Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3DO: Quellcode der schlechtesten Version…

Übersetzung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Übersetzung

    Autor: oleid 01.12.14 - 20:14

    Ich lese ein paar Sachen anders in der README-Datei zum Port.

    Golem schreibt:
    "Immerhin: Statt Heineman zeitaufwendig den Soundtreiber portieren zu lassen, heuerte das Entwicklerstudio Art Data Interactive einfach eine Band an, die die Musik neu einspielte"

    Aber dort steht:
    "I had no time to port the music driver, so I had a band that Art Data hired to redo the music so all I needed to do is call a streaming audio function to play the music. "

    Und außerdem
    "Wie die Entwicklerin jetzt schreibt, trat sie die Aufgabe unter der falschen Annahme an, nicht viel mehr als eine weitgehend fertige Version neu kompilieren zu müssen."

    Aber dort steht:
    "[...] this was the product of ten intense weeks of work due to the fact that I was misled about the state of the port when I was offered the project. I was told that there was a version in existance with new levels, weapons and features and it only needed \"polishing\" and optimization to hit the market. After numerous requests for this version, I found out that there was no such thing and that Art Data Interactive was under the false impression that all anyone needed to do to port a game from one platform to another was just to compile the code and adding weapons was as simple as dropping in the art."

    Der falsche Eindruck, von dem Golem schreibt, war also der der Firma. Die Programmiererin dachte, sie sollte den Code aufpolieren -- was natürlich schon ein wenig mehr ist als neu zu kompilieren.

  2. Re: Übersetzung

    Autor: Strongground 02.12.14 - 08:35

    Ich kann speziell im ersten Abschnitt keinen inhaltlichen Unterschied feststellen.

  3. Re: Übersetzung

    Autor: oleid 02.12.14 - 08:49

    Im ersten Abschnitt veranlasste laut Golem die Firma das Einspielen der Musik, im Original die Entwicklerin. Das kann weitreichende Konsequenzen haben, beispielsweise wer zahlt.

    Zum zweiten Zitat schrieb ich ja schon, wie ich den Unterschied sehe.

  4. Re: Übersetzung

    Autor: Strongground 02.12.14 - 09:18

    "...that Art Data hired..."
    Das sagt aus, wer zahlt.

    Dein zweiter Einwand ist möglicherweise richtig, hat aber m.E.n. keinerlei Implikationen für den restlichen Artikel. : )

  5. Re: Übersetzung

    Autor: oleid 02.12.14 - 09:24

    Doh! Welch ein faux-pas! xD

    Zum zweiten Teil, ja, es ist kein Unterschied mit großer Auswirkung, aber wirft meines Erachtens doch irgendwie ein anderes Licht auf die Sache.

  6. Re: Übersetzung

    Autor: Sharkuu 02.12.14 - 10:07

    . müll



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.14 10:08 durch Sharkuu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. TIMOCOM GmbH, Erkrath

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  2. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten
  3. Deutschland Elektroauto-Kauf wird von Mehrheit abgelehnt

  1. Akoya S6446: Aldi Nord verkauft schnelleren Medion-Laptop für etwas mehr
    Akoya S6446
    Aldi Nord verkauft schnelleren Medion-Laptop für etwas mehr

    Für 550 Euro können sich Nutzer ab Ende August das Medion Akoya S6446 bei Aldi Nord kaufen. Das ist etwas mehr Geld als gewohnt, dafür gibt es einen Core-i5-Prozessor und mehr Arbeitsspeicher.

  2. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  3. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.


  1. 10:35

  2. 09:18

  3. 09:10

  4. 09:06

  5. 08:49

  6. 07:50

  7. 07:31

  8. 07:14