Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anno 1800 angespielt: Von…

Erscheint für Windows...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erscheint für Windows...

    Autor: Domschi 20.08.18 - 19:11

    Ganz ehrlich, warum nicht endlich mal auch für Mac? Oder zumindest eine brauchbare iOS Version wäre doch mal was...

  2. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: Bosancero 20.08.18 - 19:35

    Warum nicht? Weil 90% Windows gehört. Ich würd es kaufen, wenn es eine Linux Version geben würde.

  3. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: Sharra 20.08.18 - 20:44

    Weil Mac kein DirectX unterstützt, und man keine Lust hat, nur für die paar Mac-User auf Metal zu setzen, welches einzig und allein Apple nutzt, nachdem sie OpenGL abgeschossen haben.

  4. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: CSCmdr 20.08.18 - 20:59

    Leider erscheint es nicht nur nur für Windows, sondern ebenfalls nur für Uplay. Fans von DRM-Freiheit (wie ich) müssen wohl leider entweder verzichten, in den sauren Apfel beißen oder sich in dunklen Ecken des Internets umschauen.

  5. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: Sharra 20.08.18 - 21:30

    In der Theorie: Kaufen, Cracken, Ruhe haben?

  6. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: PerilOS 21.08.18 - 01:54

    CSCmdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider erscheint es nicht nur nur für Windows, sondern ebenfalls nur für
    > Uplay. Fans von DRM-Freiheit (wie ich) müssen wohl leider entweder
    > verzichten, in den sauren Apfel beißen oder sich in dunklen Ecken des
    > Internets umschauen.

    Diebstahl mit der Begründung, dass du das Produkt nicht magst, bleibt trotzdem Diebstahl.

  7. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: chefin 21.08.18 - 06:56

    100% ack
    Wir würden kein DRM brauchen, wenn es nicht so skrupellose Menschen gäbe die meinen, weil man ihn nicht erwischen kann, darf er Gesetze brechen und klauen.

    Endlich mal nichts mehr klauen wäre eine echte Win-Win Situation. Die Käufer müssten nicht mehr mit DRM rumärgern und die Macher könnten viel Arbeit sparen, weil DRM auch programmiert werden muss.

  8. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: MrReset 21.08.18 - 07:23

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich mal nichts mehr klauen wäre eine echte Win-Win Situation. Die
    > Käufer müssten nicht mehr mit DRM rumärgern und die Macher könnten viel
    > Arbeit sparen, weil DRM auch programmiert werden muss.

    Du glaubst wirklich, wenn es keine illegalen Kopien mehr gäbe, würden Publisher auf DRM verzichten? *JaGenau* Mit DRM kann man Daten sammeln, die kann man verkaufen. Da wird kein Publisher freiwillig auf DRM verzichten. Mit DRM kann man Gebrauchtkäufe verhindern, so dass sich jeder Interessent ein Neuspiel kaufen muss, was mehr Umsatz bedeutet. Da wird kein Publisher freiwillig auf DRM verzichten.

    Ich handhabe es wie CSCmdr: Nur mit uPlay (oder STEAM, Origin, BlizzardLauncher etc.) bedeutet: Kein Kauf und auch keine Nutzung des Spiels. Dank gog.com gibt es so viele DRM-freie Spiele, wer braucht da DRM-Spiele?

  9. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: p4m 21.08.18 - 07:26

    Wer sich mit dem DRM mehr beschäftigt als mit dem Spiel selbst, dem ging's in erster Linie nie um das Spiel an sich.

  10. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: genussge 21.08.18 - 08:02

    p4m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich mit dem DRM mehr beschäftigt als mit dem Spiel selbst, dem ging's
    > in erster Linie nie um das Spiel an sich.


    +1

  11. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: Aluz 21.08.18 - 08:49

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Theorie: Kaufen, Cracken, Ruhe haben?

    Keine online Features, kein Multiplayer wenns schlimm kommt.
    Die DRM ist eig. wie sich im letzten Titel gezeigt hat garnicht mehr zu bemerken. Also auch kein grosses Ding wenn man das dann eben auf U-Play dann auch hat.

    Aber ja, einfach nicht zahlen und runterladen "weils DRM hat" geht garnicht. Kaufen, in die Ecke stellen und dann runterladen wenns denn ohne DRM sein muss.
    Immerhin spielst du das Spiel, nutzt also das Produkt und hast Stunden an Spass mit. Nicht zahlen ist da sau egoistisch und DRM nur eine Ausrede um sich wie ein Schwein verhalten koennen und auf die Kosten anderer bespasst zu werden. Also, so wie Sharra es vorschlaegt oder garnicht.

    Absolute DRM Hasser sind sowieso wie hardcore Feministinen. Gute und faire DRM, das ist wichtig, nicht das extrem der "keinen DRM".



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.18 08:58 durch Aluz.

  12. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: BuffaloBill 21.08.18 - 09:30

    Leute, es geht um die Platform, nicht um DRM.
    Das Ubisoft kein X mag ist altbekannt. Es gibt kein einziges Spiel aus der Schmiede für Linux oder Mac oder Mobileplatformen. Das sind halt alles Entwickler, die noch im letzten Jahrhundert feststecken und nicht schnallen das Windows Only ein nogo ist, und Multiplatform angesagt sind.

    DirectX oder Metal tut hier nichts zur Sache, das las ich nicht als Argument gelten - dafür gibt es ENGINES!!!!! Ja ich weis, auch so was modernes was nichts für Leute die noch im letzten Jahrhundert feststecken ;)

  13. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: david_rieger 21.08.18 - 09:41

    MacOS ist eine Nische, wer weiß, auf wie vielen der fünf Prozent Computer mit dem OS das Spiel überhaupt potentiell liefe. Davon, dass es ein Mac-Besitzer dann auch noch kaufen wollen muss, ganz abgesehen. Wenn auf 80 von 100 PCs Windows läuft, heißt das auch nicht 80 verkaufte Kopien von Anno.

    Da wäre eine Touch-Umsetzung für iOS tatsächlich sinnvoller.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  14. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: genussge 21.08.18 - 10:17

    BuffaloBill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt kein einziges Spiel aus der Schmiede für Linux oder Mac oder Mobileplatformen.

    Das ist falsch.
    [en.wikipedia.org]

  15. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: david_rieger 21.08.18 - 10:32

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BuffaloBill schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt kein einziges Spiel aus der Schmiede für Linux oder Mac oder
    > Mobileplatformen.
    >
    > Das ist falsch.
    > en.wikipedia.org

    Also Korrektur: es gibt genau 1 (in Worten: Eins). :D

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  16. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: BuffaloBill 21.08.18 - 11:14

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genussge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > BuffaloBill schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es gibt kein einziges Spiel aus der Schmiede für Linux oder Mac oder
    > > Mobileplatformen.
    > >
    > > Das ist falsch.
    > > en.wikipedia.org
    >
    > Also Korrektur: es gibt genau 1 (in Worten: Eins). :D

    wow. Ich gebe zu dieses eine kante ich noch nicht. Ich bekenne mich schuldig nicht die komplette Spieleliste von Ubisoft zu kennen. Schande über mich :)

  17. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: Herr Unterfahren 21.08.18 - 11:31

    Dieses eine kannte ich auch noch nicht.

    Wobei Ubi bei diesem einen Titel einerseits nur als Vertrieb fungiert, und es andererseits noch gar nicht erschienen ist.

  18. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: baltasaronmeth 21.08.18 - 11:37

    Ich kann voll und ganz verstehen, dass man nicht noch eine proprietäre API unterstützen möchte. Hätte man bei DirectX damals schon den Braten gerochen, hätte man das vielleicht auch besser gelassen. Metal war für Apple der beste Weg, sich Multiplattformspiele vom Leib zu halten.

  19. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: Prypjat 21.08.18 - 11:44

    Ubisoft möchte aber nicht für die 3 Mac User extra das Spiel anpassen müssen.

  20. Re: Erscheint für Windows...

    Autor: whitbread 21.08.18 - 11:54

    Spielt wer ernsthaft noch am PC ?!?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Controlware GmbH, Ingolstadt
  3. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  4. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36