1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen…

Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: pk_erchner 19.05.22 - 09:12

    Ich lebe schon länger in einer Tempo30 Strasse

    50% der Autofahrer interessiert das nicht und fahren ein 50 oder mehr

    Strafen sind lächerlich

    Kontrollen lohnen sich nicht oder passieren einfach nicht

    Tödliche Unfälle gehen ja offenbar zurück

  2. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: Joiner 19.05.22 - 09:39

    Frag mal lieber woher die Eile kommt, oder die schlechte Laune, oder die Missgunst. Rasen ist nur ein Symptom, das verstehen viele aber nicht. Die Gesellschaft ist für die Probleme verantwortlich, nicht die Regierung.

  3. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: corado 19.05.22 - 09:48

    ""Frag mal lieber woher die Eile kommt, oder die schlechte Laune, oder die Missgunst. Rasen ist nur ein Symptom, das verstehen viele aber nicht. "

    Das wäre einer meiner Argumente der langfristigen Folgen gewesen, die diese "alles Raser" Schreihälse nicht verstehen.

    Auch das überfahren roter Ampeln wird bald völlig normal werden, wenn imer mehr Ampel schwachsinnigerweise aufgestellt werden, Fußgängerampel, die auch den Verkehr stoppen ohne das jemand gedrückt hat, im fortlaufenden Intervall etc

    Wer da nicht etwas lanfristig in die Zukunft blickt....sorry, aber natürlich nimmt bald keiner Ampel mehr wirklich ernst..
    Dann kommen halt mehr Ampelblitzer werden die Idioten dann antworten..
    und so setzt sich die Schwachsinnsspirale weiter fort...und die Schreihälse schreien weiter...zum heulen...

  4. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: corado 19.05.22 - 10:50

    LOL,
    gerade so ein Paradebeispiel erlebt:-)
    Ich mit 40 vor in einer 30 Zone..
    Hinter mir ein Audi, dicht auffahrend...
    Kreuzung kommt, ich fahre etwas rechts, falls ein Auto aus der Kreuzung kommt und es um die Kurbe möchte!, ich fahre weiter, beinahe kracht es, der Audi hinter mir sah es als Gelegenheit an, JETZT zu überholen genau an der Kreuzung!!
    An der nächsten Kreuzung, ich bremse, er fährt mir fast auf die Stoßstage(Ich bremse nicht bis um Stillstand oder extra langsam oder so, lediglich von 40 auch 25 runter, falls einer aus der Seitenstr- kommt.
    Ich beobachte das Fahrzeug hinter weiter, vermutete eine Zivielstreife....
    Plötzlich fährt es rechts ran, das Schuldkind springt aus dem Auto und rennt zur Schule.....


    Alder, also erzähl du mir nicht ich wäre einer dieser Furchtbaren Raser!!!
    Raser ist die letzten 5 Jahre zu einem Modewort verkommen von irgendwelchen Knalltüten die auf jeden Medienhype aufspringen und sich dafür missbrauchen lassen
    Noch mal!!!
    NICHT überhöhte Geschwindigkeit ist das PRoblem, ich hätte da auch 60 in der 30er fahren können, und es wäre immer noch weniger gefährlich als UNACHTSAMKEIT!!!
    Und spar es dir mir vorzurechnen wie sich der Bremsweg verlängert pro schneller gefahrene kmh
    Das bringt dir alles nichts, wenn du unaufmerksam bist!

  5. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: EWCH 19.05.22 - 10:59

    > Kontrollen lohnen sich nicht oder passieren einfach nicht

    die Städte verdienen sich dumm und dämlich an den Blitzern

  6. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: ManuPhennic 19.05.22 - 11:48

    ich fahre meistens 39 oder so bzw. orientiere mich an dem Verkehrsfluss der anderen Fahrer vor mir. Das Preis-Leistungs-Zeitgefühl-Verhältnis ist einfach besser und habe keine Lust, ständig einen AMG an meiner Stoßstange kleben zu haben.* Bin bisher erst einmal in 15 Jahren geblitzt worden und das war tatsächlich bei meinen Eltern auf dem Dorf in Bayern und nicht in Berlin, wo ich mittlerweile wohne.

    *ich mache hier aber einen Unterschied zwischen 30 wegen Anwohner bzw. kleinen Seitenstraßen und großen Hauptstraßen mit 30 wegen "Lärm"



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.22 11:50 durch ManuPhennic.

  7. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: Quantium40 19.05.22 - 13:11

    ManuPhennic schrieb:
    > ich fahre meistens 39 oder so bzw. orientiere mich an dem Verkehrsfluss der
    > anderen Fahrer vor mir.

    Ein 30-Schild bedeutet immer noch, dass die maximale zulässige Geschwindigkeit 30km/h beträgt.
    Das bedeutet nicht 31, 32, 33 oder gar 39, weil es noch halbwegs günstig ist, wenn geblitzt wird, sondern maximal 30, egal wie schnell die anderen fahren.
    Die StVO ist da eindeutig.

    Auch wenn der Geschwindigkeits-Unterschied gering ist, können manchmal schon wenige Zentimeter Unterschied beim Anhalteweg entscheidend sein, ob z.B. ein Fußgänger weiterleben darf.

  8. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: ThorstenMUC 19.05.22 - 13:38

    Wir haben schon 25 Jahre Tempo 30 im Wohngebiet.

    Leider stellt die Straße eine "Abkürzung" zum Sport- und Freizeitgelände dar... sprich manche - Sportler haben es besonder eilig von oder zu einem Fußball/Tennisspiel zu kommen und fahren da durch... was sich allerdings zeitlich nur lohnt, wenn man sich nicht an Tempo 30 hält.

    Die Gemeinde hatte dann große Blumenkübel aufgestellt - immer abwechselnd mal links und rechts, so dass die Autos Slalom fahren mussten bzw. immer mal wieder den Gegenverkehr durchlassen mussten.
    War eine Klasse Lösung... es gab dann aber 2 oder 3 - teils vom Fußballspiel angetrunkene oder in der Nacht rasende Fahrer, die es geschaft haben frontal in den ca. 2t Kübel zu fahren. Gab keine schwer verletzten - aber die Gemeinde hat dann doch entschieden den Autoverkehr Idiotensicher zu machen und lieber die Kinderleben zu riskieren, da die wohl eher Mitdenken.

  9. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: Jorgo34 19.05.22 - 14:08

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ManuPhennic schrieb:
    > > ich fahre meistens 39 oder so bzw. orientiere mich an dem Verkehrsfluss
    > der
    > > anderen Fahrer vor mir.
    >
    > Ein 30-Schild bedeutet immer noch, dass die maximale zulässige
    > Geschwindigkeit 30km/h beträgt.
    > Das bedeutet nicht 31, 32, 33 oder gar 39, weil es noch halbwegs günstig
    > ist, wenn geblitzt wird, sondern maximal 30, egal wie schnell die anderen
    > fahren.
    > Die StVO ist da eindeutig.
    >
    > Auch wenn der Geschwindigkeits-Unterschied gering ist, können manchmal
    > schon wenige Zentimeter Unterschied beim Anhalteweg entscheidend sein, ob
    > z.B. ein Fußgänger weiterleben darf.


    Mein Gott, leider sieht die Realität anders aus! Wenn du in Berlin oder einer anderen Großstadt nicht im Verkehrsfluss mitfließt, bist du ein Hindernis und somit eine größere Gefahr für andere, als wenn du die 5 km/h zu schnell fährst.
    Ich spreche hierbei aber auch von einem verhältnismäßigen Verkehrsfluss, wenn alle 20 km/h zu schnell fahren, ist es natürlich ein Problem und an dem sollte man sich nicht beteiligen!

  10. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: KraftKlotz 19.05.22 - 14:14

    Warum fährst du 40 und nicht 30 in der 30er Zone?

  11. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: forenuser 19.05.22 - 14:23

    Ähhh..., Wenn die in dem Bereich zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 oder 50 km/h beträgt, warum muss man dort dann 40 oder 60 km/h fahren um im Verkehrsfluß mitzuschwimmen?

    Wenn das KFZ-Fahrerlogik ist, dann bitte keine Beschwerden über Fußgänger oder Radfahrer, welcher eine ähnlich... joa... eigensinnigen Logik anheim gefallen sind..

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  12. Das Problem: Fahrschule liegt zu weit zurück

    Autor: 486dx4-160 19.05.22 - 16:04

    Die Leute vergessen.

    Radfahrer wissen nicht, dass sie auf dem Gehweg nichts verloren haben und Fußgängerampeln für sie nicht zählen.
    Autofahrer wissen nicht, dass sie Blinken müssen und auch sie auf Gehwegen nichts verloren haben.
    Erste Hilfe kann keiner.
    Neue Verkehrsregeln kennen nur die Nerds.

    Kontrolliert oder gar sanktioniert wird deswegen nur das Allergröbste, man bringt ja sonst die ganze Bevölkerung gegen sich auf, und nächstes Mal gibt's einen anderen Bürgermeister.

    Alle fünf Jahre ein paar Stunden verpflichtende Nachschulung könnten helfen.

  13. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: frnz 19.05.22 - 16:28

    Die meisten gehen davon aus, dass Tachos um 5 kmh vorgehen und 5kmh schneller ist keine große Sache.

  14. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: redmord 19.05.22 - 16:41

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 50% der Autofahrer interessiert das nicht und fahren ein 50 oder mehr
    > [...]
    > Kontrollen lohnen sich nicht oder passieren einfach nicht

    Was denn nun? Entweder jeder zweite ist ein Treffer und die Kasse klingelt oder es lohn sich einfach nicht.

    > Strafen sind lächerlich

    Finde ich nicht.
    https://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-30er-zone/

    > Tödliche Unfälle gehen ja offenbar zurück

    Generell ist der Trend in der Statistik sehr Positiv.

  15. Ahnungstoleranz

    Autor: treysis 20.05.22 - 14:07

    frnz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten gehen davon aus, dass Tachos um 5 kmh vorgehen und 5kmh
    > schneller ist keine große Sache.

    5 km/h ist ja oft noch innerhalb der Ahndungstoleranz. D.h. selbst bei realen 55 km/h (bei 50 erlaubt) passiert nichts, weil von den 55 nochmal die Messtoleranz abgezogen wird, und dann sind wir immer noch unter 5 km/h, ab denen die Behörden erst tätig werden. Mit Tacho-60 hat man also nix zu befürchten.

  16. Re: Das Problem sind Raser: diese Regierung toleriert Rasen

    Autor: Marix0799 26.05.22 - 10:44

    Wenn dein Tacho 30 oder 50 zeigt, dann fährst du in der Realität oft nur 26 oder 47.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration - First Level Support
    B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen, Bielefeld, Borgholzhausen, Alzenau
  2. Ingenieur (m/w/d) Software-Qualitätssicherung nach Automotive Spice
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  3. Softwareentwickler*in (w/m/d) Java Application Software
    Hensoldt, Ulm
  4. Mitarbeiter/-in App-Entwicklung (m/w/d)
    Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Bestpreis, UVP 499€)
  2. 129€ (UVP 189€)
  3. 639€ (UVP 999€)
  4. 333€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de