Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virb Ultra 30: Garmins neue Actionkamera…

@Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

    Autor: IamNic 01.09.16 - 15:53

    Die Garmin nimmt kein stabilisiertes 4K auf.

    Die Stabilisierung funktioniert nur bis 1080p@60fps.

    Außerdem ist diese Stabilisation software-basiert, also zu vergleichen mit der bisherigen Lösung von Sony.

    Die ActionCam von Sony nutzen seit der ersten Ausgabe eine vergleichbare Lösung um stabilisierte Videos zu erstellen.

    Die neue Sony FDR X3000 und die HDR AS300 von Sony haben eine echte optische Stabilisation bis zur 4K-Auflösung (die FDR X3000 ist das 4K Modell).

    Darüber könntet ihr doch mal einen Artikel schreiben.

  2. Re: @Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

    Autor: tk (Golem.de) 01.09.16 - 16:00

    Vielen Dank für den Hinweis, ist korrigiert!

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  3. Re: @Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

    Autor: IamNic 01.09.16 - 16:04

    Danke für die schnelle Korrektur.

    Werdet ihr für solche Artikel eigentlich vom Hersteller bezahlt?

    Ich habe hier nämlich schon fast jede Actioncam gesehen, bis auf die Sony Modelle - die lasst ihr immer in der Versenkung verschwinden, obwohl sie technisch mittlerweile weiter sind als der Platzhirsch GoPro.

  4. Re: @Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

    Autor: bst (golem.de) 01.09.16 - 16:27

    Hallo,
    Wir bekommen dafür kein Geld. Bei Golem.de sind Redaktion und Marketing/Werbung strikt getrennt. Die Redaktion agiert frei und unabhängig. Werbeangebote sind klar gekennzeichnet.

    Bei unserem letzten Test von Action-Cams zB. war auch eine von Sony dabei: https://www.golem.de/news/actionkameras-im-test-viermal-4k-1512-118057.html

    Viele Grüße aus der Redaktion,

    Benjamin Sterbenz
    Golem.de Chefredakteur

  5. Re: @Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

    Autor: IamNic 01.09.16 - 17:28

    Danke für die Antwort :)

    Den Artikel habe ich gelesen, mir aber das Kommentieren erspart, weil auch dort viele Fehler enthalten waren. Außerdem war es halt ein Vergleich - da wird die GoPro als Maß aller Dinge hergestellt und es wird nur verglichen.

    Da zum Beispiel die Datenrate der FDR X1000 in 4K (und Slow-Motion) mit 100Mbit/s (12,5MB/s) fast doppelt so hoch wie die Bitrate der GoPro, liefert sie weitaus schärfere und detailreichere Bilder - dies wurde aber nicht erwähnt. Es wurde nur die Zahl 100Mbit/s erwähnt.

    Die Zeitlupen-Modi bei der GoPro erzwingen eine Verkleinerung des Sichtfelds, da anscheinen dann nur ein Teil des Sensors ausgelesen wird.
    Bei der FDR X1000 hat man dafür den seben Bildausschnitt, wie in anderen Modi.

    "Der Dualslot der Kamera liefert aber keinen Anhaltspunkt dafür, dass Micro-SD links herum und Memory Stick Micro rechts herum eingelegt werden müssen."

    Neben dem Slot sind kleine Piktogramme in den Deckel eingelassen, die anzeigen, wie rum welche Karte eingeschoben werden muss.

    Es wird nicht erwähnt, dass die Sony ActionCam auch ohne Gehäuse spritzwassergeschützt ist.

    Die weit besseren eingebauten Mikrofone (verglichen mit der Hero 4 BE) werden nicht erwähnt.

    usw.

    Es ist natürlich äußerst unfair als Experte in diesem Bereich (hilfreichster User im Amerikanischen Sony Support Forum im Bereich "ActionCam") Tester aus Ihrer Redaktion an den Pranger zu stellen, da sie bestimmt nur kurz Zeit hatten sich mit der Kamera zu befassen.

    Genau hier liegt aber das Problem. Der Artikel wird keiner Kamera gerecht, da der Verfasser/die Tester anscheinend Privat schon öfter eine GoPro genutzt hat/haben und sich gut mit diesen auskennt/en.

    Ich hoffe Sie verstehen, was ich damit meine.

    Was ich eigentlich kritisieren wollte ist, dass die Sony ActionCams noch nie einen eigenen Artikel bekommen haben, so wie die Xiaomi Yi oder die Garmin Virb kurz nach ihrer Ankündigung.

    Es scheint als würde die Redaktion die Sony ActionCams immer übersehen, was ich als Fan dieser Kameras etwas schade finde.

    Mit freundlichen Grüßen

    Lukas "Nic"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.16 17:39 durch IamNic.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. ruhlamat GmbH, Marksuhl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45