1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Age of Empires (1997): Mit sanftem…

Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: SchreibenderLeser 17.12.17 - 11:18

    Mag sein, dass der ein oder andere Forant mich hier jetzt zerreisen wird, aber:
    Die Grafik von Age of Empire ist eigentlich gar nicht so schrecklich veraltet. Das bemerkt man, wenn man mal das Orginalspiel auspakt und die Grafik dann mit anderen zeitgenössischen Spielen vergleicht.
    Beispiele: Civilization (1991) wird heute natürlich extrem pixelig. Dann "Command & Conquer: Alarmstufe Rot" (1996), die Grafik wirkt schon sehr pixelig und stellenweise erinnert die Landkarte irgendwie eine deprimierende Einöde.
    "Caesar II" (1995) oder "Pharao" wirkt auch nach heutiger Sicht eher weniger gut. Man wird irgendwie mit der Nase darauf gestoßen, wenn zwei Gebäude oder Einheiten die selbe Grafik verwenden.

    "Caesar III" (98) und "Empire Earth" (2001) sehen zwar klar besser aus [Edit: als Age of Empires], grade an letzteren hat der Zahn der Zeit aber mehr getan. Man bemerkt den Unterschied zur Qualität heutiger Grafik einfach enorm.

    Was das Spiel angeht: Das war natürlich Hammergeil. Deshalb wurde das Grundmodell später auch so häufig wieder aufgegriffen.
    Besonders dieses Gefühl, mit einem älteren Computerspiel z. B. die Antike nachzuspielen machte schon Spaß.

    Die Epoche war klug gewählt. Klar, aus heutiger Sicht fallen schon einige Sachen auf, die man anders machen könnte, aber nur selten wirklich besser. AoE war auf der Höhe seiner Zeit schon ein abgeschlossenes Werk. Selbst die Grafik wirkte irgendwie stimmig und passend zum Thema.

    Okay, wird mir der Kritiker jetzt vorwerfen, das ist der Nostalgie-Faktor, den ich aus der Rechnung ausschließen müsste, sofern ich kann. Aber dann müsste die ganzen anderen Spiele die viel veralteter wirken ja auch betroffen sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.17 11:19 durch SchreibenderLeser.

  2. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: Yash 17.12.17 - 12:04

    Da gebe ich dir recht, es gibt nur wenige Spiele, die so gut gealtert sind wie AoE

  3. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: Eheran 17.12.17 - 12:27

    Starcraft :)

  4. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: delphi 17.12.17 - 12:55

    Besonders krass ist, dass AoE und AoE2 das schaffen, obwohl sie nur ne 8-Bit-Farbpalette (d.h. 256 Farben) einsetzen. Allerdings weiß ich grade nicht, ob das für jedes Sprite ne eigene Palette war, oder nur eine Palette für das ganze Spiel.

  5. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: Anonymer Nutzer 17.12.17 - 15:32

    Wenn ich mir das auf einem Handysdisplay ansehe, sieht das super aus, wenn ich das auf einem 24" oder 27"er laufen lass, sieht das ziemlich grottig aus.

    Freu mich entsprechend schon auf AoE HD.

  6. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: SchreibenderLeser 17.12.17 - 17:59

    Du hast einen wichtigen Punkt reingebracht...

  7. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: MrSpok 17.12.17 - 19:21

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freu mich entsprechend schon auf AoE HD.


    Hör doch auf, dich zu freuen und spiele AoE2 HD!

    _________________________________

    Ich sah neulich einen Hund. Den malte ich mit Kreide an - jetzt isser bunt.

  8. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: NaruHina 17.12.17 - 19:39

    es gibt für aoe einen fanpatch der bereits heute HD bietet.

    http://www.moddb.com/mods/upatch-hd

  9. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: GourmetZocker 17.12.17 - 22:46

    Gefällt mir auch noch sehr gut die grafik und vor allem auch die musik und Atmosphäre.
    Ich wünschte es gäbe eine Mac version davon.

  10. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: NaruHina 17.12.17 - 22:55

    das spiel läuft hervoragend mit wine

  11. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: GourmetZocker 17.12.17 - 22:58

    Danke für den tip!

  12. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: ha00x7 18.12.17 - 07:27

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicaine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Freu mich entsprechend schon auf AoE HD.
    >
    > Hör doch auf, dich zu freuen und spiele AoE2 HD!


    AoE 2 HD ist schrecklich. Spiele lieber AoE ohne HD als dieses gelumpe.

  13. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: Jhomas5 18.12.17 - 08:01

    ha00x7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MrSpok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sicaine schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Freu mich entsprechend schon auf AoE HD.
    > >
    > >
    > > Hör doch auf, dich zu freuen und spiele AoE2 HD!
    >
    > AoE 2 HD ist schrecklich. Spiele lieber AoE ohne HD als dieses gelumpe.

    Wieso ?

  14. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: ArcherV 18.12.17 - 08:21

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Starcraft :)


    .. sah schon damals schlecht aus.

  15. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: Anonymer Nutzer 18.12.17 - 09:14

    Das liegt am 2D, erstaunlich viele 2D Spiele lassen sich heute noch gut Spielen, da der Zahn der Zeit ihnen weniger ausmacht als 3D Titeln.
    Ich spiele auch lieber schöne Super Nintendo Titel als so so einige PS1 Titel.
    Auch hier sieht man, dass zb. Final Fantasy IX und Resident Evil viel besser gealtert sind, als die reinen 3D Titel mit ihren wenigen Polygonen.

    Noch besser altern Titel, wenn sie wie gezeichnet rüber kommen.
    Nintendo und Blizzard wissen, warum sie ihren Titeln einen "Comiclook" geben.
    Die Titel halten so länger über die Zeit, es lässt sich gut darauf aufbauen, leicht irgendwann ein Remaster machen und vor allem, es sieht selbst bei Leuten mit low end fast gleich aus (Overwatch bei mir *lach, läuft flüssig obwohl mein PC nichtmal mehr unter den minimalen Specs ist).

  16. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: der_wahre_hannes 18.12.17 - 11:18

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt am 2D, erstaunlich viele 2D Spiele lassen sich heute noch gut
    > Spielen, da der Zahn der Zeit ihnen weniger ausmacht als 3D Titeln.
    > Ich spiele auch lieber schöne Super Nintendo Titel als so so einige PS1
    > Titel.
    > Auch hier sieht man, dass zb. Final Fantasy IX und Resident Evil viel
    > besser gealtert sind, als die reinen 3D Titel mit ihren wenigen Polygonen.

    Jep. Habe vor einiger Zeit mal wieder Baldur's Gate I installiert, da läuft nach dem Install ein Trailer für Descent ab, ein 3D-Shooter. Ich weiß noch, dass die Grafik damals als echt gut angesehen wurde, aber heute bekommt man da nur noch Augenkrebs von.

    Baldur's Gate hingegen sieht selbst in 640*480 immer noch so charmant aus wie damals schon.

    Selbiges kann man übrigens auch in Filmen bewundern. Pracitcal Effects sehen auch heute noch so klasse wie damals aus. Die meisten Computeranimationen in Filmen von vor 20 Jahren sehen heute einfach nur noch mies aus. In letzter Zeit mal das Ende von Alien 3 gesehen? Das sieht heute soooo schlecht aus!

  17. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: zZz 18.12.17 - 21:16

    Ich würde es eigentlich normal bezeichnen, dass handgezeichnete Pixelgrafik um Welten würdiger altert. 3D-Grafik ist, zumindest in der Zeit der späten 90er, immer nur so gut wie die Hardware, die sie berechnet. Ein gezeichneter Pixel sieht dagegen immer gleich gut (oder schlecht) aus. Neben der Nostalgie ist das für mich der Hauptgrund, weshalb ich gerne noch alte Spiele zocke (von PC-Engine/SNES Shoot Em Ups oder Jump N Runs bis zu Amiga bzw. PC-Perlen wie Die Siedler, die meisten LucasArts-Adventure oder die Commandos-Serie)

  18. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: Freiheit statt Apple 19.12.17 - 00:01

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Starcraft :)

    Naja. StarCraft sieht schlechter aus als Age of Empires 1 (von AoE2 ganz zu schweigen), obwohl es nach AoE1 und nicht wesentlich vor AoE2 kam.

  19. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: Freiheit statt Apple 19.12.17 - 00:07

    Natürlich.
    Das liegt, wie bereits andere angemerkt haben, daran, dass es sich um liebevoll gezeichnete & animierte 2D-Grafik handelt, statt um den 3D-Matsch in Kinderschuhen, der bald darauf den Markt flutete.
    Man denke nur an WarCraft 3 (2002). Das kam drei Jahre nach AoE2 (d.h. 5 Jahre nach AoE) und sieht aus heutiger Sicht einfach hässlich aus.
    Bei Empire Earth (2001) das selbe.
    Ich denke einigermassen brauchbare 3D-Grafik in Strategiespielen kam dann ca. 2005. Vermutlich dürfte AoE3 einer der ersten Vertreter gewesen sein.

    Im Vergleich zu dem frühen 3D-Matsch à la WarCraft 3 lassen sich die Perlen der 2D Grafik heute noch super spielen. Die HD-Edition von AoE2 ist ein gutes Beispiel. An der Grafik wurde so gut wie nichts gemacht (ausser dass man nun eben höhere Auflösungen fahren kann) und das Ding spielt sich nach wie vor perfekt und wird Online auch fleissig gezockt. Und zwar auch von Leuten die das "Original" nicht kannten, weil sie damals noch in den Windeln lagen falls sie überhaupt schon geboren waren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.17 00:10 durch Freiheit statt Apple.

  20. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Autor: Anonymer Nutzer 19.12.17 - 12:26

    Freiheit statt Apple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die HD-Edition von AoE2 ist ein
    > gutes Beispiel. An der Grafik wurde so gut wie nichts gemacht (ausser dass
    > man nun eben höhere Auflösungen fahren kann) und das Ding spielt sich nach
    > wie vor perfekt und wird Online auch fleissig gezockt. Und zwar auch von
    > Leuten die das "Original" nicht kannten, weil sie damals noch in den
    > Windeln lagen falls sie überhaupt schon geboren waren.

    Schade das MS neben HD auch noch feinstes DRM in die neuen AOE1&2 reingepackt hat Da spiel ich dann lieber weiter die Originale mit Community-Patch ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. SC-Networks GmbH, Starnberg
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Hays AG, Feldkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit