1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Füllmenge von…

Ich fühle mich verarscht und im Stich gelassen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich fühle mich verarscht und im Stich gelassen

    Autor: Crass Spektakel 13.02.13 - 19:51

    Die Justiz kann nur urteilen was das Gesetz erlaubt. Daher fühle ich mich vom Gesetzgeber verarscht und im Stich gelassen wenn man den Druckerherstellern das Verdongeln des Tintenverbrauches erlaubt und dann auch noch erlaubt auf die verdongelten Tintenpatronen auf irgend welche greifbaren Angaben zu verzichten.

    Ich meine was soll all der Umweltschutzfimmeln, saubere Windenergie, genfreie Nahrung, Benzin aus Mais - wenn im Gegenzug erlaubt wird daß die Schrottberge mehr als doppelt so stark als nötig wachsen weil es keine Verpflichtung zur Nachhaltigkeit in der Produktion gibt?

  2. Re: Ich fühle mich verarscht und im Stich gelassen

    Autor: it5000 13.02.13 - 20:14

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Justiz kann nur urteilen was das Gesetz erlaubt. Daher fühle ich mich
    > vom Gesetzgeber verarscht und im Stich gelassen wenn man den
    > Druckerherstellern das Verdongeln des Tintenverbrauches erlaubt und dann
    > auch noch erlaubt auf die verdongelten Tintenpatronen auf irgend welche
    > greifbaren Angaben zu verzichten.

    Mein relativ aktuelles Multi Gerät von Canon (MG6150) hat keinen "verdongelten" Tintenverbrauch. Es kommt zwar ne Meldung dass die Patrone (fast) leer ist, ich kann aber munter weiter drucken, bis leere Seiten rauskommen.... Sogar Ersatzpatronen (Peach) machen keine Problem. Der Drucker zeigt sogar den Füllstand an...

    Sonst hast du aber recht, es ist Schwachsinn wenn die Tintenmenge nicht angegeben werden muss. Auch wenn die Hersteller das nicht wollen gibt es sogar hochwertige Ersatzpatronen. Ein Vergleich mit der Tintenmenge im Original wäre natürlich wichtig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 20:18 durch it5000.

  3. Re: Ich fühle mich verarscht und im Stich gelassen

    Autor: XHess 13.02.13 - 22:35

    Was das soll?

    Noch mehr Wachstum des Kapitals der Unternehmens Vorstände und dessen Lobbyisten. Du glaubst doch nicht im ernst das dennen Deine/Unsere Umwelt und Dein Glück als Verbraucher und treuer Kunde am Herzen liegt.

    Das ist doch ein ewiger Kampf. Ne Idee, ich bin dabei. :-)

    X.

    --
    Always look on the bright side of life!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Admin / Windows-Admin (w/m/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
  2. Backend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching, remote
  3. Mitarbeiter IT Onsite Support (m/w/d) Schwerpunkt Logistik & Spedition
    Emons Spedition GmbH, Hallbergmoos
  4. IT-Support Specialist (w/m/d)
    profiforms gmbh, Zwickau, Leonberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps
  2. Nvidia Geforce Now bekommt RTX 3080 und Threadripper Pro

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienene Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

  1. Koalitionsvertrag Ampelkoalition will Open Source in Verwaltung bevorzugen
  2. Open Source OBS erzürnt über Markenverletzung durch Logitech-Tochter
  3. Jailbreak Weitgehende DMCA-Ausnahmen für Open Source

Raumfahrt: Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9
Raumfahrt
Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Rocketlab zeigt eine moderne wiederverwendbare Rakete, die trotz einer teilweise fragwürdigen Präsentation sehr ernst genommen werden muss.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astra Billigrakete aus Alaska erreicht erstmals den Erdorbit
  2. Nach Satelliten-Abschuss Russische Behörde sieht keine Gefahr für ISS
  3. Satellitenabschuss Russische Provokation gefährdet ISS und Satelliten

  1. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  2. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

  3. Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
    Cloud-Ausfall
    Eine AWS-Region als Single Point of Failure

    Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.


  1. 16:45

  2. 16:30

  3. 16:10

  4. 16:04

  5. 15:46

  6. 15:29

  7. 14:43

  8. 14:05