Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anno 2070: Entwickler gibt Einblick in…

Wer braucht das?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer braucht das?

    Autor: vheinitz@googlemail.com 16.09.11 - 12:37

    Man kann (1) Dinge richtig machen und man kann (2) richtige Dinge machen.
    Egal, wie viel Mühe die Entwickler von solchen Spielen sich machen, sie werden beides nicht schaffen.

    Schade um die Ressourcenverschwendung :-(

  2. Re: Wer braucht das?

    Autor: Jolla 16.09.11 - 12:52

    Wie so manches Posting...

  3. Re: Wer braucht das?

    Autor: DerKleineHorst 16.09.11 - 12:55

    Eigentlich ist das Posting sogar schlimmer, denn in dem wird über etwas gejammert,
    was noch gar nicht vollendet ist und von dem Schreibling auch gar nicht getestet wurde.

  4. Re: Wer braucht das?

    Autor: vheinitz@googlemail.com 16.09.11 - 13:16

    > Wie so manches Posting...
    Dann noch eins dazu - Computersucht-Selbsttest:
    http://www.psychotherapiepraxis.at/surveys/test_internet-sucht.phtml

    Eine Frage an die Szene-Kenner:
    Gibt es Computerspiele, bei dene es darum geht, eine Gewerkschaft aufzubauen, Welthunger abschaffen, ein Land zu entmilitarisieren, Kriegsverbrecher in einem Gerichtsprozess zu verurteilen, die Ressourcen und Eigentum zwischen allen Menschen der Welt gerecht zu verteilen?
    Ich bin z.Z. auf Entzugskur und habe seit 12 Jahren nicht mehr gespielt. Dennoch denke ich, damals waren die Spiele nur insofern schädlich, dass sie die Zeit raubten und verblödeten. Heutzutage zombieren sie dazu die Spieler mit politischer, meist Neo-Liberaler und militanter Weltanschaung.

    Also, viel Spass beim Zeitvertrödeln!

  5. Re: Wer braucht das?

    Autor: Arkon 16.09.11 - 13:20

    Wahrscheinlich ist er jemand, der das Genre allgemein nicht mag.

    Ich bin großer Fan der Anno Serie und seit Beginn dabei. Anno 2070 wird einige neue Spielelemente mit sich bringen die das Balancing stark beeinflussen. Ich denke da nur an die verschiedenen "Völker".

    Bei den bisherigen Anno-Teilen kämpfte man gegen Gegner, mit den gleichen Einheiten, die einem selbst zur Verfügung stehen. Das ist hier nicht mehr gegeben und für die Entwickler totales Neuland. Ich hoffe, dass Konzept geht auf und mir steht ab November neben AC: Revelations ein weiteres Game zur Seite um die dunkle Jahreszeit unfrustriert zu überstehen ;)

  6. Re: Wer braucht das?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.09.11 - 13:24

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin z.Z. auf Entzugskur und habe seit 12 Jahren nicht mehr gespielt.


    Also dann hast Du wirklich was verpasst!
    Du solltest unbedingt wieder anfangen mit zocken, Du hast viel nachzuholen.
    Ich empfehle für den Anfang z.B. WOW...
    ;)

  7. Re: Wer braucht das?

    Autor: vheinitz@googlemail.com 16.09.11 - 13:27

    Arkon schrieb:
    > ... ein weiteres Game
    > zur Seite um die dunkle Jahreszeit unfrustriert zu überstehen ;)

    Es gibt auch Bücher, die machen nicht blöd

  8. Re: Wer braucht das?

    Autor: Pierre Dole 16.09.11 - 13:31

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann (1) Dinge richtig machen und man kann (2) richtige Dinge machen.
    > Egal, wie viel Mühe die Entwickler von solchen Spielen sich machen, sie
    > werden beides nicht schaffen.
    >
    > Schade um die Ressourcenverschwendung :-(

    "Richtig"? Dieses Wort ist dermaßen relativ, dass es schon fast an Dummheit grenzt es zu benutzen. Was du meintest ist, dass das Spiel/Genre deinen Erwartungen bzw. Geschmack nicht entspricht. In Anbetracht dessen ist dein Post sinnlos, da du nicht zu der Zielgruppe der Entwickler gehörst.

  9. Re: Wer braucht das?

    Autor: zZz 16.09.11 - 13:33

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dennoch denke ich, damals waren die Spiele nur insofern schädlich, dass sie
    > die Zeit raubten und verblödeten.

    Q.E.D.

  10. Re: Wer braucht das?

    Autor: Katharsis 16.09.11 - 13:35

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    [...]
    > Also, viel Spass beim Zeitvertrödeln!

    So wie hier im Forum?

  11. Re: Wer braucht das?

    Autor: Jolla 16.09.11 - 13:41

    Da gibts bestimmt auch politische, neo-liberale mit militanter Weltanschaung. Besser von der Aussenwelt isolieren - und eine Alu-Schüssel kaufen!

  12. Re: Wer braucht das?

    Autor: Arkon 16.09.11 - 13:41

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arkon schrieb:
    > > ... ein weiteres Game
    > > zur Seite um die dunkle Jahreszeit unfrustriert zu überstehen ;)
    >
    > Es gibt auch Bücher, die machen nicht blöd

    Oder er ist jemand, der allgemein keine Videospiele spielt.

    Und die Aussage, dass Bücher nicht blöd machen lass ich mal so stehen. Wie bei jedem anderen Medium gibt es auch hier Exemplare, die das klassische, häufig bei Filmen und Videospielen angeprangerte, Bild der Superhelden-Nation USA u.ä. Themen verbreiten wollen.

  13. Re: Wer braucht das?

    Autor: Wander 16.09.11 - 13:42

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wie so manches Posting...
    > Dann noch eins dazu - Computersucht-Selbsttest:
    > www.psychotherapiepraxis.at
    >
    > Eine Frage an die Szene-Kenner:
    > Gibt es Computerspiele, bei dene es darum geht, eine Gewerkschaft
    > aufzubauen, Welthunger abschaffen, ein Land zu entmilitarisieren,
    > Kriegsverbrecher in einem Gerichtsprozess zu verurteilen, die Ressourcen
    > und Eigentum zwischen allen Menschen der Welt gerecht zu verteilen?
    > Ich bin z.Z. auf Entzugskur und habe seit 12 Jahren nicht mehr gespielt.
    > Dennoch denke ich, damals waren die Spiele nur insofern schädlich, dass sie
    > die Zeit raubten und verblödeten. Heutzutage zombieren sie dazu die Spieler
    > mit politischer, meist Neo-Liberaler und militanter Weltanschaung.
    >
    > Also, viel Spass beim Zeitvertrödeln!

    Genau wie bei anderer Kunst (Filme, Bücher, Musik) gibt es solche und solche Spiele. Dass der Mainstream dabei keinen besonders hohen Anspruch hat, war denke ich schon immer so. Aber auch sonst würde ich Kunst nie als Zeitvertrödelung bezeichnen. Viele Filme/Bücher/Spiele haben mich in meiner Art und Lebensweise geprägt und mit dazu beigetragen, dass ich heute der bin, der ich bin. Aber genau wie bei Filmen oder Büchern muss man bei Spielen die Perlen erst einmal finden. Geben tut es sie aber auf jeden Fall.

  14. Re: Wer braucht das?

    Autor: CruZer 16.09.11 - 14:03

    Pierre Dole schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vheinitz@googlemail.com schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man kann (1) Dinge richtig machen und man kann (2) richtige Dinge
    > machen.
    > > Egal, wie viel Mühe die Entwickler von solchen Spielen sich machen, sie
    > > werden beides nicht schaffen.
    > >
    > > Schade um die Ressourcenverschwendung :-(
    >
    > "Richtig"? Dieses Wort ist dermaßen relativ, dass es schon fast an Dummheit
    > grenzt es zu benutzen. Was du meintest ist, dass das Spiel/Genre deinen
    > Erwartungen bzw. Geschmack nicht entspricht. In Anbetracht dessen ist dein
    > Post sinnlos, da du nicht zu der Zielgruppe der Entwickler gehörst.

    Danke dafür :)

    "Ziel war es ein gerät zu bauen auf dem eben KEIN WhatsApp läuft...also sowas wie'n toaster."
    (Prinzeumel, golem.de, 30.12.18 - 21:15)

  15. Re: Wer braucht das?

    Autor: Pierre Dole 16.09.11 - 14:04

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch Bücher, die machen nicht blöd

    Schon mal von Büchern gehört wie Mein Kampf oder der Bibel? Flächendeckende Volksverdümmung mit integrierter Gehirnwäsche.
    Ich kann mich den anderen Postern nur anschließen. Es gibt solche und solche. Man kann die verschiedenen Produkte ausprobieren und sich eine Meinung bilden, um die interessanten Dinge zu finden. Oder man kann sich das Leben einfach machen und alles verallgemeinern.

  16. Re: Wer braucht das?

    Autor: adba 16.09.11 - 14:13

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wie so manches Posting...
    > Dann noch eins dazu - Computersucht-Selbsttest:
    > www.psychotherapiepraxis.at
    >

    Danke!

    Mein Ergebnis:

    83 Punkte (von 273):

    Sie sind ein intensiver Nutzer des Internet und Ihres Computers. Vermutlich sind Sie auch schon das eine oder andere mal als "Computer-Freak" bezeichnet worden? Natürlich können wir Sie gut verstehen, denn PC und Internet bieten äußerst vieles, dem man nur allzugerne mehr Zeit widmen würde.

    ;-)

  17. Re: Wer braucht das?

    Autor: wuschti 16.09.11 - 14:50

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arkon schrieb:
    > > ... ein weiteres Game
    > > zur Seite um die dunkle Jahreszeit unfrustriert zu überstehen ;)
    >
    > Es gibt auch Bücher, die machen nicht blöd


    Stimmt, besonders die vom KOPP-Verlag!

  18. Re: Wer braucht das?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.09.11 - 16:25

    Ich habe Mitleid mit dir,denn edwas spielen ist für die Psyche sehr von vorteil und wie bei allen Dingen man sollte es nicht übertreiben.

  19. Re: Wer braucht das?

    Autor: tingelchen 16.09.11 - 17:13

    Schick ihm deine Antwort doch an die Google Adresse :) Wenn es nicht seine ist, dann weiss der eigentliche Besitzer immerhin das ein Fremder seinen Mail Adresse verwendet.

  20. Re: Wer braucht das?

    Autor: Zeitvertreib 16.09.11 - 20:12

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wie so manches Posting...
    > Dann noch eins dazu - Computersucht-Selbsttest:
    > www.psychotherapiepraxis.at

    lol ich hab den Test gerade mal durchgeschaut. Der ist 11 Jahre alt und somit völlig veraltet. Doch ehrlich gesagt ist er selbst wenn er aktuell wäre mehr als schlecht gemacht. Wie soll man denn Ja/Nein-Fragen mit 6 verschiedenen Stufen bewerten? Und wer kommt bitte schön auf sowas?

    Im Internet nehme ich des öfteren fremde Identitäten (z.B. andere Namen) oder ein anderes Geschlecht an. 0...6 Punkte

    Natürlich bin ich immer anonym unterwegs im Internet. Wie es sich eben gehört. Aber wenn ich das bei der Frage so vote werten die das garantiert als wäre ich ne heimliche Transe oder Einer der was zu verbergen hat. Und es finden sich noch mehr völlig unsinnige Fragen.

    Ach und nen Bezug zu MUDs gibs auch :) kennt die noch jemand?

    Also sorry mir ist schleierhaft wie man so einen SCHLECHTEN Test anderen Leute in nem Forum anbieten kann.

    es verbleibt grußlos

    Jemand



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.11 20:13 durch Zeitvertreib.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Essen
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Nürnberg (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 157,90€ + Versand
  3. 80,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Retro-Optik: Elektromotorrad Regent No.1 soll 9.500 Euro kosten
      Retro-Optik
      Elektromotorrad Regent No.1 soll 9.500 Euro kosten

      Der schwedische Motorradhersteller Regent Motorcycles will sein kürzlich vorgestelltes Regent No.1 für rund 9.500 Euro ab Mai 2020 verkaufen. Das Elektromotorrad erinnert an Modelle aus den 50er Jahren, ist jedoch mit moderner Technik ausgerüstet.

    2. Harald Krüger: BMW will Elektroautopläne beschleunigen
      Harald Krüger
      BMW will Elektroautopläne beschleunigen

      BMW will im Jahr 2023 25 elektrifizierte Modelle im Programm haben. Zuvor ist dies für 2025 geplant gewesen, doch Konzernchef Harald Krüger will angeblich schneller Elektroautos einführen.

    3. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.


    1. 08:03

    2. 07:56

    3. 23:55

    4. 23:24

    5. 18:53

    6. 18:15

    7. 17:35

    8. 17:18