Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vollformatkamera: Nikon D600 lässt sich…

consumer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. consumer

    Autor: moppi 13.09.12 - 08:50

    ich finde das eigentlich ganz schön hart das nikon sie als consumer einstuft ... vorallem bei dem preis

    naja ansonsten ist so schon mal ganz gut vorallem sie hat FX ... die meisten consumer werden wohl keine FX objektive haben :\

    hier könnte ein bild sein

  2. Re: consumer

    Autor: Der Spatz 13.09.12 - 09:30

    Was hat der Preis damit zu tun?

    Ich denke mal Nikon (und auch die anderen) dürften einen (veränderbaren)"Eigenschaften"-Katalog haben der bestimmt, ob das Teil eher als Berufswerkzeug für Leute die es gelernt haben gedacht ist oder mehr für die Bandbreite von "Keine Ahnung aber Geld gepaart mit Minderwertigkeitskomplexen" bis "Ambitioniert und Erfahren, allerdings brauch ich die Kamera nicht um Nägel in die Wand zu schlagen".

    Die Berufskameras sind meistens teurer, weil es bei den Berufsfotografen weniger auf (günstig Produzierbare) dutzende von Belichtungsprogrammen und sonstwas ankommt sondern mehr um (teure) Stabilität, Zuverlässigkeit, Reproduzierbarkeit, Genauigkeit und Ausdauer. Alles Sachen die vor allem bei den Materialien und der Mechanik ansetzen und somit die Hardware recht teuer machen.

  3. Re: consumer

    Autor: moppi 13.09.12 - 09:57

    es ist der nachfolger der D300S der auch prof. einteilung zu finden ist.

    da kann es einen schon erstaunen das dann plötzlich die cam consumer sein soll.
    edit:
    vorallem sollten alle 2 und 3 stelligen cams eigentlich schneller erkentlich zeigen
    und alle 4 stelligen cams die consumer sein

    hier könnte ein bild sein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.12 09:58 durch moppi.

  4. Re: consumer

    Autor: Der Spatz 13.09.12 - 10:22

    Ehrlich - Mir ist es egal ob der Hersteller eine Kamera als "Heilige Jungfrauen Gottgleich" - Kamera oder als "Schrottteil" definiert.

    Ich habe mir die Spezifikationen angesehen und die genommen, die meine Mindest-Anforderungen am besten erfüllt und dabei am wenigsten kostet.

    Genauso mache ich es mit den Objektiven.

    Hatte lange Nikon bin aber (da Nikon lange keine KB-Sensoren angeboten hat) zu Canon gewechselt und fotografiere mit Tamrons, Sigmas, Tokinas und zum Teil Objektiven, die andere als Unwürdig ansehen würden, weil "Nix Doppel L mit Goldkante". Und trotzdem kommen ansehnliche Fotos bei mir raus :-)

  5. Re: consumer

    Autor: sinibald 13.09.12 - 15:38

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich - Mir ist es egal ob der Hersteller eine Kamera als "Heilige
    > Jungfrauen Gottgleich" - Kamera oder als "Schrottteil" definiert.
    >
    > Ich habe mir die Spezifikationen angesehen und die genommen, die meine
    > Mindest-Anforderungen am besten erfüllt und dabei am wenigsten kostet.
    >
    > Genauso mache ich es mit den Objektiven.
    >
    > Hatte lange Nikon bin aber (da Nikon lange keine KB-Sensoren angeboten hat)
    > zu Canon gewechselt und fotografiere mit Tamrons, Sigmas, Tokinas und zum
    > Teil Objektiven, die andere als Unwürdig ansehen würden, weil "Nix Doppel L
    > mit Goldkante". Und trotzdem kommen ansehnliche Fotos bei mir raus :-)


    ....ansehnliche Fotos? Das wurde dir jeder der auf seinem Smartphone Instagram als Foto-app benutzt auch sagen.
    Nein im Ernst, so wie du habe ich damals auch gedacht.
    Hauptsache Bildqualität stimmt! Was interessiert mich Haptik und irgendwelche Zusatz Funktionen. Da reichte auch Nikon D40x oder heute wurde man D3100 nehmen. Erst später mit D90 habe ich gesehen was es heißt wenn man z.B. ISO verstellt ohne in Menü zu suchen.
    Ein schönes Porträt kann du bei schönen Wetter draußen mit etwas Übung tatsächlich auch mit jeden besseren Smartphone knipsen. Mittlerweile quetschen die auf diesen Sensor-Winzlinge auch 12 Mpixel. Ob du damit aber ein schönes Porträt bei etwas schlechteren Licht und in Vorbeigehen schaffst ist wohl zu verneinen.
    So verhält sich auch bei DSLRs.
    Ob ich ISO-Automatik abhängig von Blende einstellen kann?
    Ob ich eine Belichtungsreihe habe und wenn ja mit 3 oder 5 Bilder?
    Welche Einstellungen habe ich alles unter den Finger?


    Mit D600 hat man dann eine Kamera mit

    Haptik, Einstellungen, und Dimensionen einer Consumer Kamera< 1000¤
    +
    Sensor eine Vollformat Kamera > 2000¤
    zum Preis von letzteren.

  6. Re: consumer

    Autor: ThorstenMUC 14.09.12 - 09:51

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es ist der nachfolger der D300S der auch prof. einteilung zu finden ist.

    Nein - die D300s ist eine DX-Kamera. Hier handelt es sich um eine FX - damit nicht der Nachfolger (die DX-Objektive funktionieren nicht uneingeschränkt).

    Das ist ne Art kleiner Bruder der D800

    Und wo steht eigentlich was von Konsumer (außer in diesem Thread). Würde auch meinen, dass bei Nikon die 4-stelligen Modelle Konsumer sind - und die 3-stelligen Profi.

  7. Re: consumer

    Autor: moppi 15.09.12 - 09:01

    einfach auf die webseite von nikon gehen, da steht es wo sie eingeordent ist.

    man merkt auch so, es fehlt einfach zu viel das man sie wirklich als werkzeug ansehen kann.

    und als kleinen bruder würde die D600 nicht sehen, eher als schwibschwager :\

    hier könnte ein bild sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUDI AG, Ingolstadt
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. ab 369€ + Versand
  3. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
    FPM-Sicherheitslücke
    Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

    Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    1. Nobe 100: Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
      Nobe 100
      Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

      Retro ist in: Das estnische Unternehmen Nobe hat ein dreirädriges Elektroauto entwickelt, dessen Design an die 1960er Jahre erinnert. Interessant ist zudem das modulare Konzept der Entwickler sowie die Art und Weise, wie das Auto geparkt werden soll.

    2. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
      50 Jahre Mondlandung
      Die Krise der Raumfahrtbehörden

      Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

    3. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
      Tiangong-2
      Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

      Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.


    1. 13:05

    2. 12:01

    3. 11:33

    4. 10:46

    5. 10:27

    6. 10:15

    7. 09:55

    8. 09:13