1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Activision Blizzard: CEO Bobby…

Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: Klausens 17.11.21 - 16:30

    So als Beispiel?

  2. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: smonkey 17.11.21 - 17:51

    Vergewaltigung.

  3. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: Klausens 18.11.21 - 10:31

    Ok, also schon wirklich diese Größenordnung?
    Also dann weit jenseits von "Auf den Po haun" oder sowas.

  4. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: lunarix 18.11.21 - 11:31

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, also schon wirklich diese Größenordnung?
    > Also dann weit jenseits von "Auf den Po haun" oder sowas.

    "Auf den Po hauen" würde ich auch als massiven sexuellen Übergriff sehen. Als nicht massiven sexuellen Übergriff eher sowas wie Altherrenwitze oder verbale sexuelle Anspielungen. Auf der anderen Seite: gibt es überhaupt "nicht massive sexuelle Übergriffe"? Am besten ist es, solche Sachen komplett zu unterlassen.

  5. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: smonkey 18.11.21 - 11:42

    Eine Vergewaltigung ist wohl ein ganz anders Kaliber als auf "den Po zu hauen". In beiden Fällen von "massiven" Übergriffen zu sprechen würde das Ausmaß der jeweiligen Verfehlung relativieren. Du würdest ja auch einen Mord und eine leichte Körperverletzung nicht gleichstellen, wenn auch beides Gewaltdelikte sind. Altherrenwitze sind wohl keine sexuelle Übergriffe sondern sexuelle Belästigungen.

  6. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: cuthbert34 18.11.21 - 13:09

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Vergewaltigung ist wohl ein ganz anders Kaliber als auf "den Po zu
    > hauen". In beiden Fällen von "massiven" Übergriffen zu sprechen würde das
    > Ausmaß der jeweiligen Verfehlung relativieren. Du würdest ja auch einen
    > Mord und eine leichte Körperverletzung nicht gleichstellen, wenn auch
    > beides Gewaltdelikte sind. Altherrenwitze sind wohl keine sexuelle
    > Übergriffe sondern sexuelle Belästigungen.

    Abstrakt gedacht und gesprochen ja. Subjektiv kann das ganz anders sein. Der "Klaps" kann auch an Demütigung und Verletzung sehr hoch sein. Insofern muss man aufpassen, wenn man abstrakt in juristischen Begriffen argumentiert, die Opfersicht damit nicht zu relativieren. Ein einfaches Vergehen ist so ein Übergriff nicht... nur die gleiche Wirkung können auch schon Worte haben.

    Juristisch alles Belästigung... aber für das Opfer viel mehr.

  7. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: lunarix 18.11.21 - 13:51

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Vergewaltigung ist wohl ein ganz anders Kaliber als auf "den Po zu
    > hauen". In beiden Fällen von "massiven" Übergriffen zu sprechen würde das
    > Ausmaß der jeweiligen Verfehlung relativieren. Du würdest ja auch einen
    > Mord und eine leichte Körperverletzung nicht gleichstellen, wenn auch
    > beides Gewaltdelikte sind. Altherrenwitze sind wohl keine sexuelle
    > Übergriffe sondern sexuelle Belästigungen.

    Bei meinem Einwurf von "Relativierung" zu sprechen, ist schon ein starkes Stück. Aber lassen wird das: letztendlich kann sowieso nur das Opfer den Übergriff beurteilen.

  8. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: smonkey 18.11.21 - 14:49

    Ich habe keine absolute Bewertung vorgenommen, sondern lediglich eine relative.

    Natürlich wiegt für das eine Opfer die gleiche Tat schwerer als für ein anderes Opfer. Für alle Opfer dürfte aber gemein sein, dass eine Vergewaltigung weitaus schwerer wiegen dürfte als ein unsittliche Berührung.

    Ansonsten ist es natürlich Sache des Gerichts, derartige Straftaten entsprechend zu bestrafen, unabhängig von der Empfindung des Opfers. Und ich nehme nicht zu Unrecht an, dass das Strafmaß für eine Vergewaltigung eben ein ganz anderes ist, als für "auf den Po hauen".

  9. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: Hotohori 18.11.21 - 17:44

    lunarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Vergewaltigung ist wohl ein ganz anders Kaliber als auf "den Po zu
    > > hauen". In beiden Fällen von "massiven" Übergriffen zu sprechen würde
    > das
    > > Ausmaß der jeweiligen Verfehlung relativieren. Du würdest ja auch einen
    > > Mord und eine leichte Körperverletzung nicht gleichstellen, wenn auch
    > > beides Gewaltdelikte sind. Altherrenwitze sind wohl keine sexuelle
    > > Übergriffe sondern sexuelle Belästigungen.
    >
    > Bei meinem Einwurf von "Relativierung" zu sprechen, ist schon ein starkes
    > Stück. Aber lassen wird das: letztendlich kann sowieso nur das Opfer den
    > Übergriff beurteilen.

    Hier geht es aber um rechtliches und nicht um subjektives.

  10. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: lunarix 19.11.21 - 10:19

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lunarix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > smonkey schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Eine Vergewaltigung ist wohl ein ganz anders Kaliber als auf "den Po
    > zu
    > > > hauen". In beiden Fällen von "massiven" Übergriffen zu sprechen würde
    > > das
    > > > Ausmaß der jeweiligen Verfehlung relativieren. Du würdest ja auch
    > einen
    > > > Mord und eine leichte Körperverletzung nicht gleichstellen, wenn auch
    > > > beides Gewaltdelikte sind. Altherrenwitze sind wohl keine sexuelle
    > > > Übergriffe sondern sexuelle Belästigungen.
    > >
    > > Bei meinem Einwurf von "Relativierung" zu sprechen, ist schon ein
    > starkes
    > > Stück. Aber lassen wird das: letztendlich kann sowieso nur das Opfer den
    > > Übergriff beurteilen.
    >
    > Hier geht es aber um rechtliches und nicht um subjektives.

    Und das ist rechtlich so genau definiert, was ein schwerer Übergriff ist und was nicht? Hier wird der "Klaps auf den Po" offensichtlich verharmlost.

  11. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: Klausens 19.11.21 - 11:48

    Jetzt bin ich so schlau wie am Anfang

  12. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: smonkey 19.11.21 - 12:32

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt bin ich so schlau wie am Anfang

    Der Duden beschreibt das Adjektiv massiv in dem Kontext als "sehr nachhaltig, groß (in seinem Umfang)". Es handelt sich also um einen besonders schweren sexuellen Übergriff. Im konkreten Fall, wie eingangs genannt, z.B. Vergewaltigung.

  13. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: smonkey 19.11.21 - 12:41

    lunarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das ist rechtlich so genau definiert, was ein schwerer Übergriff ist
    > und was nicht? Hier wird der "Klaps auf den Po" offensichtlich verharmlost.

    Das ist keineswegs der Fall. Verharmlost würde hier allenfalls die Vergewaltigungsvorwürfe, wenn man sagt ein "Altherrenwitz" wäre genauso ein "massiver sexueller Übergriff".

    Und "schwer" ist durchwegs recht genau definiert:

    "Handelt es sich um eine schwere Straftat, dann kann es daher auch vorerst ohne Verfahren zu einem Haftbefehl kommen. Unter dem Terminus „schwere Straftat“ sind Verbrechen zu verstehen, bei denen es sich um schwerwiegende Handlungen bzw. Missgriffe handelt, bei denen gegen die Grundregeln des menschlichen Zusammenlebens oder aber gegen die Rechtsordnung der Gesellschaft verstoßen wurde. Somit stellt das Verbrechen die schwerste Form einer Straftat dar. Damit sind jene Delikte gemeint, die mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr bedroht sind.

    Bei folgenden Taten kann die Straftat laut StGB zum Beispiel schwerwiegend gewertet werden:

    Sexueller Missbrauch (Abschnitt 13)
    Üble Nachrede (§ 186)
    Verleumdung (§ 187)
    Mord (§ 211)
    Körperverletzung mit Todesfolge (§ 227)
    Menschenraub (§ 234)
    Kinderhandel (§ 236)
    Geiselnahme (§ 239b)
    Nötigung (§ 240)
    Raub (§ 249)
    Betrug (§ 263)
    Urkundenfälschung (§ 267)
    Schwere Brandstiftung (§ 306a)
    Bestechung (§ 334)"
    https://www.anwalt.org/straftat/

    Und nochmals: Das bedeutete nicht das "Alterherrenwitze" oder andere verbale oder physische Übergriffe Bagatellen wären. Diese sind für sich genommen schon schlimm genug. Eine Vergewaltigung ist aber eben noch mal deutlich schlimmer, wiegt schwerer!

  14. Re: Was ist eigentlich ein massiver sexueller Übergriff?

    Autor: fliflaflo 19.11.21 - 14:06

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abstrakt gedacht und gesprochen ja. Subjektiv kann das ganz anders sein.
    > Der "Klaps" kann auch an Demütigung und Verletzung sehr hoch sein. Insofern
    > muss man aufpassen, wenn man abstrakt in juristischen Begriffen
    > argumentiert, die Opfersicht damit nicht zu relativieren. Ein einfaches
    > Vergehen ist so ein Übergriff nicht... nur die gleiche Wirkung können auch
    > schon Worte haben.
    >
    > Juristisch alles Belästigung... aber für das Opfer viel mehr.

    Mein Gefühl ist, dass der "Grad" der Demütigung und Verletzung linear zur möglichen Entschädigung in Dollars ansteigt, vor allem in den USA.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant & Key User PLM Siemens Teamcenter (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Application Administrator BDE / Anwendungsadministrator (m/w/d)
    igus GmbH, Köln
  3. Projektmitarbeiter Healthcare-IT (gn*)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  4. (Junior) Projektmanager*in (m/w/d) Breitband / Infrastruktur
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de