1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abo: Spielebranche streitet über…

Wer im Game Pass ist hat leicht reden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wer im Game Pass ist hat leicht reden

    Autor: deus-ex 25.05.22 - 08:45

    und kann sich freuen das seine Entwicklungskosten sofort wieder gedeckt sind. Aber wie kommt man da rein? Das entscheidet einzig und alleine MS!

    Und irgendwann wird MS das Bezahlmodell für Entwickler ändern müssen und sie nach "Play Time" bezahlen. Dann bin ich mal gespannt... Dann haben wir vielleicht wieder "nicht weg klickbare" Zwischensequenzen,Sprachboxen und endlose Fetch-Quests damit die Spielzeit gestreckt wird.

    Schöne neue Welt.

  2. Re: Wer im Game Pass ist hat leicht reden

    Autor: Xanadu 25.05.22 - 09:29

    Natürlich entscheidet MS das, wer denn sonst?
    Die kurtieren den Gamepass, damit genug Geld für die einzelnen Spiele fließt damit es sich für die Spielehersteller auch lohnt und verteilen eben generell den Geldkuchen. Klar, und sie sorgen dafür, dass praktisch kein Schrott da rein kommt, der nur schnell mit nem Gamebuilder zusammengeklickt wurde um da ein bißchen was abzugreifen.

    Und ich bin mir ziemlicher, dass der Knackpunkt, wenn nur alleine nach Spieldauer bezahlt wird, dort gut bekannt ist und sie den Fehler nicht begehen werden.

  3. Re: Wer im Game Pass ist hat leicht reden

    Autor: Lufegrt 25.05.22 - 10:59

    Wenn das Spaß macht wird es solche Spiele geben. Wenn nicht werden diese Spiele nicht gespielt und entsprechend nicht entwickelt. Und dann geht der pass kaputt. Sieht Netflix.

    Man muss immer Qualität liefern damit das klappt daher ist die sorgen unbegründet

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und kann sich freuen das seine Entwicklungskosten sofort wieder gedeckt
    > sind. Aber wie kommt man da rein? Das entscheidet einzig und alleine MS!
    >
    > Und irgendwann wird MS das Bezahlmodell für Entwickler ändern müssen und
    > sie nach "Play Time" bezahlen. Dann bin ich mal gespannt... Dann haben wir
    > vielleicht wieder "nicht weg klickbare" Zwischensequenzen,Sprachboxen und
    > endlose Fetch-Quests damit die Spielzeit gestreckt wird.
    >
    > Schöne neue Welt.

  4. Re: Wer im Game Pass ist hat leicht reden

    Autor: Dwalinn 25.05.22 - 12:59

    Damit wäre MS der erste Abo Betreiber der so agiert. Bei Filmen/Serien wird meist eine Summe verhandelt und bei Musik zählen eher die einzelnen Aufrufe.

  5. Re: Wer im Game Pass ist hat leicht reden

    Autor: lestard 25.05.22 - 13:48

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Musik zählen eher die einzelnen Aufrufe.

    Gerade bei Musik sieht man, dass die genaue Ausgestaltung der Bezahlung an die Künstler einen Einfluss auf die Musik hat.
    Bei Spotify zählt die Zahl der Klicks, nicht die Länge. Also machen Musiker Alben mit vielen kurzen Songs statt wenigen langen Songs. Aber nicht kürzer als 30 sek, weil erst ab dieser Zeit zählt der Klick.

    Es wäre absolut verwunderlich, wenn solche und ähnliche Effekte nicht auch bei Spielen stattfinden werden.
    Wenn die Bezahlung an der Spieldauer ausrichtet, werden die Spiele so gestaltet, dass sie möglichst lange gehen. Wenn es pro Spiel geht, dann werden Hersteller möglichst viele kleine Spiele bauen. Wenn es nach Bewertung geht werden sie ihre Spiele so gestalten, dass die Leute möglichst gute Bewertung geben.
    Die Frage ist also: Wie sollte ein Shop/Abo gestaltet werden, dass Qualität des Spiels belohnt wird?

  6. Re: Wer im Game Pass ist hat leicht reden

    Autor: cuthbert34 25.05.22 - 14:12

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Frage ist also: Wie sollte ein Shop/Abo gestaltet werden, dass Qualität
    > des Spiels belohnt wird?

    Mal ketzerisch gefragt, was bedeutet denn Qualität und woran misst man die?

  7. Re: Wer im Game Pass ist hat leicht reden

    Autor: Dwalinn 25.05.22 - 14:52

    Kommt auf die Musik an, ist mir jedenfalls nicht besonders aufgefallen außer bei Hörspielen die gerne in 1 Minute clips aufgeteilt werden was wiederum nichts an den Hörspielen selbst ändert.

    Ansonsten gab's doch schon seit den 60er Radioedits und Songs die dann gleich mit dem Ziel Radio etwas kürzer waren.

    Klar jetzt kann man durchaus einen Trend erkennen gerade im Mainstream aber weder sind kürzere Songs allgemein schlechter noch würde ich nicht diesen Trend nur auf Streaming abschieben.

  8. Re: Wer im Game Pass ist hat leicht reden

    Autor: mnementh 26.05.22 - 10:27

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Musik zählen eher die einzelnen Aufrufe.
    >
    > Gerade bei Musik sieht man, dass die genaue Ausgestaltung der Bezahlung an
    > die Künstler einen Einfluss auf die Musik hat.
    > Bei Spotify zählt die Zahl der Klicks, nicht die Länge. Also machen Musiker
    > Alben mit vielen kurzen Songs statt wenigen langen Songs. Aber nicht kürzer
    > als 30 sek, weil erst ab dieser Zeit zählt der Klick.
    >
    > Es wäre absolut verwunderlich, wenn solche und ähnliche Effekte nicht auch
    > bei Spielen stattfinden werden.
    > Wenn die Bezahlung an der Spieldauer ausrichtet, werden die Spiele so
    > gestaltet, dass sie möglichst lange gehen. Wenn es pro Spiel geht, dann
    > werden Hersteller möglichst viele kleine Spiele bauen. Wenn es nach
    > Bewertung geht werden sie ihre Spiele so gestalten, dass die Leute
    > möglichst gute Bewertung geben.
    > Die Frage ist also: Wie sollte ein Shop/Abo gestaltet werden, dass Qualität
    > des Spiels belohnt wird?
    Indem der Abobetreiber nur Qualitätsspiele auswählt? Es ist nicht so, dass man einen Assetflip machen kann, sich bei MS anmeldet und das im Gamepass unterbringt. MS sucht sehr wohl aus was es nimmt. Daher ist das schon ein kuratiertes Abo. Es ist natürlich an MS nun eine Breite an Genres und gute Qualität sicherzustellen.

  9. Re: Wer im Game Pass ist hat leicht reden

    Autor: lestard 27.05.22 - 09:24

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Indem der Abobetreiber nur Qualitätsspiele auswählt? Es ist nicht so, dass
    > man einen Assetflip machen kann, sich bei MS anmeldet und das im Gamepass
    > unterbringt. MS sucht sehr wohl aus was es nimmt. Daher ist das schon ein
    > kuratiertes Abo. Es ist natürlich an MS nun eine Breite an Genres und gute
    > Qualität sicherzustellen.

    Kurzfristig ist das natürlich so. Aber es ging ja um generelle Tendenzen. MS sind ja nicht die einzigen, die einen solchen Abo-Dienst anbieten. Solange die Konkurrenz überschaubar ist, kann man auch wählerisch bei den Spielen sein. Und auch innerhalb der ausgewählten Spiele können sich ja trotzdem bestimmte Spielmechaniken etablieren, die ihren Hintergrund ausschließlich im Abo-Bezahl-Modell haben. MS wirft ja nicht gleich leute raus, nur weil sie ein bisschen auf Spielzeit optimieren. Daraus könnten sich aber Trends entwickeln und irgendwann gehts nicht mehr darum, ob jemand solche Tricks anwendet, sondern nur noch ob jemand es übertreibt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems - Linux
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Produktmanagerin / Produktmanager (m/w/d) Online / Offline
    Staatliche Lotterie- und Spielbankverwaltung | Abteilung 1 Referat 12, München
  3. Doktorand*in (d/m/w) Process Mining
    OSRAM GmbH, Regensburg
  4. IT-Administrator und Projektkoordinator (w/m/d)
    Conmetall Meister GmbH, Wuppertal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Football Manager 2022 für 24,99€, Monster Hunter Rise für 19,99€, My Time at Sandrock...
  2. (u. a. TV & Audio, Gaming, Computer, Smartphones, Smart Home)
  3. 359€ (Bestpreis, UVP 649€)
  4. 709,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de