel ist, dass man am Ende in Cura nichts mehr selbst konfigurieren
    > muss,
    > > sondern alle Parameter auf's Material perfekt justiert werden.
    > >
    > > Die Qualitätsunterschiede sind da aktuell leider riesig. Bin also
    > gespannt
    > > was daraus wird.
    >
    > Als Chemiker mit viel Erfahrung mit Kunststoffen wundert mich das
    > unterschiedliche Verhalten anderer Farben nicht. Das ist ganz normal und
    > sollte in Fachliteratur untersucht sein.
    >
    > Und ich glaube nicht dass es möglich ist jedes Material vorher zu
    > untersuchen. Neuer Anbieter/ neues Filament und alles war für die Katz.
    > Vorallem bei den Billiganbietern schwankt die Qualität ja schon von Change
    > zu Charge.

    Das ist wirklich nichts neues und kennt jeder der auch schon mal mehr als eine Farbe 3D gedruckt hat ;). Auch diese "Bibliothek" von Ultimaker ist nichts besonderes, damit werben fast alle professionellen Anbieter. Selbst Prusa testet verschiedene Materialien und gibt für Slic3r Referenzwerte vor. Damit kann man ganz ordentlich drucken, aber minimale Änderungen wird JEDER machen müssen, auch bei Ultimaker. Die Werte sind nur eine einfache Referenz. Da kann ein kompliziertes Objekt mit vielen Überhängen schon andere Einstellungen brauchen. Das wird dann langsamer gedruckt und das PLA wird kälter eingestellt um Warping an Überhängen zu vermeiden... und vieles mehr. Diese Startwerte von Ultimaker sind ein reiner Einstiegspunkte für Einsteiger, mehr nicht.

  12. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: FrankM 04.05.18 - 10:17

    Was sind die Unterschiede zum teuren Filament? Ist es spröder, unreiner,.... Oder merkt man nichts, außer, dass die Rolle vielleicht einen Kratzer hat?

  13. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: Agina 04.05.18 - 11:37

    Vor einiger Zeit waren die Farben manchmal etwas "unsauber" und waren über die Rolle nicht leicht abweichend, da wurde wohl das PLA nicht lange genug mit der Farbe "verrührt". Inzwischen haben die das aber offenbar abgestellt und ich bin extrem zufrieden mit dem PLA. Farbtechnisch und Drucktechnisch super Zeug. Auch die Rollen sind selbst beim B-Filament (das verlinkte) einwandfrei.

    Die bieten auchnoch "A-Filament" an für etwas mehr aber bisher hatte ich keinen Grund, "mehr" dafür auszugeben.

  14. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: FrankM 04.05.18 - 12:47

    Danke für dein hilfreiches Feedback

  15. Re: Wichtig ist was anderes

    Autor: nixidee 04.05.18 - 16:15

    dakira schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ultimaker bauen gerade im Hintergrund eine riesen Materialbibliothek auf.
    > Sie testen alles was am Markt verfügbar ist mit allen möglichen Geräten.
    > Dabei haben sie unter anderem festgestellt, dass sich bei ein und dem
    > gleichen Filament unterschiedliche Farben unterschiedlich verhalten und man
    > mit anderen Parametern arbeiten muss.
    >
    > Ziel ist, dass man am Ende in Cura nichts mehr selbst konfigurieren muss,
    > sondern alle Parameter auf's Material perfekt justiert werden.
    >
    > Die Qualitätsunterschiede sind da aktuell leider riesig. Bin also gespannt
    > was daraus wird.

    Wow, diese Erkenntnis ist jetzt nicht gerade neu. Dafür also mindestens 4000¤ Aufpreis?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  3. Bosch Gruppe, Leonberg
  4. Universität Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. ab 399€
  3. 119,90€
  4. 899€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

  1. Vectoring: Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom
    Vectoring
    Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom

    Die Telekom kann wieder Erfolge beim Vectoring ausweisen. Zugleich entbrennt ein Streit darüber, wer überhaupt auf dem Land Breitband ausbaut.

  2. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
    Windows 10
    Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

    In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

  3. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
    Richard Stallman
    GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

    Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.


  1. 21:17

  2. 17:58

  3. 17:50

  4. 17:42

  5. 17:14

  6. 16:47

  7. 16:33

  8. 13:53