Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anno 2205: Erweiterungen mit Tundra und…

Einfach die Königsedition kaufen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach die Königsedition kaufen...

    Autor: warum_ich 16.10.15 - 10:22

    und man spart sich den Ärger durch Day-0-Bugs und Season-Passes, die evtl. doch nicht alles beinhalten.

    Man muss sich halt nur ca. 1,5 Jahre in Geduld üben.

  2. Re: Einfach die Königsedition kaufen...

    Autor: Sharra 16.10.15 - 12:20

    Ja, und dann steht man, wie aktuell bei 2070, mit einer voll ausgestatteten Version da, aber die Server sind unerklärlicherweise weg. Es gibt keine Karrierepunkte mehr, kein Weltgeschehen, und die Forenmods und Communitybetreuer bekommen von oben auch nicht gesagt was los ist. Vermutlich hat man bei Ubi beschlossen, dass die Kuh gemolken ist. Aber die Klappe kriegt man natürlich nicht auf.

  3. Re: Einfach die Königsedition kaufen...

    Autor: Flyns 16.10.15 - 13:28

    Ist das jetzt ein düsteres Zukunftsszenario oder ist das ernst gemeint?

    Zumindest vor ein paar Tagen liefen die 2070-Server bei mir noch...

  4. Re: Einfach die Königsedition kaufen...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.10.15 - 16:04

    Psst... wir wissen doch ALLE, dass die Server schon abgeschaltet sind... <augenzwinker>

  5. Re: Einfach die Königsedition kaufen...

    Autor: Flyns 16.10.15 - 17:04

    OH MEIN GOTT - da habe ich ja glatt vergessen, dass heute Freitag ist ;-)
    Zeit für Feierabend...

  6. Re: Einfach die Königsedition kaufen...

    Autor: Sharra 16.10.15 - 22:26

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das jetzt ein düsteres Zukunftsszenario oder ist das ernst gemeint?
    >
    > Zumindest vor ein paar Tagen liefen die 2070-Server bei mir noch...

    Die Server an sich laufen auch noch. Selbst Anno wird noch (auf den Ubilauncher) gepatcht. Aber versuch mal Karrierepunkte (z.B. über Tagesgeschehen) zu erreichen. Oder wann war das letzte World-Event? Das Forum ist voll von Beschwerden, und die Mods etc entschuldigen sich, dass sie von Ubi auch keine Info kriegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. über Hays AG, Berlin
  4. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Autonomes Fahren: Singapur kündigt fahrerlose Busse an
    Autonomes Fahren
    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

    Die Straßen in Singapur sind oft verstopft. Autonome Nahverkehrsmittel sollen helfen, das Verkehrsproblem zu verringern. Ab 2022 sollen im ÖPNV des Stadtstaats fahrerlose Busse unterwegs sein.

  2. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.

  3. Monster Hunter World angespielt: Die Nahrungskettensimulation
    Monster Hunter World angespielt
    Die Nahrungskettensimulation

    Großes Monster frisst kleines Monster - meistens: In Monster Hunter World dürfen wir von der Spurensuche bis zum Endkampf die Jagd auf Fantasybestien nacherleben. Golem.de hat das teils faszinierend glaubwürdige Actionspektakel ausprobiert.


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00