Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › #1reasonwhy: "Frauen werden in der…

Tomb Raider

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tomb Raider

    Autor: DekenFrost 27.11.12 - 16:50

    Ok, zur Überschrift passt es natürlich..

    Aber hier das Bild vom neuen Tomb Raider zu nehmen ist einfach unfair, ich glaube es gibt kaum bessere Beispiele wo Frauen in spielen eben nicht nur als Objekt dargestellt werden. Lara war schon immer symbol von Frauen Power, und was ich bisher gelesen habe scheint das auch im neuen Tomb Raider verstärkt der Fall zu sein.

    P.S. zum Thema selbst, da bin ich der selben Meinung, Frauen haben es in der Spiele branche extrem schwer, muss man sich nur mal Youtube comments von irgendwem weiblichen in der Spiele industrie, es ist wirklich egal wer, anschauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.12 16:53 durch DekenFrost.

  2. Re: Tomb Raider

    Autor: tingelchen 27.11.12 - 17:05

    Bei den älteren Titeln hat der Designer wohl seiner Sex Fantasie etwas zu freien lauf gelassen ;) Aber im neuen Titel sieht das ganz anders aus. Bei MMO's werden die weiblichen Charaktere auch sehr viel besser gestaltet als die Männlichen. Die in der Regel aussehen als wenn sie alle Anabolika Junkies wären.

  3. Re: Tomb Raider

    Autor: KleinerWolf 27.11.12 - 17:11

    besser? Die sind genau so überzeichnet wie die Kerle. Nur die meisten Kerle denken dann Medien&Co, das dies das Allgemeine Aussehen von heutigen Frauen wäre.

  4. Re: Tomb Raider

    Autor: tingelchen 27.11.12 - 17:19

    Überzeichnet, ja. Das liegt aber an etwas anderem. Das gilt allgemein bei Animierten Figuren. Sobald die Figuren z.B. Falten bekommen, werden sie gleich abgrundtief Hässlich. Selbst z.B. bei Lachfalten. Egal ob Mann oder Frau. Deswegen werden sie in der Regel Überzeichnet.

    Als extremes Beispiel. Die Menschen Männer in WoW sind extra schlimm. Mit Oberarmen dicker als die Beine. Es gibt auch andere Spiele. In Guild Wars 2 sind die Männer z.B. gleich viel weniger Muskel bepackt.

  5. Re: Tomb Raider

    Autor: KleinerWolf 27.11.12 - 17:24

    wer redet von Falten? Dünn, lange Beine, große Brüste usw.

  6. Re: Tomb Raider

    Autor: fool 27.11.12 - 17:34

    Die Story war doch was von wegen aus Versehen zu groß gemacht und dann festgestellt dass es den ganzen männlichen Testern besser gefallen hat ;)

  7. ich muss gestehen...

    Autor: azeu 27.11.12 - 17:47

    dass ich die meisten Tomb Raider-Teile nur mit entsprechendem Nudepatch durchgespielt habe.

    Nicht um mich dran aufzugeilen - auch wenn Einige mir das nicht glauben werden - sondern weil ich es einfach "schöner" fand. Und da meine Lara eh die meiste Zeit allein in irgend welchen Höhlen gekrochen ist war es ihr auch nicht peinlich :)

    ... OVER ...

  8. Re: Tomb Raider

    Autor: tingelchen 27.11.12 - 17:59

    Gehört alles dazu. Natürlich sollte alles im Rahmen bleiben. Negativ Beispiel für Frauen sind, wie schon gesagt, die älteren Titel von Tomb Raider. Eine gewisse Ausbildung der Attribute der beiden Geschlechter ist jedoch notwendig. Fallen sie zu gering aus fällt es schwer zu entscheiden ob die Figur nun ein Mann oder eine Frau ist.
    Insbesondere dann, wenn de Detailgrad, auf Grund begrenzender Resourcen, nicht so hoch ausfällt.

  9. Re: Tomb Raider

    Autor: /mecki78 27.11.12 - 19:39

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber hier das Bild vom neuen Tomb Raider zu nehmen ist einfach unfair, ich
    > glaube es gibt kaum bessere Beispiele wo Frauen in spielen eben nicht nur
    > als Objekt dargestellt werden. Lara war schon immer symbol von Frauen
    > Power, und was ich bisher gelesen habe scheint das auch im neuen Tomb
    > Raider verstärkt der Fall zu sein.

    Mein Lieblingscharakter bei Street Fighter war schon immer Chun Li, weil sie einfach die besten Moves drauf hatte, mit der konnte ich damals jeden fertig machen.

    Mein Lieblingscharakter bei Super Mario Bros. 2 war schon immer die Prinzessin, weil sie am besten Springen konnte (sie kann kurzfristig in der Luft schweben, was unglaublich hilfreich ist).

    Der Hauptcharakter aller Nintendo Metroid Teile, Samus Aran, ist und war schon immer eine Frau.

    Im Jump'n Run Kultklassiker Giana Sisters (der bereits zweifach neu aufgelegt wurde, u.A. auch für Smartphones/Tablets und aktuell auch wieder für Konsolen) spielt man eine von zwei Frauen. Nach wie vor der Inbegriff von Jump'n Run IMHO.

    Kings Quest 4, The Persils of Rosella, hatte eine weibliche Hauptfigur. Das war mein Lieblingsteil der ganzen Kings Quest Reihe.

    Ich habe ehrlich gesagt nie darüber nachgedacht, dass diese Figuren weiblich waren und das hat mich auch kein bisschen gestört. Zugegeben, es gibt sicherlich 100x mehr männliche als weibliche Hauptcharaktere in Spielen, aber wie gesagt, für mich ist ein Charakter ein Charakter und eigentlich "geschlechtslos", ich meine, nicht jeder männliche Charakter ist ein Super Macho wie Duke Nukem ;-)

    /Mecki

  10. Re: Tomb Raider

    Autor: Kasoki 27.11.12 - 20:21

    /mecki78 schrieb:
    > Der Hauptcharakter aller Nintendo Metroid Teile, Samus Aran, ist und war
    > schon immer eine Frau.

    Ich weiß nicht ob Samus dafür das beste Beispiel ist, in einem Teil hat sie sich ja sogar für den Spieler ausgezogen je nachdem wie gut er war ;).

    Mir ist aufgefallen das viele weibliche Charaktere nicht viel mehr darstellen außer ihrer Sexualität was ich sehr schade finde, das macht das ein oder andere Spiel irgendwie kaputt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.12 20:25 durch Kasoki.

  11. Re: Tomb Raider

    Autor: /mecki78 27.11.12 - 21:10

    Kasoki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist aufgefallen das viele weibliche Charaktere nicht viel mehr
    > darstellen außer ihrer Sexualität was ich sehr schade finde, das macht das
    > ein oder andere Spiel irgendwie kaputt.

    Och, warum soll man nicht mit seiner Sexualität agieren dürfen? Bei Männern ist halt schwieriger, aber ich hab auch nichts gegen männliche Akteure (oder Nebendarsteller), die mit ihr Sexualität koketteren.

    Wie heißt denn dieses Kampfspiel nochmal, wo alle Charaktere eigentlich Tiere (anthropomorphe Tiere) sind? Da gibt es auch eine Füchsin, das war auch mein Lieblingscharakter, und zwar deswegen, weil man dort mit einer Taste den Gegner "reizen" kann und die hat dann immer den Gegner ihren knackigen Hintern entgegen gestreckt und sich ein paar Klapse drauf gegeben. Verdammt noch mal, wie hieß das Spiel, ich komm einfach nicht drauf. Google ist hier auch keine Hilfe. Müsste für den Nintendo gewesen sein, wahrscheinlich SNES.

    /Mecki

  12. Re: Tomb Raider

    Autor: /mecki78 27.11.12 - 21:46

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie heißt denn dieses Kampfspiel nochmal, wo alle Charaktere eigentlich
    > Tiere (anthropomorphe Tiere) sind? Da gibt es auch eine Füchsin, das war
    > auch mein Lieblingscharakter, und zwar deswegen, weil man dort mit einer
    > Taste den Gegner "reizen" kann und die hat dann immer den Gegner ihren
    > knackigen Hintern entgegen gestreckt und sich ein paar Klapse drauf
    > gegeben.

    Hah, ich hab's gefunden:

    http://www.youtube.com/watch?v=e-OgICQ7oGc&feature=related

    ca. ab 4:00 kann man es sehen :-)

    /Mecki

  13. Re: Tomb Raider

    Autor: Fun 28.11.12 - 15:56

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, zur Überschrift passt es natürlich..
    >
    > Aber hier das Bild vom neuen Tomb Raider zu nehmen ist einfach unfair, ich
    > glaube es gibt kaum bessere Beispiele wo Frauen in spielen eben nicht nur
    > als Objekt dargestellt werden. Lara war schon immer symbol von Frauen
    > Power, und was ich bisher gelesen habe scheint das auch im neuen Tomb
    > Raider verstärkt der Fall zu sein.

    Finde ich auch, das Thema ist eine Sache, das Bild jedoch unpassend, zumal gerade erst lt. pcgamer in einer Frage/Antwort Stunde auf Twitter geschrieben wurde:

    "Die Handlung von “Tomb Raider” konzentriert sich auf Laras Verwandlung von einem sanften Kätzchen zu einem knurrenden Panther, während sie nach einem Schiffsunglück in der Wildnis überleben muss. Außerdem spricht die Geschichte auch die dunklen Seiten der menschlichen Natur an. Die Autorin Rhianna Pratchett ist der Meinung, dieses Element müsse in Games stärker betont werden."

    Stärke zeigen und über sich hinauswachsen waren stets eng mit der Story der besten Games aller Zeiten verwoben, und jetzt so eine Thematik hier...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MVV EnergySolutions GmbH, Berlin
  2. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  3. Swyx Solutions AG, Dortmund
  4. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,99€ inkl. Abzug, Preis wird im Warenkorb angezeigt
  2. 6,99€
  3. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computermuseum Stuttgart: Als Computer noch ganze Räume füllten
Computermuseum Stuttgart
Als Computer noch ganze Räume füllten
  1. Studio Wildcard Server-Neustart bei Ark Survival Evolved abgesagt
  2. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  3. Android für PCs Jide stellt Remix OS ein

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Gnome: Freiheit ist mehr als nur Code
    Gnome
    Freiheit ist mehr als nur Code

    Das wohl wichtigste Prinzip der Gnome-Community ist freie Software. Das umfasst aber viel mehr als nur Code und Programmieren, sagt Designer Allan Day - allen voran, an Nutzer zu denken und harte Entscheidungen zu treffen

  2. For Honor: Samurai, Wikinger und Ritter bekommen dedizierte Server
    For Honor
    Samurai, Wikinger und Ritter bekommen dedizierte Server

    Der Kampf gegen sinkende Spielerzahlen beginnt. Ubisoft will für For Honor dedizierte Server für bessere Mehrspielerpartien bereitstellen. In naher Zukunft sollen auch weitere Karten, Klassen und ein besseres Balancing nachgeliefert werden.

  3. Smartphones: Broadpwn-Lücke könnte drahtlosen Wurm ermöglichen
    Smartphones
    Broadpwn-Lücke könnte drahtlosen Wurm ermöglichen

    Black Hat 2017 Erneut findet sich eine schwerwiegende Sicherheitslücke in der Broadcom-WLAN-Firmware. Der Entdecker der Lücke präsentierte auf der Black Hat ein besonders problematisches Szenario: Eine solche Lücke könnte für einen WLAN-Wurm, der sich selbst verbreitet, genutzt werden.


  1. 14:02

  2. 13:44

  3. 13:00

  4. 12:45

  5. 12:29

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:34