Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD Freesync: Xbox One erhält variable…

Warum gibts überhaupt noch tearing?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum gibts überhaupt noch tearing?

    Autor: FreiGeistler 12.03.18 - 18:11

    LCD haben doch gar keine Bildwiederholrate mehr (nötig)?
    Takten einfach die Controller in den Bildschirmen entsprechend?

  2. Re: Warum gibts überhaupt noch tearing?

    Autor: Crossfire579 12.03.18 - 18:16

    Stimmt, schwierige Frage. Warum teilen sich die Bilder auf? Müsste die GPU nicht ganz streng immer ein volles Bild ausgeben, auch ohne VSync? Wie kommt es zu den beim tearing sichtbaren halben bildern?

  3. Re: Warum gibts überhaupt noch tearing?

    Autor: eXXogene 12.03.18 - 19:31

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LCD haben doch gar keine Bildwiederholrate mehr (nötig)?
    > Takten einfach die Controller in den Bildschirmen entsprechend?

    Warum haben LCD keinen Refresh mehr nötig?

    Eigenartige Frage. Wie soll das Bild aktualisiert werden wenn keine neuen Bilder angezeigt werden? Muaha

  4. Re: Warum gibts überhaupt noch tearing?

    Autor: Plasmablitz 13.03.18 - 07:05

    Das liegt, wenn ich mich nicht irre daran, dass der Monitor bzw Fehrnseher das Bild zeilenweise aus dem Framebuffer der Grafikkarte ausliest und wenn die Grafikkarte dann da ein neues Bild reinschiebt während der Fehrnseher das alte noch ausliest besteht dein Bild zum Teil aus dem alten und zum Teil dem neuen Bild

  5. Re: Warum gibts überhaupt noch tearing?

    Autor: DerCaveman 13.03.18 - 09:45

    Sollte man nicht eher fragen warum man (bei der VESA?) verschlafen hat mit den digitalen Schnittstellen zum Monitor nicht gleich auch eine Frame-Synchronisation einzuführen?

  6. Re: Warum gibts überhaupt noch tearing?

    Autor: n0x30n 13.03.18 - 10:48

    Natürlich haben sie einen regelmäßigen Refresh nötig.
    Der muss sogar recht hoch sein bei LCD Displays, sonst richten sich die Kristalle wieder in den vorherigen Zustand aus. Die müssen regelmäßig wieder neu in Position gebracht werden. Es ist kein eInk Papier, wo du anschließend den Strom abschalten kannst und das Bild bleibt erhalten.

  7. Re: Warum gibts überhaupt noch tearing?

    Autor: Noren 13.03.18 - 11:38

    FreeSync baut auf VESA's Adaptive Sync auf, siehe Display Port 1.2a.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.18 11:40 durch Noren.

  8. Re: Warum gibts überhaupt noch tearing?

    Autor: DerCaveman 13.03.18 - 11:58

    Noren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreeSync baut auf VESA's Adaptive Sync auf, siehe Display Port 1.2a.

    Acht Jahre nach Einführung des Display Ports und dann auch noch optional...
    Man hätte das eigentlich auch schon 1999 mit DVI-D einführen müssen, wäre nur logisch gewesen, dass man ein digitales Display mit der Frameausgabe der Grafikkarte synchronisiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

  1. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
    Streaming
    ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

    Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

  2. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    Comcast
    Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

    Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

  3. Verwertungskette: Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix
    Verwertungskette
    Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix

    Die deutschen Arthouse-Kinos wollen eine Netflix-Produktion boykottieren. Es geht um nichts weniger als den Gewinner des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.


  1. 14:30

  2. 13:34

  3. 12:21

  4. 10:57

  5. 13:50

  6. 12:35

  7. 12:15

  8. 11:42