1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Spielkonsole: Ouya kooperiert…

Mal sehen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal sehen

    Autor: Ampel 27.07.12 - 17:35

    Gefordert waren damals 950.000 , mittlerweile sind Sie bei ca 5,5 Mio.
    Also da müsste doch noch was drinnsein die Hardware zu verbessern. Könnte mir gut vorstellen Kabelgebundene Controller anzubieten (USB) . So hätte der Spieler die Wahl zwischen Kabellos und Kabel gebunden. Nicht auszudenken wenn man vor dem Boss im Game steht . Tagelang durchgezockt ,geschwitzt und gehofft das man Weiterkommt. Man greift den Boss an und dann *boing* Akku im Controller leer -->> AAAAHHHH . Mit dem Kabel passiert sowas nicht :-)

  2. Re: Mal sehen

    Autor: mav1 27.07.12 - 17:38

    Ich habe gehört es gibt eine geheime Technologie, die kann den Spieler schon vorher warnen, dass der Akku bald leer ist. Aber psst Top Secret.

  3. Re: Mal sehen

    Autor: mokilog 27.07.12 - 17:47

    +1 ;)

  4. Re: Mal sehen

    Autor: das blubb 27.07.12 - 18:14

    Ich finde zwar die Wireless Controller meiner PS3 sehr praktisch, aber dass der Akku im dümmsten Moment leer wird kann schon mal passieren. Ich wäre ja für eine Lösung, bei dem der Kunde die Wahl hat. Beispielsweise könnte beim Controller ein Standard-USB-Anschluss verbaut sein und die Verbindung erfolgt dann halt direkt darüber oder über Wireless. Vorteil davon wäre auch, dass es ja Standard-USB-Kabel überall zu kaufen gibt.

  5. Re: Mal sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.12 - 18:18

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gehört es gibt eine geheime Technologie, die kann den Spieler
    > schon vorher warnen, dass der Akku bald leer ist. Aber psst Top Secret.

    ja wie bei den Mäusen wo der Ladebalken von der Handfläche verdeckt wird und man sich wundert wenn die Maus plötzlich nicht mehr geht ;-)

  6. Re: Mal sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.12 - 18:24

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tagelang durchgezockt

    OMG

  7. Re: Mal sehen

    Autor: mav1 27.07.12 - 18:27

    Manche Menschen nehmen die Hand auch irgendwann mal von der Maus ab. Ich hatte bisher nie ein Problem damit.

    Bei der Konsole kann der Akkustand ja auf dem Fernseher angezeigt werden, daher ist das Beispiel Schwachsinn, aber natürlich kann auch in diesem Fall jemand vor dem Fernseher stehen oder die Sonne blenden, so dass man die Meldung am Fernseher nicht sieht ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.12 18:28 durch mav1.

  8. Re: Mal sehen

    Autor: Cohaagen 27.07.12 - 19:06

    Bei PS3, 360 und Wii schalten die Konsolen ja automatisch in den Pause-Modus, wenn die Funk-Verbindung zum Controller abreißt.

    Ist das bei Android auch standardmäßig so geregelt oder muss jeder Spiele-Entwickler selbst darauf achten? Strikte Vorgaben von den Ouya-Herstellern wird es wohl kaum geben, das schränkt schließlich die Freiheit der Entwickler ein. ;)

  9. Re: Mal sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.12 - 22:08

    Genau Leute, nehmt streaming an. Entmündigt euch vollständig. Hauptsache es ist bequem.

  10. Re: Mal sehen

    Autor: wasabi 27.07.12 - 23:33

    providus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau Leute, nehmt streaming an. Entmündigt euch vollständig. Hauptsache es
    > ist bequem.

    Ich verstehe die pauschale Abneigung gegen Streaming nicht. Mir ist bei vielen Dingen egal, ob ich es wirklich besitze, ich will es nur nutzen. Ist es wirklich Selbstentmündigung, wenn ich CarSharing nutze, im Kino für einen einmaligen Film bezahle, Bücher aus der Bücherei ausleihe statt zu kaufen, Filme aus der Videothek leihe, oder als Video-On-Demand (ja, mit DRM, ich will den Film nur einmal kucken)?

    Wenn die Geschäftsmodelle von Onlive und Co nur darauf ausgelegt sind, dass man dort Spiele zu einem recht hohen Preis "kauft", dann finde ich das auch sehr suspekt. Aber wenn ich es so betrachte, dass ich mir die quasi leihe, oder für das spielen selbst zahle anstatt für den Besitz des Spiels, was ist daran so schlimm?

  11. Re: Mal sehen

    Autor: Didatus 28.07.12 - 01:01

    Was hat Streaming mit Entmündigung zu tun? Hier nochmal für dich die Bedeutung des Wortes Entmündigung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Entmündigung

    Was das Streaming angeht .. ich finde es Klasse. Wo es geht versuche ich auf physische Medien zu verzichten. Nur noch Streaming oder Downloads. Ich finde das wesentlich praktischer. Ich lege keinen Wert darauf mir eine Verpackung ins Regal zu stellen. Im Gegenteil, ich will diese Platzverschwendung nicht. Ich möchte meine Spiele einfach per Knopfdruck installieren und keine Medien einlegen müssen. Und was gerne als Killerargument gegen Downloadkäufe oder Streaming verwendet wird, dass man alles verliert, wenn die Firma mal pleite geht .. eine der Monkey Island Originaldisketten von 1990 ist mittlerweile auch schon nicht mehr lesbar. Gelagert in einer Diskettenbox im Keller. Physische Medien gehen kaputt, egal wie sorgfältig man sie behandelt.

  12. Re: Mal sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 28.07.12 - 02:30

    Vielleicht hättest du die noch einmal die Bedeutung von stream nachschlagen sollen, dann wäre dir einiges klarer geworden. Jedenfalls wird eben NICHTS auf "Knopfdruck installiert". Du hast ja nichts was installiert werden kann. Wer streams in spielen unterstützt, der entmündigt sich allein schon wegen dem fehlenden einfluss auf Mods und Versionen hat (zensiert etc.) und ist abhängig von einer breitband internetverbindung die heutzutage zu gerne bei hohem traffic einfach mir nix dir nix gedrosselt wird.
    wenn alle bequemen leute und ich-muss-unbedingt-crysis-3-im-zug-auf-dem-smartphone-haben-kiddies auf den zug aufspringen, wirds langfristig noch weniger als ohnehin schon kaufgrund für potente hardware geben. Der normale benutzer wird nur noch schwachbrüstige terminals besitzen, wobei dieser cloud hype das auch noch unterstützen wird. ja, dieser trend wird zwangsläufig eintreten, ist er ja bereits in form von überproportionalen verkäufen von lahmen tables, netbooks und den ganzen anderen mobilen kram...
    D.h. vollständige abhängigkeit (von mehreren(!) anbietern). vollständige abhängigkeit bedeutet unmündigkeit. und man stelle sich vor, hier ist Mündigkeit im Sinne der Aufklärung gemeint, nicht irgendein Paragraphenquark. Ein geschichtliches Ereignis, das mal unbedingt wieder ein refresh braucht...
    In Zeiten in denen Lobbys und Konzerne eindeutig mehr Macht besitzen als das Kreuzchen in der Wahlurne, ist einfach mal zur Abwechslung ein verantwortungsvoller Einkauf angebracht.

    Zudem ist die Qualität miserabel, die latenzen eine zumutung, aber quantität und bequemlichkeit überwiegt alles, ne? (UND JA, ich habe Onlive bereits ausführlich testen dürfen.)

    @wasabi: Deine Beispiele sind so abstrus abwegig, dass ich nicht einmal darauf eingehe...

  13. Re: Mal sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 28.07.12 - 06:53

    providus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht hättest du die noch einmal die Bedeutung von stream nachschlagen
    > sollen, dann wäre dir einiges klarer geworden. Jedenfalls wird eben NICHTS
    > auf "Knopfdruck installiert". Du hast ja nichts was installiert werden
    > kann. Wer streams in spielen unterstützt, der entmündigt sich allein schon
    > wegen dem fehlenden einfluss auf Mods und Versionen hat (zensiert etc.)
    > und ist abhängig von einer breitband internetverbindung die heutzutage zu
    > gerne bei hohem traffic einfach mir nix dir nix gedrosselt wird.
    > wenn alle bequemen leute und
    > ich-muss-unbedingt-crysis-3-im-zug-auf-dem-smartphone-haben-kiddies auf den
    > zug aufspringen, wirds langfristig noch weniger als ohnehin schon kaufgrund
    > für potente hardware geben. Der normale benutzer wird nur noch
    > schwachbrüstige terminals besitzen, wobei dieser cloud hype das auch noch
    > unterstützen wird. ja, dieser trend wird zwangsläufig eintreten, ist er ja
    > bereits in form von überproportionalen verkäufen von lahmen tables,
    > netbooks und den ganzen anderen mobilen kram...
    > D.h. vollständige abhängigkeit (von mehreren(!) anbietern). vollständige
    > abhängigkeit bedeutet unmündigkeit. und man stelle sich vor, hier ist
    > Mündigkeit im Sinne der Aufklärung gemeint, nicht irgendein
    > Paragraphenquark. Ein geschichtliches Ereignis, das mal unbedingt wieder
    > ein refresh braucht...
    > In Zeiten in denen Lobbys und Konzerne eindeutig mehr Macht besitzen als
    > das Kreuzchen in der Wahlurne, ist einfach mal zur Abwechslung ein
    > verantwortungsvoller Einkauf angebracht.
    >
    > Zudem ist die Qualität miserabel, die latenzen eine zumutung, aber
    > quantität und bequemlichkeit überwiegt alles, ne? (UND JA, ich habe Onlive
    > bereits ausführlich testen dürfen.)
    >
    > @wasabi: Deine Beispiele sind so abstrus abwegig, dass ich nicht einmal
    > darauf eingehe...


    Sagt dir "Das Geheimnis des Gehirnchips" etwas?
    Kann nicht schaden da mal ein blick reinzuwerfen.

  14. Re: Mal sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 28.07.12 - 09:33

    Schließ nicht von dir auf andere, Jungchen ;)

  15. Re: Mal sehen

    Autor: LibertaS 28.07.12 - 10:30

    das blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde zwar die Wireless Controller meiner PS3 sehr praktisch, aber dass
    > der Akku im dümmsten Moment leer wird kann schon mal passieren. Ich wäre ja
    > für eine Lösung, bei dem der Kunde die Wahl hat. Beispielsweise könnte beim
    > Controller ein Standard-USB-Anschluss verbaut sein und die Verbindung
    > erfolgt dann halt direkt darüber oder über Wireless. Vorteil davon wäre
    > auch, dass es ja Standard-USB-Kabel überall zu kaufen gibt.

    Xbox 360 allready did it

    Play and charge kit

  16. Re: Mal sehen

    Autor: HyDr0x 28.07.12 - 12:33

    providus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau Leute, nehmt streaming an. Entmündigt euch vollständig. Hauptsache es
    > ist bequem.

    Ich lass mich gerne "entmündigen" wenn ich für 10$ im Monat ne Spieleflat kriege wo ich ne unbegrenzte Anzahl an games direkt ohne Installation zoggn kann :) . Als ich das Angebot gesehen hab war ich erstmal baff.

  17. Re: Mal sehen

    Autor: Cohaagen 28.07.12 - 12:42

    LibertaS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Xbox 360 allready did it
    >
    > Play and charge kit

    Ein Play&Charge-Kit für die 360 kostet aber auch ca. 20 ¤ (Original) bzw. 10 ¤ (Dritthersteller).

    Bei den PS3-Controllern erfüllt das beiliegende Mini-USB-Kabel (<1 ¤) den gleichen Zweck.

  18. Re: Mal sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 28.07.12 - 14:09

    HyDr0x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lass mich gerne "entmündigen" wenn ich für 10$ im Monat ne Spieleflat
    > kriege wo ich ne unbegrenzte Anzahl an games direkt ohne Installation zoggn
    > kann :) . Als ich das Angebot gesehen hab war ich erstmal baff.

    providus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zudem ist die Qualität miserabel, die latenzen eine zumutung, aber
    > quantität und bequemlichkeit überwiegt alles, ne?

  19. Re: Mal sehen

    Autor: spiderbit 28.07.12 - 14:52

    sehe das Problem nicht, wenn du das natürlich mti nem PC ohne Streaming vergleichst und vor Windows 8 gibts hier sicher nen entmündigenden Charakter (Mods...)

    Aber wenn du es mit ner ps3 vergleichst ists doch wurscht ob Cloud oder nicht cloud Mod installieren ist nicht fertig. Eine Software die du kaufst in einem geschlossenen System besitzt du nie. Steam und co aufm PC ist das gleiche, sicher Steam erlaubt dir noch Mods zu installieren aber das muss es nicht.

    Also wenn wir bei konsolen sind sind die erstmal alle extrem geschlossen, da gibtst mit streaming nicht noch mehr auf, auch alle daten werden wenn der publisher es will übertragen von deinem Spiel das zu spielst... es gibt keinen Unterschied was freiheit an geht.

    Im Gegenteil ich kann die Spiele dann überall spielen aufm Laptop mit IGP überall auch wenn Linux installiert ist. Des weiteren führt das zu ner Stromersparnis, von daher halte ich das erstmal aus der Sicht für gut, ob es mich technisch überzeugt ob die Latenzen erträglich sind oder nicht das werden wir noch sehen...

    Aber was ist die Alternative hab hier nen blöden PC neben mir stehen den ich kaum mehr einschalte weil mir spieleinstallation unter windows schon aufn Senkel geht zumal großteil der spiele mist ist, einen Extra pc nur zum spielen der vielleicht so 250-300,- kostet den ich auch alle 3 Jahre oder so ersetzen muss.
    Dazu kommen jeh nach länge des Spielens noch 200W * sagen wir 4h am Tag, sind auch im Jahr 60,- Euro, dann sind wir schon bei 300 + 60 * 3 = 480,- Euro

    wenn ich da die 480,- Euro / 3 jahre / 12 Monate rechne komm ich auf = 13,- im Monat.

    Und das ist jetzt der Vergleich wenn man Raubkopiert ^^ denn Spiele hab ich noch gar nicht dazu gerechnet. Also Streaming könnte sogar billiger als Raubkopieren sein, das ist doch was. Gleichzeitig kann ich dann mit nem relativ leisen laptop oder gar netbook im Garten spielen....

    Wenn man jetzt also mal nicht von Raubkopien aus geht, sondern mit orginalen sagen wir 5 games pro jahr 50,- Euro sind wir schon bei 750,- mehr also selbst wenn eine Monatsflat 30,- Euro kosten würde würde es sich vermutlich noch rentieren.

    Es macht einfach mehr sinn eine Hardware auf 5 Leute ausfzuteilen die dnan ständig auf 100% läuft, als das sich 5 Leute solch eine Hardware kaufen und jeweils die software kaufen, da ist eben einiges an Einsparpotential möglich. Ist wohl änlich wie Carsharing... nur noch bequemer...

    Wenn ich jetzt ne Spieleflat für 10,- euro kriege wo ich mit meinem altags stromsparpc

  20. Re: Mal sehen

    Autor: SelfEsteem 28.07.12 - 14:55

    Hmmmm ... Entmündigung des Bürgers und so ... jaaa, die Firmen sind schon böse. Erst nehmen sie das Geld, dann rauben sie die Zeit, dann bemächtigen sie sich der Seele, nun entmündigen sie die Spieler und später vergewaltigen sie sie auch ...

    Wie verwirrt muss man eigentlich sein, in diesem Kontext von Entmündigung zu sprechen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32GB: 369,40€ / 128GB 466,90€
  2. ab 761,90€ auf Geizhals
  3. ab 1.503,65€ auf Geizhals
  4. 499,99€ (Release 10.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
    Probefahrt mit Citroën Ami
    Das Palindrom auf vier Rädern

    Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
    Ein Hands-on von Friedhelm Greis

    1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
    2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
    3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

    Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
    Super Mario Bros.
    Mehr Klassiker geht nicht

    Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
    2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
    3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen