Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3DS und Wii U: Nintendo befördert Luigi

Das Jahr der Einfallslosigkeit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Jahr der Einfallslosigkeit.

    Autor: Charles Marlow 14.02.13 - 17:39

    Denn mit neuen Ideen schaut's bei Nintendo auch weiterhin schlecht aus.

  2. Re: Das Jahr der Einfallslosigkeit.

    Autor: Garius 14.02.13 - 19:26

    Wirklich revolutionäre Ideen kommen tatsächlich nur alle Jubeljahre von Nintendo. Wenn dann aber eine kommt, verkauft die sich jahrelang wie geschnitten Brot.

  3. Re: Das Jahr der Einfallslosigkeit.

    Autor: Ruki 14.02.13 - 22:10

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich revolutionäre Ideen kommen tatsächlich nur alle Jubeljahre von
    > Nintendo. Wenn dann aber eine kommt, verkauft die sich jahrelang wie
    > geschnitten Brot.

    ... und wird ausgeschlachtet bis zum 54. Teil, der dasselbe Spielprinzip und ein Element, was niemals wiederkehren wird, erweitert.

  4. Re: Das Jahr der Einfallslosigkeit.

    Autor: johnny rainbow 15.02.13 - 00:04

    Ruki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wirklich revolutionäre Ideen kommen tatsächlich nur alle Jubeljahre von
    > > Nintendo. Wenn dann aber eine kommt, verkauft die sich jahrelang wie
    > > geschnitten Brot.
    >
    > ... und wird ausgeschlachtet bis zum 54. Teil, der dasselbe Spielprinzip
    > und ein Element, was niemals wiederkehren wird, erweitert.


    Bitte rechne mal die durschnittliche Anzahl von bspw. 3D Mario Titeln (gibt vier Stück auf drei Konsolen) auf stationären Nintendo Konsolen und dann von Halo (Übersicht verloren - aber sind sicher mehr als vier auf zwei Konsolen) oder Uncharted (drei auf PS2 und PS3) aus. Na, wo ist der Schnitt am tiefsten?
    Und dass Nintendo nichts neues bringt stimmt auch nicht. Gab doch vor relativ kurzer Zeit erst:
    1) Xenoblade Chronicles
    2) Pandoras Tower
    3) The Last Story
    Gibt noch viele mehr. Man muss nur mal etwas genauer schauen.

  5. Re: Das Jahr der Einfallslosigkeit.

    Autor: derKlaus 15.02.13 - 08:37

    johnny rainbow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >> Bitte rechne mal die durschnittliche Anzahl von bspw. 3D Mario Titeln (gibt
    > vier Stück auf drei Konsolen) auf stationären Nintendo Konsolen und dann
    > von Halo (Übersicht verloren - aber sind sicher mehr als vier auf zwei
    > Konsolen) oder Uncharted (drei auf PS2 und PS3) aus. Na, wo ist der Schnitt
    > am tiefsten?
    Halo: 3/Konsole, 3,5 wenn man Halo Wars mit einrechnet.
    Uncharted: 2,5/Konsole, jedoch nicht auf PS2 sondern auf Vita und PS3.
    Das ist jedoch kein optimaler Vergleich, wenn auch naheliegend. Uncharted und auch Halo stammen grundsätzlich von kleinen Entwicklern, die damit veergleichsweise viele Leute ernähren müssen.
    Vergleich das lieber mal mit Nintendo Anfang der 80er, da fallen mir vier Spiele ein, welche innerhalb von 4 Jahren veröffentlich wurden und die alle Mario beinhalten.. Und die Game & Watch Dinger hab ich da jetzt nicht mitgerechnet (da hab ich keine verlässlichen Infos darüber gefunden)

    > Und dass Nintendo nichts neues bringt stimmt auch nicht.
    Bist Du Dir da sicher ?
    > Gab doch vor relativ kurzer Zeit erst:
    > 1) Xenoblade Chronicles
    Entwickler Monolith Soft, NICHT Nintendo

    > 2) Pandoras Tower
    Entwickler Ganbarion NICHT Nintendo

    > 3) The Last Story
    Entwickler Mistwalker und AQ Interactive NICHT Nintendo

    > Gibt noch viele mehr. Man muss nur mal etwas genauer schauen.
    Vollkommen richtig, aber auch von denen ist ein Großteil nicht von Nintendo entwickelt worden. Ich denke beispielsweise an die gelungenen Trauma Center Spiele von Atlus.
    Ich beteilge mich nicht an dierser Nintendo bringt nix neues Diskussion (die übrigen Entwickler machen es ja auch nicht anders), aber die von Dir genannten wirklich guten Spiele sind allesamt eben nicht von Nintendo.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 08:42 durch derKlaus.

  6. Re: Das Jahr der Einfallslosigkeit.

    Autor: marvster 15.02.13 - 09:03

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > johnny rainbow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >> Bitte rechne mal die durschnittliche Anzahl von bspw. 3D Mario Titeln
    > (gibt
    > > vier Stück auf drei Konsolen) auf stationären Nintendo Konsolen und dann
    > > von Halo (Übersicht verloren - aber sind sicher mehr als vier auf zwei
    > > Konsolen) oder Uncharted (drei auf PS2 und PS3) aus. Na, wo ist der
    > Schnitt
    > > am tiefsten?
    > Halo: 3/Konsole, 3,5 wenn man Halo Wars mit einrechnet.
    > Uncharted: 2,5/Konsole, jedoch nicht auf PS2 sondern auf Vita und PS3.
    > Das ist jedoch kein optimaler Vergleich, wenn auch naheliegend. Uncharted
    > und auch Halo stammen grundsätzlich von kleinen Entwicklern, die damit
    > veergleichsweise viele Leute ernähren müssen.
    > Vergleich das lieber mal mit Nintendo Anfang der 80er, da fallen mir vier
    > Spiele ein, welche innerhalb von 4 Jahren veröffentlich wurden und die alle
    > Mario beinhalten.. Und die Game & Watch Dinger hab ich da jetzt nicht
    > mitgerechnet (da hab ich keine verlässlichen Infos darüber gefunden)
    >
    > > Und dass Nintendo nichts neues bringt stimmt auch nicht.
    > Bist Du Dir da sicher ?
    > > Gab doch vor relativ kurzer Zeit erst:
    > > 1) Xenoblade Chronicles
    > Entwickler Monolith Soft, NICHT Nintendo
    >
    > > 2) Pandoras Tower
    > Entwickler Ganbarion NICHT Nintendo
    >
    > > 3) The Last Story
    > Entwickler Mistwalker und AQ Interactive NICHT Nintendo
    >
    > > Gibt noch viele mehr. Man muss nur mal etwas genauer schauen.
    > Vollkommen richtig, aber auch von denen ist ein Großteil nicht von Nintendo
    > entwickelt worden. Ich denke beispielsweise an die gelungenen Trauma Center
    > Spiele von Atlus.
    > Ich beteilge mich nicht an dierser Nintendo bringt nix neues Diskussion
    > (die übrigen Entwickler machen es ja auch nicht anders), aber die von Dir
    > genannten wirklich guten Spiele sind allesamt eben nicht von Nintendo.

    Welcher Publisher entwickelt denn noch selbst? Die aufgezählten Titel sind aber alle First und Second Party Entwickler von Nintendo, genauso wie Naughty Dog, Quantic Dreams oder Sanzaru zu Sony gezählt werden können. Oder 343 Industries (Halo), Lionhead oder Rare (leider ohne den alten Glanz) für Microsoft arbeiten.

  7. Re: Das Jahr der Einfallslosigkeit.

    Autor: lock_vogell 15.02.13 - 09:44

    öhm immerhin hat nintendo überhaupt eigene entwicklungen...
    mario, wario, luigi und ruigi sind sind schonmal alles nintendo eigene schöpfungen,
    donky kong, kirby, pikmin, kid icarus, zelda, game and watch... und pokemon ist eigentlich auch eine nintendo eigene schöpfung, wenn auch die spiele nicht mehr direkt von nintendo entwickelt werden.
    was hat sony, was hat die xbox?
    die haben eigentlich nichts eigenes, ausser die paar exklusiv spiele, die allerdings nicht aus deren eigener feder entstanden sind...
    einzig sega hat was eigenes mit sonic geschaffen, aber die bauen ja leider keine konsolen mehr! :(

    davon mal abgesehen hat gerade nintendo mit neuen ideen in den letzten jahren geglänzt (z.B. die mario & sonic bei olympia spiele, nintendo land und generell die bewegungs steuerung, die ja von allen kopiert wurde) während auf der ps3 und der xbox die meisten das 27. call of duty oder battlefield gespielt haben, also bevor man rummotzt bitte erstmal erkundigen und zumindest ein kleines bisschen nachdenken.

    btw. habe ich ganz sicher nichts gegen die xbox oder die ps3, allerdings sperre ich mich gegen den gedanken, dass es nintendo an innovation mangeln würde, wenn die anderen hersteller noch viel eher auf alt bewehrtes setzen...

  8. Re: Das Jahr der Einfallslosigkeit.

    Autor: Anonymer Nutzer 15.02.13 - 10:38

    lock_vogell schrieb:

    > btw. habe ich ganz sicher nichts gegen die xbox oder die ps3, allerdings
    > sperre ich mich gegen den gedanken, dass es nintendo an innovation mangeln
    > würde, wenn die anderen hersteller noch viel eher auf alt bewehrtes
    > setzen...

    Es mangelt nicht an Innovationen, sondern an Spielen.
    Würde ja gerne ein neues Spiel auf der Wii U Spielen, aber es gibt ja nichts was ich nicht schon auf anderen Konsolen gespielt habe. Und ZombiU habe ich schon durch.
    Also muß ich mich eben wieder dem 27. call of duty zuwenden.
    (Den es mittlerweile auf der Wii U auch gibt)

  9. Re: Das Jahr der Einfallslosigkeit.

    Autor: Anonymer Nutzer 15.02.13 - 11:00

    derKlaus schrieb:

    > Halo: 3/Konsole, 3,5 wenn man Halo Wars mit einrechnet.
    Nö, Halo 1+2 XBox, Halo Wars XBox 360, Halo Reach XBox 360 Halo 3+4 XBox 360, macht 6 Spiele

    > Uncharted: 2,5/Konsole, jedoch nicht auf PS2 sondern auf Vita und PS3.
    No, Uncharted 1+2+3 PS3, Uncharted: Golden Abyss PSV, macht 4 Spiele

    > Das ist jedoch kein optimaler Vergleich, wenn auch naheliegend. Uncharted
    > und auch Halo stammen grundsätzlich von kleinen Entwicklern, die damit
    > veergleichsweise viele Leute ernähren müssen.

    Als Bungie Halo 1-3 entwickelt haben, gehörten sie Microsoft, waren also kein "kleiner Entwickler" sondern Teil des MS Konzerns. Naughty Dog ist auch heute noch ein Teil des Sony Konzerns.

    > Vergleich das lieber mal mit Nintendo Anfang der 80er, da fallen mir vier
    > Spiele ein, welche innerhalb von 4 Jahren veröffentlich wurden und die alle
    > Mario beinhalten.. Und die Game & Watch Dinger hab ich da jetzt nicht
    > mitgerechnet (da hab ich keine verlässlichen Infos darüber gefunden)
    >

    Vergleiche mit "Anfang der 80er" Jahre hinken immer und wenn ich sage "Anfang der 80er" beinhaltet die Jahre 1980-1985, weil die Formulierung ansonsten keinen Sinn ergeben würde habe ich da:
    - Donkey Kong
    - Mario Bros.
    - Donkey Kong Jr.
    - Super Mario Bros.

    Zu sagen diese Spiele würde alle vom Mario Namen leben ist ein wenig verwegen, weil Mario erst mit DK eingeführt wurde und er bei DK Jr. nicht einmal ein spielbarer Charakter ist.
    > > Und dass Nintendo nichts neues bringt stimmt auch nicht.
    > Bist Du Dir da sicher ?
    > > Gab doch vor relativ kurzer Zeit erst:
    > > 1) Xenoblade Chronicles
    > Entwickler Monolith Soft, NICHT Nintendo
    >
    Monolith gehört Nintendo.

    > > 2) Pandoras Tower
    > Entwickler Ganbarion NICHT Nintendo
    >
    > > 3) The Last Story
    > Entwickler Mistwalker und AQ Interactive NICHT Nintendo
    >
    Nintendo beauftragte die Entwickler des Spiels und finanzierte die Entwicklung, Nintendo hält offensichtlich auch das Copyright an der IP, damit ist es ein Nintendo Titel.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 11:09 durch Chris23235.

  10. Re: Das Jahr der Einfallslosigkeit.

    Autor: Z101 15.02.13 - 11:04

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn mit neuen Ideen schaut's bei Nintendo auch weiterhin schlecht aus.

    Nun ... anscheinend hat auch Nintendo nicht ständig neue superinnovative Ideen. Aber immerhin haben sie ab und zu mal welche, im Gegensatz zu Microsoft und Sony :)

    Und sie bringen auch immer wieder neue Spiele auf den Markt oder beleben längst vergessene Franchises wieder, siehe die schon genannten wie Xenoblade, The Last Story, Pandoras Tower, Disaster: Day of Crisis, Sin&Punishment, Fatal Frame, Kirby, Endless Ocean, Punch Out, Wii Sports usw.

    Für die Wii hat Nintendo so viele unterschiedliche Spiele entwickelt wie für keine andere Konsole zuvor, und mehr neue First&Second-Party-Spiele produziert als jede andere Konsole bekam. Allerdings haben sie auch erstmals eine direkte Fortsetzung zu einem 3D Mario (angesichts der Qulität von Galaxy 2 sei das verziehen) entwickelt und uns Wii Fit Plus gebracht, für das auch ein Update gereicht hätte.

    Zudem hatten sie es zugelassen das die Wii lange Zeit (2011) ohne neue First&Second-Party-Spiele da stand, weil Nintendo mit der Produktion für vier Systeme (DS, 3DS, Wii, Wii U) überfordert war. Dafür bekam die Wii dann am Ende ja nochmal einen Schwung hochwertiger Spiele, von denen viele an Second-Party-Entwickler ausgelagert waren, ein Weg den Nintendo offensichtlich weitergehen will. Für die Wii U entstehen beispielsweise zwei Spiele bei Platinum Games (Bayonetta 2, The Wonderful 101), mehrere andere Produktionen sollen ebenfalls bei verschiedenen Entwicklern in Vorbereitung sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 11:24 durch Z101.

  11. Na solange es nur dieses Jahr ist...

    Autor: fratze123 15.02.13 - 13:11

    Alle anderen haben schon seit Jahren keine neuen Ideen...

  12. Das Jahr der Meckerziegen...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.02.13 - 08:16

    Kein Text.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  3. E.I.S. Electronics GmbH, Bremerhaven
  4. censhare AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-87%) 2,50€
  3. (-75%) 14,99€
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47