1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zero Lux: Sharp baut Videokamera für…

Eine Beleuchtungsfarbe -> Schwarzweißbilder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Beleuchtungsfarbe -> Schwarzweißbilder

    Autor: schily 04.11.14 - 12:06

    Fazit: der Artikel erwähnt unerklärte und mit den Informationen unmögliche Dinge.

    Sollten Helligkeitsunterschiede in Farben umgesetzt werden, wären das nur Pseudofarben...

  2. Re: Eine Beleuchtungsfarbe -> Schwarzweißbilder

    Autor: luckyiam 04.11.14 - 12:25

    Und deshalb haben andere Leute, unter anderem wahrscheinlich die Entwickler von Sharp, einen besser dotierten Arbeitsvertrag als du...

    Aber mal im Ernst.. würde mich auch interessieren.

  3. nicht Pseudofarben, sondern "object recognition"

    Autor: Berni123124 04.11.14 - 12:34

    Ich habe mir die gleiche Frage gestellt und mal kurz gegoogelt - wozu ist man schließlich bezahlter Redakteur...ach nee, bin ich ja gar nicht ;-)

    Wenn ich die Quelle u.a. richtig verstehe, erkennt eine Bildverarbeitungssoftware in den Infrarotbildern ("Schwarzweißbildern") Objekte, die zuvor bei Helligkeit eintrainiert wurden (vermutlich anhand von Form, Textur und Infrarotreflexionseigenschaften). Diese Objekte bekommen dann die Farbe, die sie bei Helligkeit hatten, wieder zugewiesen.

    IMHO taugt das für ein schickes proof of concept, aber die Tatsache, dass sehr wenige Beispielaufnahmen veröffentlicht wurden, lässt für die Alltagstauglichkeit böses ahnen...

    Quelle: http://www.aist.go.jp/aist_e/latest_research/2013/20130201/20130201.html

  4. Re: nicht Pseudofarben, sondern "object recognition"

    Autor: Its_Me 04.11.14 - 12:59

    Also Einbrecher müssten dann erst einmal bei Tageslicht vorbeischauen, damit für die Nacht eine brauchbare Farb-Referenz hat. Klingt ja ganz plausibel ... ;-)

  5. Re: nicht Pseudofarben, sondern "object recognition"

    Autor: Bodox 04.11.14 - 13:20

    Dann schaut mal hier nach:

    http://www.engadget.com/2011/03/02/aist-shows-off-full-color-night-vision-camera-well-lit-bullwink/
    bzw.
    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=bfU3JXSRmOI

    "[…] the camera uses a series of algorithms to read and process wavelengths reflected by objects lit with infrareds, allowing it to successfully reproduce reds, blues, and greens in the darkest of conditions."

  6. Re: nicht Pseudofarben, sondern "object recognition"

    Autor: Berni123124 04.11.14 - 13:43

    Das ist ja wohl (auch) keine Erklärung des Funktionsprinzips !?
    Welche Wellenlängen sollen denn da "read and processed" werden außer denen, die von der Infrarotquelle kommen? Floureszenz kann es ja nicht sein (da scheinbar materialunabhängig).

  7. Re: nicht Pseudofarben, sondern "object recognition"

    Autor: UristMcMiner 04.11.14 - 14:52

    Warum nicht? Die Wellenlängen des Lichts, welches von den Objekten reflektiert wird, werden wieder in Farbe umgerechnet. Was ist daran so unklar?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.14 14:53 durch UristMcMiner.

  8. Also nochmal:

    Autor: Berni123124 04.11.14 - 15:05

    Das was wir landläufig "Farbe" nennen ist die die Eigenschaft einer Oberfläche, bestimmte Wellenlängen des Lichtes mehr oder weniger gut zu reflektieren.

    Wenn Infrarotlicht (Wellenlängen ca. 780 - 3000nm, die LEDs vermutlich wesentlicht schmalbandiger) mit einer bestimmten Intensität reflektiert wird, liefert das keine Aussage darüber, wie gut oder schlecht Wellenlängen des sichtbaren Lichts (ca. 400-780nm) reflektiert werden.

  9. Re: Also nochmal:

    Autor: UristMcMiner 04.11.14 - 16:10

    Es geht ja nicht um die Intensität, sondern um die Änderung der Wellenlänge des reflektierten Lichts. Das Delta zwischen den Wellenlängen des ausgestrahlten und des reflektierten Lichts lässt anscheinend einen Rückschluss auf die Farbe zu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.14 16:19 durch UristMcMiner.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist