Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 60 Minuten: APB - Hinfahren und "F…

Mein Erfahrungsbericht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Shivan 01.07.10 - 15:37

    Ich hatte die closed beta im Mai mit zwei Freunden angetestet. Der wesentliche Spaßfaktor beim Spiel ist das pvp, welches bei diesem Test (wohl aus Zeitgründen) untergegangen ist.

    Diese Missionen die einen von Ort zu Ort führen sind eigentlich nur ein Mittel zum Zweck, um der gegnerischen Partei die Motivation zu geben auch tatsächlich anzugreifen und nicht in der Gegend spazieren zu fahren. (In der Anfangsphase wird man vom Spiel aber erstmal geschont, bis eine gewisse Anzahl von "Verbrechen" oder Polizeiaktionen begangen wurde).

    Die eine Gruppe (werden auch mal >10 Leute) haben also Waypoints mit Missionszielen und die andere Gruppe hat entweder ebenfalls diese Waypoints und versucht die Punkte zu verteidigen oder bekommt gleich die Gegner auf der Karte angezeigt.

    Insgesamt hat es auch Spaß gemacht sich durch die Belohnungen bessere Autos + Waffen zu erspielen. Das Kampfsystem ist jedoch gewöhnungsbedürftig und macht aufgrund der von Golem angesprochenen Steuerung nur bedingt laune. Nach 2-3 Wochen merkt man IMHO auch, dass der einzige Ansporn zum weiterspielen aus dem customizing der Waffen, dem Auto und des Charakters besteht, da der Missionsablauf immer identisch ist.

    Insofern ist das Spiel für zwischendurch mal lustig, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass viele bereit sind monatlich zusätzlich zum Kaufpreis noch für ein Abo zu bezahlen

  2. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Der Kaiser! 01.07.10 - 15:54

    > Ich hatte die closed beta im Mai mit zwei Freunden angetestet. Der wesentliche Spaßfaktor beim Spiel ist das pvp, welches bei diesem Test (wohl aus Zeitgründen) untergegangen ist.
    Was ist "pvp"?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  3. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Ottotto 01.07.10 - 15:58

    Public Version Police

  4. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: mw (Golem.de) 01.07.10 - 15:59

    Shivan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., welches bei diesem Test
    > (wohl aus Zeitgründen) untergegangen ist.

    In der Rubrik "60 Minuten" nimmt Golem.de aktuelle Titel direkt nach der Veröffentlichung in der offiziellen Verkaufsversion für eine Stunde unter die Lupe - Auspacken und Installieren nicht eingerechnet. Einen Test kann dieser erste Eindruck nicht ersetzen. Er gibt aber Aufschluss darüber, was die Spieler nach dem Start erwartet.

    ;)

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  5. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Shivan 01.07.10 - 16:00

    pvp = "Player vs Player". Also das Kämpfen der Spieler gegeneinander

  6. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Hitman47 01.07.10 - 16:00

    Ottotto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Public Version Police

    *abbrech* Es ist wohl eher Player Versus Player gemeint ;-)

  7. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Shivan 01.07.10 - 16:08

    mw (Golem.de) schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > In der Rubrik "60 Minuten" nimmt Golem.de [...]

    Deshalb der Hinweis "wohl aus Zeitgründen" :)

    Ist bei diesem Spiel natürlich tödlich für einen Test, da ein völlig falscher Eindruck vom Inhalt entsteht.

    Also am Ende des Artikels hatte ich den Eindruck das Spiel besteht aus herumfahren und "F"-drücken - und dabei habe ich es selbst gespielt! :)

  8. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: quwibe 01.07.10 - 16:16

    Für ein normales monatliches Abo ist es vielleicht wirklich etwas wenig, zumal man ja nur für die Action bezahlen muss. Wer stundenlang sein Outfit bearbeitet kann das ja im kostenfreien sozialen Bereich tun.

    Es gibt aber auch die Möglichkeit, pro Stunde zu bezahlen. Das lohnt sich auch, weil es sogut wie keinen langweiligen Grind gibt. Man levelt zwar bestimmte Rollen nach und nach hoch, aber eben während dem normalen Shooter-Gameplay. Wer also 10 bezahlte Stunden im Monat spielt, der hat auch 10 Stunden lang PvP-Action.

  9. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Shivan 01.07.10 - 16:27

    quwibe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für ein normales monatliches Abo ist es vielleicht wirklich etwas wenig,
    > zumal man ja nur für die Action bezahlen muss. Wer stundenlang sein Outfit
    > bearbeitet kann das ja im kostenfreien sozialen Bereich tun.
    >
    > Es gibt aber auch die Möglichkeit, pro Stunde zu bezahlen. Das lohnt sich
    > auch, weil es sogut wie keinen langweiligen Grind gibt. Man levelt zwar
    > bestimmte Rollen nach und nach hoch, aber eben während dem normalen
    > Shooter-Gameplay. Wer also 10 bezahlte Stunden im Monat spielt, der hat
    > auch 10 Stunden lang PvP-Action.


    Das bearbeiten der Autos und des Charakters kostet allerdings auch einiges an (ingame-)Dollars und ist auch vom Charakterlevel abhängig. Also wenn man die 50 Stunden sehr produktiv gespielt hat, kann man sich zwar etwas von den Gegenständen freischalten, aber das wirklich interessante gibt es nur nach sehr viel mehr Spielzeit.

  10. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Floh 01.07.10 - 16:29

    CS kostet nur 15 euro und man hat 720h im Monat PVP Action und das umsonst.

    Sry, aber wenn man das alles hier so liest, ist das Game nicht mal die 50 Euro wert. Und dann wird man danach auch noch zur Kasse gebeten für einen simplen Shooter.

    Die Ganze Richtung in die das läuft ist erschreckend, aber war von EA nicht anders zu erwarten.

  11. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Fehlersucher 01.07.10 - 17:05

    Was will ich mit einem Spiel das nicht einmal die ersten 60min Spaß macht schon anfangen? Darauf freuen das es irgendwann mal einen schönen Teil gibt, wenn ich nur lang genug "durchhalte"? Die Ära der halbgaren & grinding Spiele muss irgendwann zu Ende sein. Mir ist die Zeit zu kostbar und es gibt zu viele Spiele die deutlich mehr Spaß machen.

  12. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Shivan 01.07.10 - 18:02

    Fehlersucher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was will ich mit einem Spiel das nicht einmal die ersten 60min Spaß macht
    > schon anfangen? Darauf freuen das es irgendwann mal einen schönen Teil
    > gibt, wenn ich nur lang genug "durchhalte"? Die Ära der halbgaren &
    > grinding Spiele muss irgendwann zu Ende sein. Mir ist die Zeit zu kostbar
    > und es gibt zu viele Spiele die deutlich mehr Spaß machen.

    Naja, es war schon lustig mit 2 Freunden über Teamspeak zu reden während man gemeinsam in einem Auto durch die stadt kurvt und sich erstmal einen Überblick verschafft.. d.h. die Beifahrer ballern aus den Fenstern hängend und der Fahrer schaut was er alles umfahren kann ;-).

    Also es ist ein MMOG, darauf ist auch der Spass ausgelegt. Von Grinding kann aber eigentlich keine Rede sein, da das einzig wirklich gewinnbringende das absolvieren von Missionen ist, bei denen du gegen die gegnerischer Fraktion spielst.

  13. Danke. :)

    Autor: Der Kaiser! 01.07.10 - 19:11

    > pvp = "Player vs Player". Also das Kämpfen der Spieler gegeneinander
    :)

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  14. Danke. :)

    Autor: Der Kaiser! 01.07.10 - 19:12

    >> Public Version Police

    > Es ist wohl eher Player Versus Player gemeint ;-)
    [forum.golem.de]

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.10 19:14 durch Der Kaiser!.

  15. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: qwertzqwertz 02.07.10 - 08:54

    >Das bearbeiten der Autos und des Charakters kostet allerdings auch einiges >an (ingame-)Dollars und ist auch vom Charakterlevel abhängig.

    Macht nix, ich habe noch eine Fantastizillion Lindendollars. Die nehmen die doch auch, oder!?

  16. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: JL 02.07.10 - 09:41

    Ich kann da nur mal San Andreas Mulitplayer SAMP empfehlen, dort gibt es KOSTENLOSE RPG Server die das selbe Konzept noch ausgereifter und vielseitiger bieten. Spiele als Cop, Sanitäter/Arzt, Reporter, Gangmitglied, Mafiaboss, ... es gibt fast keine Grenzen wenn man die richtige Community und Scripter hat.

  17. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Hotohori 02.07.10 - 16:53

    An der Stelle mal danke für die interessante Rubrik.

    Leider meinen einige Leser anhand der ersten 60 Minuten ein Spiel tatsächlich einschätzen zu können. Da hilft leider auch der Hinweis nichts, dass das keinen Test ersetzen kann.

    Eigentlich extrem ärgerlich, aber so schadet es einem Spiel doch mehr als es nutzt, besonders bei einem MMO wo 60 Mins nichts sind.

  18. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: IC3Coffee 03.07.10 - 20:07

    "60 Minuten: APB - Hinfahren und "F" drücken"
    Ich finde, das ist eindeutig ein wenig untertrieben.
    Schauen wir uns mal einen der erfolgsreichsten Shooter an: CS
    Hinlaufen und Bombe legen?
    hinlaufen - bei Geiseln E drücken - Zurücklaufen?
    Ist CS wirklich so langweilig?
    Oder schauen wir uns mal WOW an?
    Was für Action bekommt man dort in den ersten 60 min geboten?
    Sozusagen nichts.
    Der Spielspass beginnt erst viel später im Spiel.
    Darum finde ich die 60min eine sehr einseitige Docu über ein Spielanfang.

  19. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: 5 stunden APB 26.07.10 - 02:03

    amen (so ist es)

    aber ich finde das es mit der zeit echt besser wird Oo

    ich meine die ersten paar minuten mit aufträgen ohne gegner sin lustig aber nicht das wahre... und je weiter man kommt desto bessere wafen bekommt man... is auch n bissl unfair das die andere teilweise schon so imba sind aber das is normal... und bei cs etc gibt es auch leute die einfach alles weg rocken...

    ich bin am überlegen ob ich mir sogar diese rtw points kaufe... ok ich bin auf die nase gefallen...^^ dachte das das änlich wie cs ist ohne zeitlimit aber nu weiss ich es besser... und die klamotten etc erstellen is auch echt geil... in APB war ich bestimmt schon 10-15 stunden... und hae mir meine klamotten bearbeitet... und action hatte ich erst 5 oderso Oo

  20. Re: Mein Erfahrungsbericht

    Autor: Vesk 04.08.10 - 20:42

    Ich habe das Game jetzt 6 Tage gespielt und kann es nicht mehr sehen. Ich habe in einer Woche alles erreicht was geht und brauche mir keine Spielzeit mehr zu kaufen da der Account wieder verkauft wird.

    Spielspaß war groß am Anfang aber leider keine 40€ Wert. Die Idee war super aber die Umsetzung ist eifnach nur erbärmlich.

    Kleine Welt, wenig Gegner, Missionen zu einseitig und der Finger der auf "f" drückt tut mir weh.

    Habe eine riesige Welt erwartet ala GTA San Andreas aber in 10 Minuten hat man komplett einen Distrikt durch.

    Gebäude sind auch begrenzt betretbar und leider wurden anscheinend die texturen in dem spiel vergessen. Alles sieht matt und kalt aus und spiel frisst unglaublich viel ressourcen das es kaum Spielbar macht wenn etwas vor einem explodiert.

    Haltet euch bloß von diesem Spiel fern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  3. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Ãœberraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    1. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    2. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

    3. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.


    1. 13:19

    2. 12:43

    3. 13:13

    4. 12:34

    5. 11:35

    6. 10:51

    7. 10:27

    8. 18:00