1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultrahohe Auflösung: Trust Full HD Webcam…

Ein CCD-Sensor mit...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein CCD-Sensor mit...

    Autor: Turner 08.04.11 - 04:42

    320x200 oder 640x480 wuerde mir voellig genuegen, wenn der nur gross, und damit empfindlich genug waere, um somit auch unter schlechten Lichtverhaeltnissen (dunkel, sehr hell, Kunstlicht, schlechte Ausleuchtung) rauschfreie ilder zu liefern, am besten auch noch ohne den quasi leider ueblich gewordenen Rot-, Gruen-, Gelb- oder Blaustich. Und dann an einem Controller haengend der die 25 fps wirklich konstant liefert. Die hohen Aufloesung per Billigchip (die wohl auch in den teureren Modellen sitzen, weil was anderes an CCDs kaum noch auf dem Markt ist) in Verbindung mit billigster Optik und Elektronik bringen nichts als Frust. Und bei den popeligen Uploadraten macht das schon zweimal keinen Sinn, weil man die noetigen Datenintensiven Streams nicht mehr vernuenftig durch die Leitung bekommt. So ne Kamera duerfte dann dann auch gerne ein paar Euro mehr kosten. Aber leider ist sowas heute gar nicht (mehr) auf dem Markt zu finden.

  2. Re: Ein CCD-Sensor mit...

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 08.04.11 - 04:58

    > 320x200 oder 640x480 wuerde mir voellig genuegen

    Ich hätte schon gerne etwas mehr, z.B. 800x600, mit guter Lichtstärke, wenig Rauschen und Frameraten über 24. Das darf dann auch gerne das Doppelte des üblichen 2-Megapixel-Schrotts kosten.

    Das Problem ist, wie so oft, dass Verbraucher immer nur auf eine einzige Zahl achten - Megapixel, Gigahertz, PS, ... Schon mit einem zweiten Wert (Schärfe, GB, km/l) sind die Konsumenten scheinbar überfordert. Traurig.

  3. Re: Ein CCD-Sensor mit...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.04.11 - 07:49

    Das trifft eher auf die HARZ-IV Generation zu.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Moers Frischeprodukte GmbH & Co. KG, Moers
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
      Startup
      Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

      Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

    2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
      Bundesnetzagentur
      Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

      Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

    3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
      Konsolen
      Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

      Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


    1. 18:37

    2. 17:31

    3. 16:54

    4. 16:32

    5. 16:17

    6. 15:47

    7. 15:00

    8. 15:00