1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › YI 4K: Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera…

Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: deus-ex 16.05.16 - 15:46

    Ich habe zumindest die Erfahrung gemacht, das man dann oft 2 oder 3 Geräte gekauft hat, weil die einfach nicht lange genug gehalten haben.

  2. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: Bosancero 16.05.16 - 15:53

    Ja, hätte ich auch gesagt, wenn Xiaomi nicht Xiaomi wäre.

  3. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: stiGGG 16.05.16 - 15:55

    Wer billig kauft, kauft zweimal ;)

  4. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: D.Cent 16.05.16 - 16:43

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer billig kauft, kauft zweimal ;)

    Bei Xiaomi trifft das eindeutig nicht zu - zumindest nicht aus meiner Erfahrung heraus. Ich hatte jetzt schon mehrere Smartphones, Fitnessbänder, eine Waage und verschiedene Kopfhörer und mir ist bis heute kein einziges ihrer Produkte kaputt gegangen (mit Ausnahme von einem paar In-Ears, die aber wesentlich länger hielten als die Sennheiser, die ich davor hatte, das doppelte kosteten und einen schlechteren Klang hatten).

  5. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: MeinSenf 16.05.16 - 17:14

    Ja, weil er sich jedes Jahr ein aktuelles Modell leisten kann und sich nicht ein total überteuertes Ding schönreden muss.

  6. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: niemandhier 16.05.16 - 17:31

    in 2 - 3 Jahren filmt man eh mit was besserem ;)

  7. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: DrWurst 16.05.16 - 17:49

    Ich habe Smartphones, Powerbanks, Kopfhörer und ein Fitness Armband von Xiaomi. Die Sachen sind gut verarbeitet, Handies haben 1A Softwareunterstützung und die Preise stimmen. Soweit ich weiß ist auch die erste Actioncam bereits sehr beliebt gewesen.

    Ich würde Xiaomi jederzeit Samsung oder Apple vorziehen und das nicht nur wegen des Preises.

  8. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: Verox 16.05.16 - 18:19

    und die liest wahrscheinlich auch Hentai Comics und lernst in deiner Freizeit Chinesisch und kochst mindestens 5x die Woche aus dem Wok

  9. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: Crossfire579 16.05.16 - 18:35

    Verox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die liest wahrscheinlich auch Hentai Comics und lernst in deiner
    > Freizeit Chinesisch und kochst mindestens 5x die Woche aus dem Wok


    WTF?

  10. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: DrWurst 16.05.16 - 19:01

    Verox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die liest wahrscheinlich auch Hentai Comics und lernst in deiner
    > Freizeit Chinesisch und kochst mindestens 5x die Woche aus dem Wok

    Ach wie süß. Was glaubst du wo deine ganze Elektronik herkommt?

    Gut, dass heute Feiertag ist, ich habe noch etwas Fisch aus dem Wok für dich übrig <:))))><

  11. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: slead 16.05.16 - 19:02

    Verox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die liest wahrscheinlich auch Hentai Comics und lernst in deiner
    > Freizeit Chinesisch und kochst mindestens 5x die Woche aus dem Wok


    Hintai comics sind aus Japan, wenn mich nicht alles täuscht.
    xiaomi kommt aus china.

    Zwei länder die etwas unterschiedlich sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.16 19:02 durch slead.

  12. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: AlphaStatus 16.05.16 - 19:31

    Bosancero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, hätte ich auch gesagt, wenn Xiaomi nicht Xiaomi wäre.

    Deren Kopfhörer sind klasse (Piston und Hybrid). Ich finde da gibts nichts besseres in der Preisklasse als die Xiaomi.

  13. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: AlphaStatus 16.05.16 - 19:32

    Verox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die liest wahrscheinlich auch Hentai Comics und lernst in deiner
    > Freizeit Chinesisch und kochst mindestens 5x die Woche aus dem Wok

    Kontext?

  14. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: thecrew 17.05.16 - 00:03

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe zumindest die Erfahrung gemacht, das man dann oft 2 oder 3 Geräte
    > gekauft hat, weil die einfach nicht lange genug gehalten haben.

    Also ich bin die letzten 3 Jahre immer so gefahren , dass ich mir nen gutes Chinaphone für 150-180 Euro hole. Und es nach 12 Monaten wieder verkaufe und mir ein neues hole. Da ich für das alte dann immer noch knapp 100 bekomme. Hab ich jedes Jahr für 80 Euro nen "neues" Gerät mit neuer Technik und neuer Garantie. Wer behält denn heute noch seinen elektronischen Taschencomputer länger als 2 Jahre?
    Ich kann diesen wer billig kauft kauft 2x quatsch überhaupt nicht nachvollziehen. Das ist genauso wie. Nur Meisterarbeit ist Wertarbeit. Überholte alte Grütze alles.

  15. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: deus-ex 17.05.16 - 05:46

    Wenn du dir jedes Jahr ein neues Phone holst ist für dich Nachhaltigkeit ein Fremdwort.

    Du kannst doch gar nicht nachvollziehen ob die Teile 2,3 oder sogar 4 Jahre halten.

    Geschweige ob die überhaupt Nachhaltig arbeiten. Bei den Preisen verdienen die Fabrikarbeiter in China noch weniger als die von Apple und Co.

  16. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: slead 17.05.16 - 08:04

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den Preisen verdienen
    > die Fabrikarbeiter in China noch weniger als die von Apple und Co.


    Ich glaube die werden bei den selben laden hergestellt.

  17. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: Flowo 17.05.16 - 08:09

    slead schrieb:
    > Ich glaube die werden bei den selben laden hergestellt.

    Die werden tatsächlich vom gleichen Fertigungsbetrieb gebaut -> http://www.ubergizmo.com/2016/03/xiaomi-to-foxconn-increase-mi-5-production-please/

  18. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: der_parlator 17.05.16 - 09:17

    Glaubst du wirklich, dass der Verfasser dieses Sinnfreien Posts wirklich den Unterschied zwischen den beiden Ländern kennt?

  19. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: underlines 17.05.16 - 09:30

    Die letzten GoPros und die Xiaomi haben beide den selben SoC:
    http://www.ambarella.com/

    Für 115$ habe ich mir eine SJCam 5000x elite gekauft. Die Bildqualität ist sehr gut, hier habe ich mixed content von einer Samsung NX1 16-50mm f/2.0 @120fps und von der SJCam in 4k @30fps

    https://www.youtube.com/watch?v=BZMQQO8wJrA

    Die erste YiCam war nicht so toll, weil die nicht mal 120fps in ner vernünftigen Auflösung bot, der SoC war einfach zu langsam und unterstütze kein Encoding mit höheren Framerates und grosser Auflösung. Mit dem neuen SoC sind 240fps endlich (wenigstens in HDReady) möglich und 120fps in FullHD, was meiner Samsung NX1 entspricht. Da kostet der Body alleine aber schon 1300$.

    Ich finde es immer lustig, wie diese ganzen Mitteleuropäischen Vollpfosten meinen China-Qualität sei schlecht, und gleichzeitig ein Smartphone nutzen, mit einem in China hergestellten SoC und meist auch gar keine Ahnung haben, was für ein Board eigentlich in den Geräten verbaut ist:

    Das in meinem Xiaomi Mi Note Pro der Snapdragon 810 SoC verbaut ist, welcher in den Meisten flagships von 2015 verbaut wurde, dazu ein Sony IMX Kamerasensor, welcher in fast ALLEN Geräten verbaut ist, das wissen dann die ganzen "Experten" nicht, die ja nur Qualitätsprodukte kaufen. Kotzt mich echt an diese dekadente Haltung gegenüber Asien.

  20. Re: Ob das wirklich günstiger ist merkt man erst Jahre später.

    Autor: slead 17.05.16 - 09:45

    der_parlator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaubst du wirklich, dass der Verfasser dieses Sinnfreien Posts wirklich
    > den Unterschied zwischen den beiden Ländern kennt?


    Ich denke schon dass er es weiß, jedoch kann man sich auch extra doof anstellen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  4. 59,99€ (Release am 15. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00