1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Gaming: Android rückt an die…

Was für eine Lobeshymmne auf diesen Smartphone-Dreck..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für eine Lobeshymmne auf diesen Smartphone-Dreck..

    Autor: Flipperkugel 30.12.13 - 11:59

    "Die technische Entwicklung wird auch im Jahr 2014 schnellere, grafisch hochauflösende Android-Geräte hervorbringen - analog werden auch umfangreichere und noch besser aussehende Spiele entwickelt werden. Zusammen mit der mittlerweile hohen Verbreitung von Android könnte dies 2014 den endgültigen Durchbruch für Android-Gaming bedeuten. Ob bei einem zunehmenden Erfolg viele gute Spiele weiterhin kostenlos erhältlich bleiben werden, ist jedoch fraglich..."

    Hat schon mal jemand von der golem-Redaktion ein "richtiges" Spiel auf einem Tablet/Smartphone gezockt?? Ok, viele richtige (und wirklich gute) Spiele gibt es in den Shops sowieso nicht. Aber nehmen wir mal als Beispiel GTA.. Mir will doch niemand von Golem sagen, dass das wirklich Spaß macht. Diese virtuellen Sticks sind doch weder Fisch noch Fleisch.. Und genau das ist der Grund, warum es immer richtige Gaming-Handhelds von Nintendo und Sony geben wird. Sticks und echte Buttons sind durch nichts zu ersetzen. Ein wenig mehr Lobhudelei zum Thema Smartphone-Tablet-Gaming würde ich gern von Golem erwarten. Nur weil man mittlerweile anspruchsvolle Grafiken erreicht, heißt das ja noch lange nicht, dass solche Spiele auch gut sind. Mal von dem Steuerkrampf abgesehen (und jetzt kommt mir nicht mit optional erhältlichen "Controllern".. :-p ) gibt es noch weitere Kritikpunkte z.B. die schwache Akkulaufzeit der heutigen "Handies" :-)

  2. Re: Was für eine Lobeshymmne auf diesen Smartphone-Dreck..

    Autor: t1 30.12.13 - 13:36

    Flipperkugel schrieb:
    > Diese virtuellen Sticks sind doch weder Fisch noch Fleisch..
    Du hast vollkommen Recht! Die abgebrochenen Joysticks sind schon schwer zu bedienen und für die meisten Spiele total ungeeignet, da ist nur logisch, dass die virtuelle Version davon noch um Längen ungeeigneter wird.
    Meiner Meinung nach ergibt sich diese Eingabegerät-Reihenfolge bei der Einfachheit, Möglichkeiten und Einsteigerfreundlichkeit der Bedienung: Steuerung direkt mir dem Körper(zB in Egoshootern durch das Zielen mit einer "Waffe") > Maus + Tastatur > Controller > virtueller Controller



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.13 13:38 durch t1.

  3. Re: Was für eine Lobeshymmne auf diesen Smartphone-Dreck..

    Autor: Natchil 31.12.13 - 01:27

    Ich hab damals auf Ios irgend ein Rennspiel gespielt, und es hat sogar spaß gemacht, aber heute finde ich im Android Store fast nur Schrott.
    Ich verstehe gar nicht warum Handys immer schneller werden, wenn es kaum Apps für diese Leistung gibt.

  4. Re: Was für eine Lobeshymmne auf diesen Smartphone-Dreck..

    Autor: xtrem 31.12.13 - 19:48

    D Pads siind am bequemsten, also physische

  5. Re: Was für eine Lobeshymmne auf diesen Smartphone-Dreck..

    Autor: Anonymer Nutzer 01.01.14 - 13:16

    man bekommt auf Ebay und Co. Gamepads zum Anstecken vom Smartphone für 15-20 ¤ inkl. Porto, verbunden mit dem Nibiru Player und der Touchscreen Emulation lässt sich jedes Spiele auf Android vernünftig spielen

    wer schon ein aktuelles Smartphone besitzt hat mit dieser Kombi mehr Vorteile als Nachteile gegenüber eine PS Vita weil man nicht 2 Geräten laden/mitschleppen muss

    die Vita hält sich sowieso schlecht ohne die Hörnchen von den regulären Gamepads so das man soweiso eine Halterung zwecks ordentlichen Grip kaufen muss

    wer auf Mario und Co. steht sollte halt zur 2DS greifen ansonsten empfehle ich eher einen Vertrag mit Galaxy S4 LTE Smartphone zwecks Adreno 330 GPU bzw. Snapdragon 800 APU, das normale S4 hat nur eine Adreno 320 bzw. Snapdragon 600

    OLED ist meinerseits Pflicht für Gaming, da kann auch kein Iphone oder sonstiges Android Display mithalten

    die neueren Spiele wie Asphalt 8 übersteigen grafisch schon längst die PS Vita da deren GPU schon längst überholt ist (SGX443MP4+)

  6. Re: Was für eine Lobeshymmne auf diesen Smartphone-Dreck..

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.14 - 14:48

    AMOLED für Games kann problematisch werden.
    Da es häufig HUD Elemente gibt, die konstant vorhanden sind und AMOLED kann "einbrennen".

    Da sind LCD unkritischer.

  7. Re: Was für eine Lobeshymmne auf diesen Smartphone-Dreck..

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.14 - 17:56

    KojiroAK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMOLED für Games kann problematisch werden.
    > Da es häufig HUD Elemente gibt, die konstant vorhanden sind und AMOLED kann
    > "einbrennen".
    >
    > Da sind LCD unkritischer.

    Gibt es da Erkenntnisse ob das innerhalb von 30 min. Passieren kann?

  8. Re: Was für eine Lobeshymmne auf diesen Smartphone-Dreck..

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.14 - 22:23

    Nicht in 30 Minuten.
    Das Problem ist allerdings, dass es kein Einbrennen im eigentlichen Sinne ist.
    Sondern das "Altern" von AMOLEDs die dadurch weniger Licht produzieren können.

    Die blauen sind dafür besonders anfällig.

    Also die zusammenhängende Dauer ist weniger wichtig als die Gesamtdauer.

  9. Re: Was für eine Lobeshymmne auf diesen Smartphone-Dreck..

    Autor: Anonymer Nutzer 05.01.14 - 00:15

    KojiroAK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht in 30 Minuten.
    > Das Problem ist allerdings, dass es kein Einbrennen im eigentlichen Sinne
    > ist.
    > Sondern das "Altern" von AMOLEDs die dadurch weniger Licht produzieren
    > können.
    >
    > Die blauen sind dafür besonders anfällig.
    >
    > Also die zusammenhängende Dauer ist weniger wichtig als die Gesamtdauer.

    Also mein Gebraucht gekauftes S8500 bzw. Das gleiche auch gebrauchte meiner Frau sieht einwandfrei aus, keine Ahnung wie lange die Displays in Betrieb waren

    Ich hatte mal kurz ein gebrauchtes Desire HD da mit SLCD, dort waren die Farben flau, lag wohl deutlich am alter der Hintergrundbeleuchtung oder dem Panel

  10. Re: Was für eine Lobeshymmne auf diesen Smartphone-Dreck..

    Autor: Anonymer Nutzer 05.01.14 - 00:19

    Das erste Samsung Galaxy S hatte Pentile.
    Dadurch konnten sie die blauen LEDs grösser bzw. stärker machen.
    Das ist allerdings auch der Grund wieso AMOLEDs gerne mal einen Blaustich haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  3. induux international gmbh, Stuttgart
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  2. 8,50€
  3. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de