1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vollformat-DSLR: Nikon D800 mit 36…

30fps @ 1080p. Ich lachte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: 0mega 07.02.12 - 12:59

    Dann werd ich wohl doch auf Canon umsteigen müssen :/

  2. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: Nerosmeel 07.02.12 - 13:26

    0mega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann werd ich wohl doch auf Canon umsteigen müssen :/


    Und noch einer der das richtige TuT.
    Ich frag mich wann der dieser Pixelwahn ein ende hat...

  3. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: moppi 07.02.12 - 13:41

    warum pixel wahn ? .... also das könnte man sagen wenn das teil 50 mpix hätte oder mehr ... das sind gewaltige sensoren und nich so popel teile ...

    hier könnte ein bild sein

  4. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: 0mega 07.02.12 - 13:43

    Nerosmeel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0mega schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann werd ich wohl doch auf Canon umsteigen müssen :/
    >
    > Und noch einer der das richtige TuT.
    > Ich frag mich wann der dieser Pixelwahn ein ende hat...

    Naja, für Studio- und Landschaftsfotografie haben viele MP durchaus ihre Berechtigung. Ich finds nur eine Frechheit dass die Profikameras noch bei 1080p@30fps rumdümpeln während die Nikon 1 bald angeblich 4k Videos aufnehmen kann.

    4K brauch ich nicht, aber 60fps sehe ich fast als Minimum an, 120fps sollten bei der aktuellen Technik auf jeden Fall drin sein.

  5. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: sternsche 07.02.12 - 14:00

    0mega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann werd ich wohl doch auf Canon umsteigen müssen :/


    Auf was genau da? C300?

  6. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: MESH 07.02.12 - 14:11

    0mega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann werd ich wohl doch auf Canon umsteigen müssen :/


    ich lache auch, über leute die videos mit spiegelreflexkameras machen

  7. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: Radar74 07.02.12 - 14:37

    MESH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich lache auch, über leute die videos mit spiegelreflexkameras machen

    Da schliesse ich mich gleich mal mit an. DSLR Kameras sind für Fotos da und nicht für Videos. Diese Funktion ist eher als nettes Feature mit dabei, welches die meisten Profis eh nie nutzen.

  8. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: ichundso 07.02.12 - 14:40

    Das ist doch nicht dein ernst, oder? DSLR Kameras lassen sich prima zum filmen nutzen und sind jedem Camcorder weit überlegen. In jeder Hinsicht. Für eine gleichwertige Videokamera muss man schon sehr tief in die Tasche greifen...

  9. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: nie (Golem.de) 07.02.12 - 15:08

    Der Streit ist eigentlich längst entschieden - beides hat seine Daseinsberechtigung, der Schultercamcorder und die DSLR. Es kommt ganz auf den Einsatzbereich an, und auf das schon vorhandene Equipment.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  10. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: Tolstis 07.02.12 - 15:19

    Ich lache über Leute, die noch darüber lachen, dass es Leute gibt, die wegen der Videofunktion eine DSLR kaufen.

    *Gerade* von Profis werden diese Kameras genutzt:

    Auf der Viennale hat ein Film den Preis "Beste Kameraarbeit" gewonnen, der auf einer Canon DSLR gedreht wurde und auch dieses Jahr sind Filme bei den Oscars nominiert, die mit DSLRs gedreht sind.

    Nirgends kriege ich so gute Bilder mit einem so kleinen Gerät.

  11. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: keböb 07.02.12 - 15:33

    lol, entweder war das sehr gute ironie oder du hast absolut keine ahnung :)

    denn sowas sagt nur ein consumer, amateur oder aber ein ewig gestriger fotograf/videograf der neue technologie als konkurrenz sieht anstatt als chance (langfristig kann man so nur verlieren).

    DSLRs (vor allem die Canon 5D Mark II) werden vom ambitionierten amateuren, von profis im tv- und filmbereich jeglicher art bis hin zur absoluten elite in hollywood für die videoproduktion eingesetzt. sogar für einzelne szenen in einigen hollywood blockbustern, sofern es sich gut eignet (z.b. weil sehr kompakt). beispielsweise im kommenden film the avengers. oder eine ganze episode von dr. house. und es gäbe noch viele weitere beispiele.

    DSLRs haben wie jede andere videokamera/technologie vor- und nachteile. nicht jede kamera eignet sich für jede situation gleich gut. ich sage nicht dass sie besser sind als echte profikameras. aber bezüglich bildqualität auf jeden fall massiv besser als praktisch jede kamera im preisbereich unter 15'000 euro.

    speziell die 5D bietet jedoch einen sehr schönen filmlook und depth of field (dank riesigem vollformat-sensor) zu einem fantastisch tiefen preis, und das bei wechselbaren objektiven - für sowas mus man sonst zu ner deutlich teureren RED, C300 oder zu ner noch massiv viel teureren ARRI greifen. den gewichtigsten nachteil, das handling, kann man mit zubehör relativ gut ausgleichen. da gibt es inzwischen viele anbieter auf dem markt, z.b. zacuto, red rock micro, cinevate oder glidecam. natürlich hat man dann mit zubehör, objektiven und taschen auch irgendwann gegen 10'000 euro ausgegeben aber das ist immer noch sehr preiswert für das gebotene.

    sind ja nicht umsonst so beliebt (einfach mal kurz googeln zur erleuchtung).

    und falls jemand den fehlenden autofokus bei videos als argument einwerfen will: das gibt es im profisegment generell nicht, weil nicht benötigt. fokussiert wird immer manuell! auch in hollywood.

    für nen absoluten amateur ist das natürlich nix, da man ahnung vom filmen haben muss. genauso wie bezüglich fotografie ne 5D nix für nen absoluten amateuer ist (ausser er ist lernwillig und will sich einarbeiten). schlussendlich gehts weniger um die technik als um das können beim filmen und beim schnitt. eine kamera ist "nur" ein werkzeug.

    achja 1080/24p reicht den meisten profis völlig. wer in diesem segment mehr will, muss z.b. zu RED oder ARRI greifen. 1080/60p aus dem consumer bereich kann man nicht wirklich ernst nehmen ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.12 15:41 durch keböb.

  12. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: keböb 07.02.12 - 15:34

    +1

  13. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: keböb 07.02.12 - 15:43

    +1

  14. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: Muaddib 07.02.12 - 16:02

    Ja, die D5 Mk-II kann mit Firmware Upgrade auch 25p.

    Benutzt aber noch CF Card und hat keinen SD Slot.

    Hier warte ich dringend auf einen Nachfolger...

  15. 25/50 fps hat technische Gründe

    Autor: Muaddib 07.02.12 - 16:16

    Der Wechselstrom aus der Steckdose kommt in Europa mit 50 Hz.
    In den USA und Japan sind das 60 Hz.

    Damit's zu keinen Interferenzen kommt, wurde vor langer langer Zeit der NTSC Standard mit 30 fps und PAL mit 25 fps definiert.

    Filmst du in Europa unter Kunstlicht mit 30 oder 60 fps, dann flimmert's.

    Ist das Kunstlicht der gute alte Glühfaden - glücklicherweise bezüglich 50 Hz Stromfluss-Richtungswechsel sehr träge - dann ist das überhaupt kein Problem.

    Ist deine Lichtquelle LED oder eine ähnlich moderne Beleuchtungsquelle die sensibel jede noch so kleine Änderung auf der Sinuskurve des Wechselstroms mitreitet, dann hast du ein grossen Interferenzproblem.

    Dem müssten die Kamerahersteller in USA und Japan eigentlich Rechnung tragen, aber wir alle wissen, dass im seit dem 2. Weltkrieg von den USA dominierten Japan und in den selbst USA sowieso, es niemand für nötig befindet, über die Schulter zu gucken, was denn da so technische Standards über der Grenze vorhanden sind.

    Panasonic ist bezüglich des Themas 25 vs 30 fps (resp. 50 vs. 60 fps) vorbildlich und liefert in Europa und allen anderen 50 Hz Wechselstromländern Kameras auch mit den korrekten Frames Per Second aus.

    Jo mei...

  16. Re: Danke, toll zusammengefasst

    Autor: Muaddib 07.02.12 - 16:24

    Mein Senf:
    Mit 50/60 resp. 100/120 fps Footage hast du super Material für einen total ruckelfreie 2x oder 4x Zeitlupe. Auch ohne grossen Berechnungsaufwand für Optical Flow oder ähnliche Verfahren wie wenn du nur mit 24p oder 25p Filmen könntest.
    Grad bei Action oder Sportaufnahmen immer sehr gefragt..... :)

  17. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: syntax error 07.02.12 - 16:42

    MESH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich lache auch, über leute die videos mit spiegelreflexkameras machen


    Und ich über Leute die mit Handys was anderes machen als zu telefonieren. Und über moderne Leute, die neue Techniken nutzen statt rumzuheulen lache ich auch.

  18. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: JoeHomeskillet 08.02.12 - 07:34

    Hier haben ein paar Leute echt keine Ahnung, aber zum Glück gibt es ein paar hier,
    die das super aufgeklärt haben.

    Zum Thema MP-Wahn:
    Das sind KB-Sensoren, sprich der Sensor ist massiv grösser als bei einem SP oder einer Kompakten.
    Ich denke im Bereich von 3X MP sollte für KB-Sensoren kein Problem sein.
    Ich persönlich bin mit meiner 5D Mark I mit 12,4 MP sehr zufrieden,
    aber gerade für Plakat-Ausdrucke braucht man mehr, da die KB-DSLR mit 3XMP eine sehr günstige Alternative zu den teuren Mittelformat Cams sind.
    Dazu hat man eine geniale Objektiv-Auswahl.

    Filmen:
    keböb hat das super erklärt. ;)
    Ich habe einen Kollegen der sich einen teuren Camcorder gekauft hat,
    er hat sich wahnsinnig über das Ding gefreut.
    Bis er sah, was ein Kumpel mit seiner 7D und alten Analogen und Samyang Linsen herausholt.

  19. Re: Danke, toll zusammengefasst

    Autor: keböb 09.02.12 - 10:46

    klaro, da macht es natürlich sinn. ich sag auch nicht dass es unwichtig oder unberechtigt ist, aber ein spezialgebiet was eher bei einer minderheit der filmprojekte/szenen benötigt wird.

    der typische consumer will's nur weil er einfach "mehr" haben will, nicht weil er's braucht. und ohne dass er irgend ne ahnung davon hätte. genauso wie bei den megapixeln ;)

    mehr fps zu haben für zeitlupe ist natürlich geil, aber für entsprechend hohe qualität bei diesem frameraten muss man halt einfach seeehr tief in die tasche greifen :) oder mit einer geringeren qualität leben.

    vielleicht überrascht uns canon ja doch noch bald mit ner 5D Mark III, mehr fps und vielleicht sogar 2k :-D aber seit dem release der C300 erscheint mir das irgendwie nicht mehr so realistisch :(



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.12 10:55 durch keböb.

  20. Re: 30fps @ 1080p. Ich lachte.

    Autor: keböb 09.02.12 - 10:47

    danke ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  4. Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45