Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Age of Empires Definitive Edition Test…

17 GB

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 17 GB

    Autor: Shoopi 19.02.18 - 09:22

    Wow, das ist wirklich einfach nur peinlich. Das ist 212 mal die alte Version.
    Ich verstehe das echt nicht, diese unfassbare Faulheit vieler Entwickler heutzutage das ganze vernünftig und effizient zu komprimieren. Oder ist das ein Talentverlust? Weiß keiner von denen mehr wie man Spiele komprimiert?

  2. Re: 17 GB

    Autor: mw (Golem.de) 19.02.18 - 09:26

    Im dev Blog sagen die Entwickler sogar „stolz“, dass das komplette alte Spiel jetzt so groß ist wie die Grafiken für das Kriegsschiff.

    Michael Wieczorek (mw@golem.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.18 09:26 durch mw (Golem.de).

  3. Re: 17 GB

    Autor: Xiut 19.02.18 - 09:35

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, das ist wirklich einfach nur peinlich. Das ist 212 mal die alte
    > Version.
    > Ich verstehe das echt nicht, diese unfassbare Faulheit vieler Entwickler
    > heutzutage das ganze vernünftig und effizient zu komprimieren. Oder ist das
    > ein Talentverlust? Weiß keiner von denen mehr wie man Spiele komprimiert?

    Ich bezweifel stark, dass die da nicht effizient komprimieren. Nur kann man eben nicht alles belieb klein komprimieren und besonders Grafiken und Videos machen da einiges aus...

    Also ich würde es nicht auf die Entwickler zurückführen, sondern eher auf die Grafik und der entsprechenden Möglichkeit zu zoomen. Das macht seeeeehr viel aus.
    Entsprechend sollte man wenn dann eher denen einen "Vorwurf" machen, die eine bessere Grafik für ein altes Spiel verlangen. Aber im Vergleich zu anderen Spielen heute, sind die 17GB doch noch recht "klein"... :D

  4. Re: 17 GB

    Autor: Astorek 19.02.18 - 09:37

    Freies Zitat auf der Microsoft-Store-Seite zu AoE:

    > Mindestanforderung:
    > - CPU mit 1.8 GHz Dual-Core
    > - 4 GB RAM
    > - 1 GB GPU-RAM
    > - ca. 20 GB freien Speicher
    > - Intel HD 4000
    >
    > Empfohlen:
    > - CPU mit 2.4 GHz, Quadcore
    > - 16 GB RAM
    > - 2 GB GPU-RAM
    > - Nvidia GTX 650 oder AMD HD 5850
    Quelle

    Zum Vergleich die Anforderungen des Original-AoE:
    > - CPU mit 90 MHz
    > - 16 MB RAM
    > - 2 MB GPU-RAM
    > - ca. 150 MB freien Speicher
    > - Grafikkarte mit SVGA-Unterstützung (1024x768), welche 256 Farben darstellen kann



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.18 09:38 durch Astorek.

  5. Re: 17 GB

    Autor: Anonymer Nutzer 19.02.18 - 09:39

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, das ist wirklich einfach nur peinlich. Das ist 212 mal die alte
    > Version.
    > Ich verstehe das echt nicht, diese unfassbare Faulheit vieler Entwickler
    > heutzutage das ganze vernünftig und effizient zu komprimieren. Oder ist das
    > ein Talentverlust? Weiß keiner von denen mehr wie man Spiele komprimiert?

    Ja, der Entwickler arbeitet vermutlich stets mit einem High-End PC der nicht älter als 6 Monate ist...
    Dazu ist von der IT nur das installiert, was dieser für die Entwicklung braucht... - Da ist das kein Problem.

    Auf die Idee dass manche Menchen ihren Computer länger nutzen oder auch mehr als nur ein Spiel installieren, kommen die gar nicht. Oder dass nicht jeder per Gigabit-Anschluss mit dem Internet verbunden ist...

  6. Re: 17 GB

    Autor: ML82 19.02.18 - 10:00

    Die Entwickler sind nicht das Problem, die meisten Engines bieten Unterstützung für diverse Kompressionsverefahren, die Content-Designer haben blos keinen Schimmer was auch nur eine simple RLE-Zeilen-Kompression ist, und dass es damit garkeine bzw. ohne Vergleichsmaterial lediglich unbemerkbare Qualitätsverluste eintreten. Und selbst wenn, ihren Werkzeugkasten dahingehend einstellen wollen sie auch nicht, da der Auftraggeber es ja auch so abnimmt.

    Das ist jedoch schon eine geraume Weile so, viele Games wurden schon zu CD-Zeiten auf meheren Disks veröffentlicht, obwohl es eine getan hätte.

  7. Re: 17 GB

    Autor: hackgrid 19.02.18 - 10:20

    Ist schon lustig, dass die neue HD-Version von AoE1 auf heutigen "normalen" PCs genau so ruckelt, wie die Originalversion damals auf meinem 386 :-D

  8. Re: 17 GB

    Autor: AllDayPiano 19.02.18 - 12:29

    Ist doch aber irgendwie verständlich. Anstatt für jede Zoomstufe ein eigenes Sprite zu erzeugen, erzeugt man halt nur eines, dass dann entsprechend der niedrigeren Zoomstufen verkleinert wird. Und dann sind das alles Bitmaps, weil man keine Artefaktbildung haben will. Wenn jetzt jedes Objekt eine 500-1000kB Bitmap ist, dann kommt man sehr schnell in diese Regionen. Allerdings läße sich eine Bitmap auch hervorragend komprimieren. Hmm...

  9. Re: 17 GB

    Autor: nomnomnom 19.02.18 - 13:25

    Lief das auf einem 386er? Minimum Vorraussetzung soll wohl Pentium 90 sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen
  2. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg
  3. abilex GmbH, Stuttgart
  4. K+G Konzeption und Gestaltung Agentur für Kommunikation GmbH & Co. KG, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

  1. iOS 12: Apples Carplay unterstützt nun Google Maps
    iOS 12
    Apples Carplay unterstützt nun Google Maps

    Mit iOS 12 hat Apple seinen Carplay-Dienst um die Unterstützung von Mapping-Diensten von Drittanbietern ergänzt. Als erstes lässt sich Google Maps auf dem Autodisplay nutzen.

  2. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  3. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.


  1. 07:24

  2. 19:02

  3. 18:30

  4. 18:24

  5. 17:45

  6. 15:11

  7. 15:00

  8. 13:40