1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › All Controller: Ein Gamepad für alle…

Qualität für 37 Euro?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Qualität für 37 Euro?

    Autor: Menplant 08.08.17 - 11:04

    Das Steuerkreuz erinnert mich schonmal an das, des Ouya Controllers.

    >Bei dem in der Kampagne auf Kickstarter gezeigten Modell handelt es sich nach Angaben >von Digital Depth um einen Prototyp, der auch in Zusammenarbeit mit der Community >weiter verbessert werden soll.

    Gibt bestimmt schon einen Haken den man bei Kickstarter setzen kann, damit dieser Text automatisch eingefügt wird. Ist schon extrem sinnvoll bei einem Produkt, das vor allem haptisch überzeugen muss.

  2. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: My1 08.08.17 - 11:21

    das ist aber auch die kabel only version. wireless kostet etwas mehr.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: gutenmorgen123 08.08.17 - 11:45

    Ganz ehrlich, für sowas in ordentlicher Qualität und natürlich auch funktionierend würde man wohl auch ohne weiteres einen Hunni oder mehr auf den Tisch legen.

    Der Xbox-Elite-Kontroller kostet auch gut 150¤ und unterstützt nur die Xbox und den PC...

    Bei 37¤ (auch wenn es nur die Kabel-Version ist) glaube ich kaum, dass man mehr als eine Handvoll Plastikmüll bekommt.

  4. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: My1 08.08.17 - 11:49

    wobei die frage ist wie überteuert die sülze ist.

    bei Kickstarter gehts ja nicht um profit sondern primär um entwicklungskosten und herstellungskosten und so.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: feierabend 08.08.17 - 12:01

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wobei die frage ist wie überteuert die sülze ist.
    >
    > bei Kickstarter gehts ja nicht um profit sondern primär um
    > entwicklungskosten und herstellungskosten und so.

    Nene, ich fresse einen Besen, wenn die für das Geld einen Controller in einer Qualität vergleichbar nit dem Dualshock, XBox controller oder gar dem Nintendo Pro Controller herstellen können.

    Dazu kommen Probleme, die eine eierlegende Wollmilchsau wie diese halt mit sich bringen:
    - anderes Stick-Layout wie der original XBox Controller, welches für Shooter ausgelegt ist
    - kein klickbares Touchpad wie beim Dualshock 4
    - kein Rumble in den Triggern wie beim XBox Controller
    - Analoge Trigger und daher nicht für WiiU und Switch Spiele zu gebrauchen

    Dazu kommen noch Fragen die man bei Drithersteller Produkten neben der Qualität beachten muss:
    - wie kompatibel ist das Rumble? (Funktioniert bei XBox anders wie bei PS4 und bei Nintendo wird es wieder anders genutzt)
    - wie gut sind die Lagesensoren?
    - kann ich die Konsole über den Contoller einschalten?
    - usw...

  6. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: My1 08.08.17 - 12:11

    konsole anwerfen dürfte wie bei den meisten drittcontrollern zumindest auf der PS3 schwerfallen, da die USB Ports idr relativ ruhig sind wenn die konsole aus ist.

    touchpad stimmt, das ist eines der sachen.

    xbox layout kommt wenns gut geht per stretch goal

    trigger rumble, braucht man sowas wirklich? mein DS4 rumblet überhaupt nicht am PC und no problem.

    analoge trigger ist sicher nicht so genial für nintendo, aber man kann sicher einstellen wann das ding auslöst sodass man das so hat wie man es gerne hätte egal ob beim kleinsten druck oder erst bei voll durch auslösen.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: feierabend 08.08.17 - 12:49

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > konsole anwerfen dürfte wie bei den meisten drittcontrollern zumindest auf
    > der PS3 schwerfallen, da die USB Ports idr relativ ruhig sind wenn die
    > konsole aus ist.
    >
    > touchpad stimmt, das ist eines der sachen.
    >
    > xbox layout kommt wenns gut geht per stretch goal
    >
    > trigger rumble, braucht man sowas wirklich? mein DS4 rumblet überhaupt
    > nicht am PC und no problem.
    >
    > analoge trigger ist sicher nicht so genial für nintendo, aber man kann
    > sicher einstellen wann das ding auslöst sodass man das so hat wie man es
    > gerne hätte egal ob beim kleinsten druck oder erst bei voll durch auslösen.

    Naja, gehen tut so einiges.
    Grade auch noch auf der Kickstarter Seite gelesen, dass Lagesensoren erst bei einem gewisen Streach-Goal implementiert werden.

    Also das scheint mir doch alles noch nicht sehr ausgereift.
    Ein Controller zu bauen bedeutet mehr als nur die dazu nötigen Teile in ein ergonomischen Gehäuse zu klatschen.

    Das sieht man ja auch an den bereits erhältlichen Drittanbieter Controllern die nur sehr selten die Qualität von Microsoft, Sony oder Nintendo erreichen.
    Selbst bekannte Namen wie Logitech, Saitek, Bigben oder Razer lifern oft genug Schrott ab.
    Oder eben anderen Kickstarter Projekten wie Ouya.

    Wenn das Ding nachher gut wird gerne.
    Ich bin da aber sehr skeptisch, weil etablierte Firmen mit jahrzentelanger Erfahrung bei Produkten die das doppelte kosten nicht liefern können, was hier angepriesen wird.

  8. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 08.08.17 - 12:58

    gutenmorgen123 schrieb:
    ---
    > Bei 37¤ (auch wenn es nur die Kabel-Version ist) glaube ich kaum, dass man
    > mehr als eine Handvoll Plastikmüll bekommt.

    Der Xbox 360 Controller kostet ebenfalls so viel. Der NES30 Pro IIRC auch.

  9. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: Oliver.W 08.08.17 - 13:02

    Für die 37¤ bekommste aber auch nur einen sehr abgespeckten Controller ohne Sensoren und mit Kabel. Interessant wird das ganze ab 80¤. Und dann bekommt man auch nur einen (1) Dongel. Also kauft man sich entweder noch einen paar Dongels für x¤ oder man ist am hin und herstöpseln...
    Neben dem fehlenden Touchpad vom PS4-Controller finde ich es auch schwierig ohne Tastenbeschriftungen... Nicht, dass man sich nicht dran gewöhnt und irgendwann "auswendig" weiß wo ABXY, bzw Kreuz, Kreis, Viereck, Dreieck ist, aber... naja. Kleine Displays in den tasten wären cool.

  10. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: My1 08.08.17 - 13:25

    Oliver.W schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die 37¤ bekommste aber auch nur einen sehr abgespeckten Controller ohne
    > Sensoren und mit Kabel. Interessant wird das ganze ab 80¤. Und dann bekommt
    > man auch nur einen (1) Dongel. Also kauft man sich entweder noch einen paar
    > Dongels für x¤ oder man ist am hin und herstöpseln...
    > Neben dem fehlenden Touchpad vom PS4-Controller finde ich es auch schwierig
    > ohne Tastenbeschriftungen... Nicht, dass man sich nicht dran gewöhnt und
    > irgendwann "auswendig" weiß wo ABXY, bzw Kreuz, Kreis, Viereck, Dreieck
    > ist, aber... naja. Kleine Displays in den tasten wären cool.

    ja sowas wie n eink wäre nice, wann kan ich die playstationsymbole auf die buttons werfen, da mich die xbox buchstaben als Playstation/Nintendo spieler extrem verwirren.

    Asperger inside(tm)

  11. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: Oliver.W 08.08.17 - 13:42

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oliver.W schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für die 37¤ bekommste aber auch nur einen sehr abgespeckten Controller
    > ohne
    > > Sensoren und mit Kabel. Interessant wird das ganze ab 80¤. Und dann
    > bekommt
    > > man auch nur einen (1) Dongel. Also kauft man sich entweder noch einen
    > paar
    > > Dongels für x¤ oder man ist am hin und herstöpseln...
    > > Neben dem fehlenden Touchpad vom PS4-Controller finde ich es auch
    > schwierig
    > > ohne Tastenbeschriftungen... Nicht, dass man sich nicht dran gewöhnt und
    > > irgendwann "auswendig" weiß wo ABXY, bzw Kreuz, Kreis, Viereck, Dreieck
    > > ist, aber... naja. Kleine Displays in den tasten wären cool.
    >
    > ja sowas wie n eink wäre nice, wann kan ich die playstationsymbole auf die
    > buttons werfen, da mich die xbox buchstaben als Playstation/Nintendo
    > spieler extrem verwirren.


    Geile Idee... Schlag denen das doch mal vor für den ALL Controller 2.0 ;)
    Ich hab letzten angefangen mit einem PS4-Controller an einem Steam-Link zu spielen. Die meisten meiner Steam/PC-Spiele sind auf ABXY getrimmt. Da hab ich einen PS4-Controller in der Hand und soll auf das gelbe A klicken... ganz fiese Nummer ;)

  12. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: My1 08.08.17 - 13:52

    Oliver.W schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geile Idee... Schlag denen das doch mal vor für den ALL Controller 2.0 ;)
    > Ich hab letzten angefangen mit einem PS4-Controller an einem Steam-Link zu
    > spielen. Die meisten meiner Steam/PC-Spiele sind auf ABXY getrimmt. Da hab
    > ich einen PS4-Controller in der Hand und soll auf das gelbe A klicken...
    > ganz fiese Nummer ;)


    1. iirc ist A grün, entweder erinnerst du dich falsch oder der designer braucht mal nen Farbsehtest.
    2. die spiele werden langsam und teils besser diesbezüglich (rocketleague oder distance zeigen schön die PS icons an wenn ich am laptop mit meinem DS4 per BT zocke)
    3. bei einigen spielen sind die files nicht ganz so schlimm verschlossen, sodass es nicht lange dauert bis ich da die icons gewechselt habe.

    Asperger inside(tm)

  13. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: blooddragon 08.08.17 - 13:55

    der betrag kommt nicht wirklich hin. Wireless und mit dem USB adapter (der für ps4 und xbox zwingend erforderlich ist), kostet das ding 120$ CA zuzüglich 30$ CA versandt. Das entspricht 80¤ + 20¤ = 100¤.

    Der preis ist meines erachtens nicht "billig". Hoffentlich ists die qualität auch nicht.

  14. Re: Qualität für 37 Euro?

    Autor: Menplant 08.08.17 - 15:16

    blooddragon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der betrag kommt nicht wirklich hin. Wireless und mit dem USB adapter (der
    > für ps4 und xbox zwingend erforderlich ist), kostet das ding 120$ CA
    > zuzüglich 30$ CA versandt. Das entspricht 80¤ + 20¤ = 100¤.
    >
    > Der preis ist meines erachtens nicht "billig". Hoffentlich ists die
    > qualität auch nicht.

    Den Versandpreis hat ja mit der potenziellen Wertigkeit des Produkts nichts zu tun.
    Der Controller kostet vanilla auf jedenfall nur 55 CAD (37 Euro). Die Wireless + USB Adapter Version dürfte am Produkt sonst kaum etwas ändern.

    Alleine das Display dürfte die Produktionskosten ordentlich hochtreiben. Wenn ich mich recht entsinne wurde das schon beim PS4 und Steam Controller wegrationalisiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Manager Robotics Process Automation und Workflow Management (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Cloud Security Consult / Cloud Sicherheitsarchitekt (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX3LA 55 Zoll OLED für 1.019,15€ inkl. Direktabzug, Seagate Expansion+ 5TB ext...
  2. 99,99€
  3. (u. a. Squad für 33,74€, Out of Line für 9,17€, Predator: Hunting Grounds für 20€)
  4. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
Adventures
Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
Von Rainer Sigl

  1. The Medium im Test Nur mittel gruselig

Wasserstoff: Der Kampf um die Gasnetze
Wasserstoff
Der Kampf um die Gasnetze

Die Gasindustrie will künftig mit Wasserstoff heizen, viele Fachleute lehnen das ab. An der Frage entscheidet sich die Zukunft der Gasnetze.
Von Hanno Böck

  1. Erneuerbare Energien Wasserstoff-Megaprojekt in Australien ausgebremst
  2. Klimakrise Grüner Wasserstoff für die Gas-Therme
  3. Wasserstoff Kawasaki stellt ersten Wasserstofftanker fertig

Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape