Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anno 1800 im Test: Super aufgebaut

Hinweis an die Athlon 2 und Phenom 2 user die die Closed Beta gespielt haben!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hinweis an die Athlon 2 und Phenom 2 user die die Closed Beta gespielt haben!

    Autor: Liriel 16.04.19 - 12:49

    Hinweis an die Athlon 2 und Phenom 2 User die die Closed betagespielt haben!
    Die Cpus Reichen Zwar aus und sind nicht in der Mindestanfoderung gelistet.
    Das hat die Closed Beta ja gezeigt aber Trotzdem dürft ihr Ann0 1800 nicht spielen da die Athlon 2 und Phenom 2 nicht SSE 4.1 und 4.2 haben!
    Ubisoft sperrt damit diese CPUs aus.

    Es scheint das Denovu SSE braucht

  2. Re: Hinweis an die Athlon 2 und Phenom 2 user die die Closed Beta gespielt haben!

    Autor: Keksmonster226 16.04.19 - 17:05

    Wie alt sind die? Zehn, elf Jahre?

  3. Re: Hinweis an die Athlon 2 und Phenom 2 user die die Closed Beta gespielt haben!

    Autor: TheBigLou13 17.04.19 - 16:28

    Keksmonster226 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie alt sind die? Zehn, elf Jahre?

    Naund? Seit wann wird Rechengeschwindigkeit in Jahren angegeben?
    Schnell genug sind die heute noch ohne Probleme.

    Ob ein Bauteil veraltet wäre ist kein inhaltlich relevantes Argument - zumal die Beta ja sogar beweist dass es tadellos funktionieren würde.

    Die benötigten Erweiterungen erlauben mehrere Operationen in einem Arbeitsschritt, wodurch viele zusätzliche Berechnungen gemacht werden ("proof of work" durch den benannten Kopierschutz), was SSDs durch häufiges beschreiben regelrecht schreddern soll.

    Wer also seine heile SSD behalten will, weniger Performance-over-head und Geld investieren möchte wartet ein paar Tage bis Wochen und spielt dann die "Community Version" ohne restriktiven/destruktiven DRM-Müll. Auf Steam habe ich die Deluxe-Version bereits gekauft - also begehe ich nach deutschem Recht damit nicht mal eine Straftat.

    Schade, dass der zahlende Kunde wie ein Pirat behandelt, eingeschränkt und bevormundet wird, während eingefleischte Piraten nichts als die Vorzüge genießen. Teils sogar einfachere Installation und Einrichtung, kürzere Ladezeiten (durch rausgepatchte/gemoddete Daten), bessere Performance, besseren Modding-Support, Portable-Versionen, Teilweise besseren Multiplayer, etc etc etc. Hier sollte nicht strenger gegen Piraten vorgegangen werden, sondern sich mehr für die zahlenden Kunden eingesetzt werden. Prohibition hat noch nie funktioniert und beflügelt nur die Gegenbewegung. Hier darf ruhig mal aus der Vergangenheit gelernt werden.

  4. Re: Hinweis an die Athlon 2 und Phenom 2 user die die Closed Beta gespielt haben!

    Autor: Sharra 22.04.19 - 00:00

    Was spielt das für eine Rolle? Und wenn sie 100 Jahre alt wären. Es ist nachgewiesen, dass das Spiel darauf rund läuft. Das Spiel selbst wohlgemerkt. Aber diese bescheuerte Malware, die man heutzutage drauf klatscht, braucht Prozessorerweiterungen, welche die alten AMDs nicht haben.

    Soll heissen: Wenn das Spiel gecrackt, und Denuvo dann folglich obsolet ist, läuft das Spiel auch auf den AMDs wunderbar.

    Ich finde es allerdings witzig... Denuvo wird drauf gepackt, damit die Leute das Spiel kaufen. Und dann kaufen die Leute das Spiel nicht, eben weil Denuvo auf ihrer CPU gar nicht läuft.

  5. Re: Hinweis an die Athlon 2 und Phenom 2 user die die Closed Beta gespielt haben!

    Autor: Argh 24.04.19 - 08:55

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spielt das für eine Rolle? Und wenn sie 100 Jahre alt wären. Es ist
    > nachgewiesen, dass das Spiel darauf rund läuft. Das Spiel selbst
    > wohlgemerkt. Aber diese bescheuerte Malware, die man heutzutage drauf
    > klatscht, braucht Prozessorerweiterungen, welche die alten AMDs nicht
    > haben.
    >
    > Soll heissen: Wenn das Spiel gecrackt, und Denuvo dann folglich obsolet
    > ist, läuft das Spiel auch auf den AMDs wunderbar.
    >
    > Ich finde es allerdings witzig... Denuvo wird drauf gepackt, damit die
    > Leute das Spiel kaufen. Und dann kaufen die Leute das Spiel nicht, eben
    > weil Denuvo auf ihrer CPU gar nicht läuft.

    Ich dachte immer, Denuvo bekommt einen Bypass und nicht das es entfernt wird. Bei einem Bypass sollte die alte CPU trotzdem nicht laufen.

  6. Re: Hinweis an die Athlon 2 und Phenom 2 user die die Closed Beta gespielt haben!

    Autor: Sharra 24.04.19 - 10:02

    Denuvo wird nicht eingekauft, es ist ein Mietmodell. Du belässt das nicht im Code, wenn du dafür zahlen musst.

  7. Re: Hinweis an die Athlon 2 und Phenom 2 user die die Closed Beta gespielt haben!

    Autor: Khabaal 26.04.19 - 12:34

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es allerdings witzig... Denuvo wird drauf gepackt, damit die
    > Leute das Spiel kaufen. Und dann kaufen die Leute das Spiel nicht, eben
    > weil Denuvo auf ihrer CPU gar nicht läuft.

    Mhm dir ist aber schon irgendwann mal in den Sinn gekommen, dass die Zahl an Menschen die Anno 1800 mit nem Athlon 2 anstreben zu zocken verschwindend gering ist (vielleicht nichtmal dreistellig?) - verglichen mit der Zahl an Menschen die gewollt durch den Denuvo Kopierschutz aktuell davon abgehalten wird das Spiel schwarz zu zocken? Die kompromisslose Vorgehensweise von Ubisoft sichert denen ohne Zweifel gerade richtig saftige Umsätze. ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. Medion AG, Essen
  3. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-67%) 3,30€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49