Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › A Way Out im Test: Knast-Koop mit…

Online-Coop

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Online-Coop

    Autor: Tomato 22.03.18 - 17:26

    Ist für den Online-Coop ein Plus-Abo notwendig?

  2. Re: Online-Coop

    Autor: Axido 22.03.18 - 18:02

    Nein, wenn man auf dem PC spielt, dann braucht man nur ein Origin-Konto.

    Ansonsten:
    "Netzwerk-Spieler: 2-2 - Bei der Vollversion des Spiels ist eine PlayStation®Plus-Mitgliedschaft für den Zugriff auf den Online-Multiplayer erforderlich"
    - Ausschnitt aus der Beschreibung im PS Store

    Googeln kann halt nicht jeder...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.18 18:04 durch Axido.

  3. Re: Online-Coop

    Autor: Dragos 22.03.18 - 18:02

    Tomato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist für den Online-Coop ein Plus-Abo notwendig?


    DIESES PRODUKT IST EIN REINER KOOP-TITEL. ONLINE-KOOP ERFORDERT EINE PERMANENTE INTERNETVERBINDUNG, EIN EA-KONTO UND EINEN ONLINE-FREUND MIT A WAY OUT FÜR DIESELBE PLATTFORM ODER INSTALLIERTEM FREUNDE-PASS DER FREE TRIAL.

    https://www.origin.com/deu/de-de/store/a-way-out/a-way-out/standard-edition

  4. Re: Online-Coop

    Autor: keldana 22.03.18 - 20:17

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DIESES PRODUKT IST EIN REINER KOOP-TITEL. ONLINE-KOOP ERFORDERT EINE
    > PERMANENTE INTERNETVERBINDUNG, EIN EA-KONTO UND EINEN ONLINE-FREUND MIT A
    > WAY OUT FÜR DIESELBE PLATTFORM ODER INSTALLIERTEM FREUNDE-PASS DER FREE
    > TRIAL.
    >
    > www.origin.com

    Plus-Abo gibt es nur auf der Sony Playstation. Ihre antwort war also für einen PS-User völlig unsinnig.

  5. Re: Online-Coop

    Autor: Shik3i 23.03.18 - 04:57

    Die Playstation braucht für Multiplayer PS+. Das Spiel hat Multiplayer. So schwer ist es nun wirklich nicht....

  6. Re: Online-Coop

    Autor: ibsi 23.03.18 - 07:23

    Die Frage ist schon berechtigt. Denn manche Spiele kann man online spielen OHNE PlayStation+ Kunde zu sein (Mortal Kombat, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands, etc.).

  7. Re: Online-Coop

    Autor: spyro2000 23.03.18 - 07:55

    Dann ist das Game für mich leider gestorben. Ich hole mir sicher kein PS+ Abo für ein 4-6h-Game, für das ich schon 60 EUR bezahlt habe.

    spyro

  8. Re: Online-Coop

    Autor: shokked 23.03.18 - 08:16

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist das Game für mich leider gestorben. Ich hole mir sicher kein PS+
    > Abo für ein 4-6h-Game, für das ich schon 60 EUR bezahlt habe.
    >
    > spyro

    Ich denke im Splitscreen benötigt man kein PS+, lediglich wenn Sie es online spielen möchten.
    Als Besitzer einer Playstation 4 sollte aber sowieso klar sein dass für die meisten Onlinematches PS+ notwendig ist (Free-to-Play ausgenommen).
    Für ein einziges Spiel das tatsächlich so kurz ist würde ich auch das Abo nicht abschließen, aber in der Regel gibt es ja mehrere Spiele in der eigenen Bibliothek (abgesehen von Singleplayer-Enthusiasten)

  9. Re: Online-Coop

    Autor: Prypjat 23.03.18 - 08:19

    Das Spiel kostet 29,99 für alle Plattformen.
    Außer für die Nintendo Switch. Da ist das Spiel unbezahlbar! :D

  10. Re: Online-Coop

    Autor: Dampfplauderer 23.03.18 - 10:15

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Spiel kostet 29,99 für alle Plattformen.
    > Außer für die Nintendo Switch. Da ist das Spiel unbezahlbar! :D

    Bei der Switch wird generell die durchschnittliche FPS-Differenz zur PC Version auf den Kaufpreis aufgeschlagen.

  11. Re: Online-Coop

    Autor: zereberus 23.03.18 - 11:34

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist das Game für mich leider gestorben. Ich hole mir sicher kein PS+
    > Abo für ein 4-6h-Game, für das ich schon 60 EUR bezahlt habe.
    >
    > spyro

    14 Tägiges Testabo?
    1 Monat Abo für 6¤?
    Also ich sehe da nicht so das Problem. 30¤ Spiel und 6¤ PS+ Abo für den einen Monat wo man es Spielen will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.18 11:35 durch zereberus.

  12. Re: Online-Coop

    Autor: Prypjat 23.03.18 - 11:42

    YMMD :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  3. Axians Infoma GmbH, Ulm
  4. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

  1. Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
    Russische Agenten angeklagt
    Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

    Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  2. Projekt am Südkreuz: Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen
    Projekt am Südkreuz
    Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen

    Der Test am Berliner Südkreuz zur automatischen Gesichtserkennung läuft in Kürze aus. Die Kameras werden danach aber nicht abgeschaltet, sondern für einen anderen Versuch genutzt.

  3. Leihfahrräder: Ofo verlässt Deutschland
    Leihfahrräder
    Ofo verlässt Deutschland

    Der Leihfahrradanbieter Ofo ist in Deutschland offenbar gescheitert. Kaum drei Monate nach dem Deutschlandstart zieht sich das Unternehmen schon wieder vom Markt zurück. Auch andere Anbieter haben Probleme.


  1. 14:15

  2. 11:04

  3. 16:16

  4. 12:24

  5. 11:09

  6. 09:41

  7. 09:01

  8. 15:35