Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urbee: Kanadischer Ingenieur druckt ein…

worlds greenest car?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. worlds greenest car?

    Autor: Hanz Bergmann 13.02.13 - 08:01

    Die Frage ist doch, ob die Fertigung mit dem 3D-Drucker den Schadstoffausstoß gegenüber reinen Elektrofahrzeugen kompensieren kann. Oder anders - ab wieviel Jahren ist ein Elektroauto "grüner" als ein 3D-Druck Auto?

  2. Re: worlds greenest car?

    Autor: Enyaw 13.02.13 - 08:07

    Hanz Bergmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch, ob die Fertigung mit dem 3D-Drucker den
    > Schadstoffausstoß gegenüber reinen Elektrofahrzeugen kompensieren kann.
    > Oder anders - ab wieviel Jahren ist ein Elektroauto "grüner" als ein
    > 3D-Druck Auto?

    Wo ist der Zusammenhang? Warum sollten Autos aus dem 3D-Drucker keinen E-Antrieb haben? Das Beispiel ist ja auch ein Hybrid.

  3. Re: worlds greenest car?

    Autor: nf1n1ty 13.02.13 - 08:12

    Enyaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hanz Bergmann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Frage ist doch, ob die Fertigung mit dem 3D-Drucker den
    > > Schadstoffausstoß gegenüber reinen Elektrofahrzeugen kompensieren kann.
    > > Oder anders - ab wieviel Jahren ist ein Elektroauto "grüner" als ein
    > > 3D-Druck Auto?
    >
    > Wo ist der Zusammenhang? Warum sollten Autos aus dem 3D-Drucker keinen
    > E-Antrieb haben? Das Beispiel ist ja auch ein Hybrid.


    Wird der Sprit nicht gedruckt? :D

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Aber richtig!

  4. bei 2500 stunden druckdauer...

    Autor: fratze123 13.02.13 - 10:13

    denke ich an alles mögliche, aber nicht an "grün".

  5. Re: worlds greenest car?

    Autor: Hanz Bergmann 13.02.13 - 10:30

    Enyaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wo ist der Zusammenhang? Warum sollten Autos aus dem 3D-Drucker keinen
    > E-Antrieb haben? Das Beispiel ist ja auch ein Hybrid.

    Naja es wird im Video behauptet es sei 'the worlds greenest car' und die Lackierung ist ja wohl kaum gemeint. Ich habe mich gefragt warum soll es das grünste Auto sein? Es ist ein Hybrid - läuft also auch mit Benzin, in meinen Augen ist ein reines Elektroauto jedoch grüner als ein Hybridauto. Also muss ja die Fertigung mittels 3D-Drucker umweltverträglicher sein als die Herstellung eines Autos mit herkömmlichen Fertigungsmethoden damit die Aussage keine offensichtliche Lüge darstellt. Wenn aber elektronischer Antrieb umweltfreundlicher als Hybridantrieb ist, dann müsste nach einer bestimmten Zeit ja der "Vorsprung" in der Umweltfreundlichkeit des 'worlds greenest car' gegenüber einem reinen Elektroauto von diesem aufgeholt werden können.

    Also z.B. so:
    Urbee-Fertigungs-Umweltverschmutzung: 30
    E-Auto-Fertigungs-Umweltverschmutzung: 60
    Urbee-Umweltverschmutzung pro 100km: 50
    E-Auto-Umweltverschmutzung pro 100km: 20

    Das E-Auto holt den Urbee also nach 100km ein und ist ab dann Umweltfreundlicher.

    Kann ja auch sein, dass ich mit meiner Initialvermutung (mit 'green' sei die Fertigung gemeint) falsch liege...

  6. Re: worlds greenest car?

    Autor: LX 13.02.13 - 10:43

    Der Akku von Urbee kann auch wie der vom E-Auto an der Steckdose geladen werden - hält dann aber nicht ganz so lange, daher der Verbrennungsmotor. Da dieser vom An- und Ablauf abgesehen eine gleichbleibende Belastung hat, kann er überaus effizient arbeiten. Im Gegensatz dazu müsste man vergleichen, zu welchen Anteilen der Strom im Elektroauto durch Kern- oder Kohlekraftwerke erstellt worden ist, dann noch bewerten, wie man die Belastung durch verbrauchte Brennelemente im Vergleich zur CO2-Belastung durch Verbrennung wertet - und dann kann man eine vernünftige Bewertung vornehmen.

    Gruß, LX

  7. Re: worlds greenest car?

    Autor: Hanz Bergmann 13.02.13 - 11:35

    Ja das ist mir schon klar - mir geht es ja hauptsächlich darum diesen Superlativ 'greenest' zu relativieren um die seriösität der Firma in Frage zu stellen...

  8. Re: worlds greenest car?

    Autor: Go4theQ 14.02.13 - 08:55

    Also wenn das Auto das kann was in diesem Artikel angepriesen wird, würde ich es schon für erstaunlich "green" ( "Kor will zusammen mit einem Beifahrer mit dem ersten Urbee von San Francisco nach New York fahren. Dabei wollen sie nicht mehr als eine Tankfüllung Treibstoff verfahren - der Tank fasst rund 40 Liter." )
    Das würde nämlich ein Verbrauch von weniger als 1Liter Ethanol für 100km bedeuten und wenn die Strecke nicht gerade in 10 Tagen oder ähnliches zurück gelegt wird, liegt dies wohl auch nicht an dem Elektroantrieb.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Mobile Collaboration GmbH, Ettlingen
  2. über Provadis Professionals GmbH, Frankfurt am Main
  3. teamix gmbH, Nürnberg, Mainz, München, Bayreuth
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

  1. Halo Wars 2 im Test: Echtzeit-Strategie für Supersoldaten
    Halo Wars 2 im Test
    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

    Die Welt aus Halo trifft auf epische Echtzeit-Strategie im Stil von Command & Conquer: Halo Wars 2 bietet auf Xbox One und Windows-PC tolle Unterhaltung - und einen neuen Modus, dem sogar Gegner von Sammelkarten eine Chance geben sollten.

  2. Autonome Systeme: Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor
    Autonome Systeme
    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

    Eine neue virtuelle Umgebung von Microsoft soll Konstrukteuren von autonomen Drohnen und Robotern helfen, ihre Geräte ohne unnötige Kosten entwickeln und testen zu können. Insbesondere die Möglichkeit, eine große Menge an Daten sammeln zu können, klingt interessant.

  3. Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
    Limux
    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

    Politische Querelen, Patentstreitigkeiten, aggressiver Lobbyismus, Fehlentscheidungen und unzufriedene Mitarbeiter: Die Geschichte des Limux-Projekts gleicht einer Tragödie. Jetzt folgt der vermutlich letzte Akt: die Abwicklung.


  1. 14:00

  2. 13:12

  3. 12:07

  4. 12:06

  5. 11:59

  6. 11:40

  7. 11:27

  8. 11:26