1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Games: Bei New World…

Das Spiel ist PvP...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Spiel ist PvP...

    Autor: TheUnichi 11.08.21 - 18:46

    Verstehe ich nicht. Das gesamte Spiel zieht PvP mit sich, der einzige Unterschied ist, dass diejenigen, die halt keine Lust auf PvP haben, auch Möglichkeiten haben, das Spiel für sich zu entdecken. Sollen die PvP-geilen ihren PvP-Modus doch anmachen, dann haben sie das ganze Game über PvP, ich verstehe das Problem nicht. Dass sie Leute, die gerade einfach kein PvP machen möchten, nicht gnadenlos wegzappen können und sich dann wie die Macker fühlen?

  2. Re: Das Spiel ist PvP...

    Autor: Hotohori 12.08.21 - 04:13

    Vermutlich genau das, weil in der Beta hatten wirklich nur sehr wenige den PvP Modus an. Und was hat es denen gebracht? In einem Video konnte ich im Hintergrund beobachten wie ein PvPler am Angeln war, wurde dann einfach von einem anderen PvPler weg gekloppt, sehr ehrenhaft. Dieser ist dann direkt zum Nächsten, der wohl gerade kurz Afk war und hat den auch noch weg gehauen. Wehrlose Spieler killen, das ist halt das einzige was viele PvPler drauf haben.

    Aber ansonsten gibt es mit den Gebietskriegen ja auch so noch genug PvP. Und weiterer PvP Content soll wohl noch folgen bzw. eventuell schon zum Release drin sein.

  3. Re: Das Spiel ist PvP...

    Autor: BlindSeer 12.08.21 - 07:09

    Ist ähnliche wie bei Anarchy Online. Dort konnte man auch PvP einschalten und konnte sich kloppen, wenn das Agressionsunterdrückungsgas es in der Zone zuließ. Daher wurden viele Schießereien in Shops abgehalten. Auch dort gab es eine lautstarke Gruppe PvPler die danach geschrien haben doch bitte wenigstens Questeingänge in 0% Zonen zu legen (wo FFA herrscht), oder Leute doch irgendwie zu zwingen da durch zu müssen.

  4. Re: Das Spiel ist PvP...

    Autor: Renegade3349 12.08.21 - 09:18

    Auf dem Server den ich gewählt hatte waren sogar relativ viele mit PvP unterwegs.
    Allerdings würde ich zum Angeln auch eher PvP ausschalten. Aber dadurch, dass sich PvP Missionen deutlich mehr lohnen gab es doch einige die damit rumgelaufen sind.

    Allerdings liefen die PvP Quester häufig in Gruppen, da sollte man als einzelner dann lieber gut auf seine Umgebung achten und im Zweifel so schnell es geht flüchten.

    Aber wer mit PvP Flag AFK in der Pampa steht oder Ressourcen farmt ist da selber schuld. Ich weiß nicht wie es in der letzten Beta war, aber früher konnte man gefallene halt auch looten, da lohnte sich das halt.

  5. Re: Das Spiel ist PvP...

    Autor: Hotohori 12.08.21 - 15:20

    Renegade3349 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf dem Server den ich gewählt hatte waren sogar relativ viele mit PvP
    > unterwegs.
    > Allerdings würde ich zum Angeln auch eher PvP ausschalten. Aber dadurch,
    > dass sich PvP Missionen deutlich mehr lohnen gab es doch einige die damit
    > rumgelaufen sind.
    >
    > Allerdings liefen die PvP Quester häufig in Gruppen, da sollte man als
    > einzelner dann lieber gut auf seine Umgebung achten und im Zweifel so
    > schnell es geht flüchten.
    >
    > Aber wer mit PvP Flag AFK in der Pampa steht oder Ressourcen farmt ist da
    > selber schuld. Ich weiß nicht wie es in der letzten Beta war, aber früher
    > konnte man gefallene halt auch looten, da lohnte sich das halt.

    Das Problem ist, soweit ich das in der Beta gesehen habe, dass man PvP nur in einem Außenposten an/aus schalten kann. Wenn du also erst mal in der Pampa unterwegs bist, kann du es nicht einfach ein/aus schalten. Ich hatte es versehentlich mal im Außenposten eingeschaltet gehabt, musste dann zurück laufen um es wieder zu deaktivieren, hatte es zum Glück nach wenigen Metern gemerkt. :D

    Und klar ist man irgendwo selbst schuld wenn man mit PvP Flag afk ist. Angeln ist halt die Sache, dass es einen Moment braucht um aus dem Angelmodus raus zu kommen. Aber es ändert halt nichts daran, dass es absolut ehrlos ist wehrlose Spieler anzugreifen. Und so schnell wie er diese Spieler gekillt hat, war er von der Stufe deutlich höher und NW zeigt halt leider auch das Level für alle sichtbar an.

    Und es gibt in NW halt auch keinerlei Konsequenzen für PvP, das Spiel reagiert darauf soweit ich das gesehen habe null. So etwas wie du haust einen Spieler aus Fraktion B um und gehst dann in die nächste Stadt, die von Fraktion B kontrolliert wird, und wirst von Wachen angegriffen, kannst dort nicht handeln/craften oder so etwas gibt es eben nicht in NW.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse IT-Consultant (w/m/d) - Fullstack Java Entwicklung
    Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Projektmanager Stammdaten Management (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
  3. IT Administrator (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Referent*in (w/m/d) Datenschutz
    Ärzte ohne Grenzen e.V. / Médecins Sans Frontières, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2.599€ bei Mindfactory
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)
  4. 94,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle