Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alter Ego: Gruseladventure im 19…

Ein Spiel das gut aussieht UND originell wirkt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Spiel das gut aussieht UND originell wirkt...

    Autor: Praios 19.11.09 - 16:58

    ...das hätte ich nicht mehr erwartet, ganz ehrlich. Nach der massigen 08/15-Stangeware in letzter Zeit hatte ich die Hoffnung schon aufgegeben.

    Ich persönlich greife da wahrscheinlich zu, auch weil es mich irgendwie ans Cthulhu-Setting erinnert (was es nicht ist, aber es erinnert immerhin) ;-)

  2. Re: Ein Spiel das gut aussieht UND originell wirkt...

    Autor: detru 19.11.09 - 17:07

    da es eine Story hat und gut aussieht kann das Ding nur bis zum anschlag verbuggt sein...

  3. Re: Ein Spiel das gut aussieht UND originell wirkt...

    Autor: firepoint 19.11.09 - 18:39

    Ich finde die Grafik zwar ok, aber diese Adventures wirken immer so statisch. Die Personen bewegen sich wie Zinnsoldaten.

    Auf den Bildern meine ich das auch schon wieder auszumachen. Z.B. wie sich auf dem 2. Bild der Mann bückt.

  4. Re: Ein Spiel das gut aussieht UND originell wirkt...

    Autor: urgaburga 19.11.09 - 19:15

    Na ja, originell ist was anderes. Die Story ist doch gerade bei Adventures nicht neu. Still Life z.B. -- wobei das super war. Wenn dieses Game auch so gut wird, dann kann die leicht schwache Story in Kauf genommen werden.

  5. Re: Ein Spiel das gut aussieht UND originell wirkt...

    Autor: Treadmill 20.11.09 - 02:17

    Also von einem blossen Screenshot auf die Animationen zu schliessen halte ich jetzt mal für gewagt.

  6. Re: Ein Spiel das gut aussieht UND originell wirkt...

    Autor: Replay 20.11.09 - 10:56

    Ich denke nicht. Ich habe Black Mirror auf dem PC gezockt (schafft meine olle Gurke sogar ^^) und Bugs sind mir keine aufgefallen. Aber das Ding werde ich für die Wii kaufen, garantiert.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz
  3. KION Group IT, Hamburg
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57