1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Game Studios: Privat…

Böses Thema!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Böses Thema!

    Autor: SVEN.L.MI 14.08.21 - 16:43

    Ich habe aktuell genau solcherlei Diskussionen. Kündigung wegen div. Unstimmigkeiten und dann wurde verlangt, das ich privat entwickelten Code zur Verfügung stellen solle.

    Nun könnten wir ewig lange die Rechtsdetails ausrollen, aber so was dient weder einer guten Diskussion, noch ist es zielführend.

    Kurzum, der Ex-Arbeitgeber versucht sich ein sinnvolles Programm einzuverleiben, das ich für die Bereinigung von Datenbanken entwickelt habe.

    Das habe ich aber in meiner Freizeit entwickelt und es auch dafür entwickelt, meinen eigenen Datenmüll zu bereinigen.

    Somit konnte ich für ein Maker-Projekt meine KI-Rasenmäherdaten so weit einstampfen, das die "KI" nur noch wenig Daten analysieren muss, um zu lernen, wie sich der Rasenmäher auf dem Grundstück bewegen solle.

    Nein, der Ex-Arbeitgeber hat absolut nichts mit Rasenmäher oder Wegfindungsroutinen am Hut.

    Bei uns in den Verträgen gab es keiner solcher Klauseln und daher kommt man gut davon, mit so einer Klausel würde es nun in einen ewig langen Rechtsstreit ausarten.

    Bei dem großen A, wie auch bei anderen Branchenvertretern sind derlei Regeln üblich und haben mich oft daran gehindert, einen Vertrag zu unterschreiben.

    Denn ich bin heute der festen Überzeugung, das, was man in seiner Freizeit entwickelt, entweder einzukaufen ist durch das Unternehmen oder sie müssen eben damit leben, das man sich ggf. damit ein Standbein aufbaut.

    Darum schön das hier das große A einmal Akzente setzt, doch die Realität wird bleiben, das, was man privat entwickelt, sich gut verkaufen lässt auch in Zukunft mit langen Prozessen vor dem Arbeitgeber geschützt werden muss.

  2. Re: Böses Thema!

    Autor: Astorek 14.08.21 - 18:53

    In dem Fall würde ich abwägen, wieviel Arbeitszeit in dieses Hobbyprojekt reingeflossen ist, und darauf aufbauend eine Auszahlung des Aufwands einfordern. Wenn der AG sich nicht entsprechend abgesichert hat (aka "Überstunden sind mit dem Entgelt abgegolten" etc.), wird das sehr schnell sehr teuer... Oder der AG überlegt es sich noch einmal, ob es so klug ist, Freizeit-Code einzufordern...

  3. Re: Böses Thema!

    Autor: Lapje 14.08.21 - 21:14

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (aka "Überstunden sind mit dem Entgelt abgegolten" etc.),

    Auweia....solch ein Passus ist mehr als rechtswidrig. Dann könnte Dein Chef jederzeit die Wochenarbeitszeit ausbauen, ohne Dich dafür zu entlohnen.

  4. Re: Böses Thema!

    Autor: rldml2 15.08.21 - 01:00

    Der Satz steht öfter in Arbeitsverträgen als man denken mag.

  5. Re: Böses Thema!

    Autor: SVEN.L.MI 15.08.21 - 09:21

    rldml2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Satz steht öfter in Arbeitsverträgen als man denken mag.


    Ja, tut er! Habe diesen aber damals direkt aus dem Vertrag nehmen lassen ;)

  6. Re: Böses Thema!

    Autor: jothme 16.08.21 - 07:51

    SVEN.L.MI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, tut er! Habe diesen aber damals direkt aus dem Vertrag nehmen lassen ;)

    Nächstes Mal den Vertrag lächelnd unterschreiben, und wenn Überstunden eingefordert werden, auf die Nichtigkeit der Klausel verweisen und ablehnen, bzw. über deren Vergütung verhandeln.
    Wenn der Arbeitgeber zu blöde ist, einen rechtssicheren Vertrag aufzusetzen, mit dem er dich bestmöglich ausnutzen kann, ist das doch nicht dein Problem.
    Wer vor Unterzeichnung darauf aufmerksam macht, riskiert nur, dass er dann eine gültige Klausel reingeschrieben bekommt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenschutzkoordinator (m/w/d) - IT
    HSBC, Düsseldorf
  2. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d) First-Level-Support
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
  4. Junior IT Business Consultant (w/m/d)
    Banijay Germany GmbH, Köln-Mülheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de