1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen…

Im Rücklicht? Verstehe ich nicht…

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Im Rücklicht? Verstehe ich nicht…

    Autor: GL 19.05.22 - 10:44

    Also gut, mich hat schon mal ein Auto mit dem rechten Außenspiegel mitgenommen... Das hätte jetzt so eine Dashcam wunderbar aufgezeichnet. Allerdings hätte ich diese als Beweismaterial wohl nicht benötigt. (Jetzt mal von Fahrerflucht abgesehen). Wer von hinten kommt, hat ja i.d.R. Rücksicht zu nehmen.

    Zum Beweis der Unschuld wäre eine Kamera nach vorne doch viel interessanter: Meine Ampel war grün und nicht rot, eine Situation nicht vorhersehbar o.ä.

    Und wie warnt mich das Ding? Piept es? Ich fahre doch nicht sicherer, nur weil aufgezeichnet wird. OK, man kann jetzt eine Sammlung von Autofahrern anlegen, die eine seltsame Vorstellung haben, was 1,5 Meter sind... aber das ist ja praktisch auch eher sinnlos.

    Auch das Video von Garmin ist ja wenig aufschlussreich.

    Kann mir jemand erklären, warum gerade Videos von hinter mir (als Radfahrer) so wichtig sein sollen?

  2. Re: Im Rücklicht? Verstehe ich nicht…

    Autor: theFiend 19.05.22 - 11:05

    GL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kann mir jemand erklären, warum gerade Videos von hinter mir (als
    > Radfahrer) so wichtig sein sollen?

    Du hast mit vielen Sachen schon recht, im wesentlichen wäre hier eine Kamera hinten und vorne nützlicher. Eigentlich hat Garmin hier seine Radarfunktion (hab das mal ausprobiert, das ist schon ganz nützlich) mit ner Videokamera kombiniert und verkauft das jetzt für noch mehr Geld. Und es wird halt Fahrer geben (denke erstmal Rennradfahrer) die das einfach "mitnehmen".

  3. Re: Im Rücklicht? Verstehe ich nicht…

    Autor: Mel 19.05.22 - 11:16

    GL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also gut, mich hat schon mal ein Auto mit dem rechten Außenspiegel
    > mitgenommen... Das hätte jetzt so eine Dashcam wunderbar aufgezeichnet.
    > Allerdings hätte ich diese als Beweismaterial wohl nicht benötigt. (Jetzt
    > mal von Fahrerflucht abgesehen). Wer von hinten kommt, hat ja i.d.R.
    > Rücksicht zu nehmen.
    >
    > Zum Beweis der Unschuld wäre eine Kamera nach vorne doch viel
    > interessanter: Meine Ampel war grün und nicht rot, eine Situation nicht
    > vorhersehbar o.ä.
    >
    > Und wie warnt mich das Ding? Piept es? Ich fahre doch nicht sicherer, nur
    > weil aufgezeichnet wird. OK, man kann jetzt eine Sammlung von Autofahrern
    > anlegen, die eine seltsame Vorstellung haben, was 1,5 Meter sind... aber
    > das ist ja praktisch auch eher sinnlos.
    >
    > Auch das Video von Garmin ist ja wenig aufschlussreich.
    >
    > Kann mir jemand erklären, warum gerade Videos von hinter mir (als
    > Radfahrer) so wichtig sein sollen?

    Nach vorne bringt dir halt nicht wirklich was wenn du zu Sturz kommst. Da siehst du wohl im Video der hinteren Kamera viel besser wer da daherkommt und wie viel (bzw. wie wenig) Abstand gelassen wird.

  4. 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: solary 19.05.22 - 11:38

    > anlegen, die eine seltsame Vorstellung haben, was 1,5 Meter sind... aber

    Das Nerv mich auch immer, gut 75% halten den Abstand nicht ein, dabei sind es auch oft Frauen
    die mal schnell vorbei huschen, mit einem Abstand von 30cm.
    Hier sollten mehr Kontrollen her, und die Bußgelder auf 150¤ erhöht werden, denn hier geht es um Menscheneben.
    Hatte schon mal vor, mir eine Warnweste mit der Aufschrift Polizei anzuziehen;
    Dann würde kein Auto mehr Rückschluss überholen.

    Von der Industrie wünsche ich mir eine kleine Vorrichtung am Satteln, oder Gepäckträger
    mit der Aufschrift 1,5 Meter Abstand, was vom Auto gut zu sehen ist, super wäre dann noch
    eine Kamera Funktion, die Rechtsicher aufnimmt, die Clips würde man dann täglich die Polizei
    schicken, die dann die Bußgelder verschickt.

  5. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: flasherle 19.05.22 - 11:57

    hier liebe leute seht ihr einen der die private Überwachung einführen will, genau deswegen ist es so wichtig den Anfängen zuwehren

  6. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: Prypjat 19.05.22 - 12:55

    Da verwechselst Du was.
    Er möchte gerne denunzieren.
    Das machen normalerweise alte Männer in Innenstädten mit Falschparkern. ;)

  7. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: Test_The_Rest 19.05.22 - 13:01

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > super wäre dann noch
    > eine Kamera Funktion, die Rechtsicher aufnimmt, die Clips würde man dann
    > täglich die Polizei schicken, die dann die Bußgelder verschickt.

    Wegen Leuten, die sich so Etwas wünschen, sind so viele gegen Dashcams!
    Und das dann auch noch zurecht!

    Anlaßlose Datenaufzeichnung, Speicherung und Weitergabe ist Denunziantentum bester Manier!

    Ich habe kein Problem mit Dashcams, wenn deren Aufzeichnung im Falle eines Schadens (!!!) und auch nur dafür, zur Beweissicherung verwendet werden.

    Einfach nur jeden aufzeichnen und beim kleinsten Verstoß anscheißen ist toxisch für eine Gesellschaft!

    Es reicht, wenn irgendwelche Opas, die sonst keine Hobbys haben, am Fenster hängen und sich über Kinderlärm, Hundegebell und haltende Autos, die entladen werden, echauffieren und Anzeige erstatten!

    Von denen haben wir echt zuviele...

    Normalerweise müßte man solche, die sich so etwas wünschen, 24/7 aufzeichnen und für alles, was gegen irgendein Gesetz verstößt, anscheißen!
    Und zwar solange, bis sie bemerken, welche Auswirkungen so Etwas hat!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.22 13:09 durch Test_The_Rest.

  8. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: Prypjat 19.05.22 - 13:05

    +1
    Genau mein Gedanke

  9. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: Anonymouse 19.05.22 - 13:11

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > super
    > wäre dann noch
    > eine Kamera Funktion, die Rechtsicher aufnimmt, die Clips würde man dann
    > täglich die Polizei
    > schicken, die dann die Bußgelder verschickt.

    Na ein Glück, dass das nicht so ist. Hat schon seinen Grund, warum Dashcams-Aufnahmen hauptsächlich nur dann zugelassen werden, wenn man sich selbst damit entlasten kann.
    Niemand, wirklich niemand, möchte eine Welt voller kleiner Deputys.

  10. Re: Im Rücklicht? Verstehe ich nicht…

    Autor: ThorstenMUC 19.05.22 - 13:41

    Das Rader geht natürlich nach hinten, weil es dich vor herannahenden / überholenden Fahrzeugen warnt.
    Die Warnung wird vorne im "Bordcomputer/Tacho" des Fahrrads angezeigt.
    Der wäre dann auch die logische position zum Anbringen einer zweiten Kamera, die nach vorne aufzeichnet.

  11. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: flocko.motion 19.05.22 - 14:42

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da verwechselst Du was.
    > Er möchte gerne denunzieren.
    > Das machen normalerweise alte Männer in Innenstädten mit Falschparkern. ;)

    Nein, er möchte gerne weniger häufig in Lebensgefahr gebracht werden. Die Verwendung des Wortes "denunzieren" ist ein rhetorischer Trick, um sein berechtigtes Anliegen nach Unversehrtheit zu diskreditieren.

  12. Ganz ruhig

    Autor: nohoschi 19.05.22 - 15:47

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > anlegen, die eine seltsame Vorstellung haben, was 1,5 Meter sind... aber
    >
    > Das Nerv mich...

    Das sind alle Verkehrsteilnehmer und das Problem ist, dass sie nicht Überholen sondern Vorbeischlüpfen wollen. Bei Fahrrädern geht das, beim Traktor oder LKW nicht. Und genau das ist gefährlich - etwas Unrat, ein Schlagloch, ein ungewollter Schlenker, Umdrehen oder der Griff zur Wasserflasche reicht für ein Unglück. Fahrt mit ausreichend Abstand zum rechten Fahrbahnrand, speziell im Kreisverkehr. Das verhindert Vorbeischlupfen und signalisiert "Überholen notwendig". Trotzdem gilt ein Rechtsfahrgebot, damit eben auch sichere Überholmanöver möglich sind!

    Geregelter Abstand beim Überholen und das generellen Fahren nebeneinander (falls keine direkte Behinderung) sind richtig gute Neuerungen und dienen der Sicherheit. Man hat viel geschimpft über die Verkehrsminister, aber da hat die CSUetwas Gute getan. Das Fahren nebeneinander ist bei großen Gruppen für den restlichen Verkehr eher ein Vorteil, halbiert die länge der Kolonne und somit die Überholstrecke. Inzwischen kann ich feststellen - die Situation in Deutschland ist inzwischen erheblich besser als in Italien! Fehlt nur noch das sanfte Überholwarnhupen. In Italien sind die Hupen auch eher leiser und in verwinkelten Gassen geht es sowieso nicht anders ;)

    Eine Verbesserung wäre abgestufte Hupen in Autos:
    Leichter Druck "Achtung ich komme" und fester Druck "GEMECKER_EINFÜGEN".


    > Hatte schon mal vor, mir eine Warnweste mit der Aufschrift Polizei
    > anzuziehen;

    Lass das. Das macht die Polizei zu recht sauer!
    Ein Unsitte sind auch gelbe Warnwesten im regulären Straßenverkehr oder blinkenden Rücklichter. Warnwesten sind für Unfälle, Pannen und Baustellen - wo wirklich gewarnt werden soll. Es spricht aber nichts gegen Signalgelb! Und Blinklichter sind ein Ablenkung, das Gegenteil von dem was erreicht werden soll. Wahrscheinlich auch deswegen verboten. Was ich sinnvoll finde und STVO-Konform ist, Bremslichter am Fahrrad. Funktioniert genau so wie es andere Verkehrsteilenehmer erwarten, bei Verzögerung leuchtet die Rückleuchte auf bzw. stärker auf.

    Lezyne und Sigma haben da für vernünftige Preise Angebote.

    Generell wäre es schön, wenn wir auf Österreich aufschließen würden:
    https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Dokumentnummer=NOR40017679

    Definieren Rennrad als eigene Fortbewegungsmittel mit sinnvollen Abweichungen. Gibt auch schon explizite Ausnahmen für Radschutzstreifen, falls diese bei hoher Geschwindigkeit zu schmal und gefährlich sind (ich mag gute Radstreifen mehr als Radwege, lieber ein große Fahrbahn - sicher Geschmackssache) Ähnliches wäre für Radwege auch gut. Aber da legt die Polizei das dankenswerter Weise sinnvoll aus ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.22 15:58 durch nohoschi.

  13. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: treysis 19.05.22 - 15:59

    flocko.motion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prypjat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da verwechselst Du was.
    > > Er möchte gerne denunzieren.
    > > Das machen normalerweise alte Männer in Innenstädten mit Falschparkern.
    > ;)
    >
    > Nein, er möchte gerne weniger häufig in Lebensgefahr gebracht werden. Die
    > Verwendung des Wortes "denunzieren" ist ein rhetorischer Trick, um sein
    > berechtigtes Anliegen nach Unversehrtheit zu diskreditieren.

    Es ist trotzdem Denunziation. Dagegen hülfen mehr Kontrollen. Besser als die Dauerüberwachung und wirkt auch dem Überwachungsfetischismus von vielen hier entgegen.

  14. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: Prypjat 20.05.22 - 08:23

    flocko.motion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, er möchte gerne weniger häufig in Lebensgefahr gebracht werden. Die
    > Verwendung des Wortes "denunzieren" ist ein rhetorischer Trick, um sein
    > berechtigtes Anliegen nach Unversehrtheit zu diskreditieren.

    Blödsinn.
    Wenn es danach gehen würde wären unsere Staatsorgane ziemlich schlecht dran.
    Dann müssten nach Deiner Schlussfolgerung alle Passanten eine Bodycam tragen, um rücksichtslose Radfahrer anzuzeigen.
    Schon mal von einen Radfahrer umgekarrt worden? Ist ein tolles Erlebnis erst den Lenker und dann den Radfahrer abzubekommen. Das kann schnell Lebensgefährlich werden.

    Was ich damit sagen möchte: Wenn jeder jetzt jeden wegen irgendwelcher Verstöße anzeigen würde, hätte wir bald ein riesengroßes Problem.

  15. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: solary 20.05.22 - 12:52

    > Es ist trotzdem Denunziation. Dagegen hülfen mehr Kontrollen. Besser als
    > die Dauerüberwachung und wirkt auch dem Überwachungsfetischismus von vielen
    > hier entgegen.


    ich dachte eher an eine Funktion, die nur dann den Clip speichert, wenn der Abstand von 1,5 nicht eingehalten wird, und es ersichtlich ist, so würde sich kein Auto erst trauen, mit ein Abstand von 40cm vorbei zu fahren.

  16. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: treysis 20.05.22 - 13:33

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es ist trotzdem Denunziation. Dagegen hülfen mehr Kontrollen. Besser als
    > > die Dauerüberwachung und wirkt auch dem Überwachungsfetischismus von
    > vielen
    > > hier entgegen.
    >
    > ich dachte eher an eine Funktion, die nur dann den Clip speichert, wenn der
    > Abstand von 1,5 nicht eingehalten wird, und es ersichtlich ist, so würde
    > sich kein Auto erst trauen, mit ein Abstand von 40cm vorbei zu fahren.

    Die Kamera sollte auch ab Unterschreitung überhaupt erst aktiv werden.

  17. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: Slartibratfass 21.05.22 - 12:05

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solary schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Anlaßlose Datenaufzeichnung, Speicherung und Weitergabe ist Denunziantentum
    > bester Manier!
    Es ist ja nicht anlasslos. Wenn ich morgens mit dem Rad zur Arbeit fahre weiß ich, dass 80% der Autofahrer den zu meiner Sicherheit vorgeschriebenen Abstand nicht einhalten werden. Und jeden Tag sind 1-2 Manöver dabei, die auch genau so gut tödlich enden könnten. Kontrollen gibt es nicht, ebensowenig eine Polizei oder Justiz, die Radfahrer davor schützt.

    > Einfach nur jeden aufzeichnen und beim kleinsten Verstoß anscheißen ist
    > toxisch für eine Gesellschaft!
    Toxisch sind Leute, die aus purem Egoismus andere in Lebensgefahr bringen.

    Und vielleicht möchtest Du mal den Begriff "Denunziant" nachschlagen: Ein Denunziant ist jemand, der aus niederen Interessen andere bei der Obrigkeit anzeigt. Wenn ein Verkehrsteilnehmer einen anderen wegen Nötigung anzeigt, ist das keine Denunziation, denn er hat keinen Vorteil davon. Der Schaden ist ja schon angerichtet und wird auch durch die Bestrafung nicht mehr gutgemacht.

  18. Re: 1.5 Meter Abstand wird zu 75% nicht eingehalten

    Autor: SneakyKitten 21.05.22 - 22:57

    > Wegen Leuten, die sich so Etwas wünschen, sind so viele gegen Dashcams!
    > Und das dann auch noch zurecht!
    >
    > Anlaßlose Datenaufzeichnung, Speicherung und Weitergabe ist Denunziantentum
    > bester Manier!
    >
    > Ich habe kein Problem mit Dashcams, wenn deren Aufzeichnung im Falle eines
    > Schadens (!!!) und auch nur dafür, zur Beweissicherung verwendet werden.
    >
    > Einfach nur jeden aufzeichnen und beim kleinsten Verstoß anscheißen ist
    > toxisch für eine Gesellschaft!

    Weißt du was toxisch ist? Wenn du mehrmals beinahe über den Haufen gekachelt wirst und die Autofahrer auch noch denken, sie seien im Recht wenn sie mit 5cm Abstand überholen.
    Ich wohne in einer Fahrradstraße. Ergo haben Radfahrer dort grundsätzlich ein Vorrecht. Tja, trotzdem werden Mütter/Väter mit Kinderwagen hinten dran bedrängt oder es gibt ein Hupkonzert inklusive dichtem auffahren, wenn man zu zweit nebeneinander fährt. Aber natürlich nicht von Anwohnern sondern von Leuten die diese Straße als Abkürzung sehen und genervt sind, dass Radfahrer langsamer fahren. Hinweis an der Stelle: Die dürfen da gar nicht lang fahren.
    Bin erst letztens von einem Audi S6 beinahe mitgenommen worden. Ich war in einer Fahrradstraße mit dem E-Scooter unterwegs, hatte mich schon weit rechts gehalten und der Typ im Audi hielt es, trotz mehr als genug Platz, für nötig mich erst zu bedrängen und hat dann beim Überholen meinen Lenker zu tuschieren, woraufhin ich das Gleichgewicht verlor und gerade so noch abspringen konnte.
    Und das schlimme ist: So Situationen erlebe ich täglich mehrmals und dabei halte ich mich schon sehr weit rechts und halte, sofern möglich, auch kurz an um die Autos vorbei zu lassen weil ich selbst weiß, dass ich nicht so schnell bin.

    Und Dashcams haben doch was schönes: Wenn sich jeder im Straßenverkehr beobachtet fühlt, halten sich mehr Leute an die Regeln. Die sind bekanntlich da um eingehalten und nicht missachtet zu werden. Das traurigste an der ganzen Sache ist, dass selbst wenn man das FIA Reglement als Maßstab nehmen würde, einige Autofahrer trotzdem Strafen kassieren würden. Und wir reden hier von Rennsportregeln, die ausschließlich auf abgesperrten Strecken gelten.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud Administrator*in (w/m/d)
    dedicom Deutsche DirektComputer GmbH, München (Home-Office möglich)
  2. Mitarbeiter IT-Koordination (m/w/d)
    PTK Bayern, München
  3. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  4. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterfertigung bei TSMC: Wie Moore's Law künftig weiterleben soll
Halbleiterfertigung bei TSMC
Wie Moore's Law künftig weiterleben soll

Bei TSMCs 3-nm-Fertigungsprozess N3 gibt es neue Ideen. Für die Steigerung der Rechenleistung wird auch das Packaging immer bedeutender.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

  1. Halbleiterfertigung & TSMC Übertriebene Transistor-Skalierung
  2. Halbleiterfertigung TSMCs N2-Prozess nutzt Nanosheets
  3. Halbleiterfertigung TSMC plant 2-nm-Fertigung ab 2025

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Arc A380 (DG2): Intels Desktop-Grafikkarte ist ein Flop
    Arc A380 (DG2)
    Intels Desktop-Grafikkarte ist ein Flop

    Preis, Leistung, Strombedarf, Verfügbarkeit: Die Arc A380 legt einen Start hin, der in jedweder Hinsicht kaum hätte schlechter ausfallen können.
    Von Marc Sauter

    1. Nuc 12 Serpent Canyon Intels neuer Mini-PC verwendet Intels neue Grafikkarten
    2. Intel-Grafikkarte Arc A380 für 150 Euro soll Radeon RX 6400 schlagen
    3. Arc A7 A770/A780 Intel stellt Gaming-Grafikkarte aus