Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 0x10c: "Notch" über das Zahlungsmodell…

Gameplay?!?!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gameplay?!?!

    Autor: exxploit 30.11.12 - 14:21

    Bis auf jemanden der planlos durch ein Raumschiff läuft und auf alles ballert was er sieht kann ich da nix vom Gameplay erkennen...

  2. Re: Gameplay?!?!

    Autor: shazbot 30.11.12 - 14:37

    Entspann dich. Die Engine ist noch im Aufbau, ob das nun so aussieht oder nicht. Ist genau wie bei Overgrowth: Erst die Engine, dann die Spielmechaniken dann der Rest.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  3. Re: Gameplay?!?!

    Autor: Hotohori 30.11.12 - 15:20

    Eben, und normal fängt Niemand so ein Spiel Projekt an, wenn er nicht bereits ein Grundkonzept im Kopf hat woran die Spieler am Ende auf Dauer Spaß haben sollen.

  4. Re: Gameplay?!?!

    Autor: PhilSt 30.11.12 - 16:11

    Ich tippe auf "das Gameplay machst du selber" im Stil von Minecraft - die "Gegner" die man wegklicken konnte gehen ja kaum als Gameplay durch. Das Konzept hat ja schonmal gut funktionieren, wieso den Kurs ändern?

  5. Re: Gameplay?!?!

    Autor: wmayer 01.12.12 - 09:10

    Minecraft konnte jeder spielen der Lego versteht, wenn man aber die CPU programmieren können muss und daran wohl auch der Spaß liegen soll, glaube ich ist die Zielgruppe ein wenig kleiner.

  6. Re: Gameplay?!?!

    Autor: Heavens 01.12.12 - 10:03

    Ich denke die Spieler werden sich grob in 3 Gruppen aufteilen lassen:

    - "Profis" die selber Programme für das Schiff schreiben und sie weitergeben (verkaufen?)
    - "Fortgeschrittene", die Grauzone zwischen "Spielern" und "Profis" die selber Dinge schreiben aber eben auch "spielen"
    - "Spieler" die vorallem eben "spielen", sprich durchs All fliegen, ballern, handeln etc.


    Die erste Gruppe denke ich wird analog zu Modauthoren sein, also Leute die vorallem Mods gemacht haben.

    Gruppe 2 und 3 wird sich wohl vorallem durch die Redstonebenutzung unterscheiden lassen, also Leute die sich exzessiv mit Redstone befasst haben werden sich wohl eher auch mit Programmieren befassen und Leute die "nur" gespielt und gebaut haben werden sich wahrscheinlich Programme von anderen Leuten holen und einfach "spielen".

    Zum Gameplay selber weiss man bisher ja nur, dass es auf jeden Fall die programmierbare CPU gibt mit Hilfe derer man das Raumschiff steuert.

    Da kommt schon noch was dazu :D

  7. Re: Gameplay?!?!

    Autor: Barraggan 03.12.12 - 08:10

    Ich schätze das es eher eine einfache Programmier sprache wird die man einfach verstehen wird und (java) oder eine komplett für das spiel neu entwickelte sprache

  8. Re: Gameplay?!?!

    Autor: rommudoh 03.12.12 - 09:36

    Barraggan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schätze das es eher eine einfache Programmier sprache wird die man
    > einfach verstehen wird und (java) oder eine komplett für das spiel neu
    > entwickelte sprache


    Nix Sprache, sondern Assembler. Allerdings haben ein paar Fans schon Compiler geschrieben, die z.B. C dafür übersetzen können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. DEUTZ AG, Köln-Porz
  4. ANSYS Germany GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  2. 629€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Fifa 18 im Test: Kick mit mehr Taktik und mehr Story
    Fifa 18 im Test
    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

    Konami hat mit PES 2018 spielerisch vorgelegt, Electronic Arts zieht jetzt mit Fifa 18 nach - und verspricht ebenfalls tiefgreifende Neuerungen. Erfahrene Kicker wissen aber natürlich schon, dass die Veränderungen einmal mehr im Detail zu finden sind.

  2. Trekstor: Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro
    Trekstor
    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

    Für wenig Geld sollen Trekstors 11- und 13-Zoll-Notebooks C11 und C13 eine volle Windows-Erfahrung bieten. Beide Modelle haben einen Touchscreen und ein 360-Grad-Scharnier. Dafür müssen Abstriche bei der Hardware und dem Massenspeicher gemacht werden.

  3. Apple: 4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV
    Apple
    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

    Apple bietet mittlerweile bei iTunes Filme in 4K an - abspielen kann sie aber niemand. Auf PCs und Macs läuft das Material nämlich nicht: Nutzer benötigen dafür das neue Apple TV 4K, das am 22. September 2017 in den Handel kommt.


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01