Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webcam Logitech Brio im Test: Zum Skypen…

Ein wahrscheinlich sinnloser Test...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein wahrscheinlich sinnloser Test...

    Autor: Naseweiß 15.03.17 - 13:39

    ... denn ich habe im Test (überflogen) nichts zu low light Quali gesehen.

    DER Test jedweder Kamera, ist die Bildqualität unter (sehr) -schwacher Beleuchtung!
    Bei 240¤ sollte sie 1a Ergebnisse liefern: 60fps, flüssig, trotz schlechter Beleuchtung quasi taghell.

  2. Re: Ein wahrscheinlich sinnloser Test...

    Autor: Dwalinn 15.03.17 - 13:41

    Steht alles im Text..... nächste mal vll 2 Minuten ins Lesen investieren statt 1 Minute in einen Kommentar.

    Edit: Als Strafe Zitiere ich die Textstelle absichtlich nicht... außerdem ist es Schwachsinn "Taghell" zu verlangen... Teuer heißt nicht das das Ding zaubern kann

    Edit 2: Na super @Mithrandir und schon ist meine Pädagogisch wertvolle Lektion zunichte gemacht. So kann an sich keine Angenehmen Foristen erziehen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.17 13:44 durch Dwalinn.

  3. Re: Ein wahrscheinlich sinnloser Test...

    Autor: Mithrandir 15.03.17 - 13:43

    > ... denn ich habe im Test (überflogen) nichts zu low light Quali gesehen.

    Dann solltest du das mit dem Überfliegen lieber lassen, und die Sachen richtig lesen:

    > In dunklen Umgebungen fängt sie zwar an zu rauschen, senkt aber nicht die Bildrate und kann selbst dann genutzt werden, wenn die einzige Lichtquelle der Monitor ist, auf dem sie sitzt.

  4. Re: Ein wahrscheinlich sinnloser Test...

    Autor: Naseweiß 15.03.17 - 13:58

    Auch egal, habe gerade mal auf YT geschaut und bin nicht begeistert.
    Wer nicht auf etwas kleines angewiesen ist, sollte lieber mit dem Geld eine echte FHD Videokamera kaufen - die hat den Vorteil, dass diese dann auch noch mobil ist und 4K ist auch 2017 noch over the Top.


    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steht alles im Text..... nächste mal vll 2 Minuten ins Lesen investieren
    > statt 1 Minute in einen Kommentar.
    >
    > Edit: Als Strafe Zitiere ich die Textstelle absichtlich nicht... außerdem
    > ist es Schwachsinn "Taghell" zu verlangen... Teuer heißt nicht das das Ding
    > zaubern kann
    >
    > Edit 2: Na super @Mithrandir und schon ist meine Pädagogisch wertvolle
    > Lektion zunichte gemacht. So kann an sich keine Angenehmen Foristen
    > erziehen.

  5. Re: Ein wahrscheinlich sinnloser Test...

    Autor: Insomnia88 15.03.17 - 15:21

    Naseweiß schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch egal, habe gerade mal auf YT geschaut und bin nicht begeistert.
    > Wer nicht auf etwas kleines angewiesen ist, sollte lieber mit dem Geld eine
    > echte FHD Videokamera kaufen - die hat den Vorteil, dass diese dann auch
    > noch mobil ist und 4K ist auch 2017 noch over the Top.

    Ich verstehe gerade den Vergleich nicht.. Es geht hier um eine Webcam. Eine kleine Kamera, die man bei video-chats im Internet nutzen kann und vorzugsweise am Monitor auf Gesichthöhe klemmt.
    Klar, wenn ich ne anständige Kamera will, kann ich mir auch ein 8k Profi-Gerät für mehrere tausend Euronen kaufen aber das sind keine webcams..
    Seit wann kann man FHD Kameras als Webcam nutzen?

  6. Re: Ein wahrscheinlich sinnloser Test...

    Autor: Silberfan 15.03.17 - 15:54

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: Als Strafe Zitiere ich die Textstelle absichtlich nicht... außerdem
    > ist es Schwachsinn "Taghell" zu verlangen... Teuer heißt nicht das das Ding
    > zaubern kann

