1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2Dark: Aktuelle Version von Denuvo…

Sehr schön

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr schön

    Autor: My1 18.04.17 - 10:27

    Denuvo nervt einfach mit regelmäßigen onlinezwang und so.

    Ich bin grundsätzlich gegen piraterie, aber wenn bezahlende Kunden einen Schlag in die Fresse bekommen während Piraten es einfach zocken können ist nicht lustig.

    Asperger inside(tm)

  2. Re: Sehr schön

    Autor: Haf 18.04.17 - 10:30

    Naja, es ist ein Spiel mit Steam-Anbindung. Betreibst Du Steam primär im offline-Modus? Dann gehörst Du wahrscheinlich zur Minderheit.

    Klar, immer mies, wenn das eigene Nutzungsszenario erschwet wird.

  3. Re: Sehr schön

    Autor: My1 18.04.17 - 10:34

    als laptop gamer kann es immer passieren, das man offline ist und das problem bei devo games ist dass wenn man die x tage ohne internet gestartet hat dass die dann wieder wollen. da muss steam nicht primär offline laufen, es reicht schon wenn man das eine game ne weile nicht benutzt hat.

    wenn es n Steam DRM wäre der bspw alle 3 monate notwendiges zeug von steam holt wäre es mMn weniger problematisch, da ich regelmäßig steam nutze, allein schon um im steamforum zu lesen u.a. und da sowas aktualisiert werden könnte.

    ich freue mich immer wenn ich lese dass Denuvogames die ich habe gecrackt werden, da ich dann §69a UrhG voll ausschöpfen kann. ich möchte nicht mal die steam anbindung loswerden, die ist okay und funktioniert bisher auch problemlos, nur denuvo gehört abgesägt.

    noch besser wenn die Entwickler es einsehenund patchen nachdem denuvo weg ist oder max 1 Jahr nach release.

    was aber teils richtig übel ist (insbesondere bei bandai namco) ist dass denuvo nicht dran steht (und um dem nochmal die krone aufzusetzen, nicht mal die 3rd party eula)

    Asperger inside(tm)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.17 10:37 durch My1.

  4. Re: Sehr schön

    Autor: Solarix 18.04.17 - 10:43

    Also vom Denuvo merkt man gar nix.
    Online bin ich auch immer.
    Früher (Studienzeit^^) als ich mir Spiele nicht so leisten konnte und ich auch das eine oder andere Mal auf dezentrale Kopien zurückgegriffen habe wäre das anders gewesen.
    Vor allem mit dem bescheuerten Securom etc die manchmal nicht mehr die originale CD erkannt haben.

    Ansonsten, falls es wirklich stört einfach mal nen halbes bis ganzes Jahr warten, dann wird der Denuvo eh rausgepatcht um die Lizenzkosten zu sparen.

  5. Re: Sehr schön

    Autor: Pecker 18.04.17 - 10:44

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denuvo nervt einfach mit regelmäßigen onlinezwang und so.
    >
    > Ich bin grundsätzlich gegen piraterie, aber wenn bezahlende Kunden einen
    > Schlag in die Fresse bekommen während Piraten es einfach zocken können ist
    > nicht lustig.

    Tja und bei den Entwicklern nerven halt die Raubkopierer und so.

    die sind grundsätzlich auch gegen Kopierschutz, weil der Geld kostet, aber wenn "Kunden" reihenweise nicht bezahlen wollen, ist das ein Schlag in die Fresse der Entwickler und das ist nicht lustig für die.

  6. Re: Sehr schön

    Autor: My1 18.04.17 - 11:02

    als spätestens wenn n denuvo spiel mit kopf vorraus in meine Firewall kracht, merkt man schon dass das game aktivieren will. und das regelmäßig.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: Sehr schön

    Autor: My1 18.04.17 - 11:16

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja und bei den Entwicklern nerven halt die Raubkopierer und so.
    >
    > die sind grundsätzlich auch gegen Kopierschutz, weil der Geld kostet, aber
    > wenn "Kunden" reihenweise nicht bezahlen wollen, ist das ein Schlag in die
    > Fresse der Entwickler und das ist nicht lustig für die.

    dass piraterie nicht geil ist, ist bekannt, man könnte auch bspw mit steam nen mechanismus machen der das spiel mit einem denuvoähnlichen schutz runterlädt nur mit ein paar unterschieden:

    1) Steam macht das ganze Zentral, ergo es muss nicht jedes game mit DRM onlinezugriff haben sondern nur Steam.
    2) steam hebt mehrere files für die game crypto/auth geschichte.
    zum einen files für account/hardware (bspw CPU-Seriennummer) verbindung 1 pro account und Hardwarekombination die mit der Steam library genutzt wird (sodass man ne festplatte ohne probleme an mehreren PCs nutzen kann)
    und zum anderen Files für Account/spiel verbindung, für Jeden Account der diese steam library benutzt und berechtigt ist dieses game zu nutzen (aka für jeden user der gekauft hat)

    sodass man eine Kette von Hardware über den account zum spiel hat. das ermöglicht es auch ein game bspw von einem PC herunterzuladen und auf einem nach dem ersten login Vollständig isolierten PC zu spielen, da beim Download der Game/account-link bereits kommt und der account/heardware-link ja schon aufm PC ist. und sollte der Game/account link nicht existieren (bspw man hat die gamefiles vom Kumpel und später erst gekauft, könnte man über ne website von steam seinen game/accountlink einfach runterladen.

    genauso gut könnte steam eine offline autorisierung machen wo man ne Hardware ID bekommt und im browser oder ner app oder was auch immer eines internetgeräts diese reinwirft und steam einem dann ne authfile gibt die man dann auf dem offline PC dann nutzen kann, das selbe gilt für Offline-wechsel der identifizierenden Hardware.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Sehr schön

    Autor: Muhaha 18.04.17 - 11:29

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Tja und bei den Entwicklern nerven halt die Raubkopierer und so.

    Da sind die Entwickler aber selber Schuld, wenn sie sich davon nerven lassen. Denn bislang gab es keinen Nachweis für die angebliche negative Auswirkung von Kopien auf den Umsatz.

    > die sind grundsätzlich auch gegen Kopierschutz, weil der Geld kostet, aber
    > wenn "Kunden" reihenweise nicht bezahlen wollen, ist das ein Schlag in die
    > Fresse der Entwickler und das ist nicht lustig für die.

    Es wäre hilfreicher, wenn man die Thematik rational betrachtet, anstatt sich selbst zum Gefangenen der eigenen Emotionen zu machen.

  9. Re: Sehr schön

    Autor: Muhaha 18.04.17 - 11:35

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > dass piraterie nicht geil ist, ist bekannt, man könnte auch bspw mit steam
    > nen mechanismus machen der das spiel mit einem denuvoähnlichen schutz
    > runterlädt nur mit ein paar unterschieden:

    Nur kurz dazu: Valve hat schon vor ein paar Jahren gesagt, dass man Steam als DRM- und Kopierschutz technisch nicht weiterentwickeln will, weil man in DRM- und Kopierschutzsystemen keinen sinnvollen Nutzen erkennen kann.

    Das ist auch der Grund, warum Systeme wie Denuvo zusätzlich zu Steam implementiert werden. Weil Valve Steam in dieser Hinsicht nicht weiterentwickeln will und die Publisher somit gezwungen sind auf Drittanbieter zu zugreifen, um ihren Anlegern wieder nachweisen zu können etwas gegen potentielle Risiken unternommen zu haben.

  10. Re: Sehr schön

    Autor: My1 18.04.17 - 11:39

    dann sollen die drittanbieter sowas hochziehen, dass denuvo regelmößig internet verlangt nervt einfach nur. im prinzip könnte denuvo zum beispiel ohne regelmäßige sonder mit nur einmaliger onlineaktivierung machen, simple as that.

    valve sollte mMn systeme mit regelmäßigen nachhause funken verbieten.

    und auch wenn DRM nicht so viel nutzen haben sollte aus sicht von steam könnten die hier gut ruhm bei devs und nutzern scheffeln da das system (zumindest so wie es für mich aussieht) weitestgehend sicher aber dennoch nutzerfreundlich ist, anders als denuvo

    Asperger inside(tm)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.17 11:42 durch My1.

  11. Re: Sehr schön

    Autor: Muhaha 18.04.17 - 11:56

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann sollen die drittanbieter sowas hochziehen

    Warum sollten sie? :)

  12. Re: Sehr schön

    Autor: My1 18.04.17 - 11:59

    weil wenn es weitestgehend sicher ist aber deutlich weniger nervig, denuvo nicht jedesmal zu einem PR desaster wird. jedesmal wenn ich zu nem spiel sehe dass der Dev denuvo baut, gehen gleichzeitig im steamforum RIESIGE Threads auf wo zum drölfzigtausendsten mal gesagt wird warum denuvo doof ist. und mMn ist nutzerfreundlich der beste weg. Witcher hat sich ja auch trotz GAR KEINEM DRM gut verkauft.

    Asperger inside(tm)

  13. Re: Sehr schön

    Autor: Voutare 18.04.17 - 12:30

    > Tja und bei den Entwicklern nerven halt die Raubkopierer und so.

    Für Entwickler ist es aber noch Schlechter wenn der Raubkopie wesentlich besser lauft als der Legale.

    Wenn Legale Käufer sich der Raubkopie holen müssen zum Spielen (auch wenn die Legal Besitzen) geht was Falsch.

  14. Re: Sehr schön

    Autor: Muhaha 18.04.17 - 12:38

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil wenn es weitestgehend sicher ist aber deutlich weniger nervig, denuvo
    > nicht jedesmal zu einem PR desaster wird.

    Keine Frage, aber warum sollten die Entwickler (!) von solchen Systemen etwas ändern, wenn die Käufer (!) dieser Systeme, die Publisher, keinen Grund für eine Änderung sehen?

    Die Publisher sehen nur einen Shitstorm in den Foren, aber offensichtlich keine nennenswerten negativen Auswirkungen auf den Umsatz. Weil der Foren-Shitstorm höchstwahrscheinlich irrelevant ist für den kommerziellen Erfolg eines Spieles. So wie auch die Verwendung oder Nicht-Verwendung von Kopierschutzsystemen irrelevant für den kommerziellen Erfolg eines Spieles zu sein scheint.

    Was uns wieder auf den Punkt zurückführt, warum es heute noch solche Systeme gibt.

    Sie gibt es, weil man gegenüber Geldgebern und Investoren mit einem Kopierschutzsystem ganz einfach nachweisen kann, dass man seiner Pflicht zur Risikominimierung nachgekommen ist. Und weil es ja nicht sicher ist, welche Folgen Kopien tatsächlich haben, gelten sie weiterhin als potentielles Risiko, welches man mit einem Kopierschutz senken kann. Die Investoren sind zufrieden, die Publisher sind zufrieden, der Anbieter von Kopierschutzsystemen ist zufrieden.

    Weil sie alle drei vom Potemkinschen Dorf "Hachhuch, Kopien sind ja so schrecklich" ungemein profitieren.

  15. Re: Sehr schön

    Autor: My1 18.04.17 - 12:39

    Voutare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Tja und bei den Entwicklern nerven halt die Raubkopierer und so.
    >
    > Für Entwickler ist es aber noch Schlechter wenn der Raubkopie wesentlich
    > besser lauft als der Legale.
    >
    > Wenn Legale Käufer sich der Raubkopie holen müssen zum Spielen (auch wenn
    > die Legal Besitzen) geht was Falsch.

    Danke. GENAU DAS meine ich. sieht man ja bei blurays gut genug. da ist man mit software deren name bekannt ist besser dran als mit anderen Methode wie PowerDVD.

    Asperger inside(tm)

  16. Re: Sehr schön

    Autor: My1 18.04.17 - 12:41

    dann wäre es zumindest schön wenn man spätestens 1 Jahr nach crack, den nerv-DRM streicht, da er eh nix mehr bringt, und ich nicht immer mit §69a UrhG in der hand nach cracks suchen muss damit mein gekauftes game aufm laptop auch geht wenns mal ne weile nicht online lief.

    Asperger inside(tm)

  17. Re: Sehr schön

    Autor: Muhaha 18.04.17 - 13:58

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann wäre es zumindest schön wenn man spätestens 1 Jahr nach crack, den
    > nerv-DRM streicht, da er eh nix mehr bringt, und ich nicht immer mit §69a
    > UrhG in der hand nach cracks suchen muss damit mein gekauftes game aufm
    > laptop auch geht wenns mal ne weile nicht online lief.

    Alternativ könntest Du auch aufhören solche Spiele zu kaufen. Denn nur diese Sprache verstehen die Publisher.

  18. Re: Sehr schön

    Autor: manudrescher 18.04.17 - 14:02

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >...
    > Da sind die Entwickler aber selber Schuld, wenn sie sich davon nerven
    > lassen. Denn bislang gab es keinen Nachweis für die angebliche negative
    > Auswirkung von Kopien auf den Umsatz.
    > ...

    Im Grundsatz sehe ich das identisch.

    Aber obwohl gecrackte und geladene Spiele man "ja eh nie gekauft hätte", sind diese ja in vielen Fällen wohl doch "gut genug" um diese zu spielen.

    Auch das geladene MP3-Album "was man eh nie gekauft hätte" wird trotzdem in die eigene Sammlung einsortiert.

    Auf irgendeine Art und Weise wird unterm Strich immer ein "Nutzen" aus dem Download gezogen, wofür der Entwickler nicht entlohnt wird.

    Und natürlich gibt es keinen Nachweis über den Umsatz, weil zum Vergleich bräuchten wir zunächst eine Welt ohne "Raubkopien" und müssten dann diese beiden Welten gegeneinander halten.

    Nur ich persönlich setze ein digitales Gut gleich mit einem materiell vorhandenen.

    Nur weil ich einen Universalschlüssel (Crack) für ein Automodell habe, kann ich nicht bei VW auf den Hof gehen, mich ins Auto setzen und dem Händler noch zurufen "Hätt ich eh nie gekauft"...und davon fahren. Auch, wenn der Karren mir nach 20Km sowieso nicht mehr gefällt.

  19. Re: Sehr schön

    Autor: jsm 18.04.17 - 14:22

    "Denuvo nervt einfach mit regelmäßigen onlinezwang und so."

    Das kann doch gar nicht sein, schließlich schreiben die Profis von Golem Denuvo ist "ohne Nebenwirkungen".

  20. Re: Sehr schön

    Autor: My1 18.04.17 - 14:26

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Denuvo nervt einfach mit regelmäßigen onlinezwang und so."
    >
    > Das kann doch gar nicht sein, schließlich schreiben die Profis von Golem
    > Denuvo ist "ohne Nebenwirkungen".

    ich spreche aus persönlicher erfahrung. habs jetzt gerade noch mal via VNC nach hause getriggert.
    God Eater Resurrection zum beispiel hab ich im Januar oder so das letzte mal gespielt, keine hw änderung am PC, und trotzdem knallt das ding kopf vorraus in voller Fahrt gegen die Firewall und möchte aktiviert werden.

    Asperger inside(tm)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pure11 Handelsgesellschaft mbH, Grünwald
  2. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. ModuleWorks GmbH, Aachen
  4. über duerenhoff GmbH, Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,29€
  2. 22,99€
  3. 48,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme