Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anno 2070: Entwickler gibt Einblick in…

Ubisoft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ubisoft

    Autor: Anonymer Nutzer 16.09.11 - 16:21

    Es ist ubisoft kann also nichts besonderes sein erstrecht nicht weil Ubisoft nur noch vorhat Casual Spiele zu Producktzieren.

  2. Re: Ubisoft

    Autor: tushjd 16.09.11 - 18:25

    Kommasetzung? Rechtschreibung? Legasthenie..?

  3. Re: Ubisoft

    Autor: blaub4r 16.09.11 - 21:11

    Wozu PISA-Studien ? Einfach ins Golem Forum schauen :)

  4. Re: Ubisoft

    Autor: Anonymer Nutzer 16.09.11 - 22:44

    Gibs für diese Fehler nicht auch andere erklärungen ausser Mangelde Itelligenz oder Hochnasen Erklräungen ?
    Aber naja ist schon eine Frechheit wenn man mit einer Behinderung in ein öffendliches Forum schreibt :P
    Aber Behidnerungen sind in der deuschen Gesellschaft schlecht angesehn und werden Ignoriert :D

  5. Re: Ubisoft

    Autor: ed_auf_crack 17.09.11 - 12:41

    Shackal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibs für diese Fehler nicht auch andere erklärungen ausser Mangelde
    > Itelligenz oder Hochnasen Erklräungen ?
    > Aber naja ist schon eine Frechheit wenn man mit einer Behinderung in ein
    > öffendliches Forum schreibt :P
    > Aber Behidnerungen sind in der deuschen Gesellschaft schlecht angesehn und
    > werden Ignoriert :D

    Da ich mal mit schwerstbhinderten gearbeitet habe, muss ich dir recht geben.
    Die einen schauen weg die anderen entsetzt hin und ein paar regen sich auf. Behinderte gabs früher ja auch nicht. Die kamen ja auch alle in die Kammer. Darum darf man heute bei denen Sparen. Egal was Israel macht immer hinter den Juden stehen, aber den Behinderten im Land immer mehr kürzen. Keine Lobby keine Rechte. Selbst Tiere haben stärkere Lobby. schon traurig.
    Dafür bekommen die eigene Schulen, um sie zu schützen. Nein um die zu verstecken. und Tagesstätten werden immer mehr die Gelder gestrichen, dass die immer weniger mit denen Unternehmen können und am Ende sind die Behinderten wieder versteckt. Bei den Wohnheimen sieht auch nicht besser aus.
    Ich weiß es passt nicht so ganz hier hin aber denkt mal darüber nach.

    Staatlich geprüfter Crackkocher und Nadelputzer

  6. Re: Ubisoft

    Autor: blaub4r 19.09.11 - 02:08

    Nicht gegen Behinderungen. Aber es gibt in jedem Browser eine kleine Rechtschreibprüfung. Warum benutz man dann sowas nicht ? Somit sind schon mal 99% der Fehler weg ....

  7. Re: Ubisoft

    Autor: TheVirus 19.09.11 - 13:37

    Gut. Dann fang doch gleich mal selbst damit an @blaub4r. (bei dir waren ja auch 2 Fehler drin) :)

    Und zum Ersten Beitrag: Hat da jemand was gegen Ubisoft? Oder schlechte Erfahrungen gemacht? Man kann nicht von einem, vielleicht schlecht empfundenen Spiel, auf alle zukünftigen Spiele von Ubisoft verallgemeinern!

    Gruß M.

  8. Re: Ubisoft

    Autor: Endwickler 19.09.11 - 14:56

    Man kann von einem produkt nicht auf anderes schließen, aber:

    Wenn man Ubisoft bezahlt, dann unterstützt man ihr Vorhaben, auch Singleplayerspiele mit einer permanenten Onlineanbindung auszustatten.
    Vielleicht gibt es Leute, die das mögen.
    Ich gehöre nicht dazu und ich stehe immer noch auf dem Punkt, dass die Spieler die eigentlichen Geldgeber der Publisher sind und somit nicht dulden müssen, schlechter dazustehen als Crackpieler.

    Merke: Die Spieler sind die, die die Spiele bezahlen. Nicht der Publisher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Zech Management GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00