Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Age of Empires Definitive Edition Test…

Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: hackgrid 19.02.18 - 10:16

    Mein altes Laptop, was natürlich keinerlei Probleme mit dem Original-AoE2 hatte, da es erst 10 Jahre später auf dem Markt kam ;-), konnte die HD-Version nur extrem ruckelnd mit ~1-5FPS abspielen.

    Ich verstehe nicht ganz, wie man ein einfaches 2D-Spiel, indem man eine 3D-Engine drüberstülpt, so sehr verlangsamen kann. Klappt bei Siedler 5 oder so doch auch.
    Liegt das an inkompetenten Programmierern?

    Das AoE1HD jetzt selbst auf Highend-Hardware ruckelt, ist ein ziemliches Armutszeugnis :-(

    Der sogenannte UserPatch für AoE2 macht das sehr viel besser.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.18 10:17 durch hackgrid.

  2. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: Raistlin 19.02.18 - 10:23

    Auf einer LAN Party konnte es immer helfen zu wissen wie gut der PC von einem Gegenspieler ist. Als ich damals mit einem 433 Mhz Celeron gespielt hatte und meine 143 Elite Reiter in die Basis eines 200 Mhz Pentium geritten bin, war das Spiel für Ihn vorbei.
    Man kann sich nicht verteidigen wenn man eine Diashow hat.

    Das war ein Spaß. Mann muss aber auch noch erwähnen das wir mindestens 5 Spieler waren mit dem Maximum an Einheiten.

  3. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: Lasse Bierstrom 19.02.18 - 17:36

    Meine Freundin spielt AoE2 auf dem Dell 13 XPS (1. Generation mit FullHD und i5). Das geht ohne Probleme!
    Mit Intel Grafik, falls du das XPS nicht kennst.
    Alles, außer ein hi end system...

  4. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: xMarwyc 19.02.18 - 18:26

    Lasse Bierstrom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Freundin spielt AoE2 auf dem Dell 13 XPS (1. Generation mit FullHD
    > und i5). Das geht ohne Probleme!
    > Mit Intel Grafik, falls du das XPS nicht kennst.
    > Alles, außer ein hi end system...

    Hallo, AoE2.. auf nem i5.. lustigerweise brauch das Spiel ordentlich CPU Performance und rennt sogar auf meinem i7-6700K @ 4.8GHz nur mit maximal 80 Bildern pro Sekunde. Selbst ein StarCraft 2 in Ultra läuft 100 mal flüssiger. Auf meinem Netbook läuft WarCraft 3 wunderbar (3D-Grafik..), AoE2 dagegen funktioniert 0.

  5. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: Lasse Bierstrom 19.02.18 - 18:42

    i5 mit einer kleinen TDP, wohlgemerkt.
    Wurde denn behauptet dass es auf dem Netbook laufen sollte?

    Irgendwo habe ich gelesen, dass in SW gerendert wird, was erklären könnte, warum die FPS nicht beliebig skalieren... Und auf dem Netbook gar nicht funktioniert

  6. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: Maximilian154 19.02.18 - 23:04

    Es wurde mittlerweile gepached. Anfangs war mein Desktop mit übertaktetem Core i5 + GTX 660 mit 20FPS am Limit. Mittlerweile zockt sich AoE2 auf meinem Notebook mit passivem core m angenehm flüssig.

  7. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: Lasse Bierstrom 19.02.18 - 23:13

    Den Eindruck hatte ich auch!
    Das kleine pustet auch kaum, wenn gespielt wird

  8. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: Maximilian154 20.02.18 - 09:27

    Nachtrag: Hab AoE1 DE jetzt auf meinem Notebook kurz getestet:
    ein core m5-6Y54 mit Intel HD 515 Grafik reicht vollkommen um in Full HD zu zocken. Weder die CPU noch die GPU kommen dabei auf 100% Last. Vielleicht ändert sich das noch, wenn sehr viele Einheiten im Spiel sind, aber die Performance ist in jedem Fall gut!

  9. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: mw (Golem.de) 20.02.18 - 09:54

    Hast Du mal getestet, wie die Bildrate bei Zommfaktor 1x ist, wenn Du ganz herauszoomst?

    Michael Wieczorek (mw@golem.de)
    @avavii auf Twitter, Instagram, Twitch & Youtube

  10. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: plastikschaufel 20.02.18 - 09:54

    hackgrid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein altes Laptop, was natürlich keinerlei Probleme mit dem Original-AoE2
    > hatte, da es erst 10 Jahre später auf dem Markt kam ;-), konnte die
    > HD-Version nur extrem ruckelnd mit ~1-5FPS abspielen.
    >
    > Ich verstehe nicht ganz, wie man ein einfaches 2D-Spiel, indem man eine
    > 3D-Engine drüberstülpt, so sehr verlangsamen kann. Klappt bei Siedler 5
    > oder so doch auch.
    > Liegt das an inkompetenten Programmierern?
    >
    > Das AoE1HD jetzt selbst auf Highend-Hardware ruckelt, ist ein ziemliches
    > Armutszeugnis :-(
    >
    > Der sogenannte UserPatch für AoE2 macht das sehr viel besser.

    Also auf meinem laptop lief es zufriedenstellend. War ein Compaq mit nem i3 der dritten Generation und 8GB RAM, hat damals glaub ich 300¤ gekostet. Hatte nur irgendwann eine SSD eingebaut.

  11. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: Maximilian154 20.02.18 - 13:35

    Jede Zoomstufe funktioniert einwandfrei/ ruckelfrei. Bei Bedarf kann ich heute Abend auch Screenshots liefern.

  12. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: Maximilian154 21.02.18 - 09:34

    Ok, nach längerem Spielen muss man zugeben: Bei Zoomstufe x1 ruckelt es dann teils doch merklich auf dem schwachen core M.

  13. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: hackgrid 21.02.18 - 19:17

    Also auf meinem Laptop mit C2D und Intel 4500HD läuft es überhaupt nicht gut :-)
    Und das kam 10 Jahre nach AOE2 raus (2009)! Dein XPS kam bestimmt erst etwas später und war um einiges teurer als mein SL500 ;-)

  14. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD eine Frechheit

    Autor: hackgrid 21.02.18 - 19:18

    i3 3. Gen gabs auch erst 12 Jahre nach AOE2 Release ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  3. Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr
  4. über duerenhoff GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 49PUS6482 UHD-TV mit Ambilight für 549,99€ statt 649€ im Vergleich)
  2. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  3. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

  1. DNS Rebinding: Google Home verrät, wo du wohnst
    DNS Rebinding
    Google Home verrät, wo du wohnst

    Besitzer eines Google Home oder Chromecast können von Webseiten auf wenige Meter genau lokalisiert werden. Hintergrund des Angriffs ist eine Technik namens DNS Rebinding.

  2. Projekthoster: Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen
    Projekthoster
    Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen

    Das Projekt Teahub will eine gemeinnützige Organisation gründen und so mit seiner gleichnamigen Plattform zahlreichen Open-Source-Projekten eine neue Heimat bieten. Der Dienst ist als Alternative zu kommerziellen Hostern wie etwa Github gedacht.

  3. Red Shell: Spieler verärgert über versteckte Trackingsoftware
    Red Shell
    Spieler verärgert über versteckte Trackingsoftware

    In Spielen wie Civilization 6 oder Kerbal Space Program befindet sich offenbar eine Trackingsoftware names Red Shell, ohne dass die Anwender informiert wurden. Nach Protesten haben einige Entwickler das Datensammeln wieder eingestellt, etwa Bethesda bei The Elder Scrolls Online.


  1. 16:21

  2. 14:03

  3. 13:50

  4. 13:31

  5. 13:19

  6. 13:00

  7. 12:53

  8. 12:15