1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anno 2205 angespielt: Brückenbau…
  6. Thema

UPlay?! Nein danke.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: UPlay?! Nein danke.

    Autor: Anonymer Nutzer 24.06.15 - 04:20

    Aslo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ging es damals so ähnlich.
    > Habe das Spiel aber nicht zurückgegeben, weil ich es schon gern zocken
    > wollte, sondern einfach gecrackt. In dem Fall habe ich bei sowas kein
    > schlechtes Gewissen, da ich die Software rechtmäßig erworben hatte und
    > meiner Ansicht nach damit tun kann, was ich möchte.

    JA aber du brauchst immer Internet um es dann eben installieren zu lassen über uPlay damit das Tool auch gleich die Registry Einträge schreibt usw. zumindest je nach Spiel :) Ich brauche keine Cracks bei gog.com sondern hab einfach eine EXE die ohne DRM kommt und Offline immer endlos nutzbar ist und bleibt :)

  2. Re: UPlay?! Nein danke.

    Autor: mtness 24.06.15 - 09:02

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mtness schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann auch nur jedem abraten , sich so eine Sicherheitslücke wie
    > UPlay
    > > vorsätzlich zu installieren.
    >
    > OK und jetzt her mit den Quellen die belegen das Uplay eine größere
    > "Gefahr" als Steam darstellt?

    kurzer scan nach "uplay sicherheit":
    Ubisoft: Uplay-Website gehackt - Nutzerdaten mit ...
    www.pc-magazin.de › News › Sicherheit
    03.07.2013

    UPlay: Sicherheitsleck, UbiSoft empfiehlt Passwortänderung ...
    www.computerbase.de › Forum › Games › Steam, Origin, Battle.net & Co.
    02.07.2013

    Pc: Ubisoft: Uplay wurde gehackt – bitte ändert sofort euer ...
    de.ign.com/pc/.../ubisoft-uplay-wurde-gehackt-bitte-andert-sofort-eu
    02.07.2013

    Ubisoft DRM-Software Uplay potentielles Sicherheitsrisiko ...
    www.gamezone.de › Uplay › News
    30.07.2012

    Schwere Sicherheitslücke bei Uplay-Client (Update ...
    winfuture.de › Spiele › PC-Spiele
    30.07.2012


    > Mich kotzt es auch an das ich X-Clients brauche, ich mag Ubischrott nicht
    > und ziehe Steam vor, aber dieses haltlose Bashing ohne jeden Beleg ist
    > lächerlich.

    Haltlos? Wie auch immer.
    Mich haben die als Kunden verloren.

  3. Re: UPlay?! Nein danke.

    Autor: TheUnichi 24.06.15 - 15:37

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich tu das nicht nur für die Boni, sondern auch für die Tatsache, dass
    > ich
    > > die 3 Anno-CDs, die ich in der Königsedition habe, nie wieder einlegen
    > > muss.
    > > Ein Doppelklick, egal wo, egal wann, egal wie und ich kann mein Spiel
    > > spielen.
    > >
    > > Aber bleib du brav unter deiner Aludecke mit deinem Aluhut.
    >
    > Ich brauch auch keine CD's und kann trotzdem OFFLINE installieren und
    > nutzen und zwar jederzeit ohne irgendwelche nötigen "Aktivierungsserver"...

    Das ist jetzt eine allgemeine Diskussion, ob Online- oder Offline-Installer sinnvoller sind.

    Können wir jetzt wieder ellenlange Pro- und Contra-Listen aufsetzen, ihr könnt aber auch einfach akzeptieren, dass es Leute gibt, die es einen Kack interessiert, ob Ubisoft weiß, was ich für eine Graka und für ein Mainboard besitze, solange ich daraus den Mehrwert ziehe, dass ich zu meiner Familie fahren kann, dort ohne Zugriff auf meine Home-NAS o.ä. an einen Rechner gehen kann, Uplay installieren kann und mit einem Doppelklick mein Anno laden und spielen kann.

    Macht ihr doch weiter große Dateiwirtschaft, ist doch alles schick.
    Aber andere als Dumm hinzustellen, weil sie offensichtlich vorteilhafte Dienste im Sinne der Bequemlichkeit nutzen, ist einfach nur eine bodenlose Frechheit.

  4. Re: UPlay?! Nein danke.

    Autor: TheUnichi 24.06.15 - 15:46

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Achso, meinst du, die anderen Anno 2207-Spieler werden nach dir schreien
    > > oder wie? :)
    >
    > Du glaubst gar nicht wie egal mir "die anderen Anno 2207-Spieler" sind -.-

    Also revidierst du damit deine vorige Aussage und wir kommen wieder zu dem Punkt, dass es kein Schwein interessiert, ob du an Anno teilnimmst oder nicht.

    Haste dich fein im Kreis gedreht.

    > > DRM, DRM, DRM, DRM, OOOOOH, das böse DRM!!
    > > Da wollen doch Publisher tatsächlich verhindern, dass man ihre Spiele
    > > mutwillig kopiert und verbreitet, eine FRECHHEIT ist das sage ich euch.
    >
    > Du könntest in diesen Firmen arbeiten. Das trollen auf "alle Käufer sind
    > potentielle Verbrecher" hast du ja schon mal gut drauf :)

    Das "trollen" geschieht, wenn man Probleme mit DRM hat.
    Ich hatte nie Probleme damit.

    Ich geb nen Key bei Uplay ein, ein Spiel erscheint, ich doppelklicke, ich kann spielen.
    Immer und überall.

    Wo hat mich DRM jetzt hier in meiner Freiheit verletzt? Erklär mir das mal bitte.

    > > Und schreibst du mal selbst ein Spiel, schreist du nach DRM, wetten?
    >
    > Schwachsinn... Ich würde niemals Kunden gängeln! -.- Betroffen sind NUR die
    > Kunden und diese haben auch noch dafür bezahlt! Der Kunde ist KÖNIG, nicht
    > Fußabtreter! -.-

    Und da alle Menschen ja sowieso generell gutherzig sind, werden sie das Spiel auch alle brav im Laden kaufen, wenn kein DRM mehr drin ist, richtig?

    Oder machst du dann alles Open-Source? Ist ja genau so hip!

    Regst du dich bei C&A auch darüber auf, dass die Klamotten elektronisch geschützt sind?
    Ist ja für den Kunden unmöglich, der muss jedes mal warten, bis die die Scheiße da abgemacht haben!
    Und das alles wofür? Damit die ehrlich, wahren, treuen Kunden nicht mal schnell rein können und sich eine Hose mitnehmen können.
    Eine Frechheit sag ich dir!

    Worüber reden wir hier?!

    > > Ich habe Freiheit. Wo ist meine Freiheit denn eingeschränkt? Erklär mir
    > das
    > > mal bitte detailliert.
    >
    > Kein Bedarf... Pure Zeitverschwendung -.-

    Eher keine Argumente, so wie ich das sehe.

    Komisch, immer dieselbe Diskussion aber trotzdem keine Argumente, nirgendwo.

    Ich persönlich sehe nur angepisste Menschen, die sich darüber aufregen, dass es immer schwieriger wird, sich "kostenlose Demos" für ihre Spiele zu saugen.

    > > Hab mich definitiv über die Boni gefreut, müsste jetzt lügen, um dir da
    > > Recht zu geben, sorry.
    >
    > Fein...

    ?

    > > Und....da schließt du von dir auf die Allgemeinheit? Oder wie sieht das
    > > aus?
    > > Du bist einer von 7 Mrd.
    > >
    > > War nicht umsonst eine rhetorische Frage :P
    >
    > Du tust das ja scheinbar schon, wenn du meinst es interessiere niemanden...

    Im Vergleich zu den Leuten, die sich einfach das verdammte Spiel kaufen, sich Uplay installieren und anschließend wochen- bis monatelang ein geniales Spiel mit genialem Umfang genießen können, während du da sitzt und dich mit deinem Aluhut auf dem Kopf über banale Pisse aufregst, bist du hier einfach _niemand_.

    Meinst du ernsthaft, dein "Protest" (*lach*) wird bei Ubisoft dazu führen, dass sie Uplay einstampfen?

    Mal anders:
    Lässt du Steam genau so links liegen?

  5. Re: UPlay?! Nein danke.

    Autor: TheUnichi 24.06.15 - 15:47

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MrReset schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du bist echt mein Held. Da wird dir eine unnütze Software untergejubelt,
    > > die dich ausspäht, die dein Spielverhalten aufzeichnet, aber du bekommst
    > ja
    > > Boni ... *Banane geb* Haste fein gemacht!
    >
    > löööööl genau das dachte ich auch in so etwa aber ich fand nicht die
    > richtigen Worte xD

    Mit "löööööl" untermalst du exakt deine Kompetenz zu diesem Thema.

  6. Re: UPlay?! Nein danke.

    Autor: ap (Golem.de) 24.06.15 - 15:57

    Bevor es hier endgültig ins Beleidigende abrutscht, wird der Thread geschlossen.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
  3. Spezialistin Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  4. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...
  2. ab 59,99€
  3. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

30 Jahre Fate of Atlantis: Indiana Jones in seinem besten Abenteuer
30 Jahre Fate of Atlantis
Indiana Jones in seinem besten Abenteuer

Mehrere Handlungspfade und Prügeleien: Golem.de hat das vor 30 Jahren veröffentlichte Indiana Jones and the Fate of Atlantis neu ausprobiert.
Von Andreas Altenheimer

  1. Indiana Jones wird 40 Jahre alt Als Harrison Ford zum ersten Mal die Peitsche schwang

DERA-Studie: Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus
DERA-Studie
Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus

Laut einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur droht ein weltweiter Lithiummangel bis 2030. Doch einige wichtige Faktoren werden ausgeklammert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Akkutechnik Wie Akkus 100 Jahre halten und was uns das bringt
  2. Farasis Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt
  3. Northvolt Millionenförderung für Batteriezellfabrik in Heide