    Jede einfache Digicam die man für diese Preisklasse kaufen kann leistet mehr
    auch im MM oder SH findet man Kameras die man auch als Webcam "Mißbrauchen" kann. Für 240 Euro selbst im edlen Metallgehäuse und mit Vorrichtung zur Befestigung am Stativ. Als extra gibts noch Möglichkeit Daten auf eine SD Karte zu speichern und die Benutzung mit Akkus.
    Also mal einfach ausgedrückt. Wenn ich 240 Euro für so ein Teil ausgebe erwarte ich auch gewisse Vorteile beim Kauf .Ein Restlichverstärker lässt sich super einfach mit 2 Filterfuntionen und etwas Software Code erreichen. Selbst eine billig Chinaböller Digicam hat das bereits schon drin.
    Optisch sich gut zu machen ist so einfach. Selbst ein billig Alu Druckguss Gehäuse sauber Poliert und Lackiert kann so was locker erreichen. Und wenn es mal irgendwo auf den Tisch knallt bricht es wie billig Plastik.
    Heut einen auf Qualität machen und sich so teuer verkaufen ist kein Problem und das haut auch keinen vom Hocker. 4K Auflösung über Sinn und Unsinn lässt sich streiten ( brauch ich so was als Webcam JA/NEIN ? )
    Wenn ich Videos machen würde und bräuchte eine Cam die auch gute Bilder liefert ,dann kauf ich mir in der Preisklasse eine gescheite Kamera garantiert nicht von Logitech. Auch die USB Sachen die da verwendet werden hauen keinen vom Hocker. Einigermaßen gute Webcams arbeiten Problemlos mit USB 2.0 mit flüssigen FPS und guter Bildqualität.Ich hab selbst noch 2 oder 3 im Schrank liegen die ich aber nicht verwende weil Ich Sie nur zum testen einsetzte.Die Dinger sind locker 4-5 Jahre alt.
    Da erübrigt sich auch der Kauf einer solchen 240 Euro auf angeblich Quali getrimmte Logitech. Und wer Flohmarkt Gänger ist kriegt auch für kleines Geld ältere Modelle problemlos auf dem Markt die für Webcam Funktionen locker ausreichen.
    Selbst Chinaböller findet man dort für kleines Geld !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.17 15:57 durch Silberfan.

  7. Re: Ein wahrscheinlich sinnloser Test...

    Autor: 1ras 16.03.17 - 02:17

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die USB Sachen die da verwendet werden
    > hauen keinen vom Hocker. Einigermaßen gute Webcams arbeiten Problemlos mit
    > USB 2.0 mit flüssigen FPS und guter Bildqualität.

    USB 2.0 schafft gerade mal so Full-HD und auch nur wenn mit MJPEG komprimiert. Die getestete Kamera macht aber 4k, da kommt man nicht an USB 3.0 vorbei.

    Zur Bildqualität, ist eben eine Webcam, kein nennenswertes Rauschen produzieren die wohl alle nur bei Tageslicht.

    Ich habe mir erst letztens eine Logitech B525 geholt, der Ton ist unerwartet gut, die Bildqualität bei Kunstlicht ist für eine Webcam sicher in Ordnung, recht viel mehr als Videotelefonie will man damit aber eher nicht machen.

  8. Re: Ein wahrscheinlich sinnloser Test...

    Autor: Dwalinn 16.03.17 - 15:52

    >Jede einfache Digicam die man für diese Preisklasse kaufen kann leistet mehr
    auch im MM oder SH findet man Kameras die man auch als Webcam "Mißbrauchen" kann.

    Für die Preisklasse eines Kleinwagens bekomme ich ein Spitzen Motorrad.

    Wenn ich eine Webcam haben will sind mir Preise von Digicams ziemlich egal, ich persönlich habe keine Lust auf irgendwelche Bastellösungen, ganz nebenbei hat eine Digicam auch nicht alle Funktionen dieser Webcam.

    Ich würde auch keine 240¤ ausgeben wollen aber darum geht es auch nicht.

  9. Re: Ein wahrscheinlich sinnloser Test...

    Autor: jms 25.10.17 - 11:36

    Ja, sie scheint im Dunklen nicht gut zu sein, was man bei 240¤ erwarten sollte.
    Bekannte mit iPhone machen im Dunkeln prima Videos, die echt hell sind.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ip-fabric GmbH, München
  2. Ruhrverband, Essen
  3. SSP Safety System Products GmbH & Co. KG, Spaichingen
  4. LORENZ Life Sciences Goup, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 8,49€
  3. 4,75€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Deutsche Telekom: Letzte gelbe Telefonzelle Deutschlands ist abgebaut
    Deutsche Telekom
    Letzte gelbe Telefonzelle Deutschlands ist abgebaut

    Eine Zeit, die viele junge Menschen nicht mehr kennen, endet: In Südbayern ist die letzte gelbe Telefonzelle Deutschlands abgebaut worden - zu wenig Umsatz bei zu hohen Kosten.

  2. Fortnite: Bislang knapp 1.200 Sperren im Millionenturnier
    Fortnite
    Bislang knapp 1.200 Sperren im Millionenturnier

    Antreten in mehreren Regionen und Accountsharing: Epic Games hat nach der ersten Runde im Fortnite World Cup 2019 knapp 1.163 Nutzerkonten gesperrt. Nur ein Mal ist den Veranstaltern der Einsatz von Cheatsoftware aufgefallen.

  3. RHEL-Klon: Fermilab stellt Scientific Linux ein
    RHEL-Klon
    Fermilab stellt Scientific Linux ein

    Das Fermilab will seine Arbeiten an dem RHEL-Klon Scientific Linux langfristig beenden. Neue Versionen wird es damit nicht mehr geben. Zuvor ist auch schon das Cern ausgestiegen. Stattdessen wird auf CentOS gesetzt.


  1. 12:55

  2. 12:37

  3. 12:25

  4. 12:10

  5. 11:57

  6. 11:51

  7. 11:50

  8. 11:46