Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anno 1800 im Test: Super aufgebaut

Wer's etwas günstiger haben möchte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: Tautologiker 15.04.19 - 12:18

    ... und trotzdem "sofort": hier gibt es die Standard-Edition momentan für ca. 47 EUR (statt 60), die Deluxe für ca. 55 EUR (statt 70).

    https://www.wingamestore.com/product/10010/Anno-1800/

    https://www.wingamestore.com/product/10011/Anno-1800-Deluxe-Edition/


    Wird über Kreditkarte in USD abgewickelt (ja, der Store ist seriös) und die Aktivierung im Uplay funktioniert einwandfrei, ich habe das gestern gemacht. Ich hab sogar auch das Vorbesteller-Imperium-Dingsda dazubekommen.

    Das mit der Open Beta war eine clevere Idee um die Leute anzufixen :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.19 12:18 durch Tautologiker.

  2. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: maxi_welle 15.04.19 - 12:51

    Wenn du die 100 Uplay Punkte in den 20% Code investierst bekommst du des zum selben Preis direkt beim Uplay Launcher.

  3. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: randya99 15.04.19 - 13:00

    Gibt es auch auf g2a als RU key + deluxe für 37¤.

  4. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: jake 15.04.19 - 13:37

    ..oder einfach ein paar wochen warten. die preise von ubi-spielen fallen immer recht fix und es gibt auch rasch billige keys.

  5. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: randya99 15.04.19 - 13:45

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..oder einfach ein paar wochen warten. die preise von ubi-spielen fallen
    > immer recht fix und es gibt auch rasch billige keys.


    Ich warte grundsätzlich bis das Spiel fertig ist (alle DLCs). Alles davor ist m.M.n Zeitverschwendung mit einem unfertigen Spiel und Bugs.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.19 13:45 durch randya99.

  6. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: Draco Nobilis 15.04.19 - 15:16

    Einer der letzten Spiele "made in germany" sollte man vieleicht nicht im Keyshop kaufen.
    Aber das ist wie immer jeden selbst überlassen.

    Ich habe die open beta gespielt, ich fand es sehr gut und hat mich stark an Anno 1404 erinnert, mit vielen guten Ideen. DLCs gibt es sicher, aber wenn ich halt entsprechend Spielzeit investiert habe, spricht für mich nichts gegen DLCs

    (Was habe ich nicht schon in Stellaris und Crusader kings 2 an Geld und Zeit mit Freunden rein gesteckt, weil es eben doch sehr gut war/ist)

  7. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: rizzorat 16.04.19 - 08:57

    Draco Nobilis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einer der letzten Spiele "made in germany" sollte man vieleicht nicht im
    > Keyshop kaufen.
    > Aber das ist wie immer jeden selbst überlassen.

    Not going to happen. Der Pc Spieler ist ein treuloser Kunde. Sobald es bei Epic auch nur 1 cent billiger sein würde als bei Steam, würde kener mehr bei Steam kaufen. Loyalität hört beim Geld auf.

  8. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 16.04.19 - 10:08

    rizzorat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Not going to happen. Der Pc Spieler ist ein treuloser Kunde. Sobald es bei
    > Epic auch nur 1 cent billiger sein würde als bei Steam, würde kener mehr
    > bei Steam kaufen. Loyalität hört beim Geld auf.


    Nö. Meine „Loyalität“ liegt bei Steam.
    Liegt einfach daran, dass ich keinen Bock auf auf tausende Lauscher habe.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  9. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: metal1ty 16.04.19 - 11:18

    Ich werde auch bei Steam bleiben. Zum Epic Launcher werde ich niemals wechseln.Eher verzichte ich auf manche Spiele.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.19 11:18 durch metal1ty.

  10. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: D43 16.04.19 - 13:18

    metal1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich werde auch bei Steam bleiben. Zum Epic Launcher werde ich niemals
    > wechseln.###Eher verzichte ich auf manche Spiele.###


    Hätte ihr das mal damals mit Steam gemacht, dann hätten wir dieses Problem heute vielleicht gar nicht.

  11. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: metal1ty 16.04.19 - 13:52

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > metal1ty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich werde auch bei Steam bleiben. Zum Epic Launcher werde ich niemals
    > > wechseln.###Eher verzichte ich auf manche Spiele.###
    >
    > Hätte ihr das mal damals mit Steam gemacht, dann hätten wir dieses Problem
    > heute vielleicht gar nicht.


    Eben. Dann würden wir auch heute noch für nahezu jedes Spiel einen eigenen launcher laden und Kraut und Rüben auf der Platte haben.

  12. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: DeathMD 16.04.19 - 13:56

    Bei mir auch so und Steam bietet einfach nach wie vor für Kunden viel mehr Features. Die müssen eben auch entwickelt, gewartet etc. werden und das kostet eben Geld. Wird Epic auch noch merken wenn sie nur mal ein 10tel der Features von Steam bieten und dann wird die Spendierlaune ganz plötzlich gegen Null gehen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  13. Re: Wer's etwas günstiger haben möchte...

    Autor: Prypjat 16.04.19 - 15:23

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > metal1ty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich werde auch bei Steam bleiben. Zum Epic Launcher werde ich niemals
    > > wechseln.###Eher verzichte ich auf manche Spiele.###
    >
    > Hätte ihr das mal damals mit Steam gemacht, dann hätten wir dieses Problem
    > heute vielleicht gar nicht.

    Welches Problem?
    Der Epic Launcher kommt nicht in Frage, also ist das Problem schon gelöst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  3. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel
  4. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00