1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vollformatkamera: Nikon D600 lässt sich…

consumer

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. consumer

    Autor: moppi 13.09.12 - 08:50

    ich finde das eigentlich ganz schön hart das nikon sie als consumer einstuft ... vorallem bei dem preis

    naja ansonsten ist so schon mal ganz gut vorallem sie hat FX ... die meisten consumer werden wohl keine FX objektive haben :\

    hier könnte ein bild sein

  2. Re: consumer

    Autor: Der Spatz 13.09.12 - 09:30

    Was hat der Preis damit zu tun?

    Ich denke mal Nikon (und auch die anderen) dürften einen (veränderbaren)"Eigenschaften"-Katalog haben der bestimmt, ob das Teil eher als Berufswerkzeug für Leute die es gelernt haben gedacht ist oder mehr für die Bandbreite von "Keine Ahnung aber Geld gepaart mit Minderwertigkeitskomplexen" bis "Ambitioniert und Erfahren, allerdings brauch ich die Kamera nicht um Nägel in die Wand zu schlagen".

    Die Berufskameras sind meistens teurer, weil es bei den Berufsfotografen weniger auf (günstig Produzierbare) dutzende von Belichtungsprogrammen und sonstwas ankommt sondern mehr um (teure) Stabilität, Zuverlässigkeit, Reproduzierbarkeit, Genauigkeit und Ausdauer. Alles Sachen die vor allem bei den Materialien und der Mechanik ansetzen und somit die Hardware recht teuer machen.

  3. Re: consumer

    Autor: moppi 13.09.12 - 09:57

    es ist der nachfolger der D300S der auch prof. einteilung zu finden ist.

    da kann es einen schon erstaunen das dann plötzlich die cam consumer sein soll.
    edit:
    vorallem sollten alle 2 und 3 stelligen cams eigentlich schneller erkentlich zeigen
    und alle 4 stelligen cams die consumer sein

    hier könnte ein bild sein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.12 09:58 durch moppi.

  4. Re: consumer

    Autor: Der Spatz 13.09.12 - 10:22

    Ehrlich - Mir ist es egal ob der Hersteller eine Kamera als "Heilige Jungfrauen Gottgleich" - Kamera oder als "Schrottteil" definiert.

    Ich habe mir die Spezifikationen angesehen und die genommen, die meine Mindest-Anforderungen am besten erfüllt und dabei am wenigsten kostet.

    Genauso mache ich es mit den Objektiven.

    Hatte lange Nikon bin aber (da Nikon lange keine KB-Sensoren angeboten hat) zu Canon gewechselt und fotografiere mit Tamrons, Sigmas, Tokinas und zum Teil Objektiven, die andere als Unwürdig ansehen würden, weil "Nix Doppel L mit Goldkante". Und trotzdem kommen ansehnliche Fotos bei mir raus :-)

  5. Re: consumer

    Autor: sinibald 13.09.12 - 15:38

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich - Mir ist es egal ob der Hersteller eine Kamera als "Heilige
    > Jungfrauen Gottgleich" - Kamera oder als "Schrottteil" definiert.
    >
    > Ich habe mir die Spezifikationen angesehen und die genommen, die meine
    > Mindest-Anforderungen am besten erfüllt und dabei am wenigsten kostet.
    >
    > Genauso mache ich es mit den Objektiven.
    >
    > Hatte lange Nikon bin aber (da Nikon lange keine KB-Sensoren angeboten hat)
    > zu Canon gewechselt und fotografiere mit Tamrons, Sigmas, Tokinas und zum
    > Teil Objektiven, die andere als Unwürdig ansehen würden, weil "Nix Doppel L
    > mit Goldkante". Und trotzdem kommen ansehnliche Fotos bei mir raus :-)


    ....ansehnliche Fotos? Das wurde dir jeder der auf seinem Smartphone Instagram als Foto-app benutzt auch sagen.
    Nein im Ernst, so wie du habe ich damals auch gedacht.
    Hauptsache Bildqualität stimmt! Was interessiert mich Haptik und irgendwelche Zusatz Funktionen. Da reichte auch Nikon D40x oder heute wurde man D3100 nehmen. Erst später mit D90 habe ich gesehen was es heißt wenn man z.B. ISO verstellt ohne in Menü zu suchen.
    Ein schönes Porträt kann du bei schönen Wetter draußen mit etwas Übung tatsächlich auch mit jeden besseren Smartphone knipsen. Mittlerweile quetschen die auf diesen Sensor-Winzlinge auch 12 Mpixel. Ob du damit aber ein schönes Porträt bei etwas schlechteren Licht und in Vorbeigehen schaffst ist wohl zu verneinen.
    So verhält sich auch bei DSLRs.
    Ob ich ISO-Automatik abhängig von Blende einstellen kann?
    Ob ich eine Belichtungsreihe habe und wenn ja mit 3 oder 5 Bilder?
    Welche Einstellungen habe ich alles unter den Finger?


    Mit D600 hat man dann eine Kamera mit

    Haptik, Einstellungen, und Dimensionen einer Consumer Kamera< 1000¤
    +
    Sensor eine Vollformat Kamera > 2000¤
    zum Preis von letzteren.

  6. Re: consumer

    Autor: ThorstenMUC 14.09.12 - 09:51

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es ist der nachfolger der D300S der auch prof. einteilung zu finden ist.

    Nein - die D300s ist eine DX-Kamera. Hier handelt es sich um eine FX - damit nicht der Nachfolger (die DX-Objektive funktionieren nicht uneingeschränkt).

    Das ist ne Art kleiner Bruder der D800

    Und wo steht eigentlich was von Konsumer (außer in diesem Thread). Würde auch meinen, dass bei Nikon die 4-stelligen Modelle Konsumer sind - und die 3-stelligen Profi.

  7. Re: consumer

    Autor: moppi 15.09.12 - 09:01

    einfach auf die webseite von nikon gehen, da steht es wo sie eingeordent ist.

    man merkt auch so, es fehlt einfach zu viel das man sie wirklich als werkzeug ansehen kann.

    und als kleinen bruder würde die D600 nicht sehen, eher als schwibschwager :\

    hier könnte ein bild sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, München
  2. viastore SOFTWARE GmbH, Stuttgart Feuerbach
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  4. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 24-Stunden-Deals, Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839...
  2. (u. a. Galaxy Tab S6 Lite für 299,99€, Nintendo Ring Fit Adventure für 79,99€, Samsung Galaxy...
  3. (u. a. 4K-HDMI für 5,59€, 5-Fach-Steckdosenleiste für 20,99€, HDMI-Verlängerungskabel für 7...
  4. (u. a. Heckenschere für 117,99€, Hochdruckreiniger für 62,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